Dein größtes Problem als Let's Player

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wird zum 25.05.2018 aktualisiert. Klicke hier, um mehr zu erfahren!

    • Anzeige
      Ich klinke mich mal kurz ein:
      Mittlerweile werden Let's Plays, die geschnitten sind, eher geklickt, als Let's Plays, die ungeschnitten die ganze Handlung und Entwicklung im Spiel zeigen. Die Art der Zuschauer hat sich geändert und damit auch die Kriterien für ein erfolgreiches Video.
      Ich merke selbst, dass ich bei YouTubern vorspule, da ich sowieso schon hinterherhinke und gerne wissen würde, was genau noch passieren wird.
      Das ist zwar eher selten, aber es kommt vor.

      Zumal ich glaube, dass Let's Plays mittlerweile eh etwas aus der Mode sind, oder zumindest aus der Mode kommen.
      Meine Social Media-Links: YouTube, Facebook, Instagram, Twitch und Twitter :D
    • Meiner Meinung ist dies aber schon länger so, das Let's Plays nicht mehr so gerne gesehen werden wie geschnittene Videos. Da einfach der Unterhaltungsfaktor dort natürlich größer ist. Trotzdem schaue ich mir LP's immer noch sehr gerne an. Wie bereits gesagt wurde, ein kleiner mischmasch ist bestimmt bei dem ein oder anderen sehr Interessant.
    • Anzeige
      Ich denke auch das Problem ist, das es ja LP wie Sand am Meer gibt, zu jedem Spiel egal ob alt oder neu.
      Die meisten Leute folgen eh schon großen LP und da ist es schon echt schwierig, jemanden für sich zu gewinnen, der seinem YouTuber treu ist.

      Man muss schon wirklich Glück haben, oder einen ordentlichen Push bekommen um Aufmerksamkeit zu erlangen.
      Die meisten von uns gehen leider in der Masse unter, auch wenn der Content gut ist.
    • NerdCubed hat mal erzählt wieso er nur geschnittene Videos hochlädt: Er sagt in 3 Stunden nur 10-20 Minuten etwas, die schneidet er dann zusammen und raus kommt ein Video zu einem Spiel...

      Das Problem vieler ist eben, das sie zu wenig oder uninteressante Sachen erzählen... ein "Dann gehen wir mal hier rüber und nehmen das noch mit" ist eben langweilig und bei storylastigen Spielen kommt man kaum zum reden wenn viel Story erzählt wird...
      ——⇥YouTube⇤—————————————————————————————————————————
      —⇥ ...Ohne Ende: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Defiance
      —⇥ durchgezockt: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, Dead Effect...
      —⇥ .... angezockt: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, Trauma...
      —⇥ ....Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2...
      -————————————————-—————————————————————————⇥TbMzockt.de⇤—
    • Mal ein Problem, dass ich bei mir gerade feststelle: Hattet ihr anfangs ein Problem damit authentisch “ihr selbst“ zu bleiben?

      Ich persönlich war schon immer ein vokaler Zocker, aber merke dass ich vor der Kamera nicht so salty werde, wie ich es unbeobachtet sein kann. Meine Freunde stellen zudem eine etwas andere Betonung fest, wobei ich dass dem Fakt zugestehe, das ich mir einfach Mühe gebe deutlich zu sprechen. Normal rede ich zB ne Spur schneller.

      Alles eine Frage der Routine?

      Bock dich über unser Lieblingshobby auszutauschen? Dann komm mich doch mal besuchen.
      Youtube - Kommentare, Guides, Let's Play [RPG/Strategie/Survival]
    • Auf jeden Fall verändert man sich ein wenig.
      Ich habe auch eine ganz andere Stimme und Betonung wenn ich ganz normal mit Freunden rede, als wenn ich wirklich versuche zu unterhalten. Das ist glaube ich Natur der Sache. Man passt seine Präsentation ja an den Umständen an und das ist meiner Meinung nach komplett normal.
      Das ist genauso wenn man auf der Bühne stehen und schauspielern soll. Man bekommt (vielleicht ohne es genauer zu bemerken) eine andere, etwas selbstbewusstere Körperhaltung wenn man auf die Bühne tritt, bevor man auch nur ein bisschen geschauspielert hat.
      Das muss aber zwangsläufig nicht bedeuten, dass man nicht auch dann authentisch wäre.
      Wenn ich in Schluffiklamotten auf der Couch rumgammel und ein wenig ruhiger mit Freunden quatsche, wenn ich ein wenig aufgedonnert auf ner Party zum Clown mutiere, wenn ich mit raumfüllenderer Körperhaltung auf der Bühne stehe um eine Rolle zu präsentieren ODER aber mit sehr viel lebendigerer Tonlage und Rhetorik ein Let's Play aufnehme dann sind das alles verschiedene Facetten meiner Persönlichkeit und darum ja immer noch authentisch. Und diese einzelnen Facetten verschmelzen hier und da auch miteinander.
    • LOOTBuerger schrieb:

      “ihr selbst“
      Das ist eine eher Philosophische Frage. Wann bist du eigentlich du selbst?
      Vor der Familie verhalte ich mich anders, als vor Freunden.
      Vor Freunden verhalte ich mich anders als vor Fremden.
      Am Telefon verhalte ich mich anders, als von angesicht zu angesicht.

      An sich bin ich sehr schüchtern und zurückhaltend, weil ich Angst habe, die Gesellschaft könnte irgendwas an mir nicht akzeptieren. Bei Youtube Videos weiß ich halt genau, dass ich das ja erst noch schneide, bevor ich das hochlade. Deshalb komm ich da auch mehr aus mir raus. Weil ich die Kontrolle über das habe, was die Leute von mir sehen.
      Ich hab teilweise das Gefühl, auf Youtube mehr ich selbst zu sein, als irgendwo sonst...
      Mein Let's Play Kanal:
      youtube.com/user/Fantastabuloes

      Gaming für zwischendurch:
      youtube.com/channel/UCoZjh-FdnQbB_D9em_hV_rw
    • Phoenyx schrieb:

      Auf jeden Fall verändert man sich ein wenig.
      Ich habe auch eine ganz andere Stimme und Betonung wenn ich ganz normal mit Freunden rede, als wenn ich wirklich versuche zu unterhalten. Das ist glaube ich Natur der Sache. Man passt seine Präsentation ja an den Umständen an und das ist meiner Meinung nach komplett normal.

      So bin ich da noch nicht rangegangen, so naheliegend es wohl gewesen wäre. Einfach eine Bühnenpersönlichkeit, quasi.

      DrAgony schrieb:

      LOOTBuerger schrieb:

      “ihr selbst“
      Das ist eine eher Philosophische Frage. Wann bist du eigentlich du selbst?Vor der Familie verhalte ich mich anders, als vor Freunden.
      Vor Freunden verhalte ich mich anders als vor Fremden.
      Am Telefon verhalte ich mich anders, als von angesicht zu angesicht.

      An sich bin ich sehr schüchtern und zurückhaltend, weil ich Angst habe, die Gesellschaft könnte irgendwas an mir nicht akzeptieren. Bei Youtube Videos weiß ich halt genau, dass ich das ja erst noch schneide, bevor ich das hochlade. Deshalb komm ich da auch mehr aus mir raus. Weil ich die Kontrolle über das habe, was die Leute von mir sehen.
      Ich hab teilweise das Gefühl, auf Youtube mehr ich selbst zu sein, als irgendwo sonst...

      Ich bin Looti, das weiß ich. :P Eigentlich passe ich mein Verhalten zB nur in der Arbeitswelt an, ansonsten geh ich da meinen Stiefel konsequent durch. Dann hat YT ja fast schon was "Therapierendes" für dich, wenn es dir ein so gutes Werkzeug zum Ausdruck liefert. :)

      Vielen Dank, ihr Beiden, für den Input! <3

      Bock dich über unser Lieblingshobby auszutauschen? Dann komm mich doch mal besuchen.
      Youtube - Kommentare, Guides, Let's Play [RPG/Strategie/Survival]
    • Bei mir ist es die Technik. Besonders in den Phasen in den sich technische Probleme häufen, bin ich immer wieder sehr schnell frustriert.

      Momentan macht mir auch der finanzielle Aspekt ein bisschen zu schaffen. Ich hab das starke Bedürfnis mich Equipment mäßig zu verbessern und hab dafür diesen Monat schon 300€ ausgegeben. Jetzt hab ich zwar ein tolles neues Mikro, aber anscheint ist mein Prozessor zu schwach um mit OBS über die Elgato aufzunehmen. Daher kommt nächsten Monat vermutlich noch ein neuer Prozessor für knapp 300€ dazu. :S
      Wie auf Rosen gebettet...oder so. (Ja das ist der Link zu meinem Kanal^^)
    • Ja deine CPU ist leider extrem schwach.
      Heutige CPUs sind 400% schneller.

      Das Problem bei CPUs ist aber halt, das du dafür dann bisschen mehr Geld brauchst, weil du dann auch Mainboard und RAM neu brauchst.
      Und die Grafikkarte wird dich leider auch nicht mehr lange glücklich machen.





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • @PoisonRose , wieso hast Du bei fast 400 Abos so wenig Views auf Deinen Videos? Verstehe ich überhaupt nicht. Du hast super Thumbnails, strukturierte Titel, eine super Stimme (machst Du auch Synchro Kram oder sowas?), eine gute Uploadfrequenz und verschiedene Spieleprojekte. Ich verstehe "Youtube" manchmal so gar nicht, aber ich bin auch erst wenige Monate dabei. Toi toi toi für 2018.

      LG, Andreas
      SE-bastian & AN-dreas = SEAN, das klingt wie schon, und das ist sean/schon cool!
      Unsere Projekte:
      World of Warcraft als Wirtschaftssimulation (Handel, Farming, Goldcap erreichen),
      8 Account - Multiboxing, Hearthstone Deck Vorstellungen, Let's Plays,
      Gaming KI+Skript Tests, Retro Games und alles, was wir ansonsten schon cool finden:
      seancool.com
      schoncool.com
    • Seancool schrieb:

      Du bei fast 400 Abos so wenig Views
      Ich hab bei fast 500 Abos auch nicht viel mehr views. Viele meiner Abonnenten hatten halt dann doch keinen. Bock mehr, mache haben einfach keine Zeit und wieder andere interessieren sich nur für bestimmte Projekte...
      Mein Kanal mit 19 Abos dagegen macht dreimal soviel views, wie der andere.
      Mein Let's Play Kanal:
      youtube.com/user/Fantastabuloes

      Gaming für zwischendurch:
      youtube.com/channel/UCoZjh-FdnQbB_D9em_hV_rw
    • @De-M-oN Immer wenn du mir schreibst machst du mich traurig. :D Ich hoffe das zumindest die Grafikarte mich noch ein Weilchen glücklich macht, aber der neue Prozessor (und anscheind auch Mainboard und RAM^^) müssen nächsten Monat her. Nervig ist halt auch, dass "nur zocken" gar kein Problem ist. Ich mein das anspruchvollste was ich auf dem PC spiele ist Dead by Daylight, aber sobald ich mit OBS komme geht gar nichts mehr. :thumbdown:

      @Seancool Erstmal danke. :) Und Synchro Kram mache ich nicht, aber ich schauspieler ab und zu, und sowas wirkt sich dann auch auf die Stimme aus. Die wenigen Views sind natürlich schon doof. Besonders bei Langzeitprojekten sehe ich wie die Views teilweise komplett in den Keller gehen. Am Anfang hat mich das teilweise strak runter gezogen, aber mittlerweile hab ich akzeptiert das es so läuft, mache weiter mein Ding und hoffe das eines Tages der große Durchbruch kommt. Oder zumindest ab und zu mal ein paar neue Zuschauer. ;)
      Wie auf Rosen gebettet...oder so. (Ja das ist der Link zu meinem Kanal^^)
    • LOOTBuerger schrieb:

      Phoenyx schrieb:

      Auf jeden Fall verändert man sich ein wenig.
      Ich habe auch eine ganz andere Stimme und Betonung wenn ich ganz normal mit Freunden rede, als wenn ich wirklich versuche zu unterhalten. Das ist glaube ich Natur der Sache. Man passt seine Präsentation ja an den Umständen an und das ist meiner Meinung nach komplett normal.
      So bin ich da noch nicht rangegangen, so naheliegend es wohl gewesen wäre. Einfach eine Bühnenpersönlichkeit, quasi.
      Sehe das ganz genauso, wobei ich bspw. in LPTs genauso mit den Leuten rede, wie im RL...aber das ist dann natürlich auch nochmal ein anderer Fall, als wenn man ein Solo LP macht.


      PoisonRose schrieb:

      Bei mir ist es die Technik. Besonders in den Phasen in den sich technische Probleme häufen, bin ich immer wieder sehr schnell frustriert.
      Oh ja, das kenne ich gut. Obwohl ich mich schon sehr gerne mit Soft- und Hardware beschäftige, ist dann auch irgendwann mal der Bart ab und ich könnte alles an die Wand werfen (ist aber bisher glücklicherweise noch nicht passiert;). Der Aufbau meines Setups hat mich auch einiges an Nerven gekostet.
    • Wenn ich mal so zurückblicke, waren die technischen Probleme, was Aufnahme, Videobearbeitung und Schnitt betraf, eher weniger das Problem. Da ich größtenteils ältere Spiele gezockt habe, war eher die Wahl des Spiels einerseits das Problem, andererseits aber auch die Gerätschaft, worauf das Spiel gespielt werden sollte. Hatte Angst, wenn das Spiel viel zu oft seine Auflösung ändern wollte oder unter MS-DOS der berühmt-berüchtigte "Out of Range"-Schirm erschien, das typische Avermedia-Problem.