Win7, welche Updates schaden meinen Retrogames-Setups nicht

    • Win7, welche Updates schaden meinen Retrogames-Setups nicht

      Anzeige
      Edit: hier auch nochmal in Videoform:


      Beispiele dafür sind Need for Speed - Porsche, High Stakes/Brennender Asphalt, Hot Pursuit (wobei es dafür nen neugeschriebenen Installer gibt, Link (Replaying) ), TechnoMage - Die Rückkehr der Ewigkeit und sicherlich noch ne ganze Latte älterer Spiele auch.
      Wenn das Windows 7 auf dem Stand der Ding ist, kann man die Setup's nicht mehr startet, setup.exe Prozess läuft zwar sichtbar im Task-Manager aber es tut sich einfach nichts auch nicht nach längerem Warten und der Kompatibilitätsmodus schafft genauso keine Abhilfe.
      Bei NFS Brennender Asphalt/Porsche hab ich mal gelesen das es Probleme mit gewissen Treibern geben soll, das konnte ich bei mir aber ausschliessen, daran liegt es nicht, egal wie alt oder aktuell die Treiber sind oder nicht drauf auf der Kiste, so relevant wie'n Schaltjahr...
      Nach einer Neuinstallation funktionieren die Setup's allerdings :)

      Ich vermute mal, zumal es mir genau seit dem Zeitpunkt sauer aufstösst, seitdem das neue Updateregelwerk wie bei 10 auf 8/8.1 und 7 übertragen wurde bei Microsoft das es an den monatlichen Sicherheitsqualitätsrollup's liegt, trifft bislang zu...

      Bislang folgendermassen bin ich vorgegangen
      - Windows 7 installiert
      - ipv6 abgeschaltet (regedit "DisabledComponents" D-Word 32-Bit und zwar hier "HKEY_LOCAL_MACHINE->System->CurrentControlSet->services->TCPIP6->Parameters", Wert Dezimal auf "4294967295" *1
      - Treiber installiert (Ein Update , optional war dazu mitunter nötig, irgendwas PCIe technisches was im Intelchipset Treiberpaket lustigerweise nicht mit drin ist)
      - Erster Schwung Updates, IE11, Windows Defender
      - Zweiter schwung siehe Screenshots

      So sieht es aktuell aus:



      Diese sind alle installiert bishierhin:





      So, wie man sieht konnte ich danach alle 3 nötigen der älteren Games mit ihren original Setup's installieren.

      Grundsätzlich, optionale Updates so wenig wie irgendmöglich und wichtige halt soviel wie möglich

      Tipp am Rande, wenn man IE11 zuerst wählt nebst Windows Defender und vorher alles erstmal abwählt, spart man sich die ganzen unnützen Updates für den älteren IE, der wird ja eh ersetzt.


      *1
      hat seine Gründe, man braucht es im Heimnetzwerk nicht und raus in's Internet wird unser genutztes IPv4 eh vom Router "getunnelt", ist eine feine Sache, denn der Rechner ist dadurch auch schneller fertig mit Hochfahren, da er nur mit einem anstatt zwei IP Protokollen parallel arbeiten muss

      Für Ideen/Anregungen weitere Tests immer offen, ich benutze nebst dem Windows Defender (wer weiss wohl am Besten wie Windows-Dateien auszusehen haben und sich zu verhalten haben wenn nicht Microsoft) die Windows Firewall Control von Sphinx, alles was sich einstellen lässt, auf "OutgoingOnly" und ansonsten "DisableAll" wenn es einfach keinen Sinn macht bei dem einen oder anderen, weil schlichtweg einfach keine Updates mehr kommen können oder ich von bestimmten Prozessen nicht will das die in's Netz gehen können. Der IE ist z.B. auf "DisableAll" ich benutze normalerweise Firefox und oder Vivaldi, weil es mir neulich mal empfohlen worden ist und der ist in der Tat nen tolles Ding.

      Ich mach jetzt erstmal nen Backup und teste noch weiter, wie es mit den anderen Updates da aussieht, .NET Framework dürfte ja eigentlich damit zum Beispiel nichts zutun haben, der Rest an optionalen ist eh obsolete.

      Gruss Dennis

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dennis_50300 ()

    • Anzeige
      Update

      das im 2. Screenshot zu sehende .NET Framework update macht keine Probleme, soebend getestet.
      Für das andere kann man ein "security only" bekommen wenn man danach sucht, es handelt sich dabei um das "kb4048960" was ich allerdings noch nicht getestet habe.


      Gruss Dennis