Grafikkarte eingeschickt - Sehr niedrige Zeitwertgutschrift

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grafikkarte eingeschickt - Sehr niedrige Zeitwertgutschrift

    Anzeige
    Moinsen,
    da meine Grafikkarte (XFX Radeon HD 5970, also ein etwas dickeres Teil) mein System durch Ausfälle immer wieder (alle 15 Minuten) zum Abstutz gebracht hat,
    hab ich diese vor ca. 1 Monat eingeschickt. Die Karte ist ungefähr ein Jahr alt.0

    Jetzt kommt allerdings der Salat:
    Am 18. 5. bekam ich die Mail, dass ich eine Gutschrift erhalten würde.
    Aus Neugier hab ich dann allerdings gefragt, um was für eine Gutschrift es handelt.

    Soweit, sogut. Dann kam eben die Nachricht seitens HoH: Es handelt sich um eine Zeitwertgutschrift.

    Daraufhin habe ich erneut eine Mail geschrieben, in der ich fragte, um welche Betragshöhe es sich handelt.
    Jedenfalls, ein paar Stunden später kam die Antwort. Und ich war regelrecht entsetzt.

    Es handelt sich um eine Gutschrift von gerade mal 137€.
    Für die Karte habe ich damals satte 550€ auf den Tisch gelegt!

    Von diesen 137€ könnte ich mir nicht mal eine Radeon HD 5870, also eine in der Serie weiter unten angesiedelte Karte kaufen.
    Jetzt spränge gerade mal eine Radeon HD 5770 für mich raus.

    Kann ich mich in irgendeiner Art dagegen wehren?
    Ich fühl mich (im wahrsten Sinne des Wortes) total verarscht.

    Gruß,
    UltraHelloWorld

    Achja: Ich war mir nicht ganz sicher, in welchen Bereich das gehört. Ich hoffe, das hier ist der Richtige!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UltraHelloWorld ()

  • Dasdi999 schrieb:

    Schreiben sie sollen es doch bitte zurrückschicken, dann zum Fachmann gehen und das System mal checken lassen.
    Kann auch durch Festplatte, RAM.Cpu, Software(Treiber) oder der gleichen beschädig sein.


    Da kann ich dir getrost widersprechen.
    Ich war mit der Karte bereits beim Fachmann.
    Die haben das "gute" (besser gesagt: schlechte) Stück ihn mehreren Testsystemen getestet.
    Immer der selbe Fehler.
  • Anzeige

    Dasdi999 schrieb:

    Immer der selbe Fehler.

    Welcher denn??? War es was Schwerwiegendes?

    Hab ich eig. schon oben geschrieben.
    Die Karte ist immer (trotz meines 800Watt PSU, die im PC-Shop haben sogar ein 1000Watt PSU benutzt) weggebrochen.

    Zuerst: Leichte Anzeigefehler, 10sek später dann schwere Anzeigefehler, Freeze, Bluescreen, PC-Neustart.

    Wie auch immer, die Grafikkarte ist/war defekt.
  • Dasdi999 schrieb:

    Hm ich dachte die können die konnten dir sagen was daran Kaputt ist.(GPU, GDDR oder ein Kontakt ist durchgeschmoren)
    Da es für mich sehr komisch anhört. Da man doch nicht für eine kaputte Karte noch Geld gibt?

    Ich glaube, das geht jetzt in die falsche Richtung.

    Meine Frage ist, ob ich diese Zeitwertgutschrift wirklich annehmen muss, oder ob ich nicht doch einen höheren Wert rausschlagen kann.
    Ich steh derzeit nämlich ohne Grafikkarte da.
  • Soweit ich weiß, gibt es vor allem bei den Highend-Reihen der HD 5xxxer Serie ziemliche Probleme mit den Spannungen auf dem Speicher (die ist zu niedrig).
    Jedenfalls kann ich mich entsinnen, dass maestrocool das in einen Thread geschrieben hatte (ich find den Thread derzeit allerdings nicht).

    Dessen Lösungsweg, den Speicher einfach runterzutakten hat ebenfalls nicht geholfen.
    Die "Fachleute" meinten ebenfalls, ich sollte die Karte zurückschicken.
  • Lucki schrieb:

    Das stimmt so nicht.
    Gelingt es dem Hersteller mehrmals nicht den Schaden zu beheben, sei es durch Reparatur oder Ersatz, steht einem der Kaufpreis zu. (Innerhalb der Garantie versteht sich)


    falsch. bei der grafikkarte sollte noch die gewährleistung gelten. garantie ist meist auch begrenzt, also zb lebenslange garantie auf die plastikteile der graka :D
    und es wurde ja keine ersatz karte geliefert, also kann er auch kein geld zurück verlangen. aber ich würde mich beeilen, wenn du sie vor länger als 1 jahr gekauft hast wird es langsam schwer
  • Was du meisten gesagt haben stimmt allerdings giebts 2 sachen noch zu sagen Die gewährleistung für "bewegliche Gegenstände" beträgt 2Jahre in dieser Zeit ist der Verkeufer verpflichtet sich darum zu kümmern.
    Das heißt entweder austausch oder Reperatur zur rückgabe des Geldes ist er nur verpflichtet, wenn wie hier bereits gesagt wurde nur wenn selbst mehrmalige Reperatur fehlgeschlagen ist.
    Aber dann darf er dir die nutzungszeit wie hier angegeben verechnen daher ist sowas nie zu Empfehlen.
    Du kannst das geld annnehmen oder verlangen das er sie Repariert, wenn eine Reperatur zu kostspielig ist kann dir der Verkeufer auch noch ein Gleichwertiges gerät also Grafikkarte anbieten.
    Ach ja sollte die Karte länger als 6 monate in deinem besitz sein kann der Hersteller noch die sogenante Beweißumkwehrlast nutzen wenn er sich querstellt.
    Heißt soviel das du beweißen müstest das der defekt schon beim kauf vorhanden war.
    Das wollte ich nur noch für alle fälle gesagt haben, denn in diesem falle solltest du dich sofort an den Konsumentenschutz wenden die sind immer sehr hilfreich bei größeren problemen ;)
  • Nun, mit einer gleichwertigen Grafikkarte würde ich mich zufriedengeben (sofern die auch einigermaßen an meine "alte" rankommt).

    Nun, danke für eure zahlreichen Antworten.
    Ich werd jetzt mal gucken, wie ich das am Besten mach.

    Nochmals: Vielen Dank!
  • er hat doch oben geschrieben , das die Karte nur 6 Monate alt ist, keine ahnung wie ich 6 Monate lesen konnte, jetzt steht da 1 Jahr alt
    also hat er noch volle Gewährleistung und das Recht auf Reparatur oder Geld zurück, schließlich ist die Gesetzliche Gewährleistung bei 2 Jahren.
    Lass dich nicht mit so wenig Geld abspeisen... du kannst das volle Geld zurück verlangen, denn diese Karte ist ja eindeutig defekt...
    oder du bekommst eine gleichwertige Karte, bzw gleich schnelle Karte vom schlage einer HD 6970 oder ähnlichem.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Moinsen,
    ich habe gestern Abend mal bei HoH angerufen.

    Dieser "nette" Herr meinte, ich müsse mich mit dieser Gutschrift abfinden, ich hätte keinerlei Anspruch auf eine neue Grafikkarte, denn es handle sich hier lediglich um einen Garantiefall.

    @maestrocool: Danke für den Hinweis, ich hab mir das mal notiert...