Meine Fragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    hallo Liebe Community,

    ich mache seit kurzen Let's Plays und habe einige Fragen .

    Vorher mein system:

    Windows 7 32-Bit
    2,7 ghz Prozessor singlecore
    2,5 gb Ram
    Ati Radeon 2100 Grafikarte
    Realtek HD Audio
    Headset: Faitaly HS-800


    So meine Erste Frage:

    Ich nehme meine Parts mit Fraps auf und mir ist aufgefallen das meine Stimme teilweiße sehr Leise ist und wenn ich den Sound lauter stelle kommt n nevendes Rauschen.

    Soundeinstellungen: Microphone 100% micronooster auf +30 Grundsound steht auf 10

    Dies habe ich so da man mich sonst nicht hört dies Liegt vermute ich an meiner Soundkarte (sch... realtek)

    deshalb ist meine frage kann ich mich irgendwie lauter bekommen ohne dieses nevige rauschen?

    Meine 2te Frage ist :

    Ich Spiele als Erstes Let's Play das GB spiel Link's Awakenning und als emulator nutze ich den VBA mit den Einstellungen aus dem Tutoriel was sich hier im forum befindet sowie einen HQ filter .

    doch ab und an wenn ich auf nehmen will geht das Teil auf 50% wodurch das spiel nurnoch mit der halbengeschwindigkeit läuft das selbe passiert wenn fraps nach 10 min n neue video datei anfängt dann ist es mistens auch wieder nur auf 50%.

    deshalb meine Frage kann ich das irgendwie verhindern?

    Meine 3te Frage:

    Ich habe hier von dem Porgramm Panax gehört und ich habe auch gehört das die FPS höher ist wenn ich Audio via einen anderem programm aufnehme deshalb wolte ich wissen ob die Sound Qulität besser ist wenn ich Panax verwende oder nicht und ob die FPS dadurch wirklich weniger belastet wird.


    Ich entschuldige Mich für meine Mise Rechtschreibung und Grammatik und hoffe Das ihr Mir helfen könnt.

    PS: falls ihr wegen frage eins meine videos sehen wollt klickt auf meine signatur die führt zum kanal


    mfg

    Nanoflot
  • Das Rauschen kommt von deinem Soundchip / Realtek wie du schon richtig vermutet hast...da hilft es aber nichts ein anderes Aufnahmeprogramm zu verwenden denn der Chip wird weiterhin rauschen.
    du hast jetzt 3 Optionen
    Edit: billigste Lösung ist: Ingamesound oder Frapssound leiser drehen und Mikrofon nur so laut einstellen das man das Rauschen gerade noch wahrnehmen kann.
    Billigste Lösung: verwende ein USB Headset (hat eine Soundkarte fest eingebaut)
    zweite Lösung: besorge dir eine andere Soundkarte und verwende diese
    dritte Lösung : (diese sollte nur mit einer guten Soundkarte verwendet werden) ein separater Mikrofonverstärker, so das der Soundchip heruntergeregelt werden kann und nicht mehr rauscht (mikro verstärkung aus und regler auf ca 70%, Lautstärke des Mikros sollte dann am separaten Mikroverstärker geregelt werden) .

    beim Emulator kann ich nicht helfen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Bei einem Headset dieser Preisklasse musst du dich nicht wundern, das da nicht gerade hochwertige Materialien verwendet werden^^

    die ~30 € müssen auskommen für die beiden Treiber (Lautsprecher) = 15 Euro pro Lautsprecher über - Dies wird nochmals reduziert für Materialkosten (Polsterung, Bügel etc) Und dann soll noch etwas fürs Mikrofon über bleiben.

    Wo soll da die Qualität sein?

    @maestrocool

    Das Rauschen kommt nicht rein nur vom Onboardsound. Ist ein Mitfaktor, aber nicht der alleinige Grund

    Die Qualität des Mikrofons spielt da durchaus auch eine entscheidende Rolle.
    Diese fällt bei einem Headset dieser Preisklasse natürlich nicht sehr hoch aus.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • @De-M-oN
    30 € für ein günstiges Headset sind doch in Ordnung, ja ok die Lautsprecher sind nicht so toll aber das hat nichts mit dem Rauschen im Mikro zu tun, denn die Mikrofonkapseln sind 100% die gleichen wie bei den teureren Geräten...
    Das Problem ist wieder mal der billige Realtek Soundchip auf dem Mainboard (mitsamt Miniverstärker, der schön vor sich hin rauscht wenn die Impendanz nicht stimmt, eine normale einfache Soundkarte steckt das locker weg, Realtek billig-onbordchip so gut wie nie)
    Und jetzt kommt mir nicht, von wegen , mein Realtek rauscht nicht...es gibt ca 200 verschiedene Realktek Soundchips und noch mehr Verstärkerschaltungen Onbord...nicht jeder hat ein 100€ Markenmainboard mit guten Realtek Soundchip drauf, im gegenteil die meisten fertig-PC haben die Billigsten Bords drin mit dem billigsten Realtek und dem billigsten Verstärkern...und die rauschen eben gerne mal, auch wenn sie sich HD Sound nennen, das einzige was diese Chips gut können, ist Digital, über Toslink oder Chinch den Dolbysound/Wavsound übertragen, auf einen extra Dolby/DTS-Verstärker.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Anzeige

    maestrocool schrieb:

    denn die Mikrofonkapseln sind 100% die gleichen wie bei den teureren Geräten...


    Die gleichen? Also wenn das das gleiche ist, dann bin ich Jesus:

    Creative HS-800:

    Mikrofon
    - Kondensatormikrofon mit Geräuschunterdrückung
    - Frequenzumfang: 100 Hz - 15 kHz
    - Impedanz: < 10 kOhm
    - Empfindlichkeit (1 kHz): - 40 dBV/Pa

    Beyerdynamic MMX 300:

    Mikrofon:
    Wandlerprinzip: Kondensator (Back-Elektret)
    Richtcharakteristik: Niere
    Übertragungsbereich: 30 Hz - 18.000 Hz
    Max. Grenzschalldruckpegel: 120 dB
    Klirrfaktor: 0,2 % bei f = 1 kHz
    Feldübertragungsfaktor bei f = 1 kHz: 20 mV / Pa

    Beyerdynamic MMX 2:

    Mikrofon:
    Wandlerprinzip: Kondensator (Back-Elektret)
    Arbeitsprinzip: Druckgradientenempfänger
    Richtcharakteristik: Niere
    Übertragungsbereich: 50 - 18.000 Hz
    Max. Grenzschalldruckpegel: 120 dB
    Klirrfaktor: 0,2%
    Feldübertragungsfaktor bei f = 1 kHz: 15 mV / Pa
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Ich sprach von teureren Headsets nicht von Highend,
    kleine Unterschiede gibt es natürlich immer, jedoch bei Highend so ab 100€ aufwärts, sind alle Mikrofone speziell dafür Entwickelt und jeder Hersteller hat dann sein eigenes Rezept, was an die Mikrofonkapsel noch mit angebaut ist, inklusive Resonanzkammern und akustischen Rauschdämpfern (nicht zu verwechseln mit elektrischen Rauschdämpfern, (die nicht so gut wirken))
    aber bei den einfachen Headsets bis 50 € rum verwenden alle Hersteller die gleichen Elektret-Kondensat-Mikrofonkapseln (huch in deinen Highend Headsets sind ja auch nur Elektret Kondensat-Mikrofone drin...), da die Soundqualität schon recht gut ist und sie kaum etwas daran verändern müssen (bei Hig End wird nur die Schaltung, die hinten auf der Kapsel drauf ist, geändert und die Gehäuseform für diese Kapsel nach ihrer Akustik geändert...die Kapseln sind trotzdem fast die gleichen)

    also nochmal zum Mitschreiben, die elektrischen Eigenschaften zwischen den billigen Mikros und den Teuren Mikros sind Identisch (weil elektret-kondensat-kapseln sehr klein, gut und billig sind, wird fast kein anderes Material mehr in Headsets verwendet) , also beeinflussen sie den Soundchip, so gut wie , gar nicht.
    Das die Teuren Mikrofone einen größeren Dynamikumfang und und einen größeren Frequenzbereich spielt keine rolle für die Elektrischen Eigenschaften, da sie so gut wie Identisch sind.
    Natürlich gibt es noch Standmikrofone mit Großmembranen und Kohlemikrofone und Tauchspulenmikrofone usw... aber diese werden allesamt nicht in Headsets verbaut...
    schluss jetzt mit der Exkursion schau bei Wikipedia: secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Mikrofon
  • Ein MMX 2 ist kein highend, das kostet gerad mal 60 Euro

    Wie ist denn zb so ein Mikrofon?

    beyerdynamic.de/shop/ct/confer…crophones/mpc-70-usb.html

    Würde das für ein LP taugen? wäre das dann komplett ohne Rauschen und hat man dann noch bessere Sprachqualität?^^
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    Ein MMX 2 ist kein highend, das kostet gerad mal 60 Euro (ist kein High end, gut ist es ja trotzdem ebenso wie mein Senheiser PC151, dann hat es auch so ein billiges Elektret Mikro drin, laut Wiki ist der Frequenzbereich bei ca 20Hz-20kHz)

    Wie ist denn zb so ein Mikrofon?

    beyerdynamic.de/shop/ct/confer…crophones/mpc-70-usb.html

    Würde das für ein LP taugen? wäre das dann komplett ohne Rauschen und hat man dann noch bessere Sprachqualität?^^

    Was geht nur mit dir ab, du willst den 90% Jugendlichen, die noch kein eigenes Geld verdienen, immer Teure Headsets oder so andrehen, sei doch mal ein bisschen genügsamer !
    Es muss doch nicht sein das du jedes mal wenn irgendwer kein spitzen headset hat, gleich so eines aufs Auge drücken musst...der Threadersteller hatte doch kein billigstteil vom Aldi für 10€, prinzipiel tuts doch fast jedes headset ab so 20 €, auch wenn der Klang dann nicht so toll ist.
    Das größte Problem ist doch sowieso meist der billige Onbord-Soundchip....
    Das von dir gepostete Mikrofon, Hammerteil, leider sehe ich da aber auch keinen Preis, dank der eingebauten Soundkarte/Mikrokontroler/Kugelkarakteristik usw wäre das ein gutes Mikrofon für Stimmaufnahmen, aber für Studioaufnahmen ist es nicht geeignet da es alle StörSchallwellen ungefiltert weiter gibt (also rauschen vorprogrammiert, dieses mal aber von der Umwelt und nicht vom Soundchip/Verstärker)...
    Es ist halt ein Mikrofon für Konferenzen in größeren Räumen, wenn aus weiter Entfernung und unterschiedlichen Richtungen( Kugelkarakteristik, 360° Aufnahme), Rednerstimmen aufgezeichnet werden müssen.

    gut für Stimmaufnahemen wären Mikrofone mit Keule(Directional) Richtkarakteristik oder mit jeder Art von Nierenform, da die Schallwellen die seitlich oder von der Rückseite des Mikrofons kommen, automatisch (teilweise stark, seitlich weniger stark) gefiltert aufgenommen werden. Die typische Studiomikrofontechnik ebend.
    Oder am PC halt Headsets mit Mikros die Störgeräusche automatisch filtern (wie mein Sennheiser PC 151 (gute Qualität kommt aber trotzdem erst mit guter Soundkarte raus, an einem billigen Realtek scheitern auch spitzen Headsets)

    @ Threadersteller
    Ich wäre ja auch dafür gewesen das man einfach den Ingamesound leiser dreht, und nicht so sehr am Mikro rumfummelt, meine Güte die Mikrofonverstärkung muss ja nicht so voll aufgedreht sein,
    das es zu rauschen beginnt (oder nur ganz leise hörbar ist...ist dann schon zu verkraften)
  • maestrocool schrieb:

    Das von dir gepostete Mikrofon, Hammerteil, leider sehe ich da aber auch keinen Preis


    215 Euro bei gh.de

    Also nicht gerade günstig. Wird vermutlich ein gutes Mikrofon sein.

    Also würde das Mikrofon wahrscheinlich sehr empfindlich reagieren und meine Lüfter vom Rechner etc mit aufnehmen oder? :D

    Also vermutlich eher suboptimal oder?^^

    Gibt es denn eig. überhaupt eine Steigerung der Mikrofonqualität dann noch, welche geeignet sind für Einzelperson-Stimmaufnahmen am PC, wie eben LPs etc?

    Ich bin mit dem MMX 300 Mikrofon SEHR zufrieden. Super Qualität und sehr geringfügiges Rauschen, trotz 100% Aufnahmelautstärke. Aber mich würde eben interessieren, obs noch bessere Möglichkeiten gibt. :)
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    Also würde das Mikrofon wahrscheinlich sehr empfindlich reagieren und meine Lüfter vom Rechner etc mit aufnehmen oder? :D

    Also vermutlich eher suboptimal oder?^^

    Gibt es denn eig. überhaupt eine Steigerung der Mikrofonqualität dann noch, welche geeignet sind für Einzelperson-Stimmaufnahmen am PC, wie eben LPs etc?

    Ich bin mit dem MMX 300 Mikrofon SEHR zufrieden. Super Qualität und sehr geringfügiges Rauschen, trotz 100% Aufnahmelautstärke. Aber mich würde eben interessieren, obs noch bessere Möglichkeiten gibt. :)

    Ach so du hast das für dich ausgesucht...
    na das ist dann schon was anderes, aber wie du es dir schon denkst und ich angekündigt habe... nicht gut für Let's Plays (das Rauschen vom PC wird stark mit aufgenommen, dank der Kugelkarakteristik (vermutlich auch die Katze der Nachbarin, wenn sie ihre Tage hat, verdammt hohe Empfindlichkeit)
    Du bleibst auch besser bei dem MX 300 nachdem was ich eben in der Beschreibung gelesen habe, sehr gut, linearer Frequenzgang, gute Abschirmung und das Mikro mit Nierenkarakteristik also gut gegen das Rauschen des PC (und der Katze:D)
    der Beste Frequenzgang den ich bisher bei Headsets gesehen habe (SennheiserMikrofone klingen dunkler).
    Also ich wüste jetzt nicht wie du dich weiter verbessern kannst, ausser dein PC stände in einem anderen Raum und du würdest ein Studiomikrofon benutzen und der Raum selbst wäre Schallgedämpft (also ein Musikstudio)
  • Ok alles klar. Danke dir. :)
    Und joa mein Düsenjet-PC ( :D ) (ja er ist sehr laut xD), nimmt es nicht mit auf, zum Glück^^

    @ topic: Eine kleine Xonar kostet jetzt auch nicht die Welt und wenn es wenigstens eine Xonar DG ist. Die DG kostet nun wirklich sehr wenig.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Erstmal danke an euch alle.

    Werde jetzt erstmal den Tipp mit dem Ingame sound verwenden und versuchen das ein wenig zu verbessern.

    Dennoch bleibt ein neues headset oder eine neue Soundkarte nicht aus

    weshalb es nett wäre wenn ihr bei beiden ihregndwelche guten Produkte kennt die im rahmen von maximal 50€ liegen (mehr kann ich mir derzeit nicht leisten ) nenen würdet .

    @demon ist die soundkarte den besser als der realtek scheiß?