Selbstvertrauen | Wenn man Stark sein will, es aber nicht kann.

    • Anzeige
      Du hast gesagt, du würdest in erster Linie Facebook checken etc - vielleicht ist sie aber ein anderer Typ Mensch, das nur mal so am Rande.

      derFLORIAN schrieb:

      Ich habe ja auch komischerweise nur Angst vor Frauen, die wie gesagt Witzig sind, Schlagfertig, Attraktiv (wobei das aussehen im Auge des Betrachters liegt) Aber wenn ich mir das Mädchen angucke, dann finde ich, ist das, dass einsame Mädchen das am Ballabend alleine steht, weil die Kerle zu feige sind, sie zu fragen, ob sie Tanzen möchte. Vielleicht habe ich auch deshalb Angst vor solchen frauen, weil ich weiß, dass sie mir in nichts nachstehen?
      Das klingt im ersten Moment, als ob du schreiend davon laufen würdest, sobald dir eine Frau über den Weg läuft, die eben die von dir hier erwähnten Eigenschaften mitbringt. Ich weiß, so war es nicht gemeint, finde es trotzdem bezeichnend, dass du das Wort 'Angst' gewählt hast, weil das in meinen Augen einiges dazu sagt. Vielleicht bin ich da komisch, aber mich muss niemand (auf Krampf) beeindrucken oder sonst was, ich möchte mich einfach nur wohlfühlen in der Gegenwart des Anderen, mit ihm auf Augenhöhe respektvoll reden und scherzen dürfen, einfach eine schöne Zeit verbringen, da geht es für mich nicht darum, ob ich meinem Gegenüber in irgendwas nachstehe oder nicht.

      derFLORIAN schrieb:

      Der Erste Eindruck ist das, was man immer denkt, wenn man eine Person sieht und ob man sie Sympatisch findet. Das man da von Anfang an nicht direkt komplett behindert ist und man lieber versucht, nett zu sein, ihr zuzuhören ist ja wohl klar.
      Da stimme ich dir zu - ja, es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Und ich habe ja auch nie gesagt, dass du nicht nett zu den Frauen sein sollst, nicht umsonst schrieb ich zusätzlich, dass man meistens recht schnell mitkriegt, wie der Andere so tickt, damit man sich ein wenig darauf einstellen kann.

      derFLORIAN schrieb:

      Ich kann nicht mit humor punkten, weil den haben sie ja selber. Sie wissen, dass sie gut ausschauen und müssen sich verstecken? sagen ihre Meinung, wollen also nicht, wie manch andere Dominiert werden? Damit meine ich jetzt nicht, sie wie das letzte stück dreck zu behandeln, sondern viel mehr, dass ich mich als Mann irgendwo überflüssig sehe, weil sie halt alleine gut zurecht kommt. Keine ahnung.
      Natürlich kannst du mit deinem Humor punkten - wenn man auf einer Wellenlänge ist, gibt es eigentlich fast nichts Besseres als jemanden, mit dem man den Humor teilen kann, denn nicht jeder versteht jede Art von Humor, aber das ist meistens ein langsames Rantasten, eben weil man sich ja erst einmal kennen lernen muss. Mit jemandem lachen zu können ist in meinen Augen sehr wichtig.

      Das Problem ist außerdem, dass nicht jede Frau gleich tickt - manche finden es schön, wenn der Mann sie auf Händen trägt und ihr Komplimente macht, andere haben sich in die Rolle eingefunden, die die Gesellschaft seit Ewigkeiten versucht einem aufzuzwingen (ergo klassisches Bild à la Mann = stark, Frau = schwach), aber auch das sind Dinge, die man erst nach und nach rausfindet, immerhin weißt du ja auch nicht, welche Art von Männern ihr schon so begegnet sind in ihrem Leben. Du weißt nicht, welche Erfahrungen sie gesammelt hat, ob sie vielleicht ähnliche Ängste durchlebt wie du. Aber du darfst niemals glauben, du seist überflüssig, dieser Gedanke allein macht dich um einiges unattraktiver - viele Frauen merken es, wenn ein Mann sowas denkt (umgekehrt übrigens auch), denn diese Gedanken bestimmen sein Handeln/die Art wie er einen anschaut, egal, wie gut er auch versucht das zu kaschieren. Das heißt jetzt nicht, dass du denken sollst, du wärst der geilste Hengst der Welt und könntest jede haben, wenn du nur schnipst, aber es wäre vielleicht mal einen Versuch wert, dass du versuchst dir klarzumachen, dass du durchaus eine Bereicherung für ihr Leben sein kannst und es möglicherweise sogar besser machen könntest als die Typen, die sie vor dir kennen gelernt hat.

      derFLORIAN schrieb:

      Natürlich möchte ich ein Date perfekt machen. Ich möchte ja, dass die Frau ihren Spaß hat und nicht das Gefühl bekommt, es mit einem Langweiler zutun zu haben. Das wir alle unsere Leichen im keller haben, weiß sie selbst bestimmt auch. Das man auch mal Tage hat, wo man nur auf der Couch liegt. Aber das erste Date mit einer Frau entscheidet zu 100% ob man sich weiter trifft oder nicht. Und diese Entscheidung liegt nicht bei dem Mann, sondern bei der Frau. Ich möchte mit einem Perfekten Date erreichen, dass ich die Kontrolle über den weiteren Verlauf in Ihre Hand abgebe, sie durch den tollen Abend aber sowieso meldet. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich versuche sie zu Manipulieren, andererseits, versucht halt jeder Mann die Frau zu manipulieren.
      Das kann ich verstehen und finde es irgendwo auch .. löblich von dir, dass du der Frau ein gutes Gefühl geben möchtest, nur ist genau dieser Versuch, alles perfekt zu gestalten, dein Problem - dieser blockiert dich (möglicherweise mehr, als du glaubst) und hemmt bei dir einfach jegliche Lockerheit, so wirst du eher zum stocksteifen Klotz, der sich nicht einmal mehr traut zu blinzeln (ein wenig überspitzt dargestellt, aber du wirst wissen, worauf ich hinaus will). Trotzdem hängst du mir ein wenig zu sehr in den leicht veralteten 'Sitten', denn auch hier kann ich Game8 zustimmen - es liegt an euch beiden, nicht ausschließlich an ihr, was daraus wird, immerhin habt ihr beide das Treffen gewollt und Zeit miteinander verbracht. Meine Aussage hinsichtlich der Kommunikation, wie du dich gefühlt hast, als sie den Fernseher eingeschaltet hat o.ä. bleibt übrigens bestehen, denn deine Gedanken/Gefühle sind genauso viel wert wie ihre.

      Vielleicht hat sie auch gedacht, du ergreifst die Initiative, möglicherweise wollte sie was anderes als du in dem Moment - was auch immer der Grund war in der Situation, es ist etwas, das dich beschäftigt und sie eventuell auch, denn ideal ist das nun nicht verlaufen und dürfte auf beiden Seiten für Enttäuschung/Unmut o.ä. gesorgt haben. Was wäre zum Beispiel, wenn sie von dir erwartet hätte, dass du bspw. ein Kompliment machst oder mehr ihre Nähe suchst, du das aber aus Angst nicht getan hast (was nicht als Vorwurf, sondern eher als Option zu verstehen ist und völlig verständlich wäre) und sie sich so unattraktiv oder sowas gefühlt hätte, hast du das auch in Erwägung gezogen?

      derFLORIAN schrieb:

      Wenn ein Date richtig beschissen gelaufen ist, ist es in der Regel der Mann, der sich meldet und entschuldigt dies das. Wenn das Date aber richtig gut läuft, dann meldet sich eigentlich in der Regel die Frau, bedankt sich für den netten Abend und darauf kann man dann weiter aufbauen und sie nach einem zweiten Date fragen. Also Versuche ich praktisch (unterbewusst) den Abend dahingehend zu Manipulieren, dass ich weiß, dass sie sich eh meldet. Damit ich weiter darauf aufbauen kann.
      Auch hier bist du für meinen Geschmack zu sehr in den 'Rollenbildern' vertieft - man kann es so pauschal einfach nicht mehr sagen. Ja, es mag sein, dass es auch heute bei vielen Menschen noch so ist, aber ich für meinen Teil kann das so nicht bestätigen, was aber selbstredend auch wieder daran liegen kann, dass ich da anders ticke und seltsam bin. ;)

      derFLORIAN schrieb:

      Vielleicht war ich, weil ich unter Freunden war wirklich offener als ich es bei diesem Treffen war. Aber kann man es mir übel nehmen, dass ich Nervös war? Ich weiß ja nicht, wie es bei euch so ist, aber ich bin generell vor jedem Date nervös weil ich mir den Kopf zerbreche.
      Nein, das kann dir niemand übel nehmen, sie wird sicherlich auch nervös gewesen sein, das ist vollkommen normal und menschlich. Trotzdem könnte es auch sein, dass sie von diesem Unterschied enttäuscht war - dort hat sie dich als lockeren, witzigen jungen Mann gesehen und mit ihr allein war davon nichts mehr übrig. Sie könnte auch denken, dass sie irgendwas falsch gemacht hat, weil du so in dich gekehrt warst - ist ja beinahe so, als hätte sie zwei verschiedene Menschen erlebt und das muss auch sie erst einmal einordnen. Keine Ahnung, ob sie vielleicht auch daran denkt, dass du dir den Kopf so zerbrichst und nervös warst, aber sicher wissen kann sie es eben nicht, solange du nichts sagst.
      Hier könnte eine epische Signatur stehen ..
      ..
      .. Gibt's aber nicht. 8)
    • Hallo Florian,

      Ich gestehe, dass ich diesen Thread hier interessiert verfolge, obwohl es mir komplett anders geht als Dir. Daher vielleicht meine Faszination. Na ja, ich bin eigentlich ein eher ruhigerer und hier und da auch schüchterner Typ - aber was meine Mitmenschen von mir halten, ist mir zum Großteil bisher egal gewesen. Auch bei Dates. Nicht aus Arroganz heraus, sondern der Pragmatik wegen: Kann ich mich und mein Wesen großartig ändern? Nö. Warum deshalb den Kopf zerbrechen?

      Und so ganz pragmatisch gesehen: Was ist an Dates denn schon besonders? Klar, da ist jemand, auf den man steht und der Idealfall wäre natürlich, man könnte diese Person beeindrucken. Aber wie oft passiert das im Schnitt tatsächlich schon? Rein rechnerisch hat man eben mehr Dates als Beziehungen im Leben. Man könnte also sagen, der Weg in eine Beziehung ist eine Geschichte des Scheiterns mit dem ein oder anderen Glückstreffer dazwischen. :D

      Mein Gott, was hatte ich schon für kuriose Dates! Mal hab ich mich dämlich benommen, mal mein Gegenüber. Mal hat einfach der Zeitpunkt oder die Chemie nicht gepasst. Ich würde Kopfschmerzen kriegen, wenn ich mir über das Warum viele Gedanken machen würde. Das meiste finde ich im Nachhinein einfach nur lustig.

      Natürlich möchte man sich von seiner besten Seite zeigen - aber je krampfhafter man dies versucht, desto eher läuft es darauf hinaus irgendetwas oder -jemanden darzustellen nur nicht sich selbst.
      Vielleicht hilft Dir der Gedanke, dass Du auf dem Date nicht eine Frau beeindrucken musst, sondern einfach nur einen entspannten Tag mit jemand Neuem erlebst - ganz egal, was daraus wird oder nicht wird. Lern die Frau nur mit der Absicht kennen, dass das auch einfach eine weitere gute Freundin werden könnte mehr nicht. Und wenn sich dann doch mehr ergibt: Schön!
      Denk nicht daran, was Du mit einem Scheitern verlieren oder wie Du Dich gegebenenfalls blamieren könntest. Was haben Dir denn Deine Dates voraus, dass Du dich da so einschüchtern lässt?
      Dass die Frauen hübsch sind?
      Das ist das Einzige, das ich hier immer und immer wieder lese und ich gestehe, ich muss ein wenig dabei schmunzeln - Verzeih! Wirklich!
      Aber auch hübsche Frauen haben nervtötende Macken, lästige Angewohnheiten, Niederlagen hintersich und pupsen - kein Grund nervös zu werden! :D

      Ich weiß, meine Antwort ist gemessen an dem eher ernsterem Thema ein wenig flapsig und locker. Ich hoffe, das nimmst Du mir nicht krumm. Ich seh eben sehr, sehr vieles gelassen, locker und gerne mit einer dicken Portion Humor.

      Was mich an dem Thema jetzt am meisten interessiert ist folgendes:
      Machst Du Dir jetzt so viele Gedanken, weil es Dir um das schlecht verlaufene Date schade ist oder um die Frau selbst?
      Bei Ersterem rate ich Dir, das einfach als lustige Annekdote abzuhaken. Bei Zweiterem, einfach Mut zusammenzusammeln und sie anzurufen. Das ist leichter als gesagt? Klar! Aber ohne Nervenkitzel macht das Ganze doch nur halb so viel Spaß! :D

      Übrigens: Mein Freund ist die Gelassenheit und Selbstbewusstsein in Person und ich habe ihn bei unserem ersten Date durch die Hölle gehen lassen. Da war sogar er nervös. Wie gesagt: Ohne Nervenkitzel geht's einfach nicht, wenn einem die Person wichtig ist. ;)

      Liebe Grüße
      Phoenyx
    • Da kommt man von der Spätschicht nach Hause und ist erstmal 20 Minuten nur mit Lesen beschäftigt. Und jetzt, bestimmt nochmal 20 Minuten nur mit schreiben! :D

      Game8 schrieb:

      Warum? Du willst doch was von ihr. Klar, sie auch von dir, aber wenn jetzt beide schüchtern sind wars das. Und so wie ich dich einschätze, bist du dann beleidigt wenn sie sich nach zwei oder drei Tagen nicht meldet, und hast keinen Bock mehr auf sie. Also ins eigene Knie geschossen
      Diesen Vorwurf muss ich leider entschärfen. Ich bin nicht beleidigt oder denke die ganze Zeit an die Frau. Was mir viel mehr im Kopf rum schwebt, ist; wie hätte ich es besser machen können? Außerdem war ja ich derjenige, der sich nicht mehr gemeldet hat und toter Mann gespielt hat. Ins eigene Knie geschossen habe ich mir auch nicht, weil es mir garnicht großartig um das Mädchen ging. Sondern viel ehr um diese Katastrophe, die sich Date nennt.

      Game8 schrieb:

      Ich finde es generell unerheblich wo und wie man sich kennen gelernt hat. Bislang war bis auf ein Mal immer ich derjenige, der dann wieder die Initiative ergriffen hat. Es hat dann vier Versuche gebraucht bis ich dann die gefunden hatte, mit der ich alt und faltig werden will, aber so ein bisschen Erfahrung kann ja dann nicht verkehrt sein - dann weiß man wenigstens auf was man wert legt, und was einem völlig latte ist.
      Ich weiß ja nicht, wie viele Dates du schon hattest, bevor du deiner Traumfrau begegnet bist, aber wenn du dir meinen Startpost nochmal genau durchliest wirst du hinter vielleicht erahnen können, wie viele Dates ich bisher in meinem Leben hatte und wie viele Chancen, ich habe gehen lassen Frauen zu Daten. ;)

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Das klingt im ersten Moment, als ob du schreiend davon laufen würdest, sobald dir eine Frau über den Weg läuft, die eben die von dir hier erwähnten Eigenschaften mitbringt. Ich weiß, so war es nicht gemeint, finde es trotzdem bezeichnend, dass du das Wort 'Angst' gewählt hast, weil das in meinen Augen einiges dazu sagt. Vielleicht bin ich da komisch, aber mich muss niemand (auf Krampf) beeindrucken oder sonst was, ich möchte mich einfach nur wohlfühlen in der Gegenwart des Anderen, mit ihm auf Augenhöhe respektvoll reden und scherzen dürfen, einfach eine schöne Zeit verbringen, da geht es für mich nicht darum, ob ich meinem Gegenüber in irgendwas nachstehe oder nicht.
      Ich möchte die Frauen bei Dates ja nicht auf Krampf beeindrucken. Ich mache ein wenig Kraftsport und das Profilbild hier ist schon älter. Mein Sixpack sieht man derweil schon sehr sehr deutlich. Trotzdem ziehe ich mich nicht vor der Frau aus und Frage sie, ob sie mal fühlen möchte um sie zu "Beeindrucken" wie du sagst. Ich habe das Wort "Angst" auch ziemlich bewusst gewählt weil ich bei ersten Dates mit Frauen die ich attraktiv finde, so Nervös werde, dass es praktisch Angst ist. Ich versuche halt vor den Dates jedes noch so kleine Detail durchzuplanen, lege mir Gesprächsthemen zurecht, falls mal Flaute beim labbern herrscht und bin tatsächlich immer sehr angespannt.

      Das ist ein bisschen widersprüchlich zu dem, was ich vorher gesagt habe ich weiß. (Thema: Das Date war ein Desaster) Aber in der Regel bin ich derjenige der einen Tag und die Uhrzeit festlegt und nicht die Frau. Sie hat mich völlig überrannt und gesagt heute 21 Uhr ich hatte ja nichtmal annähernd Zeit mich darauf vorzubereiten.

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Da stimme ich dir zu - ja, es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Und ich habe ja auch nie gesagt, dass du nicht nett zu den Frauen sein sollst, nicht umsonst schrieb ich zusätzlich, dass man meistens recht schnell mitkriegt, wie der Andere so tickt, damit man sich ein wenig darauf einstellen kann.
      Dieses Thema hier zu Fokussieren hat wirklich einen Lehrreichen Effekt für mich. Ich habe nach dem ganzen gelese auch für mich selbst begriffen, dass ich viel zu verspannt bin und den Kopf gar nicht frei bekomme. Sowas bekommt man natürlich mit; (Bezogen auf den letzten Satz: nicht umsonst schrieb ich zusätzlich, dass man meistens recht schnell mitkriegt, wie der Andere so tickt)

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Natürlich kannst du mit deinem Humor punkten - wenn man auf einer Wellenlänge ist, gibt es eigentlich fast nichts Besseres als jemanden, mit dem man den Humor teilen kann, denn nicht jeder versteht jede Art von Humor, aber das ist meistens ein langsames Rantasten, eben weil man sich ja erst einmal kennen lernen muss. Mit jemandem lachen zu können ist in meinen Augen sehr wichtig.

      Das Problem ist außerdem, dass nicht jede Frau gleich tickt - manche finden es schön, wenn der Mann sie auf Händen trägt und ihr Komplimente macht, andere haben sich in die Rolle eingefunden, die die Gesellschaft seit Ewigkeiten versucht einem aufzuzwingen (ergo klassisches Bild à la Mann = stark, Frau = schwach), aber auch das sind Dinge, die man erst nach und nach rausfindet, immerhin weißt du ja auch nicht, welche Art von Männern ihr schon so begegnet sind in ihrem Leben. Du weißt nicht, welche Erfahrungen sie gesammelt hat, ob sie vielleicht ähnliche Ängste durchlebt wie du. Aber du darfst niemals glauben, du seist überflüssig, dieser Gedanke allein macht dich um einiges unattraktiver - viele Frauen merken es, wenn ein Mann sowas denkt (umgekehrt übrigens auch), denn diese Gedanken bestimmen sein Handeln/die Art wie er einen anschaut, egal, wie gut er auch versucht das zu kaschieren. Das heißt jetzt nicht, dass du denken sollst, du wärst der geilste Hengst der Welt und könntest jede haben, wenn du nur schnipst, aber es wäre vielleicht mal einen Versuch wert, dass du versuchst dir klarzumachen, dass du durchaus eine Bereicherung für ihr Leben sein kannst und es möglicherweise sogar besser machen könntest als die Typen, die sie vor dir kennen gelernt hat.
      Ich glaube, ich würde auch gar nicht der "Geilste Hengst" sein wollen. Und das meine Unsicherheit und Nervosität ehr unattraktiv auf Frauen wirken weiß ich auch. Deshalb hatte ich bisher ja nie viele Dates und habe alle Frauen (6) die ihr Interesse nur noch deutlicher hätten zeigen können, indem sie blank gezogen hätten weg Ignoriert.

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Das kann ich verstehen und finde es irgendwo auch .. löblich von dir, dass du der Frau ein gutes Gefühl geben möchtest, nur ist genau dieser Versuch, alles perfekt zu gestalten, dein Problem - dieser blockiert dich (möglicherweise mehr, als du glaubst) und hemmt bei dir einfach jegliche Lockerheit, so wirst du eher zum stocksteifen Klotz, der sich nicht einmal mehr traut zu blinzeln (ein wenig überspitzt dargestellt, aber du wirst wissen, worauf ich hinaus will). Trotzdem hängst du mir ein wenig zu sehr in den leicht veralteten 'Sitten', denn auch hier kann ich Game8 zustimmen - es liegt an euch beiden, nicht ausschließlich an ihr, was daraus wird, immerhin habt ihr beide das Treffen gewollt und Zeit miteinander verbracht. Meine Aussage hinsichtlich der Kommunikation, wie du dich gefühlt hast, als sie den Fernseher eingeschaltet hat o.ä. bleibt übrigens bestehen, denn deine Gedanken/Gefühle sind genauso viel wert wie ihre.

      Vielleicht hat sie auch gedacht, du ergreifst die Initiative, möglicherweise wollte sie was anderes als du in dem Moment - was auch immer der Grund war in der Situation, es ist etwas, das dich beschäftigt und sie eventuell auch, denn ideal ist das nun nicht verlaufen und dürfte auf beiden Seiten für Enttäuschung/Unmut o.ä. gesorgt haben. Was wäre zum Beispiel, wenn sie von dir erwartet hätte, dass du bspw. ein Kompliment machst oder mehr ihre Nähe suchst, du das aber aus Angst nicht getan hast (was nicht als Vorwurf, sondern eher als Option zu verstehen ist und völlig verständlich wäre) und sie sich so unattraktiv oder sowas gefühlt hätte, hast du das auch in Erwägung gezogen?
      Ich habe ihr Komplimente gemacht. Wir waren gerade mit dem Hund unterwegs und sind auf das Thema schminke zu sprechen gekommen. (Sie arbeitet bei DM und war in der Kosmetikabteilung eingeteilt) Da habe ich in Ihre Augen geschaut (weil Hundi gerade kacken musste xD und wir gestanden haben statt zu laufen) und habe ihr gesagt, dass ich sie Wunderschön finde, weil sie eben kein halben Schminkkoffer braucht um gut auszusehen. Eine echte Naturschönheit eben.

      Das sie in dem Moment als sie den Fernsehr angemacht hat, vielleicht wollte das ich die Initiative ergreife? sowas ähnliches hat mein bester Freund mir auch gesagt. Aber ich glaube wir beide beziehen uns hier auf unterschiedliche arten von Initiative ergreifen, wenn du verstehst, was ich meine. ^^

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Nein, das kann dir niemand übel nehmen, sie wird sicherlich auch nervös gewesen sein, das ist vollkommen normal und menschlich. Trotzdem könnte es auch sein, dass sie von diesem Unterschied enttäuscht war - dort hat sie dich als lockeren, witzigen jungen Mann gesehen und mit ihr allein war davon nichts mehr übrig. Sie könnte auch denken, dass sie irgendwas falsch gemacht hat, weil du so in dich gekehrt warst - ist ja beinahe so, als hätte sie zwei verschiedene Menschen erlebt und das muss auch sie erst einmal einordnen. Keine Ahnung, ob sie vielleicht auch daran denkt, dass du dir den Kopf so zerbrichst und nervös warst, aber sicher wissen kann sie es eben nicht, solange du nichts sagst.
      Da kann ich dir leider nur zustimmen. Während des Billards war ich locker drauf, ich habe hier sogar mit Bro-Fist guten Tag gesagt und mich vorgestellt und sogar noch Witze darüber gerissen, dass ich endlich einen Aufbaugegner bekomme usw. Alle einschließlich Sie haben gelacht und gedisst haben wir uns auch direkt. Ich war halt unter zwei von meinen besten Freunden das Mädchen war für mich ehr Nebensache. Ich habe meinem Kumpel zwar gesagt, dass sie verdammt Nice aussieht, aber wie Kerle halt untereinander reden. ;)

      Und dann kommt auf einmal ne Nachricht bei Whatsapp. Ab dem Zeitpunkt war es bei mir im Kopf so, als würden tausend Mitarbeiter gerade der reihe nach sämtliche Systeme runterfahren. xD

      Phoenyx schrieb:

      Hallo Florian,

      Ich gestehe, dass ich diesen Thread hier interessiert verfolge, obwohl es mir komplett anders geht als Dir. Daher vielleicht meine Faszination. Na ja, ich bin eigentlich ein eher ruhigerer und hier und da auch schüchterner Typ - aber was meine Mitmenschen von mir halten, ist mir zum Großteil bisher egal gewesen. Auch bei Dates. Nicht aus Arroganz heraus, sondern der Pragmatik wegen: Kann ich mich und mein Wesen großartig ändern? Nö. Warum deshalb den Kopf zerbrechen?

      Und so ganz pragmatisch gesehen: Was ist an Dates denn schon besonders? Klar, da ist jemand, auf den man steht und der Idealfall wäre natürlich, man könnte diese Person beeindrucken. Aber wie oft passiert das im Schnitt tatsächlich schon? Rein rechnerisch hat man eben mehr Dates als Beziehungen im Leben. Man könnte also sagen, der Weg in eine Beziehung ist eine Geschichte des Scheiterns mit dem ein oder anderen Glückstreffer dazwischen.

      Mein Gott, was hatte ich schon für kuriose Dates! Mal hab ich mich dämlich benommen, mal mein Gegenüber. Mal hat einfach der Zeitpunkt oder die Chemie nicht gepasst. Ich würde Kopfschmerzen kriegen, wenn ich mir über das Warum viele Gedanken machen würde. Das meiste finde ich im Nachhinein einfach nur lustig.

      Natürlich möchte man sich von seiner besten Seite zeigen - aber je krampfhafter man dies versucht, desto eher läuft es darauf hinaus irgendetwas oder -jemanden darzustellen nur nicht sich selbst.
      Vielleicht hilft Dir der Gedanke, dass Du auf dem Date nicht eine Frau beeindrucken musst, sondern einfach nur einen entspannten Tag mit jemand Neuem erlebst - ganz egal, was daraus wird oder nicht wird. Lern die Frau nur mit der Absicht kennen, dass das auch einfach eine weitere gute Freundin werden könnte mehr nicht. Und wenn sich dann doch mehr ergibt: Schön!
      Denk nicht daran, was Du mit einem Scheitern verlieren oder wie Du Dich gegebenenfalls blamieren könntest. Was haben Dir denn Deine Dates voraus, dass Du dich da so einschüchtern lässt?
      Dass die Frauen hübsch sind?
      Das ist das Einzige, das ich hier immer und immer wieder lese und ich gestehe, ich muss ein wenig dabei schmunzeln - Verzeih! Wirklich!
      Aber auch hübsche Frauen haben nervtötende Macken, lästige Angewohnheiten, Niederlagen hintersich und pupsen - kein Grund nervös zu werden!

      Ich weiß, meine Antwort ist gemessen an dem eher ernsterem Thema ein wenig flapsig und locker. Ich hoffe, das nimmst Du mir nicht krumm. Ich seh eben sehr, sehr vieles gelassen, locker und gerne mit einer dicken Portion Humor.

      Was mich an dem Thema jetzt am meisten interessiert ist folgendes:
      Machst Du Dir jetzt so viele Gedanken, weil es Dir um das schlecht verlaufene Date schade ist oder um die Frau selbst?
      Bei Ersterem rate ich Dir, das einfach als lustige Annekdote abzuhaken. Bei Zweiterem, einfach Mut zusammenzusammeln und sie anzurufen. Das ist leichter als gesagt? Klar! Aber ohne Nervenkitzel macht das Ganze doch nur halb so viel Spaß!

      Übrigens: Mein Freund ist die Gelassenheit und Selbstbewusstsein in Person und ich habe ihn bei unserem ersten Date durch die Hölle gehen lassen. Da war sogar er nervös. Wie gesagt: Ohne Nervenkitzel geht's einfach nicht, wenn einem die Person wichtig ist.

      Liebe Grüße
      Phoenyx

      Mir Ist es ebenfalls egal was andere Menschen über mich denken, dass geht mir, wenn ich mich selbst mal Zitieren darf; "Am Poppes vorbei"
      Also meine Bilanz von Dates zu Beziehungen ist 1:0 xD

      Es geht ja nicht darum, dass ich keinen entspannten Tag haben möchte, oder direkt denke, dass ich die Kläre oder so. Im gegenteil, ich habe mir bisher noch NIE erhofft, dass sich aus einem Date mehr entwickelt. Und mit Nie meine ich NIE. vielleicht deshalb diese, ich nenne es mal "Störung" das ich auf Krampf versuche alles Perfekt zu machen.

      In meinem Betrieb wo ich Arbeite muss mir so einiges am Arsch vorbei gehen. ich bin Teamleiter und zuständig für fast 20 Menschen. Ich bin oft das "Arschloch" und der dämlicher "Wixxer" der die armen Mitarbeiter mehr Arbeiten oder länger Arbeiten lässt. Aber ich befolge ebenfalls nur Anweisungen, die ich von meinem SV (Super Visor) oder der Werkleitung/Abteilungsleiter bekomme. Mir ist das Komplett egal was die Menschen auf Arbeit über mich denken und mit den meisten verstehe ich mich auch super gut. Warum ich das erzähle? damit das was jetzt kommt, nicht so behindert und mitleiderregend klingt.

      Ich komme, wenn ich eine Hübsche Frau treffe nicht wirklich mit Ablehnung zurecht. Ich werde da schnell Emotional. Also nicht das ich heule oder sie zusammen schlage oder so xD aber, wie soll ich sagen, ich denke halt viel darüber nach. Weil es ja einen Grund haben muss, wieso ich im ersten Moment interessant wirke und im nächsten Moment einen "Korb" kassiere. Was ich noch erwähnen sollte, ich habe bisher nie die Initiative ergriffen und selbst ein Mädchen nach einem Date/Treffen gefragt. Bisher war immer ich derjenige, der gefragt wurde. Was auch schon echt arm ist irgendwo. Aber ich komme gegen dieses Gefühl nicht an, dass mir ständig sagt, nein frag sie nicht, du kriegst eh nen Korb etc. ^^
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • Ich glaube das ganze hat weniger was mit fehlendem Selbstvertrauen zu tun als eher mit einer RIESIEGEN Portion Druck die du dir selbst auflastest. Und ich denke das bezieht sich nicht nur auf Dates: Wenn man so stark unter Druck ist, dann ist die Chance einfach höher dass mans verbockt.

      Da wir hier in nem Gaming Forum sind, mal eine kleine Analogie: Ich spiel aktuell einen Platformer mit wahnsinnig schwierigen Levels am Ende. Immer wenn ich kurz vor dem Ziel bin denke ich: Jetzt nur nicht verkacken, spiel es einfach normal runter. Ich bau mir dabei aber so viel Druck auf, dass ich nervös werde, meine Hände zittern und was passiert: Ich verkacks.

      Manche Leute haben sowas auch bei Prüfungen, dass sie sich so stark unter Druck setzen, dass das Hirn dann einfach leer ist und sich weigert zu arbeiten. Und viele von uns hatten das bei unseren 1. Let's Plays. Da will man auch einen guten Start hinlegen und in der Regel gehts schief.

      Mein Tipp deshalb: Sag dir selbst, dass es scheiss egal ist was du für einen Eindruck hinterlässt und ob es nach diesem Date ein 2. gibt. Geh einfach hin und geniess den Abend.

      Etwas was sehr schwierig zu lernen ist, aber was sich wirklich lohnt zu lernen. In schwierigen Situationen den Kopf ausschalten und sich sagen: JUST DO IT!
      Mein Let's Play Channel

      Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
    • Anzeige

      Northgate schrieb:

      Ich glaube das ganze hat weniger was mit fehlendem Selbstvertrauen zu tun als eher mit einer RIESIEGEN Portion Druck die du dir selbst auflastest. Und ich denke das bezieht sich nicht nur auf Dates: Wenn man so stark unter Druck ist, dann ist die Chance einfach höher dass mans verbockt.

      Da wir hier in nem Gaming Forum sind, mal eine kleine Analogie: Ich spiel aktuell einen Platformer mit wahnsinnig schwierigen Levels am Ende. Immer wenn ich kurz vor dem Ziel bin denke ich: Jetzt nur nicht verkacken, spiel es einfach normal runter. Ich bau mir dabei aber so viel Druck auf, dass ich nervös werde, meine Hände zittern und was passiert: Ich verkacks.

      Manche Leute haben sowas auch bei Prüfungen, dass sie sich so stark unter Druck setzen, dass das Hirn dann einfach leer ist und sich weigert zu arbeiten. Und viele von uns hatten das bei unseren 1. Let's Plays. Da will man auch einen guten Start hinlegen und in der Regel gehts schief.

      Mein Tipp deshalb: Sag dir selbst, dass es scheiss egal ist was du für einen Eindruck hinterlässt und ob es nach diesem Date ein 2. gibt. Geh einfach hin und geniess den Abend.

      Etwas was sehr schwierig zu lernen ist, aber was sich wirklich lohnt zu lernen. In schwierigen Situationen den Kopf ausschalten und sich sagen: JUST DO IT!
      Leider bezieht sich das wirklich nur auf Dates. Ich Zitiere mich mal selbst:

      derFLORIAN schrieb:

      In meinem Betrieb wo ich Arbeite muss mir so einiges am Arsch vorbei gehen. ich bin Teamleiter und zuständig für fast 20 Menschen. Ich bin oft das "Arschloch" und der dämlicher "Wixxer" der die armen Mitarbeiter mehr Arbeiten oder länger Arbeiten lässt. Aber ich befolge ebenfalls nur Anweisungen, die ich von meinem SV (Super Visor) oder der Werkleitung/Abteilungsleiter bekomme. Mir ist das Komplett egal was die Menschen auf Arbeit über mich denken und mit den meisten verstehe ich mich auch super gut. Warum ich das erzähle? damit das was jetzt kommt, nicht so behindert und mitleiderregend klingt.

      Ich hatte nie Probleme in der Schule, keine Probleme bei der Theorie im Führerschein oder Praxis beides habe mit 1+ doppelsternchen bestanden. Ich habe keine Probleme damit, neue Menschen kennen zulernen. Eigentlich habe ich Nichtmal Probleme damit, Frauen kennen zulernen. Ich habe nichtmal großartig Probleme damit, Frauen kennen zulernen die ich attraktiv finde. Womit ich aber ein Problem habe, ist der dieser eine kleine Moment, wo mir klar wird, dass die Frau scheinbar Interesse an mich hat.

      2 beispiele: Das Date desaster ist ein gutes. Die hat mich direkt angeschrieben und gefragt, ob ich lust hätte sie mal zu treffen, sagt um 21 Uhr bei Ihr. Aber kennen gelernt habe ich sie durch einen Kumpel. Warum dann nicht; "Ey, am Wochenende wollen wir Party machen, hast du lust mitzukommen?" - Das was sie mir schrieb klang fast so, als hätte sie gewollt, dass ich genug Gummis einpacke. xD

      Das zweite beispiel: Eine wirklich attraktive Frau, kennengelernt weil sie bei uns Arbeitet und ich mit Ihrem Vater zusammen gearbeitet habe ergo: Fahrgemeinschaft. Wir haben uns irgendwann halt unterhalten. Ich war schon scharf auf sie. Als dann aber der Tag kam, wo sie mich gefragt hat, ob ich mit ihr ein Eis essen gehen möchte, ist mein Hirn direkt runtergefahren. ich habe ihr gesagt das ich keine Zeit habe; (obwohl ich sie gehabt hätte).

      2 Tage später sagt sie, dass sie keine lust hat mit ihren Mädels in die Disco zu gehen, ob ich nicht lust hätte zum Essen vorbei zu kommen, sie würde für uns Kochen. Auch da habe ich gesagt, ich habe keine zeit und das obwohl, du wirst es dir denken können, mehr als genug Zeit hatte.

      Sobald ich merke, dass eine Frau, die ich selber attraktiv finde Interesse an mir zeigt, blockiere ich einfach. Obwohl ich das gar nicht will aber das ist ein Reflex weil ich halt nicht gut mit Ablehnung zurecht komme, wenn diese von Frauen kommt, die ich attraktiv finde.^^

      Vielleicht ist es auch nicht die Angst vor Ablehnung, sondern die Angst vorm versagen? Oder vielleicht ist es nicht die Angst vor dem versagen, sondern die Angst davor, das es wirklich klappen könnte? Ich weiß es einfach nicht. Vielleicht glaube ich bei jeder Frau die ich attraktiv finde, dass sie eh was besseres haben kann oder oder oder. Ich hab echt kein Plan. xD
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derFLORIAN ()

    • derFLORIAN schrieb:

      Während des Billards war ich locker drauf, ich habe hier sogar mit Bro-Fist guten Tag gesagt und mich vorgestellt und sogar noch Witze darüber gerissen, dass ich endlich einen Aufbaugegner bekomme usw. Alle einschließlich Sie haben gelacht und gedisst haben wir uns auch direkt. Ich war halt unter zwei von meinen besten Freunden das Mädchen war für mich ehr Nebensache.
      Und genau diesen Mann findet/fand sie so interessant, dass sie eine Verabredung wollte - nun war von diesem aber nichts mehr übrig, weil du dich so unter Druck gesetzt und so blockiert hast (ähnlich wie Northgate schrieb), was - wie gesagt - verständlich/normal/menschlich ist, trotzdem scheint auch sie ja eher ein lockerer Typ Mensch zu sein, also eigentlich sollte sie dann ja deine Art des Humors bspw. mögen, folglich kannst du damit definitiv punkten und brauchst dir vor allem in der Hinsicht gar keine Sorgen machen.

      Im Übrigen meinte ich mit dem 'auf Krampf beeindrucken' eher sowas wie: Du reißt dir förmlich ein Bein aus um ihr alles recht zu machen (bzw. das Date 'perfekt' werden zu lassen), verlierst dich selbst total und verbiegst dich, nur um bei ihr gut anzukommen - mitunter kann das verzweifelt wirken. Ja, es ist schön, wenn man merkt, dass sich da jemand Gedanken macht, aber zwischen Mühe geben und übertreiben/sich beinahe zum Kasper machen ist gar keine so große Kluft, das ist oft ein fließender Übergang und genau das meinte ich damit. Versteh' mich nicht falsch - ich war nicht dabei, ich weiß demnach nicht, wie genau du dich da verhalten hast, es sollte nun auch nicht heißen, dass du dich zum Kasper gemacht hast, trotzdem sehe ich hier eine potenzielle Gefahrenquelle, wenn du ZU sehr versuchst es 'perfekt' zu machen. Vor allem - wer definiert denn, was perfekt ist? Weißt du, was SIE als perfekt empfindet? Ich wage es ja zu bezweifeln und daher - nach etwas zu streben, dessen genaue Definition unbekannt ist, ist doch eine etwas zu unsichere Komponente und eine Blockade, die du mit diesem Gedanken im Hinterkopf vielleicht besser lösen kannst.

      derFLORIAN schrieb:

      Und das meine Unsicherheit und Nervosität ehr unattraktiv auf Frauen wirken weiß ich auch.
      Ja, das stimmt teilweise, kann dich aber eben auch sympathischer erscheinen lassen, eben weil du nicht 'den dicken Macker markierst' und ihr auch (zwar unfreiwillig, aber dennoch) deine andere Seite zeigst. Ich meinte wirklich eher diesen Gedanken, dass du überflüssig wärst, weil sie ja so gut allein zurecht kommt. Du bist gut so wie du bist und du kannst ihr Leben bereichern, weil du sie respektierst und mit ihr auf Augenhöhe umgehst, sie ist für dich kein Objekt - sowas spürt sie. Das solltest du wirklich versuchen dir in den Kopf zu rufen - ja, das ist leicht gesagt und nicht so simpel in der Umsetzung, aber vielleicht klappt es ja. ;)

      derFLORIAN schrieb:

      In meinem Betrieb wo ich Arbeite muss mir so einiges am Arsch vorbei gehen. ich bin Teamleiter und zuständig für fast 20 Menschen. Ich bin oft das "Arschloch" und der dämlicher "Wixxer" der die armen Mitarbeiter mehr Arbeiten oder länger Arbeiten lässt. Aber ich befolge ebenfalls nur Anweisungen, die ich von meinem SV (Super Visor) oder der Werkleitung/Abteilungsleiter bekomme. Mir ist das Komplett egal was die Menschen auf Arbeit über mich denken und mit den meisten verstehe ich mich auch super gut. Warum ich das erzähle? damit das was jetzt kommt, nicht so behindert und mitleiderregend klingt.

      Ich komme, wenn ich eine Hübsche Frau treffe nicht wirklich mit Ablehnung zurecht. Ich werde da schnell Emotional. Also nicht das ich heule oder sie zusammen schlage oder so xD aber, wie soll ich sagen, ich denke halt viel darüber nach. Weil es ja einen Grund haben muss, wieso ich im ersten Moment interessant wirke und im nächsten Moment einen "Korb" kassiere. Was ich noch erwähnen sollte, ich habe bisher nie die Initiative ergriffen und selbst ein Mädchen nach einem Date/Treffen gefragt. Bisher war immer ich derjenige, der gefragt wurde. Was auch schon echt arm ist irgendwo. Aber ich komme gegen dieses Gefühl nicht an, dass mir ständig sagt, nein frag sie nicht, du kriegst eh nen Korb etc.
      Dass du im Arbeitsleben anders tickst als bei einer Verabredung, ist nicht überraschend, weil das ja doch schon völlig unterschiedliche Szenarien sind. Die Frau liegt dir im weitesten Sinne am Herzen, du möchtest sie in deinem Privatleben integrieren, die Arbeit ist jedoch in den meisten Fällen eher eine Art notwendiges Übel (sicher, kann nicht pauschal gesagt werden, weil es hier auch ganz andere Menschen gibt, die förmlich nur für die Arbeit leben, aber so wirkst du nun nicht unbedingt). Auf der Arbeit musst du, besonders in deiner Position, ja schon irgendwo seriös und souverän sein, quasi professionell, es ist eben dein Job und du verdienst Geld damit. Die Zeit mit der Dame soll ja eher der Freizeitgestaltung dienen und hat damit auch eine andere Priorität, demnach ist dir bei ihr auch weniger egal, was sie von dir hält/denkt, du hast eine andere Bindung zu ihr bzw. möchtest eine andere Bindung aufbauen. Keine Ahnung, ob ich mich verständlich ausdrücke, aber vielleicht weißt du dennoch, worauf ich abziele.
      Hier könnte eine epische Signatur stehen ..
      ..
      .. Gibt's aber nicht. 8)
    • EvilBloodyEyes schrieb:

      Und genau diesen Mann findet/fand sie so interessant, dass sie eine Verabredung wollte - nun war von diesem aber nichts mehr übrig, weil du dich so unter Druck gesetzt und so blockiert hast (ähnlich wie Northgate schrieb), was - wie gesagt - verständlich/normal/menschlich ist, trotzdem scheint auch sie ja eher ein lockerer Typ Mensch zu sein, also eigentlich sollte sie dann ja deine Art des Humors bspw. mögen, folglich kannst du damit definitiv punkten und brauchst dir vor allem in der Hinsicht gar keine Sorgen machen.

      Im Übrigen meinte ich mit dem 'auf Krampf beeindrucken' eher sowas wie: Du reißt dir förmlich ein Bein aus um ihr alles recht zu machen (bzw. das Date 'perfekt' werden zu lassen), verlierst dich selbst total und verbiegst dich, nur um bei ihr gut anzukommen - mitunter kann das verzweifelt wirken. Ja, es ist schön, wenn man merkt, dass sich da jemand Gedanken macht, aber zwischen Mühe geben und übertreiben/sich beinahe zum Kasper machen ist gar keine so große Kluft, das ist oft ein fließender Übergang und genau das meinte ich damit. Versteh' mich nicht falsch - ich war nicht dabei, ich weiß demnach nicht, wie genau du dich da verhalten hast, es sollte nun auch nicht heißen, dass du dich zum Kasper gemacht hast, trotzdem sehe ich hier eine potenzielle Gefahrenquelle, wenn du ZU sehr versuchst es 'perfekt' zu machen. Vor allem - wer definiert denn, was perfekt ist? Weißt du, was SIE als perfekt empfindet? Ich wage es ja zu bezweifeln und daher - nach etwas zu streben, dessen genaue Definition unbekannt ist, ist doch eine etwas zu unsichere Komponente und eine Blockade, die du mit diesem Gedanken im Hinterkopf vielleicht besser lösen kannst.
      Wenn ich dein beispiel mit dem "zum Kasper" machen und "Ein Bein Ausreisn" mal auffassen darf; das habe ich wirklich. Aber jetzt nicht weil ich mich angestellt habe, als würde auf meiner Stirn Sklave stehen, sondern weil ich ständig versucht habe, sie zum Reden zu animieren. Als der Fernsehr anging, habe ich versucht über die Bücher zu reden, die sie da stehen hat. Wollte ihr mitteilen, dass ich selbst auch Lese. Als das nicht gezogen hat, habe ich versucht über das Fernsehprogramm zu reden und das, obwohl ich seit 4 Jahren kein fernsehn mehr gucke. Als das auch daneben ging, habe ich versucht mich mit ihr, über ihre Katze zu unterhalten was erst besser funktionierte, dann aber schnell wieder abklang.

      Ich bin jetzt nicht durch sämtliche Zimmerecken gejumpt und habe versucht sie zu bemuttern. Ich bin mir irgendwo auch was Wert. Aber ich habe halt versucht mich mit ihr zu unterhalten - ging daneben. xD

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Ja, das stimmt teilweise, kann dich aber eben auch sympathischer erscheinen lassen, eben weil du nicht 'den dicken Macker markierst' und ihr auch (zwar unfreiwillig, aber dennoch) deine andere Seite zeigst. Ich meinte wirklich eher diesen Gedanken, dass du überflüssig wärst, weil sie ja so gut allein zurecht kommt. Du bist gut so wie du bist und du kannst ihr Leben bereichern, weil du sie respektierst und mit ihr auf Augenhöhe umgehst, sie ist für dich kein Objekt - sowas spürt sie. Das solltest du wirklich versuchen dir in den Kopf zu rufen - ja, das ist leicht gesagt und nicht so simpel in der Umsetzung, aber vielleicht klappt es ja.
      Ich verstehe schon, wie du das meinst. Jeder Mensch braucht jemanden, dem er Vertrauen kann, kuscheln kann halt einen Lebenspartner. Ich weiß um ehrlich zu sein selbst nicht, wieso ich mich selbst oft als Überflüssig abstempel.

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Dass du im Arbeitsleben anders tickst als bei einer Verabredung, ist nicht überraschend, weil das ja doch schon völlig unterschiedliche Szenarien sind. Die Frau liegt dir im weitesten Sinne am Herzen, du möchtest sie in deinem Privatleben integrieren, die Arbeit ist jedoch in den meisten Fällen eher eine Art notwendiges Übel (sicher, kann nicht pauschal gesagt werden, weil es hier auch ganz andere Menschen gibt, die förmlich nur für die Arbeit leben, aber so wirkst du nun nicht unbedingt). Auf der Arbeit musst du, besonders in deiner Position, ja schon irgendwo seriös und souverän sein, quasi professionell, es ist eben dein Job und du verdienst Geld damit. Die Zeit mit der Dame soll ja eher der Freizeitgestaltung dienen und hat damit auch eine andere Priorität, demnach ist dir bei ihr auch weniger egal, was sie von dir hält/denkt, du hast eine andere Bindung zu ihr bzw. möchtest eine andere Bindung aufbauen. Keine Ahnung, ob ich mich verständlich ausdrücke, aber vielleicht weißt du dennoch, worauf ich abziele.
      Das war jetzt aber nicht allgemein auf das Arbeitsleben bezogen, auch wenn diese kleine Anekdote das vermuten lässt. Ich meine damit allgemein mein Leben. Es kümmert mich einfach nicht, was fremde Menschen über mich denken. Aber diese eine Frau, die sich die Mühe macht mich um ein Date zu bitten (was ja eigtl. schon die Aufgabe des Kerls ist) da ist es mir halt nicht egal, was sie über mich denkt.
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • derFLORIAN schrieb:

      Leider bezieht sich das wirklich nur auf Dates. Ich Zitiere mich mal selbst:
      Das glaub ich dir, meine Antwort war jedoch generell formuliert, weil sich nicht jeder in der gleichen Situation Druck macht. Für die einen sind Prüfungen ein klacks. Die anderen scheissen sich förmlich in die Hosen vor jeder Prüfung.

      Du baust dir nun mal Druck auf bei Dates (mit hübschen Ladies). Und vielleicht klingt das einfacher gesagt als getan, aber die Lösung ist in der Tat relativ simpel: Hör auf dich darum zu scheren ob es nach dem 1. Date weitere Dates gibt. Geniess einfach den Abend und wenns am Ende eher nicht so gut läuft hast du nichts verloren. Du hast immer noch gleich viel wie vor dem Date.

      Und vielleicht solltest du auch mal versuchen eine Frau zu daten, die vom äusseren Erscheinungsbild nicht die Attraktivste ist. ;)
      Mein Let's Play Channel

      Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
    • derFLORIAN schrieb:

      Ich bin jetzt nicht durch sämtliche Zimmerecken gejumpt und habe versucht sie zu bemuttern. Ich bin mir irgendwo auch was Wert. Aber ich habe halt versucht mich mit ihr zu unterhalten - ging daneben.
      Naja, wer weiß, was da in ihr vorging - ist blöd gelaufen, aber nun leider nicht mehr zu ändern. Trotzdem ist es schade, dass sie da so gar nicht drauf einging, sie hat (abgesehen von 'Kopfschmerzen') aber nicht noch gesagt, was los ist?

      derFLORIAN schrieb:

      Es kümmert mich einfach nicht, was fremde Menschen über mich denken. Aber diese eine Frau, die sich die Mühe macht mich um ein Date zu bitten (was ja eigtl. schon die Aufgabe des Kerls ist) da ist es mir halt nicht egal, was sie über mich denkt.
      Ja gut, aber auch da passt das, was ich geschrieben habe, ganz gut - warum sollten dich Meinungen Fremder tangieren, was hast du denn mit ihnen am Hut? Natürlich bedeutet dir die Frau was ganz Anderes als Fremde/Arbeitskollegen o.ä., eben weil du eine Bindung mit ihr aufbauen willst, du willst sie an deinem Leben teilhaben lassen/Bestandteil ihres Lebens sein und nicht mit den Fremden/Kollegen - du weißt, was ich meine.
      Hier könnte eine epische Signatur stehen ..
      ..
      .. Gibt's aber nicht. 8)
    • Northgate schrieb:

      Das glaub ich dir, meine Antwort war jedoch generell formuliert, weil sich nicht jeder in der gleichen Situation Druck macht. Für die einen sind Prüfungen ein klacks. Die anderen scheissen sich förmlich in die Hosen vor jeder Prüfung.

      Du baust dir nun mal Druck auf bei Dates (mit hübschen Ladies). Und vielleicht klingt das einfacher gesagt als getan, aber die Lösung ist in der Tat relativ simpel: Hör auf dich darum zu scheren ob es nach dem 1. Date weitere Dates gibt. Geniess einfach den Abend und wenns am Ende eher nicht so gut läuft hast du nichts verloren. Du hast immer noch gleich viel wie vor dem Date.

      Und vielleicht solltest du auch mal versuchen eine Frau zu daten, die vom äusseren Erscheinungsbild nicht die Attraktivste ist.
      Du hast recht, das ist leichter gesagt als getan. Es ist bestimmt schwer sich das als Außenstehender vorzustellen, aber mein Kopf ist in solchen Momenten vergleichbar, mit einem Atomreaktor der Kontinuierlich Strom produziert. Es hört einfach nicht auf zu rattern. Und ob ich es jemals schaffe, dass abzuschalten, weiß ich nicht.

      Mich mit Frauen treffen, die für meine Augen hässlich sind? um zu Trainieren? Vielleicht war das von deiner Seite aus nur Spaß aber sowas würde ich nie tun. Ich finde das respektlos Eulenschießen zu spielen und Frauen die nun mal nicht mit guten aussehen gesegnet sind so zu Missbrauchen. :/

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Naja, wer weiß, was da in ihr vorging - ist blöd gelaufen, aber nun leider nicht mehr zu ändern. Trotzdem ist es schade, dass sie da so gar nicht drauf einging, sie hat (abgesehen von 'Kopfschmerzen') aber nicht noch gesagt, was los ist?
      Naja also ich weiß, dass sie bis 20 Uhr arbeiten musste wahrscheinlich erst um 20:30 Uhr zuhause war und keine 30 Minuten Später stand halt ich auf der Matte. Und da glaube ich ihr auch, dass sie Kopfschmerzen hatte. Und wenn ich mich selbst nicht so unter Druck gesetzt hätte, oder im Idealfall mehr Zeit gehabt hätte um in ruhe über das Treffen nachzudenken, wäre ich sicherlich auch von alleine darauf gekommen das abzusagen und ihr zu sagen, dass ich es besser finden würde, wenn wir am Samstag was essen gehen, statt das sie ausgelaugt von der Arbeit nach Hause kommt und dann noch son Haiopai vorbei kommt. xD

      EvilBloodyEyes schrieb:

      Ja gut, aber auch da passt das, was ich geschrieben habe, ganz gut - warum sollten dich Meinungen Fremder tangieren, was hast du denn mit ihnen am Hut? Natürlich bedeutet dir die Frau was ganz Anderes als Fremde/Arbeitskollegen o.ä., eben weil du eine Bindung mit ihr aufbauen willst, du willst sie an deinem Leben teilhaben lassen/Bestandteil ihres Lebens sein und nicht mit den Fremden/Kollegen - du weißt, was ich meine.
      Also erstmal muss ich halt dazu sagen, dass ich von vorne herein nie mit dem Gedanken in dieses Date gegangen bin, dass sich wirklich was daraus entwickelt. Solche Gedanken habe ich nie, weil ich genau weiß, das mich das nur noch Kaputter machen würde. Was mich halt stört, ist das es so mies gelaufen ist. Ich bin selbst unzufrieden mit meiner Leistung. Dennoch, ist es mir halt nicht egal was diese eine Fremde Frau von mir denkt, die ja Interesse hatte.
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • derFLORIAN schrieb:

      Ich bin selbst unzufrieden mit meiner Leistung.
      Versteh' mich nicht falsch, das klingt, als hättest du an einem Marathon teilgenommen und keine Bestzeit geschafft.

      Na gut, mit deiner Beschreibung, dass sie so lange arbeiten musste, frage ich mich allerdings, weshalb sie nicht abgesagt hat - vielleicht wollte sie dir nicht wehtun oder so. Ich würde an deiner Stelle trotzdem mal anrufen oder schreiben, mal abchecken, wie es ihr geht etc. Wer weiß, vielleicht ist ja doch noch nicht alles verloren. :)
      Hier könnte eine epische Signatur stehen ..
      ..
      .. Gibt's aber nicht. 8)
    • derFLORIAN schrieb:

      Mich mit Frauen treffen, die für meine Augen hässlich sind? um zu Trainieren?
      Ich hab mich da falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht dich mit Frauen treffen die du hässlich findest, sondern mit Frauen die vielleicht vom Aussehen her nicht das Non-Plus Ultra sind. Es gibt ein relativ grosses Spektrum zwischen "WoW die ist umwerfend" und "sie ist hässlich". Und natürlich nicht um zu trainieren.
      Mein Let's Play Channel

      Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
    • EvilBloodyEyes schrieb:

      Versteh' mich nicht falsch, das klingt, als hättest du an einem Marathon teilgenommen und keine Bestzeit geschafft.

      Na gut, mit deiner Beschreibung, dass sie so lange arbeiten musste, frage ich mich allerdings, weshalb sie nicht abgesagt hat - vielleicht wollte sie dir nicht wehtun oder so. Ich würde an deiner Stelle trotzdem mal anrufen oder schreiben, mal abchecken, wie es ihr geht etc. Wer weiß, vielleicht ist ja doch noch nicht alles verloren.
      Wie hätte sie mir denn weh tun sollen? Immerhin war sie es, die gesagt hat 21 Uhr. Wäre ich derjenige gewesen, der das vorgeschlagen hat, dann hätte ich es verstehen können wenn sie gesagt hätte; "Du sorry, war den ganzen Tag Arbeiten, möchte nur Duschen und ins Bett" - So war das aber nicht. ^^

      Northgate schrieb:

      Ich hab mich da falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht dich mit Frauen treffen die du hässlich findest, sondern mit Frauen die vielleicht vom Aussehen her nicht das Non-Plus Ultra sind. Es gibt ein relativ grosses Spektrum zwischen "WoW die ist umwerfend" und "sie ist hässlich". Und natürlich nicht um zu trainieren.
      Es gibt ja auch einen großen Unterschied zu dem, was ich Hübsch finde und dem, was andere Hübsch finden.
      Vielleicht ist mein Geschmack ja gar nichts für dich und du selbst würdest sagen: "Digger, die is doch total abartig was findest du an der nice?"

      Das ding ist, wenn ich mich mit Frauen treffe die ich nicht so toll finde wie manch andere, dann glaube ich das ich locker drauf wäre. Einfach, weil mir die Frau an sich nicht so wirklich gefällt. Wenn die sich aber nachher mehr erhofft, bin ich ja der Arsch der ihr klar machen muss, dass ich mich nie mit ihr getroffen habe um auf eine Beziehung hin zu Arbeiten, sondern einfach auf Freundschaftlicher Basis Kennenlernen wollte.
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.
    • Mit Frauen treffen zum Üben? Wird ja immer geiler :D Du machst dir ja immer noch so viel Druck und Gedanken, triff dich einfach mit denen, wo du meinst das könnte was werden und gut ist. Es gibt kein Mittel um von jetzt auf gleich deine Nervosität und den Druck den du dir auflegst abzustellen. Das musst du mit dir ausmachen, du musst dich einfach von dem Gedanken frei machen das irgendwas perfekt laufen muss beim Date, und irgendwer irgendwem was beweisen muss. Sei einfach du selbst, und dann gibts nur zwei Möglichkeiten: Ihr versteht euch, oder eben nicht. Wenn nicht, dann auf Wiedersehen! C’est la vie!

      derFLORIAN schrieb:

      Ich weiß ja nicht, wie viele Dates du schon hattest, bevor du deiner Traumfrau begegnet bist, aber wenn du dir meinen Startpost nochmal genau durchliest wirst du hinter vielleicht erahnen können, wie viele Dates ich bisher in meinem Leben hatte und wie viele Chancen, ich habe gehen lassen Frauen zu Daten.
      Dates mit "neuen" Versuchen meine Traumfrau zu finden? Sechs, Nummer sieben war dann der Treffer. Dates insgesamt? Keine Ahnung, viele, mit einigen ja öfter getroffen, mit einigen dann auch zusammen gewesen. Furchtbare Dates hatte ich nur eins, langweilige mehr. Bei dem furchtbaren hab ich die Pizza bezahlt und gesagt das wird nichts, wir sind zu verschieden, und hab mich höflich verabschiedet. Danach gings ein Bierchen trinken mit nem Kumpel und der Abend davor war vergessen.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

    • derFLORIAN schrieb:

      Ich komme, wenn ich eine Hübsche Frau treffe nicht wirklich mit Ablehnung zurecht. Ich werde da schnell Emotional. Also nicht das ich heule oder sie zusammen schlage oder so xD aber, wie soll ich sagen, ich denke halt viel darüber nach. Weil es ja einen Grund haben muss, wieso ich im ersten Moment interessant wirke und im nächsten Moment einen "Korb" kassiere. Was ich noch erwähnen sollte, ich habe bisher nie die Initiative ergriffen und selbst ein Mädchen nach einem Date/Treffen gefragt. Bisher war immer ich derjenige, der gefragt wurde. Was auch schon echt arm ist irgendwo. Aber ich komme gegen dieses Gefühl nicht an, dass mir ständig sagt, nein frag sie nicht, du kriegst eh nen Korb etc.
      Die Gründe, warum man einen Korb bekommt können so willkürlich sein!
      Klar ist das im ersten Moment blöde - aber na und?

      Wenn ich drüber nachdenke, warum ich schon so manchen Männern einen Korb gegeben habe ... puh! So richtig handfeste Gründe gibt es dafür nicht immer.
      Allein schon biologisch ist das schwer zu erklären. Frauen entscheiden ja unbewusst durch ihre Nase, ob der Mensch gegenüber dazu geeignet ist in Verbindung mit der eigenen DNA gesunde Nachkommen zu zeugen. Ja, das klingt jetzt unglaublich unromantisch, aber so ist das eben. Viel wird unbewusst entschieden. Gerade im Zeitalter der digitalen Medien, merkt man erst beim direkten Aufeinandertreffen, dass irgendetwas fehlt und es einfach nicht passt. Ganz unabhängig davon wie der Mensch eigentlich ist.

      Ich habe jemanden schon mal einen Korb gegeben, weil es sich zum Beispiel einfach nicht gut angefühlt hat, neben ihm herzulaufen. Die Schrittlänge, das Tempo und die Dynamik passten nicht zusammen und ich hatte insgesamt das Gefühl mit ihm nicht zusammenzupassen.

      Ich habe auch jemanden einem Korb gegeben, nachdem er mir sagte: "Deine Augen sind so wunderschön blau, wie die Farbe des Mittelmeers bei Sonnenaufgang!" Ich unromantischer Kindskopf konnte dabei nur innerlich die Augen verdrehen und wusste: Das wird nix!

      Ich habe jemanden den Korb gegeben, weil sich jemand bei mir zu sehr bemühte und ich mir gedacht habe: "Um Gottes Willen, was soll das Affentheater?"

      Und das sind nur die absurdesten Gründe, die ich irgendwie benennen kann. Daneben gibt es viel mehr Körbe ohne benennenswerte Gründe. Einfach ein Bauchgefühl. Warum oder woher ich dieses Bauchgefühl hatte? Keine Ahung.

      Was ich damit sagen möchte: Es ist so verdammt willkürlich, ob aus einem Date etwas wird oder nicht. Es ist willkürlich, ob man einen Korb kriegt oder nicht. Umgekehrt könnte ich mich auch fragen, was ist an meinem Freund so toll, dass ich ausgerechnet mit ihm zusammengekommen und nun schon seit 6 Jahren mit ihm zusammen bin. Diese berühmten lächerlichen Fragen a la "Schatz, was liebst du genau an mir?". Das sind unbewusste Kleinigkeiten, für die mein Freund nichts besonderes tun muss und die ich nicht beeinflussen kann. Nach 6 Jahren weiß ich auf die Frage natürlich Antworten und wenn man sie ausspräche, sind es eben viele Kleinigkeiten. Aber am Anfang war es eben einfach ein subjektives Gefühl.

      Warum man einen Korb bekommt ist völlig egal und gleichgültig. Kopf hoch und weiter geht's.
      Ganz ehrlich, was würde es bringen, wenn Dir jemand sagen würde: "Ich will mich nicht mehr mit Dir treffen, weil [...es irgendwie langweilig ist, wenn wir uns treffen] [... wir keine gemeinsamen Interessen haben] [...es sich irgendwie nicht gut anfühlt]"
      Kannst Du dann aus der Information etwas anfangen?
      Ich könnte es nicht.

      Ich will Deine Bedenken, Deine Ängste und Deine Zweifel in keinster Weise kleinreden. Ich habe auch (auf Deine spontane Antwort auf meinen Post bezogen) nicht gemeint, dass Du Dir in allen Lebensbereichen zu viele Gedanken machst und Dir auch nicht unterstellen wollen, dass Du Dich nicht durchsetzen kannst oder kein Selbstbewusstsein hättest.

      Ich möchte Dir hier eher deine Gedanken und Zweifel an dem Knackpunktthema "Dates" ein klein wenig nehmen, indem ich Dir versichere, dass jeder Körbe kassiert, jeder auf die Schnauze fällt, jeder nervös ist, wenn es drauf ankommt und jeder sucht und sucht und sucht. Diejenigen, die weniger suchen, haben einfach nur pures Glück gehabt.
      Ganz ehrlich? Ich hatte auch soviel Pech, dass ich nicht damit gerechnet hätte, in dem bayrischen Bergtroll, den ich dann kennenlernte, meinen Lebensgefährten zu finden. Es hat sich einfach ergeben.

      Jeder Mensch ist so hochindividuell, dass es in zwischenmenschlichen Dingen ganz automatisch zu Pannen kommt. Darüber muss man sich nicht den Kopf zerbrechen. Das passiert eben. Und zwar öfter als man möchte.
      Man nimmt die Signale des anderen falsch war. Man spricht aneinander vorbei. Man schätzt sich falsch ein. Kommunikation ist eine Straße voller Stolpersteine und Missgeschicke. Und über diese stolpert man meist in Stresssituationen - also gerne bei Dates.

      Ganz ehrlich: Wenn es der richtige Mensch ist kannst Du fast alles falsch machen und es klappt. Beim falschen Menschen kannst Du Dir noch so viel Mühe geben und alles möglichst richtig machen und landest auf der Schnauze.

      Forstgenerals Tipp zum Beispiel:

      Frostgeneral schrieb:

      derFLORIAN schrieb:

      möchte nur Duschen
      da sofort unterbrechen und sagen "okay, ich komm mit"...das hilft bestimmt ;)


      derFLORIAN schrieb:

      und ins Bett"
      naja, oder du sagst dann "ich komm mit"... je nach Gusto
      Bei dem richtigen Menschen, denk ich mir: "Das ist ja ein Witzbold!" lächle und sage ihm "Für die Eintrittskarte kannst Du dich ja beim nächsten Date bewerben!" schicke ihn heim, geh duschen und hoffe auf einen Anruf.

      Beim falschen Menschen, denk ich mir: "Der ist ja unverschämt!" verdrehe genervt die Augen und zeige zur Tür - wehe der meldet sich nochmal.

      Woher weiß man, was man sich erlauben kann? Keine Ahnung. Muss man ausprobieren.
      Woher weiß ich als Frau, wer was darf? Keine Ahnung. Gefühlssache. Intuition.
      Kann man mit irgendeiner Methode oder Trick alles richtig machen? Nope!

      Wie gesagt: Ich will Dir Deine Bedenken nicht ausreden und nicht kleinmachen. Ich will Dich auch nicht entmutigen, indem ich sage, dass alles Willkür ist. Aber vielleicht kann ich Dir durch diese Worte nur ein klein wenig die Sorge nehmen und Dir dafür ein wenig Mut geben, dich bei Dates ein wenig freier zu fühlen.


      Liebe Grüße!
      Phoenyx
    • derFLORIAN schrieb:

      Wie hätte sie mir denn weh tun sollen? Immerhin war sie es, die gesagt hat 21 Uhr. Wäre ich derjenige gewesen, der das vorgeschlagen hat, dann hätte ich es verstehen können wenn sie gesagt hätte; "Du sorry, war den ganzen Tag Arbeiten, möchte nur Duschen und ins Bett" - So war das aber nicht.
      Naja, weil sie dich dann irgendwo enttäuscht, wenn sie dich erst so überrennt und dann doch absagt. Da hättest du ja auch denken können, dass sie dich veralbern will. Das meinte ich damit. :)

      Frostgeneral schrieb:

      einfach frech lächeln und sie damit verunsichern ob das Ernst gemeint ist.
      Frauen aus dem Konzept bringen funktioniert
      man muss nur Schelm sein
      Das kann in der Tat klappen - aber nur, wenn das ihre Art des Humors ist. Ansonsten kann das eine sehr peinliche Situation werden.. ^^
      Hier könnte eine epische Signatur stehen ..
      ..
      .. Gibt's aber nicht. 8)