Feedback für das Team per neuer Bereich und aussenstehenden Personen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Feedback für das Team per neuer Bereich und aussenstehenden Personen

    Anzeige
    Bevor ich zum eigentlichen Thema komme möchte ich euch noch etwas zur jetzigen Lage sagen : es ist besser, wenn ihr Vorschlaege bringt als zu meckern. In der Diskussion vorhin( als ich noch anwesend war),kam die Idee von einer Art "kummerkasten" hevor. An sich eine gute Idee. Es gibt einen weiteren Bereich, wo sich die user über die jetzige/dann herrschende Situation aussprechen können.Diese Person ist vom Team unabhängig und hat nur in diesem Bereich das Sagen. Das,was in diesem Bereich so passiert wird dem team vorgebracht. Der Sinn dabei ist es die Fronten etwas zu lockern , wenn die Leute nicht direkt mit dem Team reden. Das verhindert unnötige Banns und unnoetiges Geflame/Rumgetrolle. Außerdem kann man dann noch eine relativ neutrale Meinung hoeren. Insgesamt möchte ich damit sagen, dass es Status Supporter geben sollte. Cossy( das habe ich mit iPod geschrieben, weswegen die Rechtschreibung etwas drunter leiden musste)
  • Cossy schrieb:

    Bevor ich zum eigentlichen Thema komme möchte ich euch noch etwas zur jetzigen Lage sagen : es ist besser, wenn ihr Vorschlaege bringt als zu meckern. In der Diskussion vorhin( als ich noch anwesend war),kam die Idee von einer Art "kummerkasten" hevor. An sich eine gute Idee. Es gibt einen weiteren Bereich, wo sich die user über die jetzige/dann herrschende Situation aussprechen können.Diese Person ist vom Team unabhängig und hat nur in diesem Bereich das Sagen. Das,was in diesem Bereich so passiert wird dem team vorgebracht. Der Sinn dabei ist es die Fronten etwas zu lockern , wenn die Leute nicht direkt mit dem Team reden. Das verhindert unnötige Banns und unnoetiges Geflame/Rumgetrolle. Außerdem kann man dann noch eine relativ neutrale Meinung hoeren. Insgesamt möchte ich damit sagen, dass es Status Supporter geben sollte. Cossy( das habe ich mit iPod geschrieben, weswegen die Rechtschreibung etwas drunter leiden musste)

    ansich eine gute idee....

    Jedoch sehe ich dadrin kaum das problem.
    Die kommunikation ist da, nur falsch.
    Wenn Kritik in der Form geschrieben wird: "xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD was ne scheiß aussage trollolloolollolooloolloolol LPF voll blöd, weil wegen is so" (ja extremes beispiel), dann haben die admins und mods au keinen bock darauf zu antworten und der kummerkastenmod auch nicht.

    Mein Vorschlag wäre, dass man eine Schablone anfertigt, für ein Kummerkastenforum in dem nur in der Schablonenform gepostet werdern darf.

    --> denn dann ist das problem schnell erkennbar
    ---> alles gut verständlich
    ---> kein kritik form wie oben das beispiel
    --> mehr richtige kommunikation
  • Anzeige
    Aber ich denke mal dass er nicht grade darauf aus war dass sich was ändert, sondern mehr dass er Trollen wollte und die Leute gegen k4zz anstacheln wollte. Leute wie er wären schon mehr eine Ausnahme von der Regel und ich denke mal das solche Leute dann auch nicht grade die Schablone dann einhalten würden.
  • Greader schrieb:

    Aber ich denke mal dass er nicht grade darauf aus war dass sich was ändert, sondern mehr dass er Trollen wollte und die Leute gegen k4zz anstacheln wollte. Leute wie er wären schon mehr eine Ausnahme von der Regel und ich denke mal das solche Leute dann auch nicht grade die Schablone dann einhalten würden.
    hast schon recht, aber kommen wir erstma von sebo weg, um den gehts nich.


    Der größte vorteil der schablone ist, in meinen augen, dass man sofort erkennen kann, was das problem ist.
    Ich hab oft bei diskussionen das problem, dass ich einfach nicht erkenne, wo das problem desjenigen ist, weil er es kompliziert formuliert, in 10000 nebensätzen (wohl gemerkt ohne satzzeichen) versteckt hat und der text dann noch ellenlang ist.
  • hmm wär das durchschnitts alter hier nicht gegen 15 Jahre oder tiefer wer weiß das schon würde ich sagen das wir wohl alt genug sind um über probleme zu reden aber hmm.

    Deine idee ist ehr sozusagen wie nen Streitschlichter außer Schule. Ich mein ganz ehrlich alle die nen bisschen älter sind können sich ja wohl aufraffen und einfach mit dem Support reden. Es muss ja noch nicht mal über TS sein,was schon was anderes ist als wenn man einfach nur schreibt, aber trotzdem sollte dies möglich sein. Obs halt wirklich soviel bringt ist dann halt die Frage!
  • Was vielleicht noch eine Idee wäre:

    Eine Art Uservertretung, also jemand, der z.B. über einen Monat hinweg Probleme per Pn erhält und Sie dann nach einiger Zeit (Muss ja kein Monat sein) dem Team vorträgt, so würden keine Wewechen mehr unter den Tisch fallen. Natürlich sollte derjenige gewissenhaft sein, einen Schlamperer kann in so einer Position keiner gebrauchen.
    www.google.de
  • Um Cossy hier mal zu verteidigen, die Idee des Ursprünglichen "Kummerkastens" rührte von mir daher, dass gestern Abend doch recht häufig laut wurde (an verschiedenen Stellen), dass sich die User wegen dummen Kommentaren seitens anderer User oder der Mod nicht in der Lage sehen einen "Fragen Probleme und Vorschläge" Thread zu öffnen.
    Wenn jemand ein Problem hat, dann möge er sich an uns Wenden, diese Regelung gab es und gibt es jetzt schon sehr lange, doch wird sie kaum genutzt.
    Das Problem, dass man lieber "hinter unserem Rücken" (Im einzigen Thread den man NICHT unter Kontrolle halten kann!) seine Probleme mit andern ausdiskutiert und darüber ins Flamen verfällt, dass man mit uns dämonischen "Führungskräften" ja nicht reden kann, ist hier der eigentliche Dorn im Auge der umgangen werden sollte.

    Deswegen der Vorschlag eines eigenen Forenbereiches, bzw. eines Accounts an den man sich wenden/den man benutzen kann, um seine Probleme im Forum mit einer gewissen Anonymität klarzustellen.
    Natürlich ist so ein System, dass wir euch einen Account anbieten, der über gewisse Rechte verfügt und der von jedem genutzt werden kann, ein Vertrauenserweis, den wir euch erbringen, da wir nicht zurückverfolgen können WER denn nun gepostet hat, ist schließlich anonym das ganze... würde eine solche Gelegenheit also erneut zum Flame und fürs Trolling verwendet, können wir die ganze Sache wieder vergessen...

    Der Kummerkasten sollte also ein Account sein, der entweder genutzt wird (Accname + Passwort werden öffentlich i-wo ausgehangen) um in einem eigenen forenbereich unter der Woche seine Probleme darstellen zu können. Diese Probleme kann NUR die Moderation einsehen, da sie sobald sie existent sind abgewiesen werden, oder man dem Kummerkasten eifnach das recht entzieht Themen zu sehen.
    So habt ihr ne Anynome Ansammlung von Problemen, die wir am Ende einer Woche beraten können, um die wir uns hoffentlich kümmern könnten und durch deren Lösung wir das Forum eventuell für alle ein wenig angenehmer machen!

    Alternativ ließe sich natürlich auch ein Kummerkasten ernennen, der Stellvertretend für die Userschaft die sich an ihn oder sie richtet, zu uns auf den TS Joined und uns die Probleme zum besten trägt, oder aber sie uns einfach Mailt, natürlich wieder anonym ;D

    Alternativen sind allerdings auch gern gesehen, sofern sie nicht in einer Menge Bürokratie enden (siehe Schablone), zwar wäre sowas der Übersichtlichkeit sehr entgegenkommend, jedoch weniger angenehm für die Nutzer, die ihr Problem erläutern möchten, wenn sie ihre Meinung nicht so kundtun können wie sies wollen?... oder seh das nur ich so?
  • Ansich ist die IDee eines 'Kummerkastens' ja ganz ordentlich , jedoch happerts mommentan aus meiner Sicht noch an Vorschlägen für eine Vernünftige Umsetzung.
    Exitussan beschreibt die Idee ja so , das ein öffentlich zugänglicher Account erstellt wird , der dann dazu dient anonym die Probleme der Userschaft darzulegen.
    Hedoch bin ich der Meinung,dass dieser Vertrauenerweis wohl ein Eigentor werden würde, denn viele User sind zwar 'alt' genug um ernsthaft über Probleme zu diskutieren, aber viele sind eben doch noch zu 'kindisch'.So würden dann wahrscheinlich ein paar User das Passwort umändern, die Anonymität missbrauchen bzw. eine öffentliche Anprangerung der Moderationd es Forums vom Stapel hauen.

    Btw. eine Schablone ist,denke ich, tatsächlich sinlos bzw. 'erdrückend', da es Usern so vorkommt , als würde man ihre Probleme in Schubladen stecken wollen und dass man die Probleme nicht wirklich wahrnimmt.