Entschädigung nach PSN Hackerangriff

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Entschädigung nach PSN Hackerangriff

    Anzeige
    Hey Leute,

    ich wollte euch fragen findet ihr die Entschädigung von Sony gut?

    Meine Meinung ist: sie ist extreem schlecht! Die Amis bekommten z.B inFamous hingegen wir Hustle Kings bekommen.
    Falls jemand die Liste nicht kennt:

    PS3:

    • Little Big Planet
    • Super Stardust HD
    • Hustle Kings
    • WipEout HD
    • Ratchet & Clank - Quest for Booty

    PSP:
    • Little Big Planet
    • Modnation Racers
    • Everybody's Golf2
    • Jungle Party

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Assassino ()

  • Die Aktion ist zwar nett gemeint, aber sie ist eindeutig in die Hose gegangen.
    Die Auswahl der Spiele ist nicht gerade der Knaller (mich spricht nur LittleBigPlanet an) und sie ist aufgrund von Jugendschutz auch noch "entschärft".
    Die Plusmitgliedschaft mag zwar schön klingen, allerdings werden die runtergeladenen Inhalte nach Ablauf des Abos unbrauchbar.
    Zudem bekommt man leicht den Eindruck, dass Sony nach diesem Skandal das Vertrauen "erkaufen" möchte.

    Also ich könnte sehr gut auf dieses Paket verzichten und wenn Sony wirklich was gutmachen möchte, sollte sie es anders versuchen. Und wenn es schon so sein muss, hätten sie mal lieber nachfragen sollen, was ihre Kunden wirklich wollen. Denn um diese geht es doch hier.

    Edit: @ Kiina: Nachdem der Playstation-Store wieder online ist, wird der Download angeboten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RoachGrace ()

  • Anzeige
    Ich persönlich hätte nicht erwartet, dass Sony ne Entschädigung bringt, da ich nicht finde, dass sie den Usern eine Entschädigung schulden. Da das PSN kostenlos ist sollte man sich einfach freuen, dass es wieder läuft und nicht noch rumnörgeln, dass man ne Entschädigung will. Und wenn man dann eine kriegt sich zu beschweren, dass es zu wenig ist halte ich für total unnötig. Dass das PSN down war ist nicht Sonys Schuld und sie haben es für ihre User wieder zum laufen gebracht. Wie gesagt: Freut euch, dass es wieder läuft und über eure "Entschädigung" und jammert nicht.

    Edit: Ich seh schon, dass ihr auch ganz gute Argumente habt...
    Entschuldigt meine teilweise vorhandene Unwissenheit, bin kein Playstationzocker, hab also nur meine Meinung als Außenstehender abgegeben :3

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jirobo ()

  • hm, stimmt. wir sollten uns dafür bedanken, das ihr jetzt creditcards ganz billig einkaufen könnt. wenn ihr glück habt, findet ihr sogar meine -.-

    jetzt mal im ernst, die geschädigten sollten doch zumindest einen kleinen ausgleich bekommen oder?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kiina ()

  • Es war sehr wohl auch Sonys Schuld -- letztendlich hat man Sony sogar noch gezeigt, wie leicht es ist, sich da reinzuhacken und es wurden Daten von über 100 Millionen Kunden (PSN: 77 Millionen) entwendet. Sony hätte etwas dagegen tun können und hat es nicht getan. Die Ausrede? Man habe nicht damit gerechnet, weil ein Angriff auf ein kostenloses Netz so unwahrscheinlich scheint.

    Was die Entschädigung angeht, muss man sagen, dass Sony sich höchstmöglich bemüht, seine Kunden zufriedenzustellen -- für'n Arsch. Die meisten dieser Spiele würden die meisten Gamer in die Tonne klopfen und sie nicht mal geschenkt annehmen. Hinzu kommt noch, dass Sony über einen Monat gebraucht hat, um den Dienst wiederherzustellen, wobei der Store immer noch nicht online gegangen ist.

    Was mich angeht, hat Sony derbe versagt. Wenn die Entschädigungsangebote jetzt wenigstens gut wären, könnte man zumindest ein Auge zudrücken, aber diese Auswahl als "Entschädigung" zu bezeichnen, grenzt an Hohn.

    Ich möchte jetzt nochmal klarstellen, dass das nur meine Meinung ist und sie nicht zwangsläufig die von anderen Menschen sein muss.
  • Ich kann hier nur einen Kommentar nochmal zitieren, den ich bereits unter ein Video eines Youtubers geschrieben habe, der Sony aufgrund des Hack-angriffs angenörgelt hat.


    Du hast laut deiner Aussage etwas gegen das Psnetwork, also etwas gegen die Ps3, weil Sony gehackt wurde ?

    Was würdest du sagen, wenn bei dir Zuhause eingebrochen wird und dich danach niemand mehr besuchen kommt, weil du ja eine bessere Alarmanlage hättest einbauen können ?

    Toll, ne ?

    Ich sehe die Sache positiv für Sony, weil sie während des Zwischenfalls ihr bestes getan haben und jetzt, also danach, ihr bestes tun um alles wieder gut zu machen.

    Sag mir, Was kann man mehr tun ?






    Und wie oben erwähnt ist das PsNetwork im Gegensatz zum ach-so-tollen Microsoft-Xbox Multiplayer-Gammel da ein kostenloser Dienst.

    Wir Ps3 Spieler geniessen im Gegensatz zu Xbox-online Spielern eine Menge Vorteile, und das nicht nur vom finanziellen Aspekt her.

    Wer also behauptet, und das tun viele, Microsoft sei ja so viel besser, beschäftigt sich einfach nicht mit der Materie und sollte sich deswegen am besten aus solchen Diskussionen raushalten.


    Ich ziehe in meinem Endfazit aus diesem Zwischenfall ein vollkommen positives Ergebniss für Sony.
    Ich habe geduldig gewartet bis das Psn wieder funktionierte, freue mich jetzt über die Wiedergutmachung und spiele weiter wie immer, anstatt die Welt untergehen zu lassen und den typisch-deutschen "Wutbürger" raushängen zu lassen.


    Cheers
    {Laza}
  • Lazalantin schrieb:


    Ich sehe die Sache positiv für Sony, weil sie während des Zwischenfalls ihr bestes getan haben und jetzt, also danach, ihr bestes tun um alles wieder gut zu machen.


    Jo, seh ich genauso. Die haben das ganze wochenlang geheim gehalten und als Serverwartung verschleiert, damit die Menschen ihre passwörter überall ändern konnten, bei der Bank nachfragen, wegen kreditkarten änderung. Echt top sony -.-

    Jirobo schrieb:


    Wenn ich das richtig verstanden habe tun sie das doch o__o


    Stimmt, die Teilweise auch finanziellen einbusen durch carding und verlieren von benutzer konten. Da reichen doch ein paar popel spiele, die niemand will.

    Für mich hat sony einfach gefailt
  • Ich find es ulkig wie die ganzen PS3 Nutzer jetzt so rumheulen, weil die Entschädigung so "schwach" ausfallen würde.
    Wenns nach mir geht sollten nur die mit PSN+ auch eine Entschädigung erhalten, immerhin trugen sie Schaden von der Sache.
  • Satoru schrieb:

    Ich find es ulkig wie die ganzen PS3 Nutzer jetzt so rumheulen, weil die Entschädigung so "schwach" ausfallen würde.
    Wenns nach mir geht sollten nur die mit PSN+ auch eine Entschädigung erhalten, immerhin trugen sie Schaden von der Sache.
    alle user hatten schaden nicht nur die PSN+ user, ich durfte auch zur bank laufen karte sperren und neue beantragen und all den rotz!

    am besten fand ich die mail die ich bekommen habe, das ich mich anmelden kann bei einem anbieter um sicher zu sein im psn und das noch extra zu bezahlen!
  • Dynates schrieb:

    am besten fand ich die mail die ich bekommen habe, das ich mich anmelden kann bei einem anbieter um sicher zu sein im psn und das noch extra zu bezahlen!
    Wie bitte? So eine Mail habe ich nicht bekommen.... Wer war denn der Absender? Für mich klingt das eindeutig nach einer Abzock-Masche.
  • Hmm es wurde schon vieles genannt, daher bestätige bzw. widerspreche ich einfach mal einige Punkte:

    -Ja Sony hat eine klare Mitschuld an der Sache
    -Dass sie die User entschädigen, und zwar alle, ist das Mindeste, schließlich wurden alle Kundendaten geklaut (auch wenn Kreditkarteinfos nicht angegeben wurden, so haben sie dennoch Sachen wie Anschrift, etc.)
    -Die Entschädigung an sich ist absolut in Ordnung! Dass die Spieleauswahl dürftig ist, liegt nicht an Sony, sondern an unserem Jugendschutz. Man siehts ja in Amerika, was sie uns eigentlich gönnen würden.

    Ich persönlich hab den PSN davor benutzt und werd ihn auch weiterhin nutzen. So ein Hack passiert nunmal. Was ist letztendlich schon großartig passiert? Würde nun jemand Geld abheben, ist man gegen solche Diebstähle ohnehin versichert und kann das Geld sofort zurückverlangen. Zumindest bei Visa ist das so. Und auch Sony selbst versorgt nun jeden mit einer kostenlosen einjährigen Versicherung.

    Leute, fairer gehts wohl kaum. Wir haben zwar Daten gestohlen bekommen, aber letztendlich, mal ganz praktisch gesehen, nichts verloren. Und dennoch bekommen wir ne kleine Wiedergutmachung.