Aufnahmeprogramm für Linux (verlustfrei, getrenntes Audio)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Das Internet ist in Gefahr, und du kannst es retten! Die geplante Urheberrechts-Richtlinie des EU-Parlaments bedroht jeden Let's Player und gefährdet das Fortbestehen des LetsPlayForums. Klicke hier, um mehr zu erfahren!

  • Aufnahmeprogramm für Linux (verlustfrei, getrenntes Audio)

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem Aufnahmeprogramm für Linux, das die folgenden Anforderungen erfüllt:
    • verlustfreie Aufnahme bei geringer Prozessorbelastung
    • getrennte Audiospuren möglich (Gamesound und Mikrofon getrennt)
    • Weiterverarbeitung mit Shotcut möglich


    Aktuell benutze ich OBS mit ffmpeg, was leider keine getrennte Audiospuren bei der verlustfreien Aufnahme ermöglicht.
    Ist das schon so das Optimum und ich muss mich quasi mit den gemischten Tonspuren abgeben? Bis auf diesen einen Aspekt bin ich eigentlich ganz zufrieden mit OBS.
  • Dürfte direkt über ffmpeg möglich sein - nur bei den Tonspuren bin ich mir nicht hunderprozentig sicher, ob es dazu eine "easy to use" Variante gibt.
    Was aufjedenfall geht, wäre einen ffmpeg prozess zu nehmen, welcher audio + tonspur 1 recorded und einen der tonspur zwei recorded und im nachhinein dann beides zusammen muxen.


    #ergänzung: für 2 Tonspuren + Video dürfte die MapFunktion funktionieren.
  • ffmpeg kann mehr als eine Audiospur. Ist halt nur mal wieder eine OBS Beschränkung :D

    Wahlweise ins Video, als auch externe WAVs.





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • Danke! Habe es gerade mal schnell per Console probiert mit ffmpeg direkt. Gibt es hier denn jemand, der sich damit auskennt?
    Habe aktuell das Problem, dass in der Aufnahme immer wieder Streifen mit meinem Desktophintergrund erscheinen. Diese sind nur ganz kurz zu sehen, aber stören arg.

    Und wie würde ich da am besten lossless aufnehmen, sodass ich die Dateien dann per Shotcut verarbeiten kann?

    Beim Audio verstehe ich das auch nicht so recht. Habe mir mit aplay -l meine Audiodevices ausgeben lassen (Alsa) und folgende Ausgabe erhalten:

    Quellcode

    1. **** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****
    2. Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 0: ALC892 Analog [ALC892 Analog]
    3. Sub-Geräte: 1/1
    4. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    5. Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 1: ALC892 Digital [ALC892 Digital]
    6. Sub-Geräte: 1/1
    7. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    8. Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 3: HDMI 0 [HDMI 0]
    9. Sub-Geräte: 1/1
    10. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    11. Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 7: HDMI 1 [HDMI 1]
    12. Sub-Geräte: 1/1
    13. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    14. Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 8: HDMI 2 [HDMI 2]
    15. Sub-Geräte: 1/1
    16. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    17. Karte 1: NVidia [HDA NVidia], Gerät 9: HDMI 3 [HDMI 3]
    18. Sub-Geräte: 1/1
    19. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    20. Karte 2: DGX [Xonar DGX], Gerät 0: Multichannel [Multichannel]
    21. Sub-Geräte: 0/1
    22. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    23. Karte 2: DGX [Xonar DGX], Gerät 1: Digital [Digital]
    24. Sub-Geräte: 1/1
    25. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    26. Karte 3: USB [Plantronics .Audio 478 USB], Gerät 0: USB Audio [USB Audio]
    27. Sub-Geräte: 1/1
    28. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    Alles anzeigen

    Demnach ist mein Audiodevice hw2,1 (will die DGX verwenden).
    Beim Aufruf von arecord -l kommt das:

    Quellcode

    1. **** Liste der Hardware-Geräte (CAPTURE) ****
    2. Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 0: ALC892 Analog [ALC892 Analog]
    3. Sub-Geräte: 1/1
    4. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    5. Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 2: ALC892 Alt Analog [ALC892 Alt Analog]
    6. Sub-Geräte: 1/1
    7. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    8. Karte 2: DGX [Xonar DGX], Gerät 0: Multichannel [Multichannel]
    9. Sub-Geräte: 1/1
    10. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    11. Karte 2: DGX [Xonar DGX], Gerät 1: Digital [Digital]
    12. Sub-Geräte: 1/1
    13. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    14. Karte 3: USB [Plantronics .Audio 478 USB], Gerät 0: USB Audio [USB Audio]
    15. Sub-Geräte: 1/1
    16. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    Alles anzeigen
    Das wäre ja dann ebenfalls hw:2,0. Da passt doch was nicht.

    Mein aktueller ffmpeg Aufruf sieht so aus:
    ffmpeg -f x11grab -framerate 44 -video_size 1600x900 -i :0.0+160,177 -f alsa -ac 2 -ar 44100 -i hw:2,0 -map 0:v:0 x11.mkv -map 1:a:0 -acodec libvo_aacenc mic.aac

    Dazu sei gesagt, dass das Spiel bei mir im Fenster auf 1600x900 läuft. Habe mit xwininfo ermittelt, wo sich genau das Fenster befindet, daher die -video_size 1600x900 -i :0.0+160,177.


    EDIT:
    Das mit dem Audio hab ich hinbekommen, nur leider bleibt aktuell das Problem mit dem Videoaussetzern bestehen.
    Aktuell sieht mein Aufruf so aus:
    ffmpeg -f x11grab -framerate 44 -video_size 1600x900 -i :0.0+160,177 -f pulse -i alsa_input.pci-0000_03_04.0.analog-stereo -f pulse -i alsa_output.pci-0000_03_04.0.analog-surround-40.monitor -map 0:v:0 x11.mkv -map 1:a:0 -acodec flac mic.flac -map 2:a:0 -acodec flac gamesound.flac

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dr_Cox1911 ()