PC Fährt Grundlos runter (Hilfe)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC Fährt Grundlos runter (Hilfe)

    Anzeige
    Hallo Leute,

    bereits am Montag hatte ich das Problem das während ich gerade am spielen war der Rechner einfach mal heruntergefahren ist. Doch damit nicht genug, er hat sich von selbst wieder eingeschaltet, kam bis zum punkt an dem ich bei Windows 10 das Passwort eingeben konnte und schaltete sich dann wieder aus. Und jedes mal wurde die Zeit kürzer.

    Irgendwann später nach viel herumgefummel, Kabel Checken etc ging es dann wieder. Bis Heute. Heute hatte ich genau das selbe Problem das er sich immer wieder automatisch herunter fährt und dann wieder hochfährt.

    Ich habe bereits Temperaturen Gecheckt bei volllast maximal 61 Grad bei der CPU. Grafikkarte ebenfalls ausgelastet aber mit 81 Grad ebenfalls noch im normalen Spektrum. Ich habe alle Windows Updates installiert und der Rechner ist auch seit 14 Tagen Frisch aufgesetzt.

    Ich habe heute einfach mal das Netzwerkkabel gezogen und danach ging es plötzlich wieder, allerdings nur für kurze Zeit. Danach ist das ganze nochmal passiert. Bin gerade echt am Verzweifeln. Vor allem da der Mindfactory Tech support gar keine Zeit für solche Probleme hat.

    Meine Hardware besteht aus folgenden Dingen.
    CPU: Intel Core i5 6600K 4x 3.50GHz So.1151 WOF (3.5ghz Standart und 4.2ghz Übertaktet)(Heute ist es ohne übertaktung ebenfalls passiert)
    Kühker: EKL Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition Tower Kühler
    Mainboard: ASRock Z170 Extreme4 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
    Speicher: 16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX LP schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-36 Dual Kit
    Grafikkarte: 8GB EVGA GeForce GTX 1070 FTW Gaming ACX 3.0 Aktiv PCIe 3.0 x16 1xDVI / 1xHDMI 2.0 / 3xDisplayPort (Retail)
    Netzteil: corsair.com/de-de/cx-series-cx…nze-certified-modular-psu
  • Hey sorry wenn meine Antwort vielleicht garnicht hilft bin net so der PC Experte.
    Hatte mal was ähnliches, kann sein das dein PC verstaubt ist und daher Probleme hat oder das Netzteil kaputt ist.

    Hoffe konnte vielleicht trotzdem helfen
    Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
    youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

    Laufende Projekte
    18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
    20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
    21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
  • Hmm dachte ich mir schon, naja an sich würde ich sagen das Netzteil, das war bei mir mit dem ähnlichen Problem der Fall, ging zwar noch aber war eben defekt das Netzteil ^^
    Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
    youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

    Laufende Projekte
    18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
    20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
    21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
  • Anzeige
    Lustigerweise hat gerade der Mindfactory Callback Service angerufen. Nach einer Woche.

    Ich habe ihm alles erklärt und das Wahrscheinlichste wie ersagt wäre das vielleicht der Powerbutton am Gehäuse ein Signal sendet was den PC zum herunter sowie hochfahren zwingt.

    Oder aber wenn es nicht daran liegt dann am Wahrscheinlichsten das Mainboard.
  • Stimmt der Powerknopf wäre auch ne Idee xD

    toll nach einer Woche, doch so flott lol
    Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
    youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

    Laufende Projekte
    18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
    20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
    21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
  • Also er fährt richtig herunter und geht nicht einfach nur aus.

    Das mit dem Kurzschließen brauche ich gar nicht machen weil das Mainboard einen Einschaltknopf auf dem MB hat.
    Den Powerbutton habe ich jetzt mal abgenommen und werde mal eine Woche lang Testen. Wenn es dann nicht mehr auftaucht dann ist es wohl das Gehäuse bzw Powerknopf.

    Falls doch ist es sehr Wahrscheinlich das Mainboard. Netzteil würde ich mal austauschen aber da er normal runterfährt liegt es wohl nicht am Netzteil.
  • Na also wenn er einfach aus geht, ist das was anderes als wenn er runter fährt, also etwas aufpassen mit der Fehlerbeschreibung :) Würde den Einschaltknopf aber (fast) ausschließen, das ist ja einfachste Mechanik und meist sieht man ja ob sie klemmt. Da wird einfach nur kurz ein Kontakt geschlossen. Wenn er also einfach so ausgeht und wieder angeht kann das durchaus vom Netzteil kommen, was ich mir als nächstes vornehmen würde. Board auch, aber wäre nicht meine erste Vermutung. Kannst auch mal die Steckdose wechseln in die der PC eingesteckt ist, ab und zu, gerade in Altbauten, kann es schon mal merkwürdige "Schwankungen" geben die dann das Netzteil dazu veranlassen abzuschalten - die können zwar einiges wegpuffern, aber auch nur im begrenzten Rahmen.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste
  • Ich werde mal eine genauere und fehlerfreie Fehlerbeschreibung updaten.

    Neue Fehlerbeschreibung - Montag den 27.11.2017 um 1:32 Uhrzeit hat sich der PC während ich auf Windows 10 das Videospiel Smite gespielt habe ohne Vorwarnung herunter gefahren. (Normales herunterfahren als wenn man bei Windows die Windows Taste drückt und auf den Ausschalten Knopf und dann auf Herunterfahren drückt) Als der Computer herunter gefahren war um etwa 1:33 Uhrzeit hat er sich von selbst Eingeschaltet und Hochgefahren (Hochfahren wie wenn man den Powerknopf am Gehäuse drückt um den Computer sofern er am Strom hängt einzuschalten). Zu diesem Zeitpunkt braucht er etwa 15 Sekunden um bis zum Fenster zu kommen bei dem man sich in Windows 10 Einloggt. Ich gab das Passwort ein was wenige Sekunden Gedauert hat und dann fährt der Rechner wieder herunter ohne das ich etwas gemacht hätte.

    Ab diesen Zeitpunkt wiederholt sich das Spiel doch ich komme gar nicht zum Passwort eingeben, er fährt bereits wieder herunter. Mit jedem mal Herunterfahren sowie Hochfahren verkürzt sich die Zeit bis zum Runterfahren. Dies hörte auch nicht auf als ich den PC vom Strom also der Steckdosenleiste, sowie der Steckdose im Zimmer abgekoppelt habe. Als ich alles wieder eingesteckt habe fährt der Rechner von selbst wieder hoch.

    Zu diesem Zeitpunkt habe ich alles wieder runtergefahren und ausgesteckt. Ich habe das Seitenteil geöffnet und erst einmal alle Kabel überprüft ob irgendwo ein Wackelkontakt oder ähnliches ist. Ebenso habe ich überprüft ob die Hardware vielleicht zu Heiß sein könnte. (Ich kann ungefähr sagen ob es wirklich zu Heiß wird oder nicht wenn ich die Nähe der Objekte fühle.) Temperatur wirkte okay. Ich habe also alle Kabel abgestöpselt und neu angesteckt.

    Danach ging es wieder bis Heute früh. Der Rechner war für über 12 Stunden ausgeschalten und als ich ihn eingeschalten habe passierte es wieder das er sich während des Windows Betriebs einfach herunter gefahren hat. Das Spiel mit dem runter und Hochfahren ging ein paar mal weiter. Ich habe ihn ganz ausgeschalten und einfach mal das Internet Kabel gezogen weil ich mal gehört habe das eine Internet Verbindung einen PC einschalten kann durch ein Signal. Dann ging es wieder für etwa eine Stunde. dann kam das ganze noch einmal und ich habe den PC mittels Powerknopf und halten ausgeschalten.

    Mittlerweile habe ich den Powerknopf vom Mainboard gelöst und vorerst Funktioniert das ganze.

    Desweiteren habe ich Zwischendurch mit Prime95 und Furmark Grafikkarte und CPU getestet um die Temperaturen zu lesen. Kein Herunterfahren oder Abstürze während der Tests. Beide Tests gingen 20 Minuten lang und die Temperaturen waren für beides im guten Bereich. CPU lag bei 61 Grad und GPU lag bei 81/82 Grad herum.

    Der Rechner innen ist "relativ" Sauber. Aber ich habe ihn erst vor einigen Tagen kurz vor dem Neuinstallieren Komplett gesäubert. Alle Lüfter gereinigt etc. Alles schön gesäubert und auch Handschuhe getragen damit es zu keiner Entladung kommt.

    Meine Hardware besteht aus folgenden Dingen.
    CPU: Intel Core i5 6600K 4x 3.50GHz So.1151 WOF (3.5ghz Standart und 4.2ghz Übertaktet)(Heute ist es ohne übertaktung ebenfalls passiert)
    Kühker: EKL Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition Tower Kühler
    Mainboard: ASRock Z170 Extreme4 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
    Speicher: 16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX LP schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-36 Dual Kit
    Grafikkarte: 8GB EVGA GeForce GTX 1070 FTW Gaming ACX 3.0 Aktiv PCIe 3.0 x16 1xDVI / 1xHDMI 2.0 / 3xDisplayPort (Retail)
    Netzteil: corsair.com/de-de/cx-series-cx…nze-certified-modular-psu


    Dann meine Frage an dich. Was genau gilt als Altbau? - Der Einschaltknopf selbst klemmt nicht aber ich weiß nicht wie es unter dem Knopf aussieht. Wie gesagt ich habe den Knopf nun mal abgesteckt und Teste eine Woche lang ob es daran liegen kann. Es es wieder passiert dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als Netzteil, Mainboard und vermutlich CPU und Speicher auszutauschen weil ich keinerlei Ersatz habe zum Testen.
  • Gehe mal mit der rechten Maustaste auf "Start" und dann auf "System".
    Dann bei den angezeigten Icons wieder auf "System"
    Danach links auf "Info"
    Dann rechts auf "Systeminfo"
    Jetzt kannst du links "Erweitere Systemeinstellungen" auswählen und dann in dem Fenster bei "Starten und Wiederherstellen" auf "Einstellungen" gehen.
    Dort nimmst du dann den Haken bei "Automatisch Neustart durchführen" heraus.

    Eigentlich sollte dein Problem damit gelöst sein. ^^
    YouTube für dich findest du hier: Studio Winthor
  • StudioWinthor schrieb:

    Eigentlich sollte dein Problem damit gelöst sein.
    Dadurch bekommt man nur den Bluescreen zu sehen, sollte einer kommen. Das Problem löst man damit aber nicht ;)

    Ich bin immer noch verwirrt von den ganzen Beschreibungen. Erst fährt er herunter, dann geht er einfach aus, jetzt fährt er doch wieder herunter. Also, um das jetzt mal einheitlich zu bekommen: Da steht "Windows wird heruntergefahren" und dann geht der Rechner aus, es macht nicht einfach "klack" und der PC ist aus?
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste
  • Ich habe Extra eine zweite Fehlerbeschreibung angefertigt in der es steht. Aber gut ich mache es ein drittes mal.

    Computer fährt runter, Computer fährt hoch, COmputer fährt runter. Zeit zwischen runter und hochfahren verkürzt sich mit jedem mal.
    Computer ganz vom Strom nehmen unterbricht den Kreis nicht wenn man ihn wieder an den Strom steht.

    Es steht "Windows wird heruntergefahren" Es kommt der übliche Windows wird Heruntergefahren Bildschirm und er fährt runter.
    Dann fährt er wieder hoch.

    Nach 2 mal herunterfahren und hochfahren kommt er aber kaum noch dazu mir den ersten Bildschirm für den Mainboard hersteller anzuzeigen sondern "geht aus" als wenn ich ihn mit dem Powerknopf ausgeschalten hätte.
  • RageMonkeys schrieb:

    Ich habe Extra eine zweite Fehlerbeschreibung angefertigt in der es steht. Aber gut ich mache es ein drittes mal.

    Computer fährt runter, Computer fährt hoch, COmputer fährt runter. Zeit zwischen runter und hochfahren verkürzt sich mit jedem mal.
    Computer ganz vom Strom nehmen unterbricht den Kreis nicht wenn man ihn wieder an den Strom steht.

    Es steht "Windows wird heruntergefahren" Es kommt der übliche Windows wird Heruntergefahren Bildschirm und er fährt runter.
    Dann fährt er wieder hoch.

    Nach 2 mal herunterfahren und hochfahren kommt er aber kaum noch dazu mir den ersten Bildschirm für den Mainboard hersteller anzuzeigen sondern "geht aus" als wenn ich ihn mit dem Powerknopf ausgeschalten hätte.
    Dann klickst du wieder mit rechts auf das "Start"-Symbol und gehst auf "Windows PowerShell (Administrator)"
    Dort gibst du "shutdown /A" ein (ohne Anführungszeichen) und drückst Enter.
    Dann kannst du in der Ereignisanzeige in Ruhe nachschauen und dort "sfc / scannow" (ohne Anführungszeichen) eingeben und Enter drücken.
    Dadurch wird nach defekten Systemdateien gesucht und versucht, diese zu reparieren.

    Idealerweise ist das Ergebnis der Überprüfung: "Der Windows Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzungen gefunden".

    Damit haben wir schon mal Softwareseitig einiges ausgeschlossen und ein Defekt der PSU wird wahrscheinlicher, auch wenn üblicherweise der PC dann nur herunter- aber nicht wieder heraufgefahren wird. Ein Defekt des Power Button halte ich für unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Hast du schon mal daran herumgeklopft? Das könnte zeitweilig für Besserung sorgen, wenn der Power Button die Ursache ist.

    Da du den PC vor kurzem gereinigt hast, bitte auch noch einmal die komplette Verkabelung nachdrücken.


    Liebe Grüße

    Ein ahnungsloser IT'ler
    YouTube für dich findest du hier: Studio Winthor
  • Also veranlasst irgendwas zunächst mal einen Neustart bzw. das Herunterfahren des Gerätes. Kann man also einen Absturz schonmal ausschließen. Merkwürdig bleibt, dass er danach ja anscheinend zunehmend Probleme bekommt richtig hochzufahren. Für mich sieht dasnach mindestens zwei Baustellen aus, nach wie vor habe ich das Netzteil in Verdacht - kannst du mal quertauschen mit einem Kumpel oder einem anderen PC aus der Familie?
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste
  • StudioWinthor schrieb:

    Damit haben wir schon mal Softwareseitig einiges ausgeschlossen
    Es gibt kein Problem mit der Software. Der PC stürzt nicht ab sondern fährt geordnet runter. Es könnte ein Trigger in der Aufgabenplanung sein der das macht, aber ich würde das erstmal vernachlässigen und schauen, warum er generell Probleme hat überhaupt richtig zu starten - da kommt Windows ja noch nicht vor.

    StudioWinthor schrieb:

    Und besorg dir einen Virenscanner, z.b. die Freeware Avast, der eine Startzeitprüfung durchführen kann.
    Sprich, das System auf Viren prüft, bevor das Betriebssystem startet.
    Bitte nicht so viel durcheinander werfen. Die Startzeitprüfung findet keine Viren, sie checkt auf Malware und wird in diesem Fall nicht wirklich weiterhelfen.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste
  • Game8 schrieb:

    StudioWinthor schrieb:

    Damit haben wir schon mal Softwareseitig einiges ausgeschlossen
    Es gibt kein Problem mit der Software. Der PC stürzt nicht ab sondern fährt geordnet runter. Es könnte ein Trigger in der Aufgabenplanung sein der das macht, aber ich würde das erstmal vernachlässigen und schauen, warum er generell Probleme hat überhaupt richtig zu starten - da kommt Windows ja noch nicht vor.

    StudioWinthor schrieb:

    Und besorg dir einen Virenscanner, z.b. die Freeware Avast, der eine Startzeitprüfung durchführen kann.
    Sprich, das System auf Viren prüft, bevor das Betriebssystem startet.
    Bitte nicht so viel durcheinander werfen. Die Startzeitprüfung findet keine Viren, sie checkt auf Malware und wird in diesem Fall nicht wirklich weiterhelfen.
    Okay, du weißt es.
    Dann hilf ihm aber bitte auch, bis das System läuft.

    Ich bin raus. ;)
    YouTube für dich findest du hier: Studio Winthor