in welche Datei rendert ihr eure videos ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • in welche Datei rendert ihr eure videos ?

    Anzeige
    Hi @ all :)
    hab mal ne frage an euch
    ich rendere meine Videos in .wmv das dauert aber wirklich eeeewig
    15 Minuten video = 45minuten Rendering ...
    gibbts da irgend ein Format was man bei Youtube hochladen kann was aber nicht so lange braucht zum rendern ?

    Hoffe auf schnelle Antwort

    MFG Chrizzo283
  • Anzeige

    TukTukLP schrieb:

    Ein wilder Wilderer mit Codecproblem erscheint! Was willst du tun? Los, De-M-oN!

    Haha, ich zerkugel mich!

    OnTopic:
    Mit 45 Minuten bist du doch gut dabei. Ich rendere auf höchsten Einstellungen 2-3 Stunden für ein 15 Minuten Video. Wenn du gute Qualität willst, musst du lange Renderzeiten einfach in Kauf nehmen.

    Und mal so ganz nebenbei... wmv... Pfui!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SpielenWir ()

  • Finde ich nicht, das man 2-3 Stunden rendern muss um gute Quali rauszubekommen,...
    Klar wenn du ein Video mit megast hoher Auflösung auf Youtube in Guter Quali haben möchtest,
    musst du lange rendern aber bei den meisten Video (720p) was meiner Meinung für jedes LP reicht, ist man bei 30 Minuten höchstens gut bei ;)
    Mein Youtubekanal:

    Anstatt dein Leben dafür hinzugeben um ein vorgegebenes Konzept von dir zu realisieren, realisiere dich selber. - Bruce Lee -
  • SpielenWir schrieb:


    Mit 45 Minuten bist du doch gut dabei. Ich rendere auf höchsten Einstellungen 2-3 Stunden für ein 15 Minuten Video. Wenn du gute Qualität willst, musst du lange Renderzeiten einfach in Kauf nehmen.

    Im Prinzip schon, aber wenn man nachher das Ergebnis anguckt, dann fragt man sich, für was die Dauer^^.
    Also da ist x264 schneller und bessere Qualität

    SpielenWir schrieb:

    Und mal so ganz nebenbei... wmv... Pfui!

    Ja schon. Gilt auch für xvid und co. Diese Codecs eignen sich nicht für Spiele wo alles gestochen scharf dargestellt wird und viele Details besitzt. xvid, wmv etc haben nicht wie x264 die 4x4 Pixelgenauigkeit, nur 8x8. Und viele weitere Dinge die H.264 hat, haben diese Codecs nicht.

    Hier mal ein Postzitat ausm Gleitz Forum:

    Ligh schrieb:

    Abgefilmte Computerspiele-Inhalte können dermaßen feine Details enthalten, dass die "Diskrete Cosinus-Transformation", auf der die in Xvid verwendete MPEG4-ASP-Technologie aufbaut, nur durch Speicherung sehr vieler Daten das Aussehen hinreichend exakt wiedergeben könnte; oder man hat derart viel Bewegung in unerwarteten Richtungen (oder ganz andere Grafikeffekte, die das gesamte Bild komplett verändern), dass die Bewegungsanalysen nicht mehr hinreichend ähnliche Bereiche in Vergleichsbildern finden und viel Inhalt unabhängig von anderem speichern müssen.

    Natürliche Bilder haben oft Unschärfe und Bereiche mit geringen Details. Dort können viele Video-Codecs es sich leisten, Daten für feine Details auch mal ungenau zu speichern oder ganz wegzulassen, und das Ergebnis wird nach der Decodierung beim Abspielen immer noch halbwegs angenehm aussehen. Auch gibt es oft sehr ruhige Szenen, in denen mehrere aufeinander folgende Bilder fast identisch sind, wodurch sich nur die Unterschiede zwischen ihnen sehr effizient (klein) speichern lassen. Action-Szenen aus Computerspielen dagegen sind heutzutage fast ständig ein Feuerwerk aus Grafikeffekten und Bewegung, da verändert sich andauernd sehr viel. Wie soll da ein Videocodec vernünftig irgendwelche Ähnlichkeiten finden, die er zum Sparen von Bitrate ausnutzen könnte?

    Mittlerweile sind PCs leistungsfähig genug, dass man es sich leisten kann, die extrem komplexen Berechnungen von MPEG4-AVC durchzuführen, durch die x264 heute seinen Vorteil ausspielt. Zu der Zeit, als Xvid noch "über Nacht" eine DVD konvertiert hat, weil die PCs nicht schneller waren, hätte x264 daran wohl noch eine Woche herumgerechnet.


    Maario schrieb:

    Finde ich nicht, das man 2-3 Stunden rendern muss um gute Quali rauszubekommen,...

    Brauch ich nicht mal für meine Doom 3 2048x1152 Videos ^^.
    Aber solang keiner eine CPU nennt, sagt die Zeit eh erstrecht wenig aus.
    Bei mir ist es eine Intel Quadcore Q9450.
    Und vor allem hängts auch sehr von der Komplexität des Videos und die verwendeten Einstellungen vor allem ab.

    Maario schrieb:

    Klar wenn du ein Video mit megast hoher Auflösung auf Youtube in Guter Quali haben möchtest,
    musst du lange rendern


    Doom 3 son 25min Part @ 2048x1152 @ CRF 21 so ca. 1 - 1,5 std. Dauer. ( -> preset slow mit paar Abweichungen meinerseits.)

    Maario schrieb:

    aber bei den meisten Video (720p) was meiner Meinung für jedes LP reicht

    Auf "Original" hab ich aber zu 99% auf Youtube keine Artefakte mehr. Bei 720p schmiert Youtube noch so einige Artefakte rein. Vor allem wenns komplexere Videostellen werden recht deutlich.


    Maario schrieb:

    ist man bei 30 Minuten höchstens gut bei ;)


    Kommt auf CPU, gewählter Codec, Encodiermodus (Bitrate oder CRF im Falle x264?), die gewählten Encodiereinstellungen, der FPS Rate und der Videokomplexität drauf an.

    Sowas kann man schlecht in den Raum werfen. Vergleich geht nur mit gleichen Bedingungen.

    HerveyPlays schrieb:

    Ich rendere in MP4
    Nein tust du nicht. Du renderst vermutlich in H.264. MP4 ist nur der Container.

    @mr11brick: haste eig. zu staxrip schon ein Video gemacht?
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • 2-3 Stunden nur deshalb weil ich meinen alten PC rendern lasse und der hat nunmal nur einen 3,4 GHz Prozessor. Mein 6-Kerner schafft den selben Rendervorgang in ca. einer halben Stunde wenn ich nebenbei nichts laufen habe. Aber auf den Sechskerner kann ich Job-bedingt leider nicht verzichten, deshalb muss der alte ran. (Außer am Wochenende, da dar auch der Sechskerner mal rendern)