Portal 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Vorwort:

    Portal überzeugte bereits bei seinem ersten Auftritt vor vier Jahren die Fachpresse und etliche Valve-Fans mit Innovation und der genau passenden Portion Humor. Da Portal aber nunmal zu seiner Zeit nur ein Nebenprojekt war, fiel die Spielzeit kurz und die Umgebung eintönig aus. Für Portal 2 hat man entschieden einen Vollpreis-Titel auf den Markt zu werfen und mehr 'Man Power' in das Projekt zu stecken. Ob sich das gelohnt hat? Ja! Wieso? Lest ihr in den folgenden Zeilen!

    Auszug:

    Bevor wir uns zum zweiten Mal in die heiligen Hallen der Aperture Science Labore begeben, ist es angebracht die Ereignisse aus dem ersten Teil nochmal schnell zu reproduzieren. Wir stecken in der Haut der weiblichen Testperson Chell, die vom etwas unkonventionellen Megakonzern Aperture Science festgehalten wird und in verschiedenen Testräumen mit einer sogenannten Portal-Kanone Knobelaufgaben lösen soll. Das Prinzip der Portal-Kanone ist dabei eher einfach gehalten - man schießt ein blaues Portal gegen eine Wand oder auf dem Boden und schießt danach noch ein orangenes Portal irgendwo anders im selben Raum hin und kann dann über die Portale einen Weg verkürzen, Abgründe umgehen oder Objekte transportieren [...]

    Volle Review auf playNation.de (Testbericht, Bilder, Fazit): (...)

    Mein Let's Play zum Spiel: (...)

    ..:: Chu was here ::..
    Links zensiert (siehe §3 der Bereichsregeln).



    Frohes Osterfest und happy zocking :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yumi ()