Bulletstorm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    So Leute, hatte gerade noch die Möglichkeit das Spiel anzutesten. Gleich vorweg, mich interessiert nur der Singleplayer.

    Ich schwanke die ganze Zeit zwischen "Genial" und "Naja geht so" hin und her.

    Gut finde ich schon einmal dass wir so ein richtiges Arschloch spielen, kein Milchbubi, keinen Helden, sondern so einen richtigen Wixxer der jedem in den Arsch treten will.

    Bei der Grafik gehts schon los, während so im Ganzen alles einen guten Eindruck macht ist auf den zweiten Blick nicht mehr alles Gold was glänzt.

    Trotz des ganzen Bumpzeugs wirkt alles relativ flach, während die Monitore gut rüberkommen ist der Rest irgendwie zu altmodlisch. Feuer die einfach so brennen ohne dass der Boden angeschwärzt ist und auch sonst kein Licht oder Schatten ausstrahlen. Es läuft alles flüssig und smooth, aber ich hab dauernd das Gefühl dass viel viel mehr drin sein könnte. Da stellt sich wieder die Frage, wurde es mehr für die Konsolen optimiert und die Entwicklung für den PC zurückbleibt oder ist die UnrealEngine am Ende (was ich jetzt nicht glaube), vielleicht auch nur nicht die SuperDuperHighEnd Option gefunden... viel kann ma ja nicht einstellen.
    Es ist einfach sehr zweischneidig.. bei manchen Szenen kommt man sich vor wie vor 5 Jahren und dann einmal um 90° gedreht bleibt einem vor Grafikgeilheit der Mund offen.

    Der Sound ist ok da gibts nichts zu meckern wenn die Regler richtig eingestellt sind ;)

    "Seichte Story, brilliante Inszenierung" das triffts ganz gut, wobei die stellenweise zu künstlich ist. Linear ohne Ende wird es wohl ebenso sein.

    Steuerung... Hier sieht der Kenner dass es mehr oder weniger ein Konsolengame für den PC ist... Mit den paar Sachen kommt ein Controller gut aus ;)
    Richtig komisch finde ich bei einem Egoshooter dass man nicht springen kann... das sickt mich am meisten an.. das schränkt die Bewegungsfreiheit noch mehr ein.... oder ist das ein Bug? :D

    Weiß im allgemeinen nicht ob ich weinen oder lachen soll über so viel verschenktes Potential für die PC Fassung.

    Sind meine technischen Anforderungen für heutige Titel zu hoch oder macht die Industrie nur Einheitsbrei um es auch auf alle Plattformen zu bringen?
    Wie seht ihr das, was sind eure Eindrücke?
    Bitte keine Posts wie "Boah ich finds geil ey". Mich interessiert eher das "warum".

    Hoffe das ist euch Mods genug Diskussionsgrundlage...

    NACHTRAG:
    So, nun fast in einem Zug durchgespielt, das heißt was.

    Nachdem der erste Eindruck doch eher durchwachsen war muss paar Punkte korrigieren.

    Die Grafik kommt am Anfang zu kurz, mit der Zeit allerdings kommt die Engine richtig in Fahrt, zwar nicht State of the Art aber sie weiß gekonnt zu beindrucken mit allem was die Unreal Engine hergibt. Meist sind eh die Panaromashots die beeindrucken. Es passt alles zusammen und es macht einen heiden Spass zu sehen was hinter der nächsten Tür lauert. Natürlich gibts auch hier ein Manko... bis auf explosives Zeug ist selbst ein Streichholz fest mit der Umgebung verschweißt, alles starr.
    Die Umgebung bietet viel Abwechslung und ist noch "halbwegs" glaubhaft. Ab und an blieb mir der Mund schon offen :D Leider ist das Game zu sehr auf Konsole zurechtgeschnitten dass es keine echte 16:10 Auflösung kennt....

    Der Sound, ja solide das ganze Spiel über.

    Story.. Eine Rahmenhandlung und was sich bis dahin so ergibt, nicht wirklich tiefgründiges.
    Inszenierung, puuhh ma wird schon gehetzt, fällt aber kaum auf da es keinen mm vom Weg abgeht. Linear sollte durch Bulletstorm neu definiert werden. Hier und da vielleicht ne Kiste in der Ecke des Raumes.. das wars aber auch schon. Klingt jetzt wieder so negativ, soll es aber nicht, es ist echt gut gemacht.

    Steuerung... *seuftz*... sickt mich immer noch an dass man nicht springen kann. Wenn also keine Treppe oder sonst was ist kommt man nicht hin... man verhungert vor einem Kieselstein. Ansonsten soldie für einen Shooter..

    Zur Umgebung muss ich trotzdem noch was schreiben.. der Weg ist so vorbestimmt dass selbst eine Schlucht kein Problem ist... bevor einer runterfallen kann greift das Programm ein und baut eine unsichtbare Wand auf... vom Geländer in den Tod geht ja eh nicht, da kein springen. Wasser? auch nicht, wenn überhaupt dann knöcheltief. Für mehr muss außenrum gelaufen werden.

    Fazit:
    Einmal mit den Kleinigkeiten der Steuerung und der sehr linearen Art abgefunden ist Bulletstorm für mich der beste Shooter der letzten Jahre. Inszenierung + Action sind erste Sahne. Wer jetzt mit CoD daherkommt.. pfff ich ziehe SciFi Shooter jedem Erdenbasieren vor.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bloodyblutwurst ()

  • Gerade durchgespielt, und joar......ein wenig kurz xD Aber schon durch aus länger als andere Shooter Spiele, und dann eigentlich auch noch ein paar recht nette Ideen. Ja, ein paar "recht nette" Ideen, nicht "der HAMMER".

    Peitschen, Treten, rutschen.....ganz lustig das alles. Es macht wirklich Spaß das alles mit einander zu kombinieren. Aber....irgendwann erwischte ich mich selber dabei, wie ich eigentlich immer das selbe machte. Es war nicht wirklich eine Abwechslung drin.

    1. Peitschen
    2. Treten
    (3.) Schießen

    1. Treten
    (2.) Schießen

    1. Rutschen
    (2.) Schießen

    1. Rutschen
    2. Treten
    (3.) Schießen

    Und so wiederholen sich Kämpfe auch sehr schnell. Auch die Gegner waren nicht sehr....abwechslungsreich. Ich hatte mir in diesem Punkt mehr erhofft.
    Was mir schon mehr gefallen hat, war dieses Punkte System. Es war....immer ganz lustig auf Punkte Jagd zu gehen. Verschiedene Arten und Waffen auszuprobieren.

    Deswegen werde ich das Spiel auch noch einmal auf sehr Schwer durch spielen :3

    Dann mal zu der Grafik und den Sounds:

    Die Grafik wirkte am Anfang recht schön. Nach einer weile ist einen aber aufgefallen das dies so nicht ist. Texturen wirken an einigen Stellen recht "verschwommen", und die Effekte wie Wasser und Feuer haben einen nicht wirklich überzeugt. Wie schon gesagt:

    Feuer die einfach so brennen ohne dass der Boden angeschwärzt ist und auch sonst kein Licht oder Schatten ausstrahlen
    Trotz dessen gab es einige sehr schöne Szenen. Der Sound ist recht ok, und hat eigentlich so gut wie immer zur Situation gepasst.

    Die Charaktere haben mir auch ganz gut gefallen. Ishy der Halb Roboter der immer aurastet, und im laufe der Zeit wieder mehr Humor hat, Triska die anfangs sehr "brutale" die Streit mit Ishy hatte, und zu guter letzt unser Grayson. Der wischser der Humor hatte, und jede Person verärgern musste.

    Story? Na gut, es ging. Kleines Schiff greift großes Schiff an, wegen frühere Zeiten. Gray will sich an dem General rächen, aller stürtzen auf diesem Planeten ab, und zu letzt finden sie den General......nicht sehr spannend......denkt man am Anfang. Allerdings war das alles so Actionreich aufgebaut, das das Spiel trotz mauer Story Spaß macht :3

    Was mich aber total ankackt, ist die.....nicht vorhandene Sprungfähigkeit. Mit einem bestimmten Knopf kann man über bestimmte Sachen springen......WOW. Auch das alles so linear war, war nicht so toll.

    Aber ansonsten, wars einer der besten Shooter der letzten Jahre.

    Btw. wie sieht eigentlich die geschnittene Version aus? D:
  • Hier hast du ein Vergleichsvideo...

    Mach mich feucht

    --

    Das mit dem Wasser ist echt zweischneidig, während es in den Ruinen gut ausschaut, ist bei den Panoramashots wie zB dem rauffahren des Staudamms doch recht wischiwaschi...

    Die Abwechslung der Waffen ist auf Dauer etwas dürftig... aber durch die ständig wechselnde Umgebung und immer wieder andere Gegnertypen (find ich schön dass immer durchgewechselt wird.. mal die mal die) kommt auch keine Langeweile auf.

    --

    Werd die nöchsten Tag ein LP zu BS hochladen render grad ca. 1 Stunde 40 Minuten durch ;) ... aber so richtig zum quatschen kommste bei dem Spiel nicht, am Anfang fast nur Cutscenes.. und die 2 - 4 Charakter quasseln ja dauernd... da traut man sich selber gar nimmer ;)
  • Anzeige
    Werde mir das Spiel wahrscheinlich nächstes WE zulegen,da ich zur Zeit noch mit KZ3 beschäftigt bin.
    Und was hat das wichtiges mit dem Spiel zu tun? 8|
    Schön das du es dir kaufen möchtest :3

    Hier hast du ein Vergleichsvideo...

    Mach mich feucht
    WTF, das ist......krass 8|
    Die Abwechslung der Waffen ist auf Dauer etwas dürftig...
    Genau....dazu wollt ich auch noch etwas schreiben. Die Auswahl ist wirklich nicht gerade die beste, und außerdem sind viele Waffen echt....nutzlos.
    Das ganze Spiel über, hatte ich immer nur die Anfangswaffe, die Pistole (wegen dem Ladungs Schuß), und die Schrot dabei. Manchmal auch die Sniper.
    Die anderen Waffen sind fast nicht zu gebrauchen, finde ich......und außerdem sind die Ladungen viel zu billig und dafür viel zu stark.
  • Ich finde das Game ist eigendlich ganz gut obwohl ich denke das das nichts neues ist.

    Als ich das Game gespielt habe hat es mich mal richtig gepackt und mal hat ich voll kein Bock mehr.

    Es ist zwischendurch echt spannent doch dann aber wieder voll langweilig.

    Die Waffen sind cool ich finde aber es sind zu wenige dazu kommt das die Grafik erst ein Hammer eindruck macht aber wenn man genauer hinschaut fehlt ziehmlich viel.

    Wie z.B sind die Schatten nicht gut und viele Dinge besonder am Anfang kann man nicht kaputt schießen.

    Außerdem finde ich das die Fertigkeiten nicht gut sind das mit dem Rutschen und mit dem Blitz ist irgendwie ein wenig langweilig.

    Die hätten ruhig ein paar mehr Fertigkeiten ins Spíel bringen können.

    Was ich aber echt bescheiden finde ist das man nicht springen kann und das die Bossgegner einfach zu schwach sind z.B diese Pflanze die unseren Freund Ishi frisst.

    Die kann man mit einem Granatenwerfer sau schnell wegpusten.