Mit der Zeitmaschine nach...?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit der Zeitmaschine nach...?

      Anzeige
      In welche Zeit würdet ihr reisen, hättet ihr eine Zeitmaschine zur Verfügung?

      In die nahe Vergangenheit um gemachte Fehler zu korrigieren?
      In die ferne Vergangenheit um zum Beispiel den Bau der Pyramiden zu beobachten?
      Oder lieber in die Zukunft um sich Lottozahlen zu krallen, neue Trends bei Let's Plays zu leaken oder schwebende Skateboards auszuprobieren?


      Natürlich wären noch weitere Details wichtig, zum Beispiel ob es eine Reise ohne Wiederkehr wird, ob man in der jeweiligen Zeit 2x existiert und was das ZeitKontinuum dazu sagt.
    • mhh einige Zeitepochen wären sicherlich interressant, aber am ehesten würde ich in die zukunft reisen, dort die Holodeck technologie mit in die Gegenwart nehmen und spaß haben. Ihr könnt ruhig eure billigen und primitiven "VR Brillen" behalten xD

      ach ja und nach einigen jahren würde ich an der Holodeck sucht die Kartoffeln von unten sehen^^
      Early Access Lets Player des Vertrauens.

      Du willst einen Eindruck von mir haben? Dann ist diese Playlist genau das Richtige für dich =)
    • Erstmal so 6-7 Jahre in die Vergangenheit, um ein paar Bitcoins zu kaufen.

      Dann würde mich aber die Zukunft am meisten interessieren, vor allem jegliche technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen. Ins Jahr 3000, hoffen dass es noch Menschen gibt, und dann tagelang das zukünftige Äquivalent von Wikipedia durchforsten oder mir die Informationen direkt ins Gehirn einspielen lassen, wie auch immer man das dann macht.
      Mein Stream :love:

      Termine: Dienstags bis Donnerstags (Start jeweils 20-21 Uhr), Spontan- und Wochenendstreams werden kurzfristig angekündigt
      Aktuelles Programm: Iconoclasts, Unforeseen Incidents und Random-Indiegames
    • Mich würde es wohl schon allein wegen der Architektur ziemlich zügig ins viktorianische England ziehen. Auch der Besuch eines Konzerts zu Jacksons Blütezeit wäre denkbar. Oder ich würde gar etwas in meiner Jugendzeit rumstöbern. Heute weiß ich wesentlich besser darüber bescheid, wie tief mich einige Mädels damals in ihr Herz schlossen. Was ich damals zwischen dem ganzen Trubel nicht sonderlich mitbekommen hatte.

      Allerdings würde ich so ziemlich zuerst an meine Ellies denken, schätze ich. Beispielsweise gucken wie meine Mom damals meinen Vadder kennengelernt hat. Ich würde auch versuchen, Dinge für ihnen in die richtige Bahn zu leiten, damit sie es heute leichter hätten.

      sem schrieb:

      In die ferne Vergangenheit um zum Beispiel den Bau der Pyramiden zu beobachten?
      Na ich glaube, man fällt dort dann schon "leicht" auf, wenn man da so rumsteht oder gar mit seinen eigenen Liegestuhl angereist kommt. Da ist mir die Gefahr etwas zu groß, vom Ober-Peitschenmeister für die Maloche glatt mit eingespannt zu werden. ;D

      venomenon328 schrieb:

      Erstmal so 6-7 Jahre in die Vergangenheit, um ein paar Bitcoins zu kaufen.
      Heiliger Einfall! 8o
    • sem schrieb:

      In die nahe Vergangenheit um gemachte Fehler zu korrigieren?
      Setzt voraus, dass man Fehler gemacht hat. Ich bin natürlich perfekt.

      sem schrieb:

      In die ferne Vergangenheit um zum Beispiel den Bau der Pyramiden zu beobachten?
      Ich habe nie verstanden, was daran so reizvoll wäre. Am Schluss ende ich selbst noch als Steinschlepper.

      sem schrieb:

      Oder lieber in die Zukunft um sich Lottozahlen zu krallen, neue Trends bei Let's Plays zu leaken oder schwebende Skateboards auszuprobieren?
      Ich würde jedes Video, was mir irgendwie gefallen hat, gleich herunterladen. Ansonsten bei den populärsten Kryptowährungen investieren. Dann in die Schweiz auswandern.
      Java is to JavaScript what Fun is to Funeral
    • sem schrieb:

      Anzeige In welche Zeit würdet ihr reisen, hättet ihr eine Zeitmaschine zur Verfügung?
      Wirklich weg von hier wollte ich gar nicht. Erst so in ein, zwei Jahren, wenn die GroKo noch ein bisschen getobt hat. :P
      Ich würde da jetzt gar keinen Punkt raussuchen - mich würde das ganze Leben so um 800 zur Zeit Karl des Großen interessieren. Aber eigentlich eher die ganze Epoche.
      Und ich würde gucken, ob es Jesus wirklich gegeben hätte.

      sem schrieb:

      In die nahe Vergangenheit um gemachte Fehler zu korrigieren?
      Nee.
      Hab in meinem Leben allgemein bisher vielleicht einen Fehler gemacht, den ich länger als zwei Minuten bereut habe. Im Nachhinein geht es eh immer auf. Von daher.

      sem schrieb:

      In die ferne Vergangenheit um zum Beispiel den Bau der Pyramiden zu beobachten?
      Die kamen eh von Aliens, die würden mich nur entführen. :|
      Wie gesagt, 800 rum wäre interessant. Vielleicht würde ich auch mal Goethe besuchen.

      sem schrieb:

      Oder lieber in die Zukunft um sich Lottozahlen zu krallen, neue Trends bei Let's Plays zu leaken oder schwebende Skateboards auszuprobieren?
      Nö.
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Oh, oh..
      Da geht direkt das Kopfkino los.

      Auf jeden Fall ein paar Jahre in die Vergangenheit, um mit meinem 10jährigen "Ich" zu sprechen. Ein kleines Zettelchen mit Informationen überreichen:
      - wichtige Lottozahlen
      - lohnende Investitionen (Cryptowährung)
      - Fußballeuropa- und Weltmeister (Wetten)
      - vor zukünftigen Fehlern/Fehlentscheidungen warnen (Frauen, ..)

      Ich würde dem kleinen sagen, dass er sich 2008 bei den Medimeisterschaften auswechseln lassen soll, bevor er sich das Kreuzband reißt und damit sein komplettes Leben verändert. Bah, da werde ich glatt melancholisch. Dieser beschissene Kreuzbandriss hat so wahnsinnig viel verändert..
      Mein Kanal: Soup?
    • Verstehe das mit der Zeitreise nicht, ist doch mega gefährlich. An der stelle von der man sich Teleportiert, könnte doch früher oder später Materie stehen. Und wenn man sich aus dem nichts dahinportet ist man doch direkt in der Materie und ist schon verreckt ehe man es festellen könnte.

      Naja wie dem auch sei. Ich würde in die 70er Jahre reisen, um hautnah miterleben zu können wie die Menschen auf die Videospiele die ja so in der Zeit ihre ersten richtigen Schritte machten reagieren. Wobei ich wohl dann doch lieber sogar noch 10 Jahre weiter zurück reisen würde. Die 60er Jahre müssen Ultra-Geil gewesen sein, allein schon wegen dem Blues, Pop, und Rock 'n Roll. Zu gerne wäre ich bei sowas dabei gewesen:
      Hier war mal ein Dungeon Keeper Icon, dieses wird jedoch nicht mehr angezeigt, daher bitte die eigene Fantasie anregen :)
      It's Good to be Bad

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1000kcirtap ()