PC Gaming ist tot?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC Gaming ist tot?

    PC Gaming Tot oder nicht? 99
    1.  
      PC Gaming wird nie aussterben (57) 58%
    2.  
      PC Gaming wird immer überleben und die Konsolen dominieren (25) 25%
    3.  
      PC Gaming stirbt aus (13) 13%
    4.  
      PC Gaming ist bereits tot (4) 4%
    Anzeige
    Seit ein Paar Monaten schwirrt mir eine für mich Wichtige frage und vielleicht auch eine für euch.


    Ist das PC Gaming am aussterben?

    Viele haben vielleicht mitbekommen das viele Entwickler als Primär arbeit die Konsole ansehen.
    Crytek arbeitet z.B. jetzt auch auf Multi-plattformen. Darunter hat die Grafik in der Demo leider gelitten, da die Xbox 360 und PS3 noch lange nicht am Stand des PC's sind (PC Hardware kann jederzeit ausgetauscht werden). Die Demo ist ein Xbox 360 Port was man leider auch darunter sieht das im Menu steht "Start Drücken" oder das nur 3 Grafik Optionen sind und die Funktion Advanced nicht funktioniert.
    PC Gaming ist leider auch mit Schwachstellen wie den Raubkopieren bestraft, sehen wir mal Ubisofts Online Kopierschutz bei dem man die ganze zeit Online sein muss damit man das Spiel spielen kann. Oder manchmal funktioniert es einfach nicht weil der Kopierschutz nicht mit sagen wir mal Kaspersky Kompatibel ist. Bei den Konsolen ist es noch viel einfacher... CD Rein und Spielen. Durch Plattformen wie STEAM kann man seine Spiele auch nicht weiterverkaufen da diese Spiele Accountgebunden sind, dies ist leider sehr sehr sehr nervig da ich Call of Duty Black Ops gekauft habe und ich dieses Spiel schlecht finde.

    Um nocheinmal auf die Grafischen Aspekte zurückzukommen:
    Konsolen laufen auf DirectX 9. Die neuen PCs auf DirectX 10 oder neuerdings auch auf DirectX 11. DirectX 11 bietet viel mehr möglichkeiten für Entwickler auf dem PC die Grafik rauszuholen die man mit DirectX 11 erreichen kann, momentan können dies nicht viele. Crysis 2 war geplant DirectX 11 aber dadurch das Crysis 2 ein Konsolen Port ist, ist es ziemlich unsicher ob Crysis 2 auf DirectX 11 für Windows 7 Systeme erscheint.


    Meiner Meinung nach sollte das PC Gaming nicht aussterben und wird es für mich auch nie da Entwickler wie Valve oder Dice Hauptsächlich PC Spiele herstellen.
    Battlefield 3 ist ein super Beispiel wie ein Entwickler diese Angelegenheit regeln sollte. Battlefield 3 ist PC mäßig auf Super Grafik. Die Konsolen können dies vielleicht nicht umsetzen durch ihre Schwachen Grafikchips aber dennoch ist Battlefield 3 ein zukünftiges Top Multiplatformen Spiel.


    Das war es von meiner Seite.

    Was meint ihr dazu?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Razerlikes ()

  • Achja alle Jahre wieder ... Sorry, aber schon zu PS2 Zeiten und zum Start der Next-Gen Konsolen hieß es, dass PC-Gaming tot sei, doch gemerkt hab' ich davon noch absolut gar nicht. Natürlich müssen Entwickler für mehrere Plattformen entwickeln, aber nicht weil der PC verhasst ist oder Ähnliches, sondern einfach weil man so viele Menschen wie nur irgendmöglich erreichen will. Crysis war auch nicht unbedingt nur ein PC-Spiel, weil es auf Konsolen nicht realisierbar war (das hat Crytek nämlich früher behauptet), sondern höchstwahrscheinlich viel mehr, weil man bei Electronic Arts sehen wollte, ob Crysis sich auf dem Massenmarkt behaupten kann. Als das Spiel sich dann quasi zu DER 'Referenz im Grafikbereich' gemausert hatte, hat man sich dann dazu entschieden den nächsten Teil auf allen Plattformen rauszubringen und das Spiel mit 'es sieht besser aus als alles andere' zu hypen (wobei es ja auch wirklich alles andere als schlecht aussieht).

    Das sind einfach Marketingstrategien. Der Trend geht übrigens bei den großen Publishern richtung 'wir kümmern uns wieder mehr um den PC.' Bei EA z.B. hat man deswegen die PC-Demo von Crysis 2 nachgeschoben & Battlefield 3 mit 64 Spielern pro Match aufm Rechner ausgestattet. THQ verspricht für Homefront auf dem PC 'das ultimative Mehrspielerereignis' und und und...

    Kurz & knapp: Pc-Gaming wird wohl zumindes im nächsten Jahrzehnt nicht sterben bzw. auch nur am Rande des Abgrunds stehen.
  • Pc Gaming und tot?!
    Ernsthaft es ist doch mittlerweile wieder so das die "Next-Gen" Konsolen den Fortschritt blockieren.
    Ich für meinen Teil warte lieber auf darauf das die Spiele auf den PC kommen anstatt, dass ich mit ner niedrigen Auflösung und Grafik zocken muss. :)
    Außerdem kann ich meinen PC personalisieren wie ich will die Möglichkeit hab ich bei einer Konsole nicht.
  • Meine Videospielkarriere hat zwar auf den alten Konsolen begonnen, aber mitlerweile bin ich seit sehr vielen Jahren
    überzeugter PCler. Mitlerweile gehen mir die Next Gen Konsolen sogar richtig auf den Sack, weil sie meiner Meinung nach
    einfach zu lange auf dem Markt sind. Langsam sollten endlich die Nachfolger kommen.
    Jetzt aber zum PC:
    Das die großen Publisher den PC stiefmütterlich behandeln merkt mitlerweile jeder, und ich jedenfalls würde es sehr begrüßen wenn
    einige dieser Affen in Zukunft die Finger vom PC lassen. Activisions Call of Duty Serie ist für mich gestorben, weil es seit Teil 4 einfach nur noch
    Rotz ist und Ubisoft nervt mich mit ihrem blöden DRM. Warum nicht einfach wie die Jungs von CD Projekt (The Witcher 1+2) das ganze Geld
    in das Spiel stecken, anstatt in einen Kopierschutz der sowieso sofort geknackt wird?
    Dann gibt es aber wiederum Dinge die mich einfach weiterhin an den PC fesseln. Vorallem freut mich der momentane Erfolg der vielen Indie Entwickler.
    Gerade Amnesia hat doch bewiesen, das man selbst ohne riesige Geldmengen ein fantastisches Spiel hinzaubern kann, was von der Atmosphäre sogar
    einem Dead Space weit vorraus ist. Sollten sich also bestimme Entwickler vom PC abwenden und nur noch für Konsole entwickeln, kommen eben neue.
    Die Lücken werden so oder so gefüllt.
    Auf dem PC gibt es zudem Mods, Fan Games, bessere Grafik, mehr Onlinespiele und natürlich eine flexible Steuerung.
    Shooter könnte ich zb. niemals am Gamepad spielen weil mich die träge Steuerung einfach nur abschreckt. Auch so Sachen wie Wiimotion oder PS3 Move sind
    da für mich kein Ersatz. Und dazu kann man sogar auf dem PC mit dem Gamepad spielen wenn man will.
    Natürlich haben auch Konsolen ihre Daseinsberechtigung, gibt ja auch tolle Titel dafür.
    Deswegen vermute ich das beide Plattformen ganz gut nebeneinander existieren können.
    Ich freue mich jedenfalls auf Battlefield 3, weil es ein richtiger DX 11 Titel mit riesigen Schlachtfeldern werden soll.
  • Anzeige
    Ich sehe das einfache illegale Downloaden am PC als großes Problem an.
    Die Entwickler machen wahrscheinlich heutzutage mehr Gewinn im Konsolensektor und konzentrieren sich deswegen nun darauf ihre
    Spiele so gut wie möglich auf den Konsolen darzustellen.
    Und wenn die PC Versionen immer schlechter werden kaufen sich viele der PC Gamer eine Konsole => Nachfrage für PC Spiele sinkt
    => Spiele Entwickler stecken noch weniger Arbeit in gute PC Versionen und irgendwann gibt es kein wirkliches PC Gaming mehr.

    ganz passendes Bild dazu

    Ich denke aber das immer Spiele für den PC herauskommen werden.
    Strategiespiele gehen mit einem Kontroller ja überhaubt nicht :o
    Und es gibt immer noch genug Leute (z.B. Ich) die nur mit Maus und Tastatur ordentlich Multiplayer Shooter zocken können.
    Und wenn man Multiplayer spielen will, kommt man ohnehin nicht ums kaufen herum :rolleyes:


    Naja wir sehen ja was passiert ich freu mich auf jeden Fall das der PC bei BF3 wieder die Haupt Version bekommt.
  • Dennoch gab es Raubkopien schon seit Doom 1.

    Aber irgendwann fingen die PC-Hersteller an mit der Spielqualität nachzulassen -> ungetestete releaste Betaversionen, Patches dienen nur noch der Bugbehebung - früher dienten sie immer feature-erweiterungen - bei vielen Spielen war die Engine sogar bugfrei und ein Patch war rein nur aus Feature-erweiterungen bestehend, abgesehen von den Betaversionen merkt man auch oft das lieblos gestaltete Spiel, wo man sich denkt -> wollten die eig. nur mein Geld?^^

    Aber wenn dann z.B. ein UT3 sich nicht gut verkauft, dann ist natürlich die Raubkopie schuld und nicht das Spiel als solches :^^:

    Epic scheint es aber zu wissen und einfach so auf uns abwälzen zu wollen - denn Threads in deren Forum wo die Spieler genau die wahren Gründe anprangern warum sie UT3 nicht haben wollen, werden gar kommentarlos von Epic gelöscht.


    Ne im Ernst, auch ich neige dazu Spiele erst zu kaufen, wenn sie nur noch ca. 10 € kosten. Dann hab ich zumindest auch wenigstens ein bisschen bugs durch patches behoben und das für weniger Geld.

    Früher hab ich gerne das neue NFS gekauft. NFS 1 bis NFS 6 war wirklich eine Super Reihe und die Spiele waren fehlerfrei. Kaum bis keine Bugs und allesamt hervorragend mit Herz gemachte Spiele, wo man eben sich noch Mühe gegeben hat und nicht rein nur aufn Gewinnpotential geachtet hatte. Da hat man dann auch gerne mal seine 40 € aufm Tisch gelegt.

    Aber ein NFS Most Bugs, was z.B. Online trotz neustem Patch immer noch am laufenden Band abstürzt mit sehr vielen Rechnern. Und auf sehr vielen Rechnern es immer so leichte Ruckler aufweist, die auch nicht mit 640x480 @ min detail wegzubekommen sind - und Online ganz besonders schlimm - da fragt man sich dann schon wenn ein Spiel online innerhalb einer halben Stunde 5x abstürzt, ob es das die 50 € wert war o.o


    Sicher ist Raubkopien vor allem mit der Zeit der one-click filehostern ein Thema - trotzdem machen sich die Entwickler es sehr leicht und schieben es komplett darauf ab, als mal zuzugeben, das auch deren Spielqualität nachgelassen hat. Das ist ein großer Mitfaktor. (Gibt ja auch noch gute Spiele heute - so ist das ja nicht - aber meine hauptsächlich eben sowas wie neue NFS (wobei Shift ja ganz nett war. NFS HP3 bin ich noch nicht gefahren, aber soll ja auch recht ok sein), neue Gothics (ich spiel sie nicht, aber man hörts ja oft genug), oder eben das UT3 etc..., wo eben dann doch die Qualität mangelt.)
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • hab jetzt nicht alles gelesen, aber PC-Gaming kann nicht aussterben,
    denn an wen sollen die PC Hersteller ihre HighEnd PCs verkaufen, wenn nicht an Gamer ?
    Foto und Videobearbeitung geht auch auf deutlich schwächeren PCs...
    einzig die Spiele (ala Crysis, GTA 4 usw, die allesamt noch nicht an spielbare FPS angekommen sind, bei bezahlbarem Equip) verlangen von uns den Aufrüstwahn....
    wer würde denn noch seinen PC aufrüsten, wenn es nicht Spiele gibt die viel zu langsam laufen....
    also die PC Hersteller würden, meiner Meinung nach, nichts mehr verkaufen, wenn der Wahn sich weiter ausbreitet, nur noch Konsolenspiele zu portieren...

    Thema Raubkopieen:
    Raubkopiert wurde schon immer und ist nie schlimmer geworden oder weniger geworden,
    meiner Meinung nach, ist das Thema eine einzige Werbungsstrategie der Hersteller, auch um teuren Kopierschutz und höhere Preise verlangen zu können...da sie ja so viel weniger verdienen dank der Raubkopierer und dabei Jährliche Umsatzpluss von 20-150% haben...Ja da müssen die Raubkopierer ja sehr fleissig gewesen sein...und da bei den Qualitativ hochwertigen Spielen die da heutzutage angeboten werden...Assassins Creed 2 zB das man Monatelang nur über aktives Internet spielen kann un d dann die Server einfach paar mal ausfallen...gaaanz großes Kino...oder die schönen neuen Spiele ala NfS...das nicht mal ansatweise richtig läuft und und und viele andere Spiele die voller Bugs herausgegeben werden und erst nach ca 1 Jahr richtig laufen (zB Ghotic 3)
    Yay
    nein, die PC Spiele werden nicht aussterben, erst recht nicht wenn die Spielehersteller so weitermachen, nur wir müssen unsere Einstellung ändern...wir sind zu anspruchsvoll geworden !!! (Sarkassmus aus)
    dennoch glaube ich nicht das PC Spiele aussterben...sonst geht eine ganze Industrie den Bach runter High End PCs für Gamer und Entusiasten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • maestrocool schrieb:

    Foto und Videobearbeitung geht auch auf deutlich schwächeren PCs...
    naja ... wenn du schonmal n Photoshop Projekt mit 200 Ebenen oder einen 1080p Film, der über ne Stunde lang ist, bearbeitet hast, hat sichs das mit schwächeren PCs :)
    aber der PC kann halt echt nicht aussterben ... die Entwickler setzen vielleicht andere Prioritäten, bspw geht ja auch die Anzahl der Demos für PC zurück, während sie interessanterweise für die Konsolen weiterexistieren oO
    Aber was ist bspw. mit bestimmten Genres? Strategiespiele auf Konsole? pff vielleicht wenn man ne Maus und ne Tastatur an ne Konsole anschließen kann ... und was kriegt man dann? einen schwächeren PC.
    Oder mit älteren Spielen, die es einfach nicht für Konsole gibt? Bzw, ältere Konsolenspiele, die man nicht einfach so auf den neueren spielen kann während das beim PC fast immer irgendwie möglich ist ;)
    Außerdem ewähnt wurde ja schon die Aufrüstmöglichkeit des PCs.
    PC ist einfach ... Gott :)
  • Ich find's immer wieder lustig wie die Spieleindustrie darauf rumreitet wie ach so schädigend die vielen vielen Raubkopierer am PC doch sind.
    Als ob's auf Konsolen weniger wären. :rolleyes:

    Das ist Großteils nur Profitgeilheit... Auf Konsolen können die Hersteller viel mehr absahnen als auf PC, da der Spieler auf den Konsolen fast schon dazu gezwungen wird sich den ein oder anderen DLC zu kaufen und es auch bereitwillig tut, weil man bekommt ja so viel für ein 20 Stunden, halbherziges Spiel, wenn man es tut.
    Während die PC-Community bei sowas doch recht schnell auf die Barrikaden geht... Sogar schon bei Battlefield 3 gibt es kritische Stimmen, weil EA mal wieder Profitgeil ist und nur in der Limited Release Edition einen DLC dazupackt, der für Ottonormal erst 2-3 Monate später verfügbar sein wird (Zugegeben, ich pers. find' das auch zum kotzen).

    Hauptproblem mit dem "Krieg" Konsole vs. PC ist, wie ich finde einfach die übertriebene Überwachung, die die Spieleriesen haben wollen (auch bekannt als DRM). Ubisoft mit ihrem Onlinezwang, Valve mit Steam, Rockstar mit dem Social Club, usw.
    Auf Konsolen ist diese "Überwachung" um einiges einfacher umzusetzen, da man, wenn man sie in's Netz gehängt hat auch immer drin hat oder erst gar nicht irgendwie im Internet was für dieses Spiel "besorgen" kann.
    Auf dem PC Bedarf es dann schon einem Zusatzprogramm, das durch Zugriff auf die Dateien dieses Programmes, von einigen Nutzern auch ausgetrickst werden können.

    Allerdings wird's PC Gaming allein wegen den HID's so schnell nicht aussterben.
    Shooter ohne kleinen "Hilfsaimbot"? mit Controller nicht soooo toll steuerbar.
    Menüführung in RTS? Aua...
    Es gibt Genres die sind am PC besser und andere auf Konsole. Ich denk so schnell wird da nix aussterben, weder PC, noch Konsole. Sie werden einfach Koexistieren.
  • Hmm PC kann nicht aussterben kann nicht aussterben ... allein wegen den auf den Konsolen unspielbaren Strategiespielen.
    Na klar gibs Halo Wars etc. aber man wird nie an die ActionsPerMinute rankommen um ordentlich spielen zu können.

    Und naja Konsolen seh ich sowieso als angespeckte. aufs Gaming angepasste Computer. Sieht man ja daran dass man Linux installieren kann.
  • ein möglicher Grund für diese Diskussion:
    in letzter Zeit verkaufen sich Tablet Computer und Smartphones häufiger als Desktop PCs
    laut aussagen einiger "Experten" geht es mit dem PC allmählich zu Ende

    ich allerdings denke nicht, dass das zu schnell passieren wird (die PCs dürften uns noch min. 1 Jahrzent erhalten bleiben)
    daher wäre das Verdrängen des PCs nicht der Grund für das aussterben der Spiele dafür (zumal die Leistung der Mobilgeräte den Desktop PCs unterliegt)

    auch ein Verdrängen durch die Konsolen halte ich für unsinnig
    es gibt zwar Entwickler, die ihre Spiele erst für die Konsolen entwickeln und dann für den PC, allerdings Microsoft seit neuestem auch Treiber für Kinect und Windows

    etwas zur Portierung:
    Spiele, die man für die XBox 360 schreibt, schreibt man unter Verwendung des XNA-Frameworks
    und dieses gibt es auch für Windows Computer
    wenn dieses also DX 11 verwendet oder dessen Verwendung anbietet, dürfte es auch auf Portieungen der XBox 360 auf den PC Verwendung finden
  • hihi ich mag dieses thema :D
    ich kann nur sagen pc > konsolen. ich hab nen pc seit dem ich ka 11 bin und hatte nebenbei immer mal ne konsole aber wen ich was zocken wollte war es im immer am pc ;).
    wie schon oft angesprochen wurde strategie spiele, hat jemand schoman miou und co wc3 auf der konsole spielen sehen ? :DD ich frag mich wie das aussehen würde !
    und kurz zu crysis 2, crytek hat gesagt das kurz nach release nen dx11 patch kommt, gut das drüber lässt sich jetzt streiten warum das nicht direkt dabei is aber wer crysis 2 seit erstankündigung verfolgt dem wird auffallen das crytek garnicht so konsolen lastig entwickelt ;) selbst einer devolper sagte das konsolen die grafikmöglichkeiten ausbremsen!!


    und ihr solltet euch mal die neue unreal engine anschauen :) ich glaub so schnell werden die konsolen keine chance haben :)


    mfg
    nyx