Blinds - Komödie oder Tragödie?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Anzeige
    Ich denke mal, da dieses Thema eigentlich immer als Nebendiskussion auftaucht und nicht totzukriegen ist, das ich dann mal hier einen Thread dazu aufmache und mir mal eure Meinung anhöre.

    Meine könnt ihr euch übrigens hier anhören da es doch leichter ist sowas aufzunehmen anstelle alles großartig hier aufzuschreiben wo es dann eh keiner verstehen wird ;)

    http://www.youtube.com/watch?v=VCgpb4Fh7Xg
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    habe mein kommentar drunter gesetzt

    bei einigen spielen kann man es machen bei anderen net kommt ganz darauf an es für ein spiel typ ist meiner meinugn nach.
    Wenn ich ein SPiel habe wie du in dem video sagst wie MEgaman sollte man es ncith tun Allgemein bei Jump & Run games - eher nicht.

    Wenn ich aber nen Spiel wie Resident Evil, Tomb Raider, Metal Gear Solid oder sonstiges mit Rätslen udn action verbunden und so, dann kann ich mir persöhnlich ein BLIND run gut vorstellen (mach cih ja acuh).
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Was ich nicht ganz verstanden habe, was das Ausschneiden von sich immer und immer wieder wiederholenen Stellen mit Blinds LPs zu tun hat?
    Man kann ebend so gut eine immer wieder wiederholende Stelle aufnehmen, wenn man es nicht Blind LPt.

    Ansonsten ist es meiner Meinung nach Geschmacksache. Viele stehen halt darauf, Leute zu sehen, wie sie zum Beispiel die Lösung eines Rätsel suchen. Oder überrascht sind, wenn etwas unerwartetes passiert. Ich aufjedenfall will niemanden sehen, der etwas nicht-blind spielt und dann sagt: "Oh hey, da kommt gleich ein riesigen Monster um die Ecke und greift mich an..." und dann kommt da ein riesigen Monster und greift ihn an.
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Wen interessierts denn wen man eine Stelle ein oder zwei mal spielt. Das machen selbst die besten z.B. Megaman-Spieler die einfach Passagen als Filler mitlaufen lassen. Bestes Beispiel dafür sind nunmal games wie MM wenn man noch keinen Checkpoint erreicht hat, an Stelle A stirbt und dann bei Stelle B das ganze wiederholt. Wenn sich das ganze dann aber über mehrere Episoden hinzieht das man immer und immer wieder die selbe Stelle durchspielt ohne wirklich vorran kommt. Hey dann wirds einfach nur langweilig

    Ich aufjedenfall will niemanden sehen, der etwas nicht-blind spielt und dann sagt: "Oh hey, da kommt gleich ein riesigen Monster um die Ecke und greift mich an..." und dann kommt da ein riesigen Monster und greift ihn an.


    Mit Verlaub. Solche Let's Player. Mal ehrlich. Es gibt Stellen an denen man das offensichtliche nicht vermeiden kann weil es eh jeder blinde mit Krückstock sieht was jetzt kommt. Nur wenn solche Leute dann alles spoilern dann sollte man sich doch schon nach was anderem umsehen
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Anzeige
    Meiner Meinung nach sind Blinds nicht vom genre abhängig...es ist halt nur so, dass man sich auch vorher ein wenig informieren sollte(jedoch nicht zuviel um sich selbst nicht den Spielspaß verderben zu sollte) und ich weis nicht ob es wirklich jemanden gibt, der seine Let's Play's als blind ausgibt, obwohl sie es im Endeffekt nicht sind....wüsste nicht was jemandem das bringen sollte...

    Nochmal zum Ende, ich persönlich mache Let's Play's weil es mir Spaß macht, wenn es dann auch noch anderen Leuten gefällt ist es ja umso schöner, aber wirklich darauf aus sein Abos zu kriegen, ergibt für mich auch keinen Sinn!
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Ich persönlich schaue mir sogar ziemlich gerne Blind-Runs an, allerdings ist das bei mir ziemlich Genre-Abhängig. Horror-Games machen sich ziemlich gut in LPs und wenn man die dazugehörigen Spiele schon kennt, macht es glatt noch mehr Spaß, dem Spieler beim Erschrecken zu zuschauen. xD
    Allerdings kann es auch ziemlich nerven, wenn längere Rätselpassagen kommen und der Spieler fast schon gezwungen ist, nach einer Lösung zu schauen, weil er nicht drei, vier Parts daran rumhängen will. :/

    Aber ich muss meinen Vorrednern recht geben, nicht alle Spiele lassen sich blind spielen. Aber selbst wenn man das Spiel bereits kennt, sollte man den Zuschauern nicht immer alles gleich vorneweg nehmen und sagen "Da kommt gleich was", nur um zu zeigen, dass es kein Blind-Run ist. Als Zuschauer möchte ich bei einem LP unterhalten werden und das tritt nicht ein, wenn ich vom Spieler zugespoilert werde. Allerdings ist mir Letzteres auch schon öfter passiert und es ist teilweise echt schwer, Spoiler zu vermeiden. xD

    Ich persönlich nutze das LPen, um meine "Muss ich noch spielen"-Gameslist abzuarbeiten, weswegen die Hälfte meiner Spiele wohl auch Blind ist (bis auf die Hamtaro-Teile). Allerdings hab ich mich auch hier auf eher unbekanntere Spiele spezialisiert.

    So, und noch 'ne abschließende Meinung: Blind-LPs können unterhalten, vor allem beim richtigen Genre. Man kann aber auch Jump'n'Runs Blind spielen, wenn man es richtig macht. Wenn man über Fails "hinwegunterhalten" kann und den Zuschauer nicht mit einer sich immer wieder wiederholenden Passage langweilt, lässt sich auch sowas wie, um das Beispiel aus Dekaars Video zu nennen, Megaman blind spielen. Wenn die Hälfte des LPs dann aber aus Wutausbrüchen besteht, sollte man tatsächlich darüber nachdenken, ob man den ein oder anderen Teil nicht rausschneidet.

    Ich persönlich gehe nie komplett blind an ein Spiel ran. Meistens spiele ich mich eine halbe Stunde oder so ein, damit es nicht gleich am Anfang zu Problemen mit der Steuerung oder sowas kommt. :/
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Lustig, ich hatte tatsächlich einen kleinen Fall, der zu einem Missverständnis führte: Aktuell mache ich ein blindes Ninja Gaiden 2-LP und hatte den Fehler gemacht, eine (im zweiten Teil neue) Gegnerart mit "du schon wieder" zu bezeichnen - und zwar nicht, weil ich das "blind" vorgetäuscht hätte, sondern weil es den Gegner schon im ersten Teil gab, von dem keinerlei Videos von mir existieren. Nach dem dritten, weniger freundlichen Kommentar (begann mit "Ey du Arsch") wurde es mir zu blöd und habe das Video erneut hochgeladen, in dem nun die Stelle der Tonspur ausgeblendet ist...

    Sonst finde ich Blind-Runs immer dann interessant, wenn der entsprechende LPer auch wenigstens ein paar Skills draufhat. Ein Kaizo Mario World will niemand sehen, in dem man an 15 Parts in ein- und derselben Stelle festhängt. Umgekehrt wiederum finde ich es höllisch interessant, wie mehrere LPer mit ein- und demselben Spiel (oder Hack) ansich umgehen - ich sehe mir sehr gerne Kaizo-ähnliche LPs an, vorausgesetzt der Spieler schafft auch mehr als drei Sprünge pro Part...

    Allerdings: Warum sieht man sich Blinds an? Ich pers. mache das beinahe ausschließlich nur, weil ich zu den kranken Leuten(^^) gehöre, die gerne Leute failen sieht - und zwar in einer Art und Weise, in der man das auch selbst nachvollziehen kann, weil z.B. der nächste Sprung wirklich abgrundtief böse ist. Wenn man dann an dieser Stelle allerdings 15 Parts verballert, ist das eher peinlich als lustig, und spätestens ab dem 4. Part langweilig...

    Zu deinem Video: So ganz verstehe ich die Kritik nicht, die du dort ablässt. Wer nicht authentisch genug rüberkommt, hat in JEDEM LP schlechte Karten, egal ob blind oder nicht.

    Blind-LP von einem brandaktuellen Spiel? Klar steckt da eine gewisse Abo-Geilheit dahinter, aber was geht mich das an? Soll'n se doch machen, wenn sie kein Geld fürs Spiel haben... (genau aus dem Grund sehe ich mir derartige LPs auch nicht an, könnte ja sein, dass ich sie selbst mal spiele - und ehrlichgesagt, Channels von LPern habe ich noch nie abonniert, auch wenn ich z.B. trotzdem Dauerbesucher von Emeros YT-Seite bin...).
    Wer Blind-LPs von Spielen spielt, obwohl er keinen Spaß am Spiel hat sondern nur auf die Subs aus ist, hat sowieso ganz andere Probleme im Leben...

    Meine Meinung zum möglichst schnellen Hochladen von möglichst vielen Parts eines topaktuellen Spiels, um ja nicht die Subs zu verlieren: Ein rießengroßes lol. Da kann man ebenfalls schön über grundsätzliche Fragen eines LPs philosophieren: Was will man mit LPs erreichen? Ich pers. mache den ganzen Scheiß deswegen, weils mir, MIR Spaß bringt. Wenn ich dabei noch nette Leute zwischendrin übers Internet kennenlerne weil ihnen das Zuschauen Spaß bringt, ist das eine nette Dreingabe. Aber ich werde mich hüten, komplett nach der Pfeife von Zuschauern zu tanzen, um z.B. im Gegenzug Abos abzustauben. Ich werde sicherlich nie komplett freie Vorschläge von Zuschauern annehmen, was ich denn gefälligst zu LPen hätte. Höchstens aus einer Liste, die ich selbst zusammengestellt habe... Und wenn ich sage, dass ich keinen Bock mehr habe - dann ist es halt so. Wenn ich nur das mache was die Zuschauer wollen, obwohl es mir keinen Spaß bringt, sollte seine Einstellung mal überdenken...

    Was gerade Megaman angeht: Es gibt davon so viele Teile, dass es da mit Sicherheit Leute geben wird, die diesen oder jenen Teil eben nicht gespielt haben. Klar, kennste einen, kennste (fast) alle. Und da ist es auch nicht ungewöhnlich, dass da bestimmte Gegner teilübergreifend dabei sind (s. mein Ninja Gaiden-Beispiel). Wenn das ein LPer vergessen hat zu erwähnen, dass er eine Gegnerart von Früher kennt - tjoar, dann muss er es halt klarstellen. Und ja: Nur weil Level- und Gegnlergestaltung der einzige Unterschied zwischen dem Vorgänger und dem Nachfolger ist, ist für manche vielleicht Grund genug, daraus ein Blind-LP zu machen...

    Wenn man sagt, man spiele ein blindes LP und belügt seine Zuschauer massiv, weil er es eben nicht blind spielt: Wow, sehr tief gesunken. Wenn er meint... Ist ja nicht mein Leben...

    So ganz habe ich deine Kritik im Video nicht verstanden, dass es manche Leute (inkl. mir) gibt, die derzeit NUR blinde LPs haben. Bitte nochmal genauer, ich habe keine Ahnung was davon schlecht ist bzw. du daran schlecht findest...

    Ahem... Im Video, bei dem du da "64 Episoden ohne Specials" sagst: Ging es dir da um Kritik, weil derjenige je 3-4 Parts an immer derselben Stelle festhing oder darum, dass er keine Specials gemacht hat? Falls Ersteres: Dito. Falls Letzteres: Bestätige bitte dass es dir wirklich um Specials geht, erst dann schreibe ich was dazu.

    ---

    Generell: Die Zeiten, in denen ich um 11 Uhr von der Schule heimkomme und im Extremfall den Rest des Tages mit Videospielen verbringe, sind für mich lange vorbei - und da gabs solche Dienste wie Youtube (geschweigedenn überhaupt schnelles Internet) nichtmal. Wahrscheinlich deshalb sehe ich das Ganze nicht so eng - viele Verfehlungen sollte man normalerweise mit Gesundem Menschenverstand gar nicht erst machen, aber das ist ein anderes Thema, was LPs generell betrifft... Vielleicht liegts auch einfach am Alter, ich bin mit 23 schon ein gefühlter Greis hier^^.

    EDIT, weil ich es gerade zufällig in einen deiner YT-Kommentare lese: Wenn jemand sagt, er hat das LP mal kurz angespielt und setzt trotzdem das "blind" im Titelnamen - wo ist da bitteschön das Problem? Das ist kein Belügen meiner Meinung nach, das ist 'ne ehrliche Antwort und nichts Verwerfliches... Eher ist das Haarspalterei...
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Ich finde es hängt vom Spiel ab (nicht nur unbedingt vom Genre)
    Es gibt eben Spiele die man mag und welche wo man sich nach gewisser Zeit nurnoch aufregt.
    Für mich zum Beispiel sind die Mario Jump'n Run Spiele eine Tragödie
    ich reg mich ständig auf wenn ich verrecke.
    Im Gegensatz dazu bleib ich bei Spielen wie "I wanna be the guy" viel ruhiger und lache einfach über meine ganzen Fehler.
    Für Zuschauer sind Kömodie und Tragödie "ungefähr" gleich unterhaltend.
    Eben dieses "mit jemandem lachen" oder einfach Schadenfreude.

    Blinds an sich finde ich toll anzusehen und selbst zu spielen natürlich auch.
    Immerhin gibt es dabei meist viel mehr Emotionen vom LPer, da man ja nicht
    weiß wann was kommt (z.B. eine Stelle wo man sich Erschreckt oder wo man stirbt und sich aufregt)
    Ein Spiel kurz anspielen ist meiner Meinung nach
    völlig in Ordnung... ich meine... es gibt eben Spiele, in denen die Steuerung viel zu schwer ist. Deswegen kann man doch ruhig schonmal ein bisschen anspielen und dann ohne die ganze Zeit am Anfang des Spiels während den Aufnahmen verliert.
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Hach ja... Blind LP's... ich selbst hab auch schon zwei gemacht... von Jump and Runs, wo man sich zum Teufel noch eins nicht verlaufen kann... ich hab mir Infos über das Spiel besorgt und konnte deswegen bereits nach 5 Minuten ausmachen mit welcher Punktzahl ich welchen Gegner auf einer "Ich hasse Dich" Skala von 1-10 Verbuchen muss.
    Aber höi, das gehört hier jetzt nicht hin.

    Blind Let's Plays sind ein Problem, sofern sie nicht auf die Richtigen Spiele angewandt werden.
    Das Ist meine Ansicht, die könnt ihr versuchen mir auszureden, oder aber ihr lasst es.

    Ein Blindrun eines Spiels kann Spaß mit sich bringen, etwa wenn der Spieler wirklich garkeinen Plan hat was ihn erwartet und er der Verzweiflung unterliegt, was zum Teufel sich da für bizarre Gestalten auf em Screen tummeln, dann ist das meiner Ansicht nach in einigen GENRES(Ja, bewusst Genres!) wirklich enormst ansehnlich.
    Man muss hierbei allerdings unterscheiden:
    Hat der Spieler eine möglichkeit sich im Game zu verlaufen?
    Muss man im Spiel mit Backtracking rechnen, ohne dass man es im Spielverlauf gesagt bekommt?
    Müssen zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Leute am Arsch der Map angesprochen werden?
    Wenn irgendwas davon zutrifft sind Blind's für mich TABU!
    Ein Spiel, das nicht linear genug ist, um einfach 'mal eben so' nen Blindrun abzuwickeln verliert sich im LP meist mit endlosen Parts von Ratlosigkeit, der LPer rennt hirnlos von A nach B und das obwohl er schon 70 mal an C, seinem Ziel, vorbeigerannt ist und so weiter.
    Bei einem Spiel der modernen Castlevania Reihe zum Beispiel würde ich absolut von einem Blindrun absehen, weil die Aufgaben zwar meist eindeutig formuliert sind, andererseits aber zu viel Gefahr besteht, das man sich auf den Verwinkelten und mehrgeschossigen Maps stätig verläuft, zumal die Karte einfach unübersichtlich designed wurde...

    Ein Blind Run sollte , so er denn gemacht werden soll, allerhöchsten aufgenommen werden, WENN:
    1) Man eine gewisse Grundkenntnis zu den Spielen besitzt.
    Das lässt sich umsetzen indem man sich über Wikipedia, oder von Herstellerseiten, ein paar Infos holt und im Ernstfalle ne Komplettlösung neben sich liegen hat.
    2) Man lineare Spiele spielt, in denen das Verlaufen quasi unmöglich ist.
    3) Das Spiel Zwar bekannt ist, man es aber jahrzehnte nicht gespielt hat und sich deswegen KAUM noch erinnert (Das ist auch ein Blind run, wenn das jemand anders sieht: Kay, ich seh es so... wer sich nicht mehr an das erinnert, was ihn erwartet, das darf das Gerne auch blind nennen...)
    4) Das Genre sich zu einem anderen LP als einem Blind nicht wirklich eignet.
    Etwa: Survival Shooter, Horror Games, was weiß ich.
    Es gibt hierbei zwar Fälle in denen sogar "ein Blinder das unvermeidliche kommen sieht", aber das hat man in jedem guten Horrorgame, verpackt man da shalt mit Sarkasmus, etwa:
    "OH MAAAAIN GAAAWD! WER HÄTTTE DAS NUR KOMMEN SEHEN, NOOOOOOOIIIIIN!!!!"

    Soviel zu meiner Generellen Meinung zu 'Blinds', jetzt zu etwas speziellerem, den "Blind Run zu neuen Games":
    Lasst es.
    Das ist alles was man dazu sagen kann, Lasst es einfach.
    Spielt den Schrott für euch, spielt es einmal durch und wartet vielleicht nen Monat, damit das Spiel auskühlen kann. Aber wer direkt am Tag des Releases n Blind LP startet und das ganze dann noch groß als "First Trial" und so weiter abstempelt, der hat in meinen Augen nichts anderes als Abos im Kopf und wünscht sich, dass der Zähler über nach von 0 auf 300 Steigt, nur weil er gerade FFXIII oder Bad Company Knipps angefangen hat.
    Tut mir Leid, aber ich kann solche Haltungen nicht verstehen, das grenzt gerade zu daran, dass diese Leute sich mit fremden Federn Schmücken.
    Die setzen sich fröhlich an Ihren PC, Schließen ihre Konsole via Übertragungsgerät an, starten HonestechTV, Freun sich nen Ast, weil sie das Neuste vom Neusten LPen und sind am ende total aufgelöst, dass Leute sie deabonnieren, weil sie nach ihren NewWaveGrafikwunder - Das ja bei LP beginn gerade erst erschienen ist - N Retrogame Spielen und den Leuten das nicht mehr gefällt. Is halt kein Wunderschönes PS3 Spiel mehr, bei dem alle bloß die Story und die Cutszenes sehen wollen, denen der LPer dann aber am ARSCH vorbei geht =S

    Ergo:
    Lasst das mit den "Oh ist neu Draußen, muss ich sofort First Trial LPen" - Let's Plays... das macht euch sowieso nur unglücklich, wenn dann alle Abonnenten wieder abdampfen und kein schwein eure Videos guckt...

    Oh zu Blinds an sich, auf Emulatoren sei gesagt:
    Wer 100 mal, an der gleichen stelle stirbt, oder absolut nicht weiter kommt, weil das Geschick etc. fehlt... Emulatoren besitzen zu 95%iger Wahrscheinlichkeit mindestens 3 Knöpfe:
    1. Save State Slot 0/1
    2. Load State Slot 0/1
    3. Rewind

    Man nutze sie weise, diese Tasten o.o
    Man glaubt garnicht, wie hilfreich so ein State sein kann, wenn man schon nicht schneiden will, aber alles ist besser als 300 Parts an ein und der selben Stelle festzuhängen... =S
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    @ Exitussan was du geschrieben hast denk ich im allgemeinen genauso, vllt wür dich ein paar details ändern

    Ein Blind Run sollte , so er denn gemacht werden soll, allerhöchsten aufgenommen werden, WENN:


    da würde ich noch vllt hinzufügen:
    5) Wenn das Spiel ein Nachfolger ist zu einem Spiel das man besser kennt als sein Zimmer^^ oder so
    Wenn man (zB) Just Cause 1 gespielt hat kann man denke ich auch problemlos teil 2 blind lpen oder AC1 und AC2, denn das grundprinzip sollte klar sein

    oder spiele wie pokemon eignen sich auch dazu
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Exitussan schrieb:


    Oh zu Blinds an sich, auf Emulatoren sei gesagt:
    Wer 100 mal, an der gleichen stelle stirbt, oder absolut nicht weiter kommt, weil das Geschick etc. fehlt... Emulatoren besitzen zu 95%iger Wahrscheinlichkeit mindestens 3 Knöpfe:
    1. Save State Slot 0/1
    2. Load State Slot 0/1
    3. Rewind


    Nicht zu vergessen der allseits beliebte Slowdown, mit dem man teilweise Frame für Frame seine Route planen kann ;D
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Ich habe bisher ein Spiel nicht ganz blind gespielt. Das war Megaman X allerdings stand da auch (Fast blind) im Titel. Denn ich hatte es vor einer halben ewigkeit mal mit savestates gespielt, allerdings erinnerte ich mich kaum daran was passierte und welche Waffe gegen wen gut ist wusste ich schon garnichtmehr. Das hat man im Video auch gemerkt da ich sehr oft gestorben bin. Mit schneiden habe ich erst richtig bei Megaman X2 angefangen da ich nicht wollte das die Videos so lange werden wie beim ersten Teil. Man könnte also sagen learning by doing ich hatte meinen Fehler selbst erkannt.

    Wenn es um Secrets bei Megaman Teilen geht (schwer versteckte Kapseln und Herz Container) ziehe ich youtube zu rate. Das gebe ich in meinen Lets Plays allerdings auch offen zu.

    Ich habe kein problem damit zu sagen wenn ich eine Stelle kenne oder etwas mache weil ich mich vorher darüber informiert habe. Das gehört einfach zur ehrlichkeit dazu. Und ich bin froh über jeden abonomenten oder Zuschauer der das versteht.

    Was neue Spiele angeht... Ich versteh um ehrlich zu sein auch nicht warum man die Lets playt, zum einen würde ich sie evtl mal gerne selbst spielen (nicht als Lets play) ohne zu wissen was passiert. Und zum anderen interessieren mich neue Spiele in Lets plays kein Stück. Ich will alte Spiele sehen die am besten auchnoch schwer sind.

    Auserdem finde ich auch das man ein Rollenspiel (z.b. Final Fantasy) nicht blind lets playen sollte. Das hat vorallem den Grund das es einer hohen Video anzahl vorbeugen sollte. Es dauert so schon lange genug so ein Spiel durchzuspielen. Sollte man blind Spielen und es passiert 20 Minuten einfach mal nix da man nicht weiß wohin aber man findet halt nen tollen Gegenstand könnte man das ja nichtmal rausschneiden.



    Ich möchte aber Grundsätzlich mal was anderes sagen. Mir viel hier was auf. Ich bin ja noch nicht lange Lets player und daher hatte ich mich mit der Materie wie hier die Leute sind noch nicht so richtig beschäftigt. Aber ich frage mich warum es hier anscheinend zwei Gruppen zu geben scheint. Wenn man so einige Kommentare bei youtube durchliest wird das deutlich.

    Die einen nennen sich alte Lets Player und stellen sich auf eine Stufe mit Emero und Phunkroyal. Die anderen nennen sich garnicht sondern wären einfach gerne so wie die alten Lets player.

    Da scheint sich aus irgendwelchen Gründen ne Art selbsternannte Elite gegründet zu haben. Klar gibt es Lets player jetzt wie Sand am Meer. Allerdings sollte es doch keinen Unterschied machen wann man angefing, wieviele Abonomenten und Freunde oder Kanalaufrufe man hat.

    Hauptsache ist doch das man Spaß am lets playen hat und das man das dem Spieler auch anmerkt. Ich denke das ist überhaupt z.b. einer der Gründe warum Phunk so beliebt ist in seinen Lets plays bemerkt man richtig das er spaß hat an dem was er tut. Und seine beliebtheit kommt nicht daher wie lange er schon auf youtube angemeldet ist.


    Ich weiß nicht mit welcher der beiden Lets player Arten ich gerade rede, die neuen die alten oder evtl beide. Denn der Text kann beiden vielleicht zeigen das es nur wichtig ist wie man sich bei seinen Lets plays fühlt und es kommt nicht auf Zahlen und statistiken an. Auch jemand der keinen Abonomenten und keine Freunde auf youtube hat soll von mir aus seine Videos hochladen solange es ihm spaß macht.


    Daher mein Fazit: Die Elite sollte mal aufhören sich aufzuspielen und die neuen Lets player sollten aufhören die alten zu kopieren oder sich an sie ran zu wanzen :)


    Ich Persönlich fing übrigens wegen zwei der alten Lets player damit an, wegen Phunk und Emero ich hatte den eindruck das es wirklich spaß macht zu lets playen und das tat es auch. Ich hab sie einmal angeschrieben ob sie wenn sie Zeit und lust hätten mir (persönlich) schreiben könnten was ich an meinen lets plays verbessern kann, ich wollte schliesslich nicht das sie mich hypen in einen ihrer Videos erwähnen oder nen positiven Kommentar in die Comments zu schreiben. Denn ich bin mir sicher viele Fragen nach sowas. Ich bekam leider nie eine Antwort :) aber es macht mir nichts aus, sie bekommen schliesslich eh 3000 Nachrichten am Tag in youtube und können nicht auf jede Antworten ^^.

    Ich hörte nämlich das viele dann das flamen anfangen. Und das ist alles andere als nett -,-

    Oh und ich wollte noch diesen (viel zu langen) Text anfügen das niemand einen anderen Lets player kopieren braucht. Jeder hat seine eigene Art zu spielen und zu kommentieren. Und wenn deine Art nicht ankommt schau ob du dich verbessern kannst (mehr reden, weniger reden etc), aber beginne nicht andere zu kopieren, es wird nicht funktionieren. Der eine Kommentiert halt die Schüsse im Spiel (zack wusch peng) und regt sich tierisch auf wenn was schief läuft und der andere ist die ruhe selbst und hat immer was zu erzählen ohne das er sich aus der Ruhe bringen lässt.

    Ich bin mir sicher es gibt User die die eine Art und welche die die andere Art bevorzugen.



    Also das ist jetzt wirklich das ende vom Text :)
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    mal kurz zu dem teil mit den "alten und neuen LPern" (wer das nicht lesen will sondern gleich zum eigentlichen threadthema solle den tesxt bis zu den 5 strichen am anfang der zeile überspringen)

    ich bin zwar selbst noch nicht kang hier hab aber so etwa(korriegiert mich wenn was falsch ist) mitbekommen das einer der "alten" valdis348 aufgehört hat weil -ja da hab ich keine ahnung so genau^^
    jeden falls ist die disskussion daraus entstanden
    als "ältere LPer" werden leute wie emero phunk cekay dakejasra aligator und noch weitere bezeichnet, eben die leute die anfingen LPs auf deutsch zu machen und durch die das lpen erst in deutschland bekannt wurde
    daher haben sie auch die meisten abonnenten da es damals eben keine große auswahl gab, heute sieht es ganz anders aus es gibt haufenweise lper und da ist es schwer leute zu finden die einen mögen und gut finden was man tut

    die "alten" bezeichnen die neuen lper alle als "new wave" lper oder so ähnlich-dabei hängt das dann im zusammenhang als 12jähriger oder so den neuesten spielen zu zocken dabei wie ein kiddie rumzubrüllen udn nur auf subs aus zu sein und nichtmal aufnehmen können

    und genau das ist das problem, die meisten die sich wirklich mühe beim lpen geben bleiben unbeachtet
    es gibt dann auch noch "neue" lper die die "alten" zu labern das sie mal von ihrem hohen ross runterkommen sollten und den neuen helfen

    ABER WARUM SOLLTEN SIE DAS? eben die "alten" mussten auch alles selber machen und niemand hat sie an der hand geführt

    Fazit: jeder sollte so lpen wie er das denkt und nicht andere zulabern ;)

    ich finde es nicht richtig das neue lper gleich als abogeil beschimpft werden
    (hab mal ein special von aligator1024 gesehen wo er sogar sagt das er neue lper nicht mag oder so ähnlich-aber wtf wieso??? hat er angst seine subs zu verlieren???-wäre das nicht selber abogeil???)
    dafür sollten aber die"neuen" auch mal selbst was auf die reihe kriegen ;)
    täglich gibt es hunderte anfragen bei allen lets playern wie man denn aufnimmt! HALLO?? GOOGLE! und auserdem mal in die FAQs schauen die die lper sogar schreiben!? cekay hat sogar tutorials gemacht!
    wenn ich dann noch kinder sehe wie TheAliFans muss ich gleich wegklicken :dodgy:

    mir fällt immer mehr ein zu dem thema :rolleyes: , Cekay-wohl der deutsche lper mit den meisten abonnenten hat selbst schon AC2 und risen blind kurz nach release gespielt-also die meckerei auf "new wave" lper könnte man da ja zurückwerfen :D

    eigentlich wollte ich noch mehr schreiben und mir fällt auch immer mehr ein aber jetz hab ich kein bock mehr !

    ----- AUSERDEM WTF das ist ein thread wo es um BLINDS geht
    also nochmal zum topic was: auch ich finde das man rollenspiele nicht blind spielen sollte, vorallem wenn es viele rätsel gibt die schwer zu knacken sind
    und selbst wenn man soetwas wagen sollte, sollte man das cutten beherrschen ;D

    neue spiele kurz nach release gleich BLIND zu spielen find ich auch nicht richtig, leute die das spiel vllt gekauft hätten schauen sich das LP an und wenn es dann doch ein wenig schlechter als erwartet kaufen sie es sich doch nicht -> den entwicklern kann da auch ne menge an geld durch die lappen gehen! doch jetzt auch noch DAZU was zu schreiben würde diesen beitrag sprengen und ich hab auch kein bock mehr was zu schreiben

    Nochmal zu dem zeugs oben
    ja dieser text wurde so ähnlich schon öfter geschrieben und teile davon sind aus anderen beiträgen sozusagen "geklaut" ,naja eig hab ich nur in solchen sachen ein gutes gedächtniss^^
    jedenfalls spiegelt das fast exakt meine meinung dazu wieder
    der text besteht auch zum größten teil aus meiner meinung aber es sind auch fakten dabei bei denen ich mich gerne berichtigen lasse sollte etwas nicht zutreffen! meine meinung lasse ich mir aber nicht nehmen!!!

    so jetzt glühen meine finger, so viel hab ich noch nie geschrieben! :P
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Also ich finde ja das Blind Lp's ein zweischneidiges Schwert sind einer seits Komik einer seits aber auch Tragik, das kommt aber alles von LPer drauf an.
    Wenn dieser seine sache bei Walktrought LP's gut macht, sachlich bleibt, gut erklärt, immer zu hilfe in seinen Videos gibt und nciht Spoilt finde ich das Ideal.
    Sowas sehe ich besonders gerne bei RPG's :D auch wenn Bilnd LP's dort auch recht nice sind es komtm halt nur darauf an wie der Lper dies rüberbringt.

    Wenn er es Blind spielt muss er, meiner Meinung nach, das auch begeistert rüberbringen. Ich muss eifnach Mitfiebern können wenn es für mich auch ein Blidn LP ist oder ich muss einfach mitdenken und überlegen wie er vorgeht.
    Aber er sollte auch kein Dauerfailer sein und auch mit Save States oder änlichem ungehen können sofern er dies wirklich Benutzen muss und fals er dann doch noch weiterhin zu unfähig ist, solte er ernsthaft überlegen ob er sich nciht ein anderen Genre zum LPen sucht...

    Wenn er aber wiederum ein Walktrought oder änliches macht muss er dies auch gut rüber bringen so das wenn das LP für mich Blidn ist alles gut erklärt wird oder ich meine Strategien und Techniken mit deren des LPers abgleichen kann und evt was daraus lernen kann, wenn es sowohl für mich als auch dem LPer kein Blind run ist.
    Auch hier ist zu beachten das der LPer nicht alles und jeden zuspoilen sollte und wenn er die schon bewust tut sollte er auch darauf deutlich hinweisen...

    Und um schlussendlich noch auf mich zu kommen:
    Ich sehe mich teilweise zu beiden... Ich Let'S Playe eig die sachen die noch auf meiner "To-Do" Game Liste sind, weil ich anderweitig nicht wirklich dazu kommen würde =/ oder ich LPe spiele auf die ich einfach nur seit Jahren mal wieder Lust hatte (so war es beispielsweise mit DBZLGS).
    Ich merke aber auch persönlich das ich zu meinem Blind LP zu FInal Fantasy Tactics Advance eine Menge verleiche ziehe zu dem Zweiten Teil welchen ich shcon ausgiebeig gespielt habe... Hier trifft finde ich zumindest das Blidn nur die Story betreffent, da ich das Kampfsystem usw eig fast alles schon aus dem zweiten Teil kenne.


    Um es am ende noch einmal kurz zumachen, Blind LP's sind sowohl Komik als auch Tragik aber beides kommt auf dem LPer, auf das Spiel und seine Fähigkeit des richtigen und passenden kommentierens.
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Es ist genauso sehr vom Genre abhängig wie vom LPer selbst.

    Wenn jemand mit wenig Spielerfahrung MegaMan (oder noch schlimmer Ninja Gaiden) blind spielt, dann kann das zur Katastrophe ausarten. Vor allem, wenn sich der LPer dann auch noch weigert, Savestates zu benutzen...es ist zwar ein Zeichen dafür, dass man gewisse Probleme beim Spiel hat, aber lieber mit Savestates solange brauchen wie ein Pro ohne Savestates als immer wieder alles machen zu müssen.
    Man sollte sich seine Blinds gut überlegen. Man sollte sich fragen "Hab ich eine reelle Chance?"

    Man sollte seine Möglichkeiten und seinen Skill kennen und danach die Entscheidung treffen.

    Der Meinung zum Thema Spoiler schließe ich mich natürlich an. Wenn man zuviel spoilert, ist das LP nach kurzer Zeit recht langweilig...man hat als Zuschauer nicht den Überraschungseffekt. Selbst wenn man das Spiel kennt, würde man sich auch eher drüber freuen, wenn der LPer erstmal das böse Monster erscheinen lässt, bevor er es kommentiert. So ist jedenfalls meine Meinung.

    Spoilern muss aber nicht in jedem Falle schlecht sein. Wenn man es amüsant verpackt und dann an Stellen, an denen es offensichtlich ist, was wohl kommen wird, trägt es eher zur Unterhaltung bei, anstatt sie zunichte zu machen (z.B. "Hmm...diese Stelle da sieht aber echt harmlos aus...also wenn da jetzt ein großes böses Monster rauskommt, dann fress ich nen Besen"...*großes Böses Monster erscheint*)

    Ich fand das LP MegaMan 10 von k4Zz geil, wo er was "gespoilert" hat, was er nichtmal wirklich wusste.

    Hier die Szene:
    *k4Zz besiegt Chill Man und erhält seine Waffe (Chill Spikes)*
    "Hmm, das sieht aus, als würden einem da die Reifen platzen, wenn man drüber fährt."
    Es war bei Nitro Man auch so, dass er drüber fuhr und es ihm am meisten Lebensernergie abgezogen hat. Zwischenzeitlich dachte k4Zz sogar, dass Nitro Man keine Reifen hat. (weil er sich erst im Kampf in ein Motorrad verwandelt)
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    *k4Zz besiegt Chill Man und erhält seine Waffe (Chill Spikes)*
    "Hmm, das sieht aus, als würden einem da die Reifen platzen, wenn man drüber fährt."


    Den Spruch hast auch du in deinem Blind gesetzt. Ich glaub noch immer, dass du da gewaltig rumgefaked hast
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Dekaar schrieb:


    *k4Zz besiegt Chill Man und erhält seine Waffe (Chill Spikes)*
    "Hmm, das sieht aus, als würden einem da die Reifen platzen, wenn man drüber fährt."


    Den Spruch hast auch du in deinem Blind gesetzt. Ich glaub noch immer, dass du da gewaltig rumgefaked hast

    Wenigstens kam es bei Axido etwas realer herüber... aber schon komischer Zufall :D
  • RE: Blinds - Komödie oder Tragödie?

    Dekaar schrieb:


    *k4Zz besiegt Chill Man und erhält seine Waffe (Chill Spikes)*
    "Hmm, das sieht aus, als würden einem da die Reifen platzen, wenn man drüber fährt."


    Den Spruch hast auch du in deinem Blind gesetzt. Ich glaub noch immer, dass du da gewaltig rumgefaked hast


    Das war einfach nur Logik. Ich hab nur eine einzige Quelle benutzt, um mich vorzubereiten:

    Hier

    Mehr hab ich mir nicht angesehen...und ich hab schon vorher gerätselt, was gegen wen gut ist...kannst es mir glauben oder nicht.

    Das bei mir war der Aha-Effekt, weil ich gelesen habe, dass er sich in ein Motorrad verwandeln kann. Und diese Spikes sahen echt übelst wie ein Nagelband aus...und bei k4Zz kam halt auch dieser Effekt.

    Und wieso würde ich 4 Parts für die Great Eight machen, wenns nicht blind wäre und ich dann ja wüsste, dass der Kampf mit dem Penispiratenschiff danach NUR 2 Phasen hat, anstatt 3, so wie ich es dachte...

    Ich kann nur sagen, dass ich vorher versucht habe, soviele Informationen über das Spiel zu vermeiden wie möglich...und wenn ich ein Spiel nicht als Blind bezeichnen darf, nur weil ich mir eine Seite über die Lebensläufe der Bosse ansehen darf, dann könnte man genauso sagen, dass ein Spiel nicht Blind ist, wenn man sich einen Trailer angeschaut hat...