Camtasia schlechte soundquali?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Camtasia schlechte soundquali?

    Anzeige
    Moin,

    Ich habe seit ich Camtasia benutze ein neues Problem. zugleich hat Camtasia aber ungefähr alle anderen Probleme besonders das Helligkeits Problem was ich bei Avidemux hatte gelöst...

    Ich habe eine für mich sehr schlechte Soundquali... ich habe mal 2 parts hochgeladen.

    Avidemux: youtube.com/watch?v=Y2viR9BSxUM

    Camtasia: youtube.com/watch?v=G__opLXyitg

    ich habe bei Camtasia die bitrate schon auf 512 hochgestellt aber das hat leider nichts gebracht..

    ich habe nichts verändert das Rohmaterial ist das gleich wo ich die gewohnt gute Soundqualiät habe.. bei avidemux wird das Bild leider nicht so toll aber der Sound ist gut und bei Camtasia halt umgedreht.
    Es hört sich etwas übersteuert an was ich mir leider nicht erklären kann.....
    Das Soundproblem besteht übrigens schon in der Vorschau von Camtasia was ich auch nicht Verstehe... Camtasia scheint die qualität des Videos schon in der Einbindung in das Programm zu verringern 8|



    Wäre schön wenn ihr mir helfen könnten...


    Mfg Kosmoskill

    //EDIT:

    Vielleicht noch ein paar Infos zur rawr Datei:

    Aufgenommen mit Fraps
    Ein Video Teil:
    Länge: 1:50min
    Größe: 3,9 GB
    FPS: 30


    //EDIT²:

    Wenn ich die Audio Spur des Original Videos seperat in Camtasia einbinde funktioniert es einwandfrei...
    Irgendwo kommt Camtasia mit Full HD und dem Sound nicht klar...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KosmoGamesKill ()

  • Welchen Audio codec nimmst du denn?

    Selbiges Spiel bei avidemux.

    MPEG-4-AVC = x264.

    Dann am besten die 1924 version vom x264 -> avidemux.org/admForum/viewtopic.php?pid=49422#p49422+

    Erfordert avidemux 2.5.4 r6854

    Und dann in der Config vom x264, Encodiermodus auf Konstante Bildqualität (crf) und den CRF Faktor auf 21 setzen. Und dann komm mir nicht Avidemux macht kein scharfes Bild (was eh nicht Avidemux macht, sondern dein gewählter Codec und die dafür getroffenen Einstellungen^^)
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Jo Danke für deine Antwort.

    ich benutze in beiden Fällen den AAC Audio Codec wobei es wie ich festgestellt habe bei Camtasia keinen Unterschied macht welche Bitrate die Audiospur hat da die Soundqualität schon beim einbinden des Videos in die Timeline extrem abfällt.
    ich benutze MP4 bei Camtasia näher einstellen kann ich es da aber nicht soweit ich gesehen habe wobei mir die Qualität des Videos sehr gefällt.
    Den Codec der Audio Spur kann ich leider nicht ändern 8| also wird der wohl so bleiben müssen.

    Camtasia hat halt den Vorteil das ich meine Videos VIIIEEEELL besser bearbeiten kann als mit Avidemux ...

    Zitat von meinem Edit oben: "Wenn ich die Audio Spur des Original Videos seperat in Camtasia einbinde funktioniert es einwandfrei...
    Irgendwo kommt Camtasia mit Full HD und dem Sound nicht klar..."

    scheint ein Problem von Camtasia selbst zu sein..

    Wenn jemand eine Lösung für das Sound Problem hat immer her damit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KosmoGamesKill ()

  • Übrigens mal ein Tip zu FullHD..

    Ich würde dann auf 2048x1152 skalieren.

    Zum einen hast du dann bei Youtube die "Original" Option, zum anderen hast du den Halbzeilenbug nicht.

    youtube.com/watch?v=O9qK9GgLCCY

    Beim 2. Bild: Der rechte Balken soll normalerweise so aussehen wie der obere. Dieser Bug tritt nur bei Videos @ 1920x1080 auf. Und ist der Bug da, überträgt sich das auf 720p etc auch.

    Um das zu umgehen, 2 Möglichkeiten:

    a) auf 2048x1152 skalieren (was eben dann auch die schöne Original Option einbringt (wo Youtube quasi fast bis keine Artefakte mehr macht) -> youtube.com/watch?v=BhrdyRXkHT0
    b) 1920x1072 benutzen -> youtube.com/watch?v=WUF9N90LOFo


    Ja der H.264 Encoder und dessen einstellungsmöglichkein in Camtasia sind fürn Arsch.

    Camtasia ist EXTREM laienhaft programmiert. Nie im Leben würde ich denen 300 € auf dem Tisch legen.

    Ich würde dir empfehlen in einen Lossless Codec zu speichern

    z.B. HuffYUV
    Zip Datei entpacken, rechtsklick auf die .inf und auf installieren klicken.
    Dann steht dieser Codec in Camtasia zur Verfügung bei Auswahl des AVI Containers.
    Bei dem Codec natürlich dann auch PCM WAVE, 44,1 khz, 16bit nehmen.
    Und dann eben mit Avidemux vernünftig encodieren.
    MP4 ist ein Container, der nicht viel mehr als AAC beherrscht. MKV ist da viel weitläufiger. MKV würde sogar PCM WAVE Ton beherrschen.
    Bei Avidemux könntest du dann MKV nehmen als Container und als Audiocodec den Vorbis. Diesen in der Config auf qualitätsbasiert umstellen und mind. q7 nehmen.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Anzeige
    Okay ... kP vielleicht drück ic mich nicht gut genug aus^^

    Ich möchte von Avidemux WEG kommen...

    Es bietet mir nicht die bearbeitungsmethoden die camtasia hat.
    ich würde ja in After Effects rendern aber allein die Testversion war für mich viel zu Komplex in den Einstellungen und das Programm selber benötigt schon 1 GB Ram...
    Ulead Video Studio 10.5 habe ich lange zeit benutzt, allerdings nicht mit der Qualität die ich nun möchte.
    Von den 3 prorgammen erscheint mir also Camtasia am sinnvolsten aber es hat den SOUNDBUG -.-'

    ich habe also nur die methode vor dem einfügen die soundspur als wav 8| seperat zu speichern und nachträglich einzufügen ansonsten führt es zum Bug...
    MP3 wird nicht unterstützt wer auch immer dafür verrantwortlich ist soll irgednwo schmoren...

    das mit den 2048x1152 habe ich soeben ausprobiert (Fehler mit sound ist immer noch da^^): youtube.com/watch?v=F6Xs9EoYa9I

    schwarze ränder ... crop funktion könnte ich machen aber ich würde gern das Video von anfang an strecken...
    Das kann ich dann aber vermutlich nur durch den zoom 8| also um 107% vergrößern -.- ( das dauert dann aber auch entsprechend länger beim rendern...)

    Mit zoom : youtube.com/watch?v=T0FuEo0JM7c

    Das mit dem Codec wird nix da ich camtasia benutzen will^^

    Soundproblem :O

    Mfg
  • Ich möchte von Avidemux WEG kommen...


    Und du liest nicht richtig scheinbar.

    Du kannst mit Camtasia mit HuffYUV speichern = Verlustfreier Codec - was willst du dann noch mit avidemux weiterbearbeiten? Damit tust du dann ja nur noch deine entstandene HuffYUV Datei encodieren, nichts weiter.

    Einfach weil Camtasia scheiße ist, sowie es zur Encodierung geht.

    Du kannst es auf 2048x1152 ohne Ränder bekommen, wenn du auf zoom&schwenk gehst, dort rechtsklick ins bearbeitungsfenster machst - An Videorändern ausrichten. Fertig.

    Vegas hat auch nur Mainconcept h.264 und wenig h.264 einstellungen. CRF ist damit ebenfalls nicht einstellbar, was mitunter eben sehr Sinn macht, da man viel Bitrate einsparen kann, was das Bauchgefühl in Bitrate nie zugelassen hätte.(man geht per Bauchraten bei Bitrate immer lieber auf Nummer sicher und haut mehr drauf, weil mans ja nicht weiß)
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • hmm... ich werd mir Sony Vegas mal anschauen.

    Thanks ;)
    Das Sound problem ist aber in Camtasia immer noch da^^

    Verlustfrei habe ich schonmal gemacht... da kommen dann in Full HD so 150Gb Dateien raus.. Verlustfrei ist ein Verlust des praktischen...
    Und mir gefällt immer noch nicht das du bei dir noch encodieren mit Avidemux stehen hast 8|
    ich will Avidemux installieren können ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KosmoGamesKill ()

  • Darum sollst du es ja auch mit avidemux weiterrendern -.-

    Dann hast du verlustfrei gespeichert, so das du dann mit einem Programm rendern kannst in ein Lossy Format, welches mehr taugt.

    Wenn kostenpflichtige Programme alle bei der Encodierung nur den scheiß Mainconcept AVC nehmen, muss man halt umgehen.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Ich würde dir aber auch die vorherige Codierung in einen verlustfreien Codec (ich nehm da immer gerne Lagarith..geht auch in Camtasia, einfach Avi als Output wählen und Codec nach der Installation selbigens Lagarith. Danach mit x264 (dafür gibt es ein tolles Gui namens StaxRip) codieren und Tada, beste Qualität :3
    www.google.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cedi ()

  • Und was soll ich machen wenn ich nicht den Platz habe meine videos erst losless zu speichern 8|
    außerdem hätte ich gerne sowas wie stapelverarbeitung und das kann ich mit losless auch knicken da ich maximal 1 vid losless speichern kann ...

    der einzigste Vorteil den ich im x264 habe ist doch das ich alles doppelt machen muss und dann auch nur nachher etwas sichere bin was meine Videos angeht... (grauschleier am anfang etc) für mich sieht das mit camtasia besser aus ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KosmoGamesKill ()

  • Also ich benutze bisher immer Vegas um meine Fraps-Videos zu schneiden, Spuren zu legen, Helligkeit zu ändern etc., das geht direkt ins .mp4 Format (MainConcept).
    Sollte ich da also lieber erst in ein verlustfreies AVI rendern und danach mit den von euch genannten Tools -> x264 komprimieren? Was bringt mir das für Vorteile?

    Kleiner als MainConcept? Hübscher als MainConcept? Oder geht der ganze Vorgang noch schneller auf die Weise? Würde mich mal interessieren.
  • Khobar, Mainconcept ist sowieso Schrott. Nimm Sony Avc, geht schneller.

    Ich nehm ab jetzt auch immer .avi mit Lagarith (in Vegas) und danach mit StaxRip in x264 .mkv. Braucht ungefähr die gleiche Zeit, ist im Endeffekt aber meist kleiner und hat die bessere Qualität.

    Nimm Lagarith, damit haben die Videos nachher die gleiche Größe wie all die Videoschnipsel vorher zusammen (die du dann ja löschen kannst). Das sollte bei HuffYuv aber auch so sein o.o
    www.google.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cedi ()

  • Alles klar, danke für den Hinweis, fand es bisher auch echt grottenlahm die Kacke (720p Video, ca. 14 Minuten dauern so um die 1 bis 1 1/2 Stunden).
    Aber deinen ersten Satz mit Sony AVC kann ich ja weglassen wenn ich direkt Lagarith gefolgt von x264 nehme. Wenns dann echt kleiner ist und besser aussieht - genial !
  • wesentlich hübscher als mainconcept bei gleicher Bitrate

    CRF encoding modus = Du stellst einen Qualitätsfaktor ein.

    Und jedes Video wird exakt die gleiche Bildqualität haben, egal wie komplex etc. Und x264 wird sich nur so viel Bitrate nehmen, wie für den gewählten Faktor notwendig ist.
    Das hat 2 Vorteile:

    a) Jedes Video hat exakt die gleiche Videoqualität zu jeder Situation.
    b) spart mitunter deutlich Dateigröße ein, da x264 bei weniger komplexes Material wesentlich weniger Bitrate benötigt, als das Bauchgefühl je vermutet hätte + erzwingt man so keine Durchschnittsbitrate. Angenommen du hast ein Video mit ganz wenig Komplexität, aber in der Mitte des Videos sind 2 Minuten, die auf einmal 8000 kbit benötigen (ausgehend von 2048x1152 @ 30fps). Mit Average Bitrate würdest du dann den 8000 als Durchschnitt erzwingen. CRF haut die 8000 nur bei den 2min drauf.

    x264 ist durchaus auch schneller. Es nutzt die CPU EXTREM EFFIZIENT aus und profitiert zudem massiv von Hyperthreading. Also auch HT wird von x264 effizient genutzt.


    Nein HuffYUV wird es locker doppelt so groß wie Lagarith.
    Lagarith hat auch Multithreading und x64 support, was dem HuffYUV auch fehlt.

    Leider lässt sich Lagarith via FFVideoSource nicht decodieren, nur über AVISource. Aber wenn man kein framegenaues Schneiden benötigt, dürfte das egal sein (aber ich habe mal gestern Nacht ein Thread im gleitz forum geöffnet, mal gucken was die schreiben, ob es auch weitere Nachteile hat.)

    @KosmoGamesKill: Dann kauf dir eine zusätzliche Platte. 40 € bereits = 1 TB.

    Oder versuchs mit Lagarith. Lagarith komprimiert extrem gut (besser noch als Fraps)
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • ausgang:
    3,9 GB
    2:20min

    -> losless
    2 GB
    0:10min

    wo ist da die relation?

    sry leutz kann leider nicht weiter mit diskutieren muss weg -.-'

    // Die qulität kann ich bei Camtasia auch einstellen hell also viele information werden groß und bei dunklen situationen bin fast bei 2/3 wie bei den hellen situation ....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KosmoGamesKill ()

  • Hm, ok. Dann könnte es auch sein, dass diese dämliche Verdunkelung raus ist, wie es bisher immer der Fall bei MainConcept .mp4 war. Da musste ich immer noch vorher ein Medieneffekt -> Color Correction Secondary -> Studio-RGB zu Computer-RGB (oder andersrum, kp grad) raufknallen damit es aussieht wie im Original.

    Werd ich heute nachmittag mal austesten, würde mich ja echt freuen.
  • Sorry Kosmo, dann machst du irgendwo irgendwas falsch. Mit Lagarith hat das Ausgangsmaterial Lossless genau die gleiche Größe (bzw. ein wenig kleiner) als das Eingangsmaterial.

    @Khobar Tipp: Wenn du deine Stimme gleich mit Fraps aufnimmst (also keine extra Tonspur für Stimme hast) kannst du dir Vegas gleich ganz sparen, in StaxRip kannst du die Videos gleich direkt zusammen"mergen". (Geht auch wenn du mit z.B. Panax Stimme und Ingamesound in einer Datei hast, in StaxRip kann man sich selbst auch die Audiodatei auswählen). Somit kannst du direkt in StaxRip in x264 encodieren, ohne vorher mit Vegas zusammenzuschneiden.
    www.google.de
  • KosmoGamesKill schrieb:


    // Die qulität kann ich bei Camtasia auch einstellen hell also viele information werden groß und bei dunklen situationen bin fast bei 2/3 wie bei den hellen situation ....


    Trotzdem lässt sich der Codec fast überhaupt nicht einstellen. Und es ist kein x264. Allein das disqualifiziert es schon^^

    @Khobar:

    x264 Material muss sowieso on 16-235 abgespielt werden, weil es YV12 Farbraum benutzt.

    Nur RGB Material kann mit 0-255 (Computer RGB) exakt gleich aussehen wie 16-235 ;) (bzw falsch formuliert: -> Diese Einstellungen haben nur Einfluss auf YUV Colorspace (worunter YV12 und YUY2 auch zählen. Bei RGB hat dies kein Einfluss)
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()