Lets Player als Stargäste in Filmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lets Player als Stargäste in Filmen

      Anzeige
      Guten Tag Lets Play Community,

      ich habe ein recht interessantes Thema zum diskutieren herausgefunden als ich mir gestern aus Langeweile den Film: "Offline, Das Leben ist kein Bonuslevel" angeschaut habe.

      Ich habe nämlich gesehen, dass für den Film das Entwicklerstudio Piranha Bytes sowie der Lets Player Sarazar mitgewirkt haben.

      Der Film selber richtet sich in erster Linie nur an Gamer. Wer keine Gaming Erfahrung besitzt, kann mit den Witzen und Dialogen recht wenig anfangen.

      Mir persönlich hat der Film auch nicht sonderlich gut gefallen, aber zurück zum Thema.

      Was haltet ihr von Lets Playern als Gäste in Filmen?
    • Naja in so kleinen deutschen Produktionen sind die Schauspieler eh meistens mau, da fällt so jemand mit wenig Schauspiel Erfahrung wohl weniger auf. Bin aber im Grunde dagegen, aber natürlich passiert sowas bei filmen, die ein jüngeres Publikum ansprechen wollen. Und wenn der Film von sich aus nicht begeistern kann, braucht man halt passende Namen. Und für junge Leute sind das einfach Youtuber.

      Also irgendwie ist das schon ein Schwächezeichen. Aber für die Beteiligten klasse. Besonders bei Youtuber ist ja die Frage wie Zukunft sicher das alles ist. Und so kann man schon mal andere Kontakte knüpfen und neue Erfahrungen sammeln.
      Hallo du, der du gerade meine Signatur liest. Wünsch dir einen schönen Tag.
      :!: -->> Twitch <<-- :* -->> Youtube <<-- :love: -->> Twitter <<-- :thumbsup: -->>Neuestes Video <<-- :whistling:
    • Anzeige
      Schließe mich Julien an.

      Für mich zählen Talent, Können und ggf. eine entsprechende Aus,- oder zumindest Weiterbildung (man sollte Ahnung von der Materie haben).
      Wenn das gegeben ist, gönne ich es auch jedem Youtuber, der in Filmen mitwirkt :)

      Allein die Popularität auf einer Videoplattform jedoch, sollte kein ausschlaggebenes Kriterium dafür sein, ob jemand als Schauspieler oder auch als Synchronsprecher mitwirkt.
    • Hm, ich habe die Serie Wishlist auf YouTube ganz gerne geguckt. Da waren auch immer mal wieder YouTuber bei was mir teilweise ganz gut gefallen hat weil es in die Rollen passte. Auftritte wie von den Jungs vom Kliemannsland fand ich aber zum Beispiel extrem unpassend. Kommt also wie bei allem auf die Personen und ihr Talent an, sich in eine Rolle einzuarbeiten. Im Grunde ist es mir egal wer da spielt, Hauptsache er vermittelt mir das Gefühl die Rolle die er spielt zu leben und nicht einfach nur gemäß Drehbuch abzuliefern.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube
    • im Endeffekt war das wohl eher eine Marketingsstrategie. Sarazar spielt auf Youtube ja schon seit geraumer Zeit kaum eine Rolle mehr. Kennen tut man ihn trotzdem und das zieht sicher einige Zuschauer an (gerade wenn der Film seine Zielgruppe so krass eingrenzt)
      Je nach Machart des Films spielt allerdings nicht nur das Talent eines Schauspielers eine Rolle. Wenn das Scipting die letzte Grütze ist, rettet auch der beste Actor keinen Film, siehe Jennifer Lawrence in "X-Men Apocalypse" oder Gary Oldman in "the Unborn".
      jebaited