HD Videos welcher Codec?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • H.264, was sonst :P

    Und das ist egal ob HD oder SD, immer H.264 :P

    Und als encoder am besten den x264 encoder.

    Achso Einstellungen:

    --preset slow --crf 21.0 --deblock 2:2 --b-adapt 1 --scenecut 64 --qpmin 10 --merange 24 --me hex --subme 6 --partitions all --no-fast-pskip
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Ein Codec enthält einen Decoder und einen Encoder. Decoder, decodiert, sprich damit du das Video abspielen kannst. Und der encoder, der ist letztendlich der, der das Video encodiert. Du kennst diesen Vorgang wohl eher unter dem Begriff rendern.

    Es gibt bei H.264 allerdings verschiedene Encoder und die Qualität der Encoder variiert.

    Beispiele für H.264 encoder wären MainConcept, Sony AVC (Die beiden wären auch in Sony Vegas drin) und gibt sicher noch mehrere. Und eben halt auch den x264.

    Der x264 encoder ist halt der beste.

    x264.nl

    Da zu bekommen.

    In einer GUI gefasst hast du es bei avidemux, MeGUI etc.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Anzeige
    ok so weit so gut xD

    also ist bei den encoder auch der Codec dabei xD das ist gut Danke

    *Edit: Achja eine letzte Frage noch. Wie Groß ist dann sonne 15 min Datei in 1080p ca?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R0kn1x ()

  • x264 ist ein H.264 Encoder - sprich er baut dir eine H.264 Videodatei. Und H.264 ist ein Codec, ja.^^

    und xvid_encraw.exe ist ein xvid encoder. Ergo gibt es auch alternative xvid encodierer und nicht nur der standard vfw encoder (der, der im xvid setup ist)

    *Edit: Achja eine letzte Frage noch. Wie Groß ist dann sonne 15 min Datei in 1080p ca?


    Das kommt natürlich darauf an, welche Bitrate du einstellst.

    Schöne Sache ist CRF Encodiermodus. Gute CRF Werte sind so zwischen 21 und 23. Für gestochen scharfes Bild biste mit 21 mehr als gut beraten. 21 benutz ich für meine Videos auch.

    CRF hat den großen Vorteil gegenüber bitratenbasiert, das du damit einen Qualitätsfaktor angibst.

    Bedeutet, egal wie komplex dein Video ist, egal welche Auflösung etc, du hast immer die exakt gleiche Videoqualität. Denn CRF nimmt sich durchweg durchs ganze Video hindurch nur so viel Bitrate, wie für den gewählten Qualitätsfaktor auch wirklich nur gebraucht wird. Damit hat man dann das Rätselraten mit der Bitrate nicht mehr, wieviel gebraucht wird.
    Die Dateigröße hängt mit diesem Verfahren dann aber natürlich sehr von der Komplexität des Videomaterials ab. Aber bei weniger komplexen Videos kann man mitunter deutlich Dateigröße einsparen, weil man hier bitrate für die gleiche Qualität eben einsparen kann. Bei Bitratenbasiert würd man wegen auf Nummer sicher gehen immer 'ne etwas höhere Rate nehmen.

    Darum find ich CRF so praktisch :)
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()