Dein größtes Problem als Let's Player

    • Anzeige
      Bei mir ist es auch die Technik. Ich bin kein großer Freund von blinden Serien aber hin und wieder habe ich es gemacht und wenn dann mitten im Projekt technische Probleme auftauchen, die ich nicht vorhersehen konnte, zerrt das ordentlich an der Motivation. Oder lass es mal ein Absturz sein, der mich eine ganze Aufnahme zurückwirft. Vielleicht ist die Aufnahme ja fertig aber erst mal auf den gleichen Stand wie nach der Aufnahme zu kommen, kann echt nervig sein. Gerade in Rollenspielen, wo Charakterzüge und Gesinnung ein Problem ist.

      Manchmal ist das Problem auch nicht das Spiel, sondern der Export. Ich hatte gerade in den letzten Monaten vermehrt Probleme mit Premiere nach dem 2018er Update und da rauft man sich schon die Haare, wenn man für den nächsten Tag etwas fertig machen wollte und es einfach nicht klappt. In dem Zusammenhang sollte Synchronisation auch erwähnt sein. Ein Problem, das hier im Forum schon unzählige Male besprochen wurde und gleichzeitig ein Problem, das an vielen Punkten innerhalb der Videoproduktion auftauchen kann.
      Shure SM7b :love:
    • ZnapGaming schrieb:


      Ich denke mir halt nur, ohne viel aufwand keine zuschauer, ohne zuschauer will man aber auch nicht suuper viel aufwand reinstecken.
      = Todeskreislauf

      (Ja ich weiß, so sollte man nicht denken ^^)
      Ne sollte man auch nicht. Bei normalen Lets Plays gibt es jetzt auch kein riesen aufwand und sind schnell gemacht. Ich habe auch vor kurzem ein aufwendiges Video als Special rausgehauen und freue mich einfach drauf, dass ich tolle Kommentare bekomme auch wenn das Video gerade mal so ü100 Aufrufe hat. ^^
      Youtube-Kanal: Klick mich