Kostenloses Programm zum Zusammenschneiden von Audio und Video?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kostenloses Programm zum Zusammenschneiden von Audio und Video?

    Anzeige
    Hi!
    Weil mein Movie Maker plötzlich den Geist aufgegebn hat (er hängt immer 5 min. blackscreen an jedes Video an) suche ich jetzt mal ein anderes Programm um Audio und Video zusammenzuschneiden. Es ist egal, ob es h.264 unterstützt oder nicht - ich rendere das ganze danach wahrscheinlich eh nochmal mit XMediaRecode. Ansonsten muss ich halt für Camtasia oder so sparen - aber ich wollte mich noch mal erkundigen.
  • Anzeige
    Lossy Material doppelt encodieren? Warum zur Hölle H.264 nochmal mit Xmedia Recode?

    Lossy Material encodiert man nicht doppelt. Vor allem nicht unnötig !

    Nimm einen Lossless Codec zum zusammenfügen -> Lagarith

    und mach dann deine Lossy Encodierung.

    Lossless -> Lossy ist der richtige Weg, aber nicht Lossy -> Lossy. Das macht kein Sinn.


    Oder benutze Staxrip, damit kannst du auch mehrere Videos laden und kannst direkt mit x264 encodieren. (was der beste H.264 Encoder ist)

    CRF @ 21 = gestochen scharfes Bild. Willst du ein wenig Dateigröße einsparen : Preset "Slow" benutzen.

    CRF = Man stellt einen Faktor ein und jedes Video wird an jeder Stelle, an jedem Frame und jeder Auflösung etc die exakt gleiche Bildqualität aufweisen. Und CRF nimmt sich nur exakt so viel Bitrate, wie für den gewählten Qualitätsfaktor pro Frame notwendig ist. ---> Das hat 2 Vorteile:

    -> Kein Bauchgefühlgerate mehr mit Bitrate.
    -> Man weiß das die Videos immer exakt gleich aussehen, egal wie komplex sie sind. (Einheitliche exakt identische Videoqualität)

    Die weiteren x264 Einstellungen beeinflussen bei CRF dann eben nur noch Encodierzeit vs Dateigröße.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    Lossy Material doppelt encodieren? Warum zur Hölle H.264 nochmal mit Xmedia Recode?

    Lossy Material encodiert man nicht doppelt. Vor allem nicht unnötig !

    Nimm einen Lossless Codec zum zusammenfügen -> Lagarith

    und mach dann deine Lossy Encodierung.

    Lossless -> Lossy ist der richtige Weg, aber nicht Lossy -> Lossy. Das macht kein Sinn.


    Oder benutze Staxrip, damit kannst du auch mehrere Videos laden und kannst direkt mit x264 encodieren. (was der beste H.264 Encoder ist)

    CRF @ 21 = gestochen scharfes Bild. Willst du ein wenig Dateigröße einsparen : Preset "Slow" benutzen.

    CRF = Man stellt einen Faktor ein und jedes Video wird an jeder Stelle, an jedem Frame und jeder Auflösung etc die exakt gleiche Bildqualität aufweisen. Und CRF nimmt sich nur exakt so viel Bitrate, wie für den gewählten Qualitätsfaktor pro Frame notwendig ist. ---> Das hat 2 Vorteile:

    -> Kein Bauchgefühlgerate mehr mit Bitrate.
    -> Man weiß das die Videos immer exakt gleich aussehen, egal wie komplex sie sind. (Einheitliche exakt identische Videoqualität)

    Die weiteren x264 Einstellungen beeinflussen bei CRF dann eben nur noch Encodierzeit vs Dateigröße.

    demon ich weis du meinst es nur gut aber ich glaube hier kann nur ein kleiner bruchteil der lper mit deinen angaben etwas anfangen :)
  • Zudem hats Demon auch für Deppen verständlich erklärt.

    Kurzform: Mach CRF 21, der Rest macht sich von allein.
    Klingt aber selbst mir schon wieder VIEL zu schwer...

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)