Fragen zu Sony Vegas Pro.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fragen zu Sony Vegas Pro.

    Anzeige
    Hi ich habe 2 Fragen zu Sony Vegas.
    Erstens habe ich das Problem, dass es nach dem rendern immer in der Datei einzelne Stellen gibt, welche nur Ton und kein Bild haben, aber nicht so das der Ton verschoben ist, denn sobald wieder Bild da ist ist alles an der richtigen Stelle.
    Ich nehme auf mit Fraps. Die von Fraps aufgenommenen Dateien funktionieren noch super, das Problem tritt erst nach dem Rendern auf.
    Die benutzten Einstellungen sind:
    Vorlage: Internet 480p
    Rendern als...
    Main Concept AVC/AAC
    640 * 480 Videos
    (Bitte jetzt keine "Benutz Programm X" Kommentare)
    Zweitens wollte ich wissen, welche Einstellungen ich für Sony Vegas benutzen muss um die Videos Youtube tauglich auf HD (720p) 4:3 hinzubekommen.
    Ich danke schonmal allen im Vorraus
  • Anzeige
    Ich verwende folgende Einstellungen und damit klappt es auch sehr gut.

    img39.imageshack.us/i/sonyvegasrendereinstell.jpg/
    img193.imageshack.us/i/sonyvegasrendereinstell.jpg/
    img707.imageshack.us/i/sonyvegasrendereinstell.jpg/

    Versuche mal diese zu übernehmen und schaue nach, ob dein Problem dann immer noch besteht..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pelgro ()

  • Und der De-M-oN hat wieder was dagegen einzuwenden :D :D

    60fps macht kein Sinn. Youtube gibt maximal in 30fps wieder. Wenn das Quellmaterial nicht in 60fps vorliegt, machts noch viel weniger Sinn.

    Audio 48khz das selbe. Macht kein Sinn.

    Fraps nimmt in 44,1 khz auf (was auch völlig in Ordnung ist)
    Eine Hochskalierung würde also nur für mehr Speicherverbrauch führen. Dann lieber in mehr Bitrate investieren, statt mit Aufblasung per Nulldaten^^

    Ref-frames würd ich auf 5 machen. 2 ist ein bisschen wenig.

    Achte drauf das du im Vegas CABAC Entropy an hast. Ist sehr merkwürdigerweise standardmäßig auf das deutlich schlechtere Verfahren - wie das Standard sein kann ist mir ein Rätsel. CABAC ist u.a. einer der vielen Stärken des H.264 Codecs...
    Vegas ist aber allgemein nicht das gelbe vom Ei bezüglich Encodierung. Was er an H.264 Einstellungen lediglich nur anbietet ist für eine solch teure Software ein Armutszeugnis. (Aber damit ist Vegas nicht alleine, das betrifft jede)
    Irgendwie sind die teuren Programme nur in der Lage gutes Schneiden, Effekte etc anzubieten, aber hakeln dann bei der Encodierung .. Es gibt einfach kein All-in-one Programm..
    Komischerweise schaffens nur die kostenlosen Programme x264 als H.264 Encoder zu verwenden und auch ALLE Einstellungen des Encoders anzubieten und nicht nur 5%.

    Ich würde daher in Vegas eher verlustfrei rendern (HuffYUV, Lagarith etc wären Beispiele für Lossless codecs - kann man nach googlen und installieren - steht dann in vegas zur Verfügung - wer ffdshow aufm PC hat, kann auch ffdshow benutzen im Falle HuffYUV, da er dieses integriert hat)

    Und dann eben mit dem erheblich besseren x264 encodieren. Der Encoder ist erheblich besser als die beiden in Vegas. Dort kann man dann auch per Constant Rate Factor encodieren. x264 ist auch von Avidemux verwendet (Unter MPEG4-AVC dort zu finden)

    CRF heißt in Avidemux soweit ich weiß "Konstante Bildqualität".

    CRF 21.0 bietet ein gestochen scharfes Bild und bei weniger komplexen Bildmaterial wirst du erheblich Uploadzeit einsparen.

    CRF hat den großen Vorteil gegenüber Bitratenmodus, das man hier nicht Rätsel raten muss, wieviel Bitrate denn benötigt wird.

    Mit CRF stellst du einen Qualitätsfaktor ein (je niedriger, desto bessere Qualität)

    Und mit dem Faktor hat jedes Video die exakt selbe Qualität - egal an welcher Stelle des Videos, wie komplex es ist etc. Es wird immer nur genau so viel Bitrate von x264 benutzt, wie für den gewählten Qualitätsfaktor erforderlich ist.

    Somit hat x264 mir bei TM Nations (= extreme Bildwechsel etc) mit CRF 21 im Schnitt so ca. 21 mbit Bitrate Datei gemacht @ 2048x1152 Auflösung, während das Videomäßig anspruchslose Doom 3 mit 4 mbit/s im Schnitt sich begnügt. (Ebenfalls 2048x1152 Auflösung)

    Das ist halt das schöne an CRF.

    Gerade Leuten mit langsamen Internet dürfte eine solche Encodierung sehr entgegenkommen, statt wenn man immer nach Bauchgefühl irgendeine Durchschnittsbitrate angibt. Man kennt es doch. Da wählt man meist lieber auf Nummer sicher etwas mehr Bitrate.
    Mit CRF hat man das problem halt nicht.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    Audio 48khz das selbe. Macht kein Sinn.

    Fraps nimmt in 44,1 khz auf (was auch völlig in Ordnung ist)
    Eine Hochskalierung würde also nur für mehr Speicherverbrauch führen. Dann lieber in mehr Bitrate investieren, statt mit Aufblasung per Nulldaten^^

    Das ist nicht richtig, wenn man seine Soundkarte auf 48kHz einstellt nimmt Fraps auch die 48 kHz auf , bei 96 kHz ist es das gleiche...nur bei Youtube bringt das nichts, weil sie es wieder herunter codieren auf 44kHz
    ich nehme zB auch in 48 kHz auf, weil der Klang bei den Höhen besser/brillanter wird,
    Nachteil bei höheren Herz-angaben ist aber das die Datenmenge auch höher wird, die Fraps schreiben muss...was wieder Lags verursachen kann.

    so und nun ein für alle male 720p heißt bei Youtube nur die Bildschirm-Höhe der Videos !
    echtes HD 720p =1280x720 Bildpunkte
    4:3 720p ist nicht HD = 960x720 Bildpunkte
    Youtube nennt es trotzdem HD 720p obwohl es nicht stimmt

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Achso ja ich habe meine Xonar auf 44,1 stehen. Danke für die Info. Werde aber trotzdem in 44,1 aufnehmen - a) standardkonform für PCM Ton b) Wie du selbst schon sagst, spielt Youtube eh in 44,1. Ausgehend davon das Youtube eh auf AAC 128 kbit VBR runterrechnet macht 48 khz erstrecht nimmer den Kohlen fett :P

    48 khz macht einfach gar kein Sinn, wenns eh runterskaliert wird auf 44,1 khz (womöglich schon bei deiner eigenen Encodierung - glaube die wenigsten laden PCM Ton auf Youtube (ich tu es aber ich kanns mir auch erlauben mit meinem Internet)
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Cedi schrieb:

    jacenat schrieb:

    Cedi schrieb:

    Aber: ein 4:3 Video kann nie HD 720p werden, da das 16:9 bei 1280x720 Bildpunkten ist. Somit müsstest du das Bild strecken.


    Richtige Antwort wäre 960x720 gewesen.


    Soso, 720p sind seit neustem also nichtmehr 1280x720...sicher?
    Ich glaube da nämlich was anderes!

    720p steht bei youtube (!) nur für die Zeilenanzahl (nämlich 720) und ein bestimmtes Codec Preset (das auch progressiv ist, aber das sind eh alle auf youtube). Ich habe schon Videos in 960x720, 1000x720 und 1100x720 gerendert und alle hatten die 720p Option auf youtube und auch die entsprechenden Bitraten.

    Dass sich die Fernsehindustrie bei 720p auf 16:9 versteift weiß ich auch, aber youtube ist nun mal kein TV, auch wenn das manche gerne hätten.

    mr11brick schrieb:

    echtes HD 720p =1280x720 Bildpunkte
    4:3 720p ist nicht HD = 960x720 Bildpunkte
    Youtube nennt es trotzdem HD 720p obwohl es nicht stimmt

    720p ist kein genormter Standard.
    Genausowenig wie HD, HD-Ready oder FullHD.
    Youtube bezeichnet 720p eben alles was 720 Zeilen hat, unabhängigvom Seitenverhältnis.
    Ich finds Beispielsweise viel verständlicher so.

    Ganz zu schweigen davon, dass man das 4:3 Video ja auch in eine 1280x720 letterbox stecken kann. Das Videoformat passt dann ja, deiner Beschreibung nach, auch für 720p HD :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jacenat ()

  • jacenat schrieb:

    720p ist kein genormter Standard.
    Genausowenig wie HD, HD-Ready oder FullHD.
    Youtube bezeichnet 720p eben alles was 720 Zeilen hat, unabhängigvom Seitenverhältnis.
    Ich finds Beispielsweise viel verständlicher so.

    Ganz zu schweigen davon, dass man das 4:3 Video ja auch in eine 1280x720 letterbox stecken kann (Hä? 1280x720 ist doch schon ein 16:9 Videomaterial, wo soll da Letterbox, also Balken oben und unten her kommen?). Das Videoformat passt dann ja, deiner Beschreibung nach, auch für 720p HD


    sonst gehts dir noch gut....HD ist schon spezifiziert und Ja HD 720p ist eine genormte Größe genauso wie fullHD 1080p oder HD 1080i
    alles sehr schön nachlesbar auf Wikipedia: hier secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/720p und hier secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/HD_ready und auch hier secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Bildaufl%C3%B6sung
    und es gibt noch ca 1000 weiter Wikiseiten mit ähnlichen Auflistungen,
    die wichtigste ist aber diese hier secure.wikimedia.org/wikipedia…kmodus#Bildaufl.C3.B6sung und da steht auch bei 1280x720 das es HD ist,
    genauso wie bei 1920x1080, wo dann sogar noch ein full vor HD gesetzt wird.
    Und nicht zu vergessen das kleine Anhängsel "p" das aussagt das dieses Videomaterial progressives Bildmaterial enthält und nicht interlaced ist (also ohne zeilensprungverfahren,
    sondern in Vollbildern ausgibt, was Bild-technisch höhere Qualität hat, als Videos im Zeilensprungverfahren)

    Also bei solchen komplexen Themen solltet ihr euch lieber nochmal informieren, bevor nochmal solche merkwürdigen Aussagen, wie Letterbox bei 720p, aufkommen.
    Die Wikiartikel die ich gepostet habe können euch dabei helfen....außerdem sind dort auch noch eine ganze Menge weiterführende Links zu noch mehr Informationen, zu diesem Thema.

    jacenat schrieb:

    Ganz zu schweigen davon, dass man das 4:3 Video ja auch in eine 1280x720 letterbox stecken kann. Das Videoformat passt dann ja, deiner Beschreibung nach, auch für 720p HD :D

    genau so mache ich es wenn ich 4:3 Material Aufnehmen muss bei den Let's Plays (zB. bei Syberia (was sich nur 4:3 aufnehmen lässt). ich müsste es nicht aber wenn dann das Ingamematerial plötzlich eine Videosequenz bringt, das auch noch mit Letterbox kommt, dann kann ich es einfach auf volle 720p vergrößern, so das die Balken überall weg sind und volle 720p genutzt werden, also keine Verschwendung des Platzes mehr)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • maestrocool schrieb:


    sonst gehts dir noch gut....HD ist schon spezifiziert und Ja HD 720p ist eine genormte Größe genauso wie fullHD 1080p oder HD 1080i
    alles sehr schön nachlesbar auf Wikipedia: hier

    Ich geh einzeln darauf ein.


    Gleich der erste Satz dort:
    "720p ist die geringste Auflösung der Fernsehnorm High Definition Television."
    720p ist eine Auflösung der Fernsehnorm.
    Hier steht nicht, dass der Begriff genormt ist, sondern er eine spezielle Auflösung der Fernsehnorm bezeichnet.
    Wie bereits erwähnt ist youtube aber kein Fernsehn.
    Solange du mir nicht die Norm zeigen kannst in der der Begriff 720p genormt ist ... naja du weißt schon.
    Bei Youtube bezeichnet 720p eben etwas ganz spezielles, aber auch hier ist nicht genormt.
    Andere Videoportale haben auch unterschiedliche Bezeichnungen für unterschiedliche Auflösungen/Seitenverhältnisse/Bitraten presets.
    Genormt ist meines Wissens nur die Bezeichnung "HD" (die dann soweit ich weiß auch das Seitenverhältnis beeinhaltet), was auch Youtube ja in der Form nirgends verwendet wird.


    Auch hier einer der ersten Sätze:
    "HD ready ist ein [...] geschaffenes Label"
    Hier liegt die Sache noch einfacher, da HD ready nicht mal Teil irgendeiner norm, sondern nur eine Industriebezeichnung ist.
    Die Industrie könnte sich hier theoretisch entscheiden technische Details der Bezeichnung zu ändern ohne den Markt darüber zu informieren.



    maestrocool schrieb:

    Also bei solchen komplexen Themen solltet ihr euch lieber nochmal informieren, bevor nochmal solche merkwürdigen Aussagen, wie Letterbox bei 720p, aufkommen.

    Jo da hast du recht weil letterboxing streng genommen nur das verzerrungslose skalieren von widescreen auf 16:9 oder 4:3 TV Standards bezeichnet. Was ich gemeint habe war das 4:3 Bild in einen 16:9 Rahmen stecken mit schwarzen Balken rechts und Links.
    Du dürftest das aber eh auch bemerkt haben deinem letzten Absatz zu Folge.
  • Youtube nuzt sehrwohl die Bezeichnung Hd, schonmal 720p ausgewählt? Dann steht da schön unten rechts Youtubbe !HD!

    720p ist eine Hd-Ready Auflösung, so genormt, besitzt 1280x720 Bildpunkte und ist im 16:9 Seitenverhältnis. Bis du mir nicht irgendwelche Triftigen Begründungen dagegen gibts werd ich bei dieser meinung bleiben. (Die ja auch überall so angegeben wird)
    www.google.de