MeGUI [2015] -- x264 - bester Encoder, beste Videoqualität auf Youtube ;-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      RealLiVe schrieb:

      QuinsWorld schrieb:

      Über SSM habe ich einen Export von 2 Audio-Tracks (1xMikro, 1xIngame) wenn ich nun bei meGUI bei Audio über Rechtsklick einen weiteren Track hinzufüge und dort die zweite Audiospur als Input wähle habe ich im gemuxden Video nur Spur 1.
      Normalerweise ist es dann als separate Spur drin. Um das zu verifizieren, wäre eine MediaInfo hilfreich, wenn du das überhaupt willst.
      Ich nehme an, dass du bei der fertigen Datei beide Spuren gleichzeitig abspielen willst, oder? Wenn dem so ist, dann musst du die beiden exportierten Spuren vorher abmischen, beispielsweise in Audacity.
      Das mit dem abmischen in Audacity wäre mein Plan B
      Ich pack mal den ganzen QUST den MediaInfo ausgespruckt hat in den Spoiler, vielleicht erkennt jemand den fehler.
      Beide AudioTracks lassen sich ganz regulär abspielen und beinhalten den entsprechenden Ton )

      Spoiler anzeigen

      Allgemein
      UniqueID/String : 186061549108926618847155047158232520729 (0x8BFA26A0E907293FAB46AA3F65FE1819)
      Vollständiger Name : F:\meGUI\Videos\Test_Track-muxed_0.mkv
      Format : Matroska
      Format-Version : Version 2
      Dateigröße : 160 MiB
      Dauer : 5 min 5s
      Modus der Gesamtbitrate : variabel
      Gesamte Bitrate : 4 397 kb/s
      Kodierungs-Datum : UTC 2017-08-19 16:24:43
      Kodierendes Programm : mkvmerge v10.0.0 ('To Drown In You') 64bit
      verwendete Encoder-Bibliothek : libebml v1.3.4 + libmatroska v1.4.5
      Video
      ID : 1
      Format : AVC
      Format/Info : Advanced Video Codec
      Format-Profil : High 10@L4.2
      Format-Einstellungen für CABAC : Ja
      Format-Einstellungen für RefFrames : 4 frames
      Codec-ID : V_MPEG4/ISO/AVC
      Dauer : 5 min 5s
      Bitrate : 3 852 kb/s
      Breite : 1 920 Pixel
      Höhe : 1 080 Pixel
      Bildseitenverhältnis : 16:9
      Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
      Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
      ColorSpace : YUV
      ChromaSubsampling/String : 4:2:0
      BitDepth/String : 10 bits
      Scantyp : progressiv
      Bits/(Pixel*Frame) : 0.031
      Stream-Größe : 140 MiB (88%)
      verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148 r2744 b97ae06
      Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=3 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=hex / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-2 / threads=9 / lookahead_threads=1 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=infinite / keyint_min=1 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=40 / rc=crf / mbtree=1 / crf=21.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=81 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
      Default : Ja
      Forced : Nein
      Audio #1
      ID : 2
      Format : FLAC
      Format/Info : Free Lossless Audio Codec
      Codec-ID : A_FLAC
      Dauer : 5 min 5s
      Bitraten-Modus : variabel
      Bitrate : 286 kb/s
      Kanäle : 2 Kanäle
      Kanal-Positionen : Front: L R
      Samplingrate : 44,1 kHz
      Bildwiederholungsrate : 10,767 FPS (4096 SPF)
      BitDepth/String : 16 bits
      Stream-Größe : 10,4 MiB (7%)
      verwendete Encoder-Bibliothek : libFLAC 1.3.2 (UTC 2017-01-01)
      Sprache : new
      Default : Ja
      Forced : Nein
      Audio #2
      ID : 3
      Format : FLAC
      Format/Info : Free Lossless Audio Codec
      Codec-ID : A_FLAC
      Dauer : 5 min 5s
      Bitraten-Modus : variabel
      Bitrate : 254 kb/s
      Kanäle : 2 Kanäle
      Kanal-Positionen : Front: L R
      Samplingrate : 44,1 kHz
      Bildwiederholungsrate : 10,767 FPS (4096 SPF)
      BitDepth/String : 16 bits
      Stream-Größe : 9,24 MiB (6%)
      verwendete Encoder-Bibliothek : libFLAC 1.3.2 (UTC 2017-01-01)
      Sprache : new
      Default : Nein
      Forced : Nein


      Auch wenn jemand andere schwerwiegende Fehler erkennt gerne ein Hinweis, ich übe ja noch
    • RealLiVe schrieb:

      QuinsWorld schrieb:

      Beide AudioTracks lassen sich ganz regulär abspielen und beinhalten den entsprechenden Ton
      Okay, und was ist dann das Problem? Wie gesagt, falls du beide gleichzeitig abspielen lassen willst, kommst du um's Mischen nicht herum.
      Okay, die Anfangsfrage habe ich dann vielleicht falsch formuliert:

      Muss ich die Audiospuren aus SSM zwingend VOR meGUI mischen (z.B. Audacity) oder kann meGUI das auch?
      Da ich bei meGUI ja einen zweiten Audiotrack anlegen kann bin ich davon ausgegangen dass die Spuren dort importiert und gemischt werden. Wenn das nicht geht finde ich es irritierend dass man eine zweite Spur anlegen/importieren kann :) Oder verstehe ich den Sinn der zweiten Spur in meGUI falsch?
    • QuinsWorld schrieb:

      Muss ich die Audiospuren aus SSM zwingend VOR meGUI mischen (z.B. Audacity) oder kann meGUI das auch?
      Du musst es zwingend vor MeGUI mischen. Der SSM kann das (glaube ich) beim Export machen, wenn du es so einstellst, ich würde dir aber empfehlen, es in Audacity zu machen, um sicherzustellen, dass die Lautstärke und das Mischverhältnis passt.

      QuinsWorld schrieb:

      Wenn das nicht geht finde ich es irritierend dass man eine zweite Spur anlegen/importieren kann Oder verstehe ich den Sinn der zweiten Spur in meGUI falsch?
      Um eine weitere, separate Audiospur dazu zu muxen. Wenn du beispielsweise ... was weiß ich ... eine deutsche Audiospur haben willst und eine englische. Macht Sinn, bringt dir aber für YouTube nichts.
      Videoempfehlungen:
      ShimmyMC
      NuRap
      ShimmyMC
      Napoleon Bonaparte
    • Anzeige
      Okay, danke, jetzt hab ich den Punkt verstanden :)

      Habe aber schon die nächste Frage, ich habe das Gefühl dass die Farben nach meGUI deutlich kräftiger sind als in der eigentlichen Aufnahme. Also so als wenn ich irgendwo angehakt hätte: "Leg bissl Farbe nach"....
      Ich kann das nicht wirklich belegen, es ist kaum wahrnehmbar, aber kann das sein oder bin ich verwirrt? :)
    • Klingt nach 2pass VBR, statt CRF.

      Ohne irgendwelche vollständige Log, Jobliste oder irgendwas kann man aber auch nichts sagen.
      Aktuelle Projekte/Videos




      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
    • Moin!

      Ich habe gerade Probleme mit den fertig codierten Videos - in Worten: Das Bild steht auf den Kopf, ist geviertelt und erscheint in grün und pink.

      Dieses ist allerdings nur der Fall, wenn ich die Videos vorher über Sony Vegas und den Frameserver laufen lasse.

      Über den SSM erstelle ich das Skript und beim Laden in meGui sieht das Bild auch noch normal aus. Ich denke also nicht, dass es mit den Einstellungen bei Vegas zu tun hat.

      Zur Sicherheit von dort die Einstellungen:
      Halbbilder - Progressive Scan
      Deinterlacing - Keins

      Bei dem SSM stelle ich Resize auf 1440p ein und habe als Farbraum "Gleich" ausgewählt mit der 709 Einstellung.

      Ich habe bei meGui schon verschiedenste Einstellungen ausprobiert - allerdings etwas planlos ;D
      10bit Encoding ausgestellt - dann hat es mal funktioniert, jetzt aber nicht mehr.
      Ich habe auch das Gefühl, dass es (auch) mit der Größe/Länge Videos zu tun haben könnte.
      Bei kurzen Sequenzen tritt dieses Problem nicht auf. (oder seltener)

      Hat jemand eine Idee? Braucht ihr noch irgendwelche ergänzenden Infos?
      Freue mich über jeden Hinweis!
    • 10Bit sollte anbleiben

      wieso nicht yv12 ? (landet doch sicherlich eh nachher auf YT)

      Zitat aus dem SSM, die Hinweistafel:

      x86 Prozess: Video -> AVISynth -> x264
      Verfügbarer Farbraumausgang: ALLE


      x64 Prozess: Video -> AVISynth -> avs4x264mod -> x264
      Verfügbarer Farbraumausgang: YV12 (4:2:0), YV16 (4:2:2), YV24 (4:4:4)


      avs4x264mod YUY2/YV16 Fix konvertiert das YUY2 Video
      in YV16 um, für die Pipeline. Es ist die gleiche 4:2:2
      Farbunterabtastung. Dieser Fix arbeitet am Ende des Skriptes.


      x264cli Befehle für den Farbraumausgang:
      YV12, ... = --output-csp "i420"
      YUY2, YV16, ... = --output-csp "i422"
      YV24, ... = --output-csp "i444"
      RGB (YV24 mit RGB Matrix) = --output-csp "RGB"


      Farbmatrix:
      BT.709 = HD Videos (Youtube auf 720p und höher)
      BT.601 = SD Videos (Youtube unter 720p)


      Farbbereich:
      TV Range = 16 - 235 (Begrenzt)
      Youtubes Standard für YV12 Encodes in VP9, FLV und h264
      PC Range = 0 - 255 (Vollbereich)
      Es war auch wichtig wie aufgenommen wurde, meine ich mit dieser Frameserversache hab ich keine Erfahrung aber vielleicht hilft das hier ja schon.
      Wenn du weisst/in Erfahrung bringen kannst wie aufgenommen wurde kannst auch versuchen über "Pixel Type" das richtige für das Video einzustellen. (was das Video hat vor dem Encodieren)


      Gruss Dennis
    • Dennis_50300 schrieb:

      10Bit sollte anbleiben

      wieso nicht yv12 ? (landet doch sicherlich eh nachher auf YT)



      Es war auch wichtig wie aufgenommen wurde, meine ich mit dieser Frameserversache hab ich keine Erfahrung aber vielleicht hilft das hier ja schon.Wenn du weisst/in Erfahrung bringen kannst wie aufgenommen wurde kannst auch versuchen über "Pixel Type" das richtige für das Video einzustellen. (was das Video hat vor dem Encodieren)


      Gruss Dennis
      Hallo Dennis!
      Danke für die ausführliche Antwort.

      10bit habe ich nur probehalber ausgemacht, um zu gucken, ob da der Fehler liegt. (anscheinend nicht, gestern habe ich nach dem Xten-Versuch eine erfolgreiche Codierung mit aktivierter Option gehabt.
      Habe das Gefühl, dass das Ganze aktuell eher ein Glücksspiel ist. (Nervt nur, wenn die Codierung 1-2h dauert.^^)

      Auf YV12 kann ich das mal stellen - nehme ja eh mit 4:2:0 auf, dann passt das ja. Vielleicht bringt das ja was.

      Ich habe leider keine Ahnung, was du mit PixelType meinst (außer, dass ist 4:2:0) - (ah, habs gefunden ;-))
      Hier sehe ich gerade, dass bei mir im Preset bei meGui "csp i444" steht - macht es Sinn, dieses auf i420 zu stellen?
    • ja kann sogar sein das genau da das Problem ensteht, auf YT gibt es eh nicht mehr zu sehen als 420, insofern macht 444 da eben auch absolut keinen Sinn das hochzuladen

      Wenn man xBRZ oder HQx (point size) nutzte machte es beim Aufnehmen Sinn 444 anstatt 420 zu machen, damit die Skalierer halt vernünftig funktionieren.


      Gruss Dennis