Call of Duty - Modern Warfare 3 (Fakten, News & Trailer)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Call of Duty - Modern Warfare 3 (Fakten, News & Trailer)

    Anzeige
    Call of Duty - Modern Warfare 3 (Fakten, News & Trailer)

    Hy Leute ich habe mir mal die Mühe gemacht ein paar News über MW3 rauszubekommen und zu sammeln um sie euch hier zu präsentieren...

    Die nachfolgenden Inhalte werden in Spoilern gesteckt damit es ein bisschen übersichtlicher ist...
    Ist bei diesem Forum Leider nicht möglich sry...

    Viel Spaß damit...

    MfG [eXe|w0Rkz]™


    Allgemeine Infos

    Name - Call of Duty - Modern Warfare 3

    Entwickler - Infinity Ward, Sledgehammer Games

    Publisher - Activision

    Serie - Call of Duty

    Genre - First Person Shooter

    Release - 08.11.11


    Cover




    Story

    Frost - so heißt der neue Held in Modern Warfare 3

    Die erste Mission in Modern Warfare 3 beginnt genau dort. Ihr schlüpft in die Rolle von Nikolais Freund Yuri, einem russischen Geheimagent. Auf dem Weg zu einem Versteck in Indien greifen euch amerikanische Truppen an. Ihr gebt den Unterschlupf auf und flieht in einem Hubschrauber vor Shepards Soldaten. Währenddessen tobt der Krieg an der amerikanischen Ostküste. Russische Soldaten greifen New York an. Kriegsschiffe bombadieren Manhatten.
    Dabei kommt ein neuer Charakter der Reihe ins Spielgeschehen: Elite-Soldat Frost, Mitglied der Delta Force. In der Rolle von Frost habt ihr den Auftrag, einen Störsender in der New Yorker Börse auszuschalten. Der verhindert nämlich einen koordinierten Gegenschlag der amerikanischen Streitkräfte. Wenig später verschlägt es euch dann an Bord eines Black Hawk, ein Transport-Hubschrauber der USA. Neues Ziel: Ein U-Boot der Russen zerstören, von dem sie den Angriff auf die Ostküste leiten. Auf dem Weg zum Hafen erledigt ihr gegnerische Hubschrauber.

    Angriff auf Airforce 1

    Danach gibt es einen Zeitsprung. Ein halbes Jahr nach dem Angriff auf New York dreht sich die Handlung erneut um Soap, Captain Price und dem neuen Charakter Yuri. Ihr seid auf der Suche nach Makarov, der sich weiterhin versteckt hält. Er setzt alles daran, dass Amerika untergeht. Dabei will der russische Präsident ein Friedensabkommen mit den USA abschließen.
    Auf dem Weg nach Amerika greift Makarov jedoch das Flugzeug des Präsidenten an und nimmt den Präsidenten in Gefangenschaft. Seine Tocher kann fliehen. Makarovs Unterfangen: Die Startcodes für die russischen Atomwaffen bekommen, um die Vereinigten Staaren endgültig zu vernichten. Um das zu verhindern, reisen Soap, Captain Price und Yuri nach Afrika. Dort soll sich angeblich Makarov aufhalten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

    Unterwegs in Afrika, Anschläge in London und Hamburg

    In Afrika unterstützt euch ein Waffenhändler. Seinen Informationen zufolge kauft Makarov chemische Waffen. Ihr macht euch auf dem Weg nach Sierra Leone, einem der ärmsten Länder der Welt. Dort versucht ihr, die Lieferung abzufangen und weitere Informationen über den Aufenhaltsort von Makarov zu erfahren. Doch nicht nur in Amerika und Afrika bricht das Chaos aus.
    Auch in Europa beginnen Terroristen eine Reihe von Anschlägen. Als SAS-Agent seid ihr in London auf der Suche nach Massenvernichtungswaffen und Terroristen. Zu spät. In London, Hamburg und anderen europäischen Großstädten sprengen sich Terroristen in die Luft und bringen die Ordnung Europas ins Wanken. Das nutzt die russische Armee aus und marschiert auch in Europa ein. Ihr wehrt als amerikanischer Panzerschütze darauffolgend die russische Invasion in Hamburg ab.

    Mordanschlag in Prag

    In Afrika bricht derweil auch das Chaos aus. Der scheinbar freundlich gesinnte Waffenhändler entpuppt sich als Verräter. Captain Price reist nach Somalia, um ihn zu fassen. Er könnte wichtige Informationen haben. Als Price ihn findet, redet der Waffenhändler. Makarovs wichtigster Ansprechpartner hält sich scheinbar in Paris auf, sagt er.
    Nun übernehmt ihr wieder die Rolle von Elite-Soldat Frost. Er befindet sich in Paris, um Makarovs Partner zu finden. Und letztlich gelingt das auch. Ihr erfahrt von ihm, dass er sich mit Makarov in Prag treffen wollte. Also reisen Soap, Captain Price und Yuri nach Tschechien, um Makarov zu töten. Doch Makarov kriegt Wind davon und flieht.

    Finale in Dubai

    Nun stehen die drei Soldaten in einer von russischen Streitkräften besetzten Stadt und kämpfen sich den Weg frei. Als sie Prag wieder verlassen, führt Yuri euch zu einem wichtigen Lager von Makarov. Dort angekommen erfahrt ihr, dass Makarov den russischen Präsidenten gefangen hält. Er will die Startcodes für die Atombomben bekommen. Der Präsident schweigt jedoch. Makarov sucht deshalb die Präsidententochter als Druckmittel.
    Scheinbar hält sich die Dame in Berlin auf. Nun ist erneut Frost an der Reihe, um die Entführung zu verhindern. Ohne Erfolg. Makarovs Soldaten finden die Tochter und bringen sie weg. Derweil versuchen Captain Price und Yuri, Makarov in Moskau festzusetzen. Doch auch hier reagiert Makarov schneller und flieht. Plötzlich geht alles ganz schnell: Captain Price und Soap gelingt es, Makarov in Dubai ausfindig zu machen. Sie stürmen das schwer bewachte Hotel, in dem sich Makarov aufhält. Das gipfelt in dem Mord an Makarov. Damit endet die Einzelspieler-Kampagne. Nach dem Abspann soll angeblich allerdings noch eine Mission im brennenden Washington folgen.


    Multiplayer

    Drei Mehrspieler-Modi mit wenig Karten

    Auch zum Mehrspieler-Modus von Modern Warfare 3 gibt es erste Informationen. Demnach soll es rund 20 Karten geben. Unklar ist noch, ob alle Karten sofort zur Veröffentlichung bereitstehen. Zum Vergleich: Im Vorgänger Call of Duty - Black Ops waren zum Start des Spiels 14 Karten verfügbar, in Modern Warfare 2 lediglich 16. Ebenfalls wieder dabei sind die beiden kooperativen Modi Überlebenskampf und Mission. Letzteres ist zu vergleichen mit den Spec-Ops-Missionen aus Modern Warfare 2. Verwunderlich: Für diese Missionen stehen bislang nur sieben Karten zur Verfügung, in Modern Warfare 2 sind es 23. Für den Überlebenskampf erwarten euch zum Start des Spiels anscheinend fünf Schauplätze.

    Ob die Entwickler Infinity Ward eine neue Grafik-Engine nutzen, ist bislang nicht klar. Möglich wäre es, da Vorgänger Black Ops grafisch nicht mit aktuellen Shootern wie Killzone 3 mithalten kann. Scheinbar nutzt Infinity Ward zumindest eine neue Beleuchtungstechnik.

    Mehrspieler Karten im Detail

    Es gibt bereits eine Liste, in der alle 20 Karten für den Mehrspieler-Modus aufgezeigt sind. Darunter befindet sich die Karte "Paris". Hier kämpft ihr möglicherweise in Paris um die Vorherrschaft gegen andere Spieler. Möglich wäre es auch, dass die Stadt an einigen Ecken zerstört ist, da Terroristen Anschläge verübt haben. Eine weitere Karte ist "Underground". Hier wäre es wahrscheinlich, dass ihr im U-Bahn-Netz von London gegen andere Spieler kämpft. Platz ist reichlich da, denn London Underground ist das zweit größte U-Bahn-Netz der Welt.
    Auch der Name der Karte "Mogadischu" könnte Hinweise auf den Schauplatz geben. Mogadischu ist die Hauptstadt von Somalia. Und jagt Captain Price Makarovs rechte Hand. Zwei Schauplätze könnte es geben: Den Bakara-Markt oder den Seehafen. Der Bakara-Markt ist der größte Markt in Somalia und bietet sich durch die enge Baustruktur förmlich an für rasante Mehrspieler-Gefechte. Der Seehafen könnte ebenfalls als Schauplatz dienen. So wäre es möglich, dass ihr auch an Bord eines Schiffes kämpft, das in diesem Hafen liegt. Die Karte "Brooklyn" verrät ebenso, wo ihr möglicherweise gegen andere Spieler kämpft. Brooklyn ist ein Stadtbezirk von New York City. Und da die russischen Streitkräfte New York angreifen, könnte es sein, dass Brooklyn in Schutt und Asche liegt.
    Die Karte "Lambeth" könnte ebenfalls in London spielen. Genauer gesagt im Stadtbezirk "London Borough of Lambeth". Dort liegen einige bekannte Sehenswürdigkeiten, wie das London Eye, das größte Riesenrad der Welt. Ebenso bekannt: Der Hauptbahnhof Waterloo, einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in London.


    Fakten

    Die Fakten
    • Missionen in Dubai, Paris, Hamburg, London, New York, Moskau und Afrika
    • bekannte Charaktere wie Captain Price, Soap und Nikolai kehren zurück
    • neue, spielbare Charaktere: Frost (SAS-Agent), Yuri (russischer Geheimagent und Freund von Nikolai) und amerikanischer Panzerschütze
    • 20 Karten für Mehrspieler-Modus
    • Kooperativ-Modi Überlebenskampf und Mission sind dabei
    • Handlung dreht sich um russische Invasion in den USA und Amerikas Staatsfeind Makarov

    Trailer

    Call of Duty - Modern Warfare 3 (Official Trailer) [HD]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VivaLaRevolution ()

  • Werde mir da nur denke ich ein LetsPlay ansehen, wenn die Story die Geschichte von Price und Soap fortsetzt.

    Kaufen werde ich von Acti-wir melken aus jedem franchise alles raus, selbst wenn die spiele sich nich weiterentwickeln-vision echt langsam nichts mehr.

    Den Trailer zufolge wird mal wieder auf die gleiche Engine gesetzt. Ist aber auch nicht verwunderlich wenn die Entwickler immer nur 1 Jahr Zeit haben.
  • Satoru schrieb:

    Den Trailer zufolge wird mal wieder auf die gleiche Engine gesetzt. Ist aber auch nicht verwunderlich wenn die Entwickler immer nur 1 Jahr Zeit haben.


    Das sit doch eig so Nicht richtig oder? denn es sind ja 2 Jahre.. Denn Treyarch und IW wechseln sich ab..

    Ich freue mich auf das Game, denn IW hat mich bei CoD bis jetzt nicht entäuscht, was man von Treyarch nicht sagen kann :cursing:
  • Moin,

    storytechnisch hört sich das ganze ja wunderbar an =D.
    Der Multiplayer wird eh wieder Bombe, wie bei COD4,COD6 und ja auch wie der von COD7.
    Bist jetzt waren alle Teile, die ich für den
    PC gespielt hab genial =D.
    Außer COD6 da war die Story ein bisschen wirr aber naja was solls.

    Also meiner Meinung nach wird COD8 MW3 auch wieder Bombe.
    Bzw. ich hoffe es =D.

    MfG

    TheSpaddel92
  • Spaddel du fandest die Story von MW2 wirr? Was willstn dann bei BO sagen? xD

    Ich freue mich riesig auf das Game und das wird sich nicht ändern, ich hoffe bis dahon kann ich halbwegs gut mit Tastatur und Maus zocken, ansonsten muss ich mir nen Pad zulegen.^^
  • Gibt es denn schon Informationen zum MP bzgl. dedicated Server?

    Ich hoffe halt, das nicht wieder dieser angeblich-bester-Host-wird-gesucht-natürlich-ohne-kick-rechte-etc.-und-leute-in-grp-einladen-ist-voll-verbuggt-nicht-mal-free-for-all-ist-als-grp-online-möglich-Mist benutzt wird. Das war echt der größte Müll.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MyTHoX ()

  • @ Broxigar2511

    Die Stroy von BO ist doch ziemlich leicht zu verstehen auch wenn man gegen Ende
    erstmal denkt, dass da was ziemlich krasses passiert ist, was man nicht auf anhieb versteht;)

    topic:

    Oh ja das mit den dedicated servern sollte wieder so laufen, wie in COD4, da war das noch richtig gut =D.
    Aber man sollte doch vorher in eine Art Lobby joinen können, damit es sozusagen einen Gruppenhorst gibt, der dann alle gemeinsam auf einen
    Server bringt, damit man so besser als Clan oder eben als gruppe zsm zocken kann.
  • So wie es momentan bei BO ist, kann es eigendlich bleiben.
    Es müssten nur Folgendes geändert werden:

    Über Steam direkt nachjoinen! (wozu haben die da nochma n extra Menü in BO eingebaut? Da sieht man auch nur die Steamfreunde >_>)

    Das mit der Lobby finde ich persönlich überflüssig. Das erinnert mich zu sehr an MW2 like "Hostmigration nicht möglich" etc.

    Stinknormale dedicated Server wie bei CS. ganz einfach. Hat sich in JEDEM game bis jetzt bewährt gemacht. Cracked Server? gibt es auch bei BO und selbs bei MW2 landeste als ehrlicher Spieler auf Hackhosts....also war das ne Nullrunde.

    Die solln auch endlich die Kampagne ma bissel ausbauen. Die sind immer viel zu schnell durchgespielt. Das beste feeling bis jetzt fand ich, gab es in CoD2.
  • ja ds ist immer der dreck wenn die Konsoleros auch mit einbezogen werden und man versucht allen das gleiche Spiel zu bieten. Da müssen halt Abstriche gemacht werden. Aber ich verstehe einfach nicht wie man so Geldgeil sein kann, jedes Jahr ein Spiel rauszukloppen. Sollen sie sich doch Zeit nehmen und die Pc version von den Konsolenversionen abspalten, so wie BF3. Aber bei COD wird sich das wohl nicht mehr ändern ...q
  • Versteh den ganzen Aufriss um die Spielserie gar nicht... als reiner Singleplayer ist das kurzweilige Action für max. ein Wochenende und das wars...
    Story ist und war bei CoD schon immer unwichtig, man wird einfach durchgehetzt und das wars.. viel störender finde ich dass im Grunde alles nur kleine Schlachtfelder ohne jeden Zusammenhang sind, hier auf einen Sandhügel in Vietnam, dann nen Schiff im nirgendwo, dann ne kleine Nazibase, bisle Rio... aber allet nur so 20MIn Fetzen...

    Man kann sich nit wirklich einbringen in das Spiel.. einfach blind rumholzen auf Unmengen Gegner (Moorhuhnvergleich ist immer wieder sehr treffend), nebenbei setzen einen die NPC bisle unter Stress.. sobald man denen nicht sofort folgt sieht man auch direkt die sSchwächen des ganzen Ablaufs.

    CoD ist was für paar Stunden sinnlos ballern und Ende.. deswegen leih ich mir das meist nur von nem Kumpel aus, für Geld bietet es zu wenig Gegenwert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bloodyblutwurst ()