Welchen Browser bevorzugt ihr?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welchen Browser bevorzugt ihr?

    Welchen Browser bevorzugt ihr? 34

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Anzeige
    Hallo Kameraden,

    ich habe mich in letzter Zeit vermehrt mit Browsern und deren Leistung/Benchmarks beschäftigt.
    Intensiver bin ich auf Edge und Chrome eingegangen. Zweiteren nutze ich schon sehr lange.
    Bei Edge scheiden sich bei mir die Geister. Ya und Na. Teilweise schlechte Benchmarks (nicht in allen). Die Frage ist, wenn es sich um Millisekunden handelt, wo erkennt das Auge beispielsweise beim Seitenaufbau den Unterschied dann noch?
    Mit Chrome eigentlich sehr zufrieden. Aber halt extremer Stasi-Browser.
    Aktuell arbeite ich mit Opera (gleiche Engine wie Chrome). Mir haben die letzten Tests und Berichte sehr zugesagt und ein super tolles, innovatives Entwickler-Team.
    Also aktuell bevorzuge ich Opera. Irgendwie auch so der kleine, unbekanntere Stern am Himmel. Und ihr?
  • Installiert habe ich Opera, Vivaldi, Chromium, IE, Firefox und wahrscheinlich sogar noch mehr.
    Ich nutze eigentlich nur den Firefox, der Vivaldi ist mein Zweitbrowser.

    Wenn man gewisse Addons (uBlock und uMatrix bei mir) installiert hat, geht eigentlich alles so schnell, dass man keine Benchmarks mehr braucht. Das zählt wohl für alle Browser... Langsam sind hauptsächlich extern eingebundene Skripte (meist fürs Tracking und Werbung), die filtere ich möglichst raus und hab dafür einen rasend schnellen Browser. :3
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Firefox. Chrome gefällt mir optisch nicht so gut. Vivaldi fand ich eigentlich gut, aber als ich den vor einigen Monaten getestet habe fehlte einfach noch so unfassbar viel das er schlicht unbrauchbar war. Die Lesezeichnverwaltung war z. B. eine Katastrophe.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube
  • "Privat" bin ich mit dem Firefox unterwegs und auch sehr zufrieden damit - für die YouTube-Sachen nutze ich den Internet Explorer, den ich auch ausschließlich für Zeugs rund um das Let's Playen hernehme. Klappt ganz gut. :)
  • In Sachen Sicherheit soll der Edge ja mittlerweile der Beste sein.
    Und in 1-2 Benchmarks führt er auch. Ansonsten schneidet er schlechter ab.
    Glaub Edge ist eigentlich nicht verkehrt. Hatte aber mal 2-3 kleine Problemchen die ich eben mit anderen Browsern nicht hatte.
    Jetzt mal schauen wie lange mir der Opera taugt :)
  • Ich hatte meine Phasen mit aller Art Browsern die es so in der modernen Welt gibt. Zuerst habe ich Firefox genutzt, später Safari da Firefox mir zu langsam wurde. Nach dem Erscheinen von Chrome habe ich diesen benutzt, da Safari nach einem Update ständig abgestürzt ist. Da Google aber anfing gegen Adblock zu kämpfen und diesen unter Anderem auf YouTube blockierte, bin ich auf Opera umgestiegen. Dort blieb ich eine Zeit lang, nachdem aber die Suchmaschinen-Shortcuts hardcoded wurden und meine gewohnte Art YouTube aufzurufen (mit Y + Enter) mich auf Yahoo umgeleitet hat, war ich gezwungen mir etwas neues zu suchen.

    Da bin ich dann zufällig auf Vivaldi gekommen und nutze dies nun seit über einem Jahr. Klar hat Vivaldi auch eigene Bugs, wie z.B. den RAM-Leak der bei längerem YouTube oder Twitch schauen zum Absturz des Tabs führt, die ganzen Zusatzfunktionen und Personalisierungsmöglichkeiten gleichen es für mich aber aus. Das letzte Mal wo ich so einen anpassbaren Browser gesehen habe war Firefox in seiner Ursprungsform - das ist aber schon lange Schnee von Gestern. Mittlerweile bin ich es gewohnt meine Tabs am unteren Fensterrand zu haben und meinen Verlauf, meine Favoriten und Downloads in einer Spalte über F4 aufzurufen. Solange sich Vivaldi nicht auch so einen Schwachsinn wie Hintergrundupdates einfallen lässt, werde ich hierbei bleiben.
  • Nichts, was mit mit Internet anfängt und mit Explorer aufhört. Ansonsten bin ich nicht wählerisch.

    FRNK Whyte schrieb:

    Bei Edge scheiden sich bei mir die Geister. Ya und Na. Teilweise schlechte Benchmarks (nicht in allen). Die Frage ist, wenn es sich um Millisekunden handelt, wo erkennt das Auge beispielsweise beim Seitenaufbau den Unterschied dann noch?
    Zu dem kann ich wenig sagen, weil ich ihn nicht nutzen kann. Bin immer noch nicht auf Windows 10 umgestiegen und habe es ehrlich gesagt auch nicht vor. Wenn, dann wird's nur als Spiele-System hochgefahren.

    FRNK Whyte schrieb:

    ich habe mich in letzter Zeit vermehrt mit Browsern und deren Leistung/Benchmarks beschäftigt.
    Ich nutze Firefox und Chromium bzw. unter Windows Chrome. Bei sehr großen Seiten macht bei mir der Firefox eine bessere Figur, die Leistung empfand ich aber als ... inkonsistenter als bei Chromium. Besonders wenn man ihn eine Zeit lang benutzt. Das ging mir immer auf den Sack, weshalb ich ihn seltener als Chrome nutze. Vivaldi und Opera hatte ich mal probiert und ich war auch von Vivaldi recht angetan. Weiß nicht mehr, warum ich wieder gewechselt bin. Ich glaub zugunsten des neuen Firefox, der damals grad rauskam.

    FRNK Whyte schrieb:

    Mit Chrome eigentlich sehr zufrieden. Aber halt extremer Stasi-Browser.
    Wenn's dich stört: Chromium ist Open Source, es gibt diverse Abspaltungen und bei Bedarf kann man es sich selber bauen. Wirklich viel fehlt da nicht im Vergleich zu Chrome.

    FRNK Whyte schrieb:

    In Sachen Sicherheit soll der Edge ja mittlerweile der Beste sein.
    Ich glaube nicht, dass es da wirklich verlässliche Berichte gibt, die das Thema tiefgehender beleuchten. Ich würde mit Open Source pro Firefox und Chromium argumentieren und die Sicherheit größtenteils als PEBCAC-Problem interpretieren, ohne mich damit selber im Detail auseinandergesetzt zu haben.
    Java is to JavaScript what Fun is to Funeral