Storylastige Spiele als geschnittene Let's Plays - funktioniert das überhaupt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      Shazen schrieb:

      "Geschnitten" und "Let's Play" geht nicht in einem Satz. Das Format Let's Play sagt alleine vom Namen schon her, dass es eigentlich ungeschnitten ist. Beim Let's Play (deutsch sowas wie: Lasst uns zusammen spielen) begleitet der Zuschauer den Kommentator durch das Spiel, dieser zeigt dabei sowohl die guten, als auch die schlechten und öden Seiten des Spiels gleichermaßen. Bei einem Let's Play wird in der Regel nichts rausgeschnitten, sobald du das machst handelt es sich nicht mehr um ein Let's Play. Das ist das eine.
      Was soll es denn sonst sein? Let's Play sagt doch erstmal nichts darüber aus ob geschnitten oder nicht.
      Die Definition auf Wikipedia geht sogar noch weiter:

      Im Gegensatz zu Komplettlösungen steht nicht das Durchspielen eines Spiels im Vordergrund, sondern das individuelle Spielerlebnis des Spielenden.[1] Das Let’s Play wird begleitend kommentiert, was zusätzlich einen unterhaltenden Charakter verleiht. Oft ist dieser durch die Moderation unterhaltende Charakter für Zuschauer sogar wichtiger als die Wahl des Spiels selbst.
      de.wikipedia.org/wiki/Let%E2%80%99s_Play
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube
    • Shazen schrieb:

      "Geschnitten" und "Let's Play" geht nicht in einem Satz. Das Format Let's Play sagt alleine vom Namen schon her, dass es eigentlich ungeschnitten ist. Beim Let's Play (deutsch sowas wie: Lasst uns zusammen spielen) begleitet der Zuschauer den Kommentator durch das Spiel, dieser zeigt dabei sowohl die guten, als auch die schlechten und öden Seiten des Spiels gleichermaßen. Bei einem Let's Play wird in der Regel nichts rausgeschnitten, sobald du das machst handelt es sich nicht mehr um ein Let's Play. Das ist das eine.
      Man schaue sich mal auf reddit um, wie die internationale Let's Play-Landschaft aussieht. Während wir hier im Forum viele Vertreter des Uncut haben, gehört der Schnitt woanders schon mehr oder weniger zum Let's Playen dazu (vielleicht auch, weil der Markt noch umkämpfter ist).
      Lass doch andere LPer andere, andere Herangehensweisen haben als du.

      @Catalina: Das mit dem Sweetspot zwischen eigenem Spaß und Kanalerfolg rate ich auch anderen. Und dazu gehört, erstmal die Möglichkeiten zu kennen, die man hat. Finde es gut, dass du dich da erstmal ausprobierst.
      Generell vermute ich, dass die Schnitt eher Türen öffnet als schließt, auch wenn du es bei storylastigen Spielen machst. Kommt halt darauf an, wie gut du die Story trotzdem komplett zeigst oder es einfach so geschickt oder humorvoll schneidest, dass du dem ganzen nochmal deinen ganz eigenen Anstrich verpasst.
      Ich selbst habe mittlerweile über 300 Folgen The Witcher 3: Wild Hunt. Das lässt sich sicherlich auf unter 100 Folgen kürzen, wenn man langweiligere Nebenquests, Latscherei, Kartenspiel und Co rausnimmt und würde dadurch einen ganz anderen Charakter bekommen. Geschnitten wäre die Geschichte viel intensiver und einfacher zu folgen. Ungeschnitten tut man eben mal 10-15 Folgen mal völlig unrelevante Dinge - doch auch das mögen manche.

      Eine Daseinsberechtigung hat beides und du hast ja schon ein ziemlich genaues Bild, was du am liebsten machen würdest. Mit storylastigen Spielen hast du dir aber an sich ein nicht einfaches Genre ausgesucht. Es sind oft Spiele, die selten mehr als einmal geschaut werden und dann oft mehr bei größeren Youtubern, falls das Spiel bekannt genug ist. Aber vielleicht schaffst du da ja gerade durch deine Herangehensweise eine kleine NIsche ;)

      Und mal nebenbei: Herzlich Willkommen im Forum ;)
      RimWorld täglich 16 Uhr
      My Time at Portia
      Mo | Mi | Fr | So 18 Uhr
      The Witcher 3 - Wild Hunt Di | Do | Sa 18 Uhr
    • Anzeige
      Also, um hier auch einmal meinen Senf abzugeben, ich persönlich bin bei Spielen mit Story immer dafür, die Geschichte auch zu zeigen, mit nur wenigen Schnitten um langwieriges Zeug raus zuschneiden. Vor allem wenn ich das Spiel nicht kenne, würde ich es sonst gar nicht anschauen.

      Allerdings, wenn du das Spiel schon auf deinen Kanal hast, dann kannst du gerne so viel von der Story wegschneiden wie du willst! =D
      Wenn dem nicht der Fall ist, dann kannst du natürlich auch 2 Versionen hochladen (wie es @Zelpnir auch vorgeschlagen hat), die eine Version, wo du fast nichts schneidest, und die andere, wo du dich quasi austobst. Ist aber auch doppelte Arbeit, weiß nicht, ob du dir das antun wollen würdest.

      Natürlich kannst du es auch einfach mal ausprobieren, wie es bei deinen Zuschauern ankommen würde, wenn du ein Adventure Let's Play mit vielen Schnitten machst. Probieren geht schließlich über Studieren! ;D
    • Zelpnir schrieb:

      man könnte auch am Anfang einfach beides machen, eine Uncut version und eine geschnittene, was besser ankommt lässt man. Ist Quasi nur dobbelter Upload und Render aufwand, was eh Idle Aktionen sind.
      Hab ich gemacht. habs nach 20 Parts des Uncut Projektes abgebrochen, weil alles doppelt und dreifach zu renden, ohne im Projekt wirklich voran zu kommen so demotivierend ist, dass man sich entschließt nur noch eine Version weiter zu führen. In meinem Fall habe ich die geschnittene variante der ungeschnittenen vorgezogen, weil random encounter einfach nerven.
      Mein Let's Play Kanal:
      youtube.com/user/Fantastabuloes

      Gaming für zwischendurch:
      youtube.com/channel/UCoZjh-FdnQbB_D9em_hV_rw

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DrAgony ()

    • Vorab: Entschuldigt, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Ich hatte in den letzten Tagen doch etwas mehr zu tun als mir lieb war. Aber das Forum habe ich nicht vergessen. ;)

      DrAgony schrieb:

      Ich begrüße nicht mal am Anfang von jedem Part. Warum? Weil mich zu verabschieden und immer wieder neu zu begrüßen mich viel zu sehr aus der immersion des Spiels herausreißt. Das macht für mich selbst die Spielerfahrung kaputt und wirkt auch eher demotivierend. Deshalb nehme ich auch immer so lange am Stück auf, wie ich Bock auf das Spiel oder eben Zeit habe und unterteile es erst im Nachhinein in Parts.

      Als Zuschauer finde ich es ehrlich gesagt ein wenig irritierend, wenn im Video Anfang und Ende fehlen. Als Creator kann ich dich aber sehr gut verstehen. In meinem allerersten Let's Play hat es mich auch jedes Mal aus dem Spielfluss gerissen, wenn ich mich alle 20-30 Minuten von meinen imaginären Zuschauern verabschiedet habe. Und ich kam mir auch ziemlich blöd dabei vor, diese Zuschauer ein paar Sekunden später direkt wieder zu begrüßen.

      Ehrlich gesagt ist das auch ein Punkt, der in meinen Augen für geschnittene Videos spricht. Denn so kann ich einfach ein paar Stunden am Stück spielen, ohne mich alle paar Minuten zu verabschieden. Allerdings hat wohl jeder Let's Player andere Präferenzen. Einige stört es vermutlich gar nicht beim Spielen auf die Uhr zu schauen und immer mal wieder "Hallo" und "Tschüss" zu sagen.

      Shazen schrieb:

      "Geschnitten" und "Let's Play" geht nicht in einem Satz.

      "Ich mag geschnittene Let's Plays." Doch, geht. :P

      Shazen schrieb:

      Du hast also zwei Optionen. Entweder du spielst das Spiel wie ein Let's Play und verzichtest auf das Cutten ODER du veröffentlichst es in einer anderen Kategorie und passt deinen Schnitt darauf ab - Gameplay, Playthrough, Best Of sind nur ein paar wenige Ideen. In diesem Fall musst du dich für eine Sache entscheiden.

      Ich glaube, ich verstehe soweit deinen Punkt, auch wenn ich nicht verstehe, wieso du ihn so aggressiv formulierst. "Let's Plays" ist ja nun kein heiliger Name, der durch das Wort "geschnitten" entweiht wird. Und außerdem haben meine Vorposter ja auch recht damit, dass in der Bezeichnung "Let's Play" nirgendwo das einzuhaltende Format angegeben ist. :)

      Wenn ich explizit nach stark geschnittenen Videos suche, gebe ich aber auch eher Begriffe wie "Gameplay" oder "Montage" in die Suchleiste ein. Insofern kann ich es durchaus verstehen, dass Zuschauer unter dem Begriff "Let's Play" eher ungeschnittene Videos erwarten.

      Eine Erkenntnis, die ich aus diesem Thread gezogen habe, ist, dass es im Grunde zwei Möglichkeiten gibt, Let's Plays zu schneiden.

      Variante 1: Man konzentriert sich auf den Hauptaspekt des Spiels (z.B. die Hauptstory) und schneidet das Drumherum (Laufwege, repetitive Kämpfe, ggf. Nebenquests) komplett raus. Diese Videos kann man dann meiner Meinung nach immer noch als Let's Play verkaufen.

      Variante 2: Man schnibbelt die Highlights des Spieldurchgangs zusammen. Hier nimmt man eben die besonders sehenswerten Stellen, die nicht zwingend mit dem Kern des Spiels korrelieren. Solche Videos würde ich gar nicht kategorisieren, sondern höchstens mit einem "Gameplay" in den Tags versehen.

      Zelpnir schrieb:

      man könnte auch am Anfang einfach beides machen, eine Uncut version und eine geschnittene, was besser ankommt lässt man. Ist Quasi nur dobbelter Upload und Render aufwand, was eh Idle Aktionen sind.

      An sich eine interessante Idee, allerdings befürchte ich ein wenig, dass sich der zusätzliche Aufwand nicht lohnt. Was ich jetzt am Wochenende mal ausprobieren möchte, ist zu einem bereits fertiggestellten Let's Play ein Highlight-Video zu erstellen. Damit kann ich einerseits beobachten, wie gut oder schlecht solche Montagen bei storylastigen Spielen laufen (zumindest für den aktuellen Stand meines Kanals - größere/bekanntere Youtuber werden vermutlich andere Zahlen und Verhältnisse generieren :D ) und andererseits, wie groß oder klein die Auswirkungen des Highlight-Videos auf das vollständige Let's Play ist.

      DaddelZeit! schrieb:

      Und mal nebenbei: Herzlich Willkommen im Forum ;)

      Etwas verspätet: Vielen Dank. :)
    • Nachdem ich mich hier nun durch 2 Seiten gelesen habe, würden mich vorallem gute Beispiele für die beiden Varianten
      Spoiler anzeigen

      Catalina schrieb:

      Variante 1: Man konzentriert sich auf den Hauptaspekt des Spiels (z.B. die Hauptstory) und schneidet das Drumherum (Laufwege, repetitive Kämpfe, ggf. Nebenquests) komplett raus. Diese Videos kann man dann meiner Meinung nach immer noch als Let's Play verkaufen.

      Variante 2: Man schnibbelt die Highlights des Spieldurchgangs zusammen. Hier nimmt man eben die besonders sehenswerten Stellen, die nicht zwingend mit dem Kern des Spiels korrelieren. Solche Videos würde ich gar nicht kategorisieren, sondern höchstens mit einem "Gameplay" in den Tags versehen.
      interessieren, also Videos oder Playlists von Leuten, die den jeweiligen Weg bereits sehr gut gehen, eventuell auch als Orientierungspunkt.
    • @GamepadHero
      Variante 1 gibt es bei mir eigentlich seit über zwei Jahren in jedem Projekt. Hier als Beispiel ein Video (in einer Playlist) in dem direkt relativ viele Schnitte kommen, damit du nicht so lange suchen musst. Logischerweise kommen bei einem Projekt in diesem Stil eben nur dann Schnitte, wenn es Gründe dafür gibt, grade während storylastigen Momenten also gar keine.


      NieR, Persona, Danganronpa, Drakengard und mehr...

    • Ich handhabe es auch so. Nebenquests packe ich zudem nach Möglichkeit ein eigene Parts und betitle diese dann auch dementsprechend.
      Und wenn es mal doch nicht möglich ist nur story im part zu haben, dann blende ich ne Zeit ein zu der man Skippen kann, wenn man den Nebenkram nicht sehen will.
      Mein Let's Play Kanal:
      youtube.com/user/Fantastabuloes

      Gaming für zwischendurch:
      youtube.com/channel/UCoZjh-FdnQbB_D9em_hV_rw
    • Ich habe damals auch davor gestanden und war fest überzeugt: Man muss den Spieler das Spiel so präsentieren wie es ist!!! Und dann habe ich mit Final Fantasy 14 angefangen und nach ein paar Folgen gemerkt, dass ich es einfach nie schaffen würde alles zu zeigen und dadurch automatisch einen Einschnitt mache, auch wenn dieser nicht in der Postproduktion kommt. Und wenn einem das Bewusst wird fängt man an sich seine Videos mal genauer anzuschauen. Dann fliegen als erstes lange Ladezeiten weg, Laufwege und Teleportationen werden übersprungen und Kämpfe werden an uninteressanten Stellen beschleunigt... Aber dass ist ein schleichender Prozess der normalerweise mit mehreren Projekten immer ein bisschen mehr Einzug hält. Besonders bei meinen FF14 Projekt mit mittlerweile über 300 Folgen ist mir aufgefallen wie sich im Laufe der Jahre mein Verständnis zum Schnitt geändert hat.
      Mag sein dass ich für die Puristen kein wirklicher Let's Player mehr bin und ich gesteinigt und in die Gameplay Hölle verfrachtet gehöre, aber dann sollen die mir erst mal ein eigenes kontinuierliches und zusammenhängendes Projekt mit einer genau so langen Laufzeit zeigen.

      Kurz Gesagt: Ob du schneides oder nicht / wie du schneidest oder nicht musst du für dich rausfinden und dich einfach trauen. evtl. wird die eine Folge mal schlechter durch einen Schnitt, aber nur durchs ausprobieren weiß man dass selbst.