Fraps - nur eine Datei...wie?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fraps - nur eine Datei...wie?

    Anzeige
    Hallo,
    hab eben mal 2 Parts von meinem LP als Probe aufgenommen und habe gemerkt das Fraps für 30 Minuten ca. 10 oder mehr Videodateien erstellt hat.
    Ist es normal das er nur Videos von ca. 5 Minuten macht und dann ein neues macht oder kann man auch irgendwie einstellen das er nur eine Datei hat? Falls ja, wie?
    Wenn es nicht anders geht kann man die Videos dann problemlos in Camtasia zusammen schneiden? Also das man nicht sieht das da ein Schnitt ist?
  • Die Größe beträgt immer max. 4 GB. Wie viel Video in diesen 4 GB passen hängt in erster Linie von der Grafik im Spiel ab. Bei einem älteren Spiel mit niedriger Auflösung und 2d kann es sein, dass Fraps nicht einmal 4 GB für 30 Minuten braucht während er bei aktuelleren Spielen die 4 GB schon nach 90 Sekunden voll kriegt.

    Meines Wissens ist diese Dateigröße festgelegt, zum einen um Kompatibilität zu älteren Betriebssystemen zu wahren und zum anderen weil diverse Programme mit Dateien über 4 GB Größe nicht vernünftig arbeiten können. Aber da es unkomprimierte AVIs sind, kannst du die natürlich mit jeglichem Schneideprogramm schneiden und auch zusammenfügen.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017
  • Anzeige

    Deepstar schrieb:

    Meines Wissens ist diese Dateigröße festgelegt, zum einen um Kompatibilität zu älteren Betriebssystemen zu wahren und zum anderen weil diverse Programme mit Dateien über 4 GB Größe nicht vernünftig arbeiten können. Aber da es unkomprimierte AVIs sind, kannst du die natürlich mit jeglichem Schneideprogramm schneiden und auch zusammenfügen.

    Die 4gb-Grenze liegt in erster Linie am Avi1.0-Standard. Ob der wegen Kompatibilitätsgründen beibehalten wird kann wohl nur Frapps/Beepa sagen.
    Allerdings sind die Avi-Dateien keineswegs unkomprimiert. Es sind verlustfreie Dateien die nicht übermäßig stark komprimiert sind (meine gelesen zu haben das unkomprimierte dateien dennoch 4mal so groß wären)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Belarion ()

  • Richtig. Die Fraps avi sind keine Open-DML Avis, sondern AVI 1.0 AVIs. Und AVI 1.0 erlaubt nicht größer als 4GB Dateien.

    Fraps speichert NICHT unkomprimiert.

    Fraps speichert in FPS1 (ein verlustfreier Codec von denen, genauso wie es auch noch Lagarith, HuffYUV etc gibt, welches ebenfalls verlustfreie Codecs sind)

    Der FPS1 Codec komprimiert excellent. Nahezu gleich gut wie Lagarith. Von daher -> alles andere als nur schwach komprimiert. ;) Und dazu noch ist die Decodierung extrem schnell, man kann die Videos verdammt gut bereits in 'nem Videoplayer angucken. Die Lagarith Videos sind da bei weitem rechenintensiver zu decodieren.

    Unkomprimiert AVI wäre 3 bis 4x so groß wie das Fraps Material.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Nagut ok lässt sich dann wohl nicht ändern.
    Hab die jetzt auch mal in Camtasia zusammengesetzt aber zwischen den einzelnen Teilen, also wenn er von einen ins andere Teil springt, ist der Ton immer für ca. 1 Sekunde weg. Ist das auch normal?
    Ich selle mir das als zuschauer ziemlich nervig vor wenn alle 2 Minuten kurz der Ton aussetzt.
  • Habe auch 7, bei mir ist der Camtasia Player eine reine Speedkatastrophe.

    Naja Camtasia und Bugs sind eh ein Ehepaar ;)

    Aber ich brauch das Programm eh nicht wirklich.
    Habs nur zur Einfügung vom Intro bei Renntagvideos vom Clan genutzt und eben Streckenvorstellung, da ich in Win XP mit Fraps leider Desktop nicht aufnehmen kann. Dann hab ich das ganze aber auf jeden mit Lagarith (verlustfreier Codec) gespeichert. Bloß nicht Camtasias verlustbehafteten Encoder, die taugen nichts und camtasia lässt zudem keine Konfiguration zu^^

    Ich frag mich auch was soll Fraps daran schuld sein soll, wenn die Übergänge zum neuen Video nicht fließend sind?^^ Das ist ja nicht Fraps' Aufgabe.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Fraps nimmt jeden einzelnen Pixel auf.
    Es macht stehts bei 3,9GB einen cut, da kann ein Teil auch nur 2min gehn. ;D
    Um die Größe runter zu bekommen reicht schon das Rendern mit Windows Movie Maker. Der macht Videos auf 1080p und bei einer Länge von ca. 15min hast du dann ca. 1,6GB.
    Richtige Bearbeitungsprogramme wie Sony Vegas machen das natürlich noch kleiner. ;D
  • "Fraps nimmt jeden einzelnen Pixel auf"
    was sollte ein Aufnahmeprogramm sonst machen? jeden 2. Pixel aufnehmen? ^^

    bei mir erstellt der windows Live Movie Maker bei 10 Minuten ~ 600 MB große Dateien (1920x1080)
    allerdings resultiert die Größe aus der Bitrate, die man eingestellt hat

    andere Programme schaffen es unter Umständen auf kleinere Dateigrößen, weil sie andere Codecs verwenden
    mit den richtigen Einstellungen kann man diese aber auch dazu bringen, enorm große Dateien raus zu hauen ;D

    außerdem hängt vom Codec ab, wie die Qualität des Videos ist
    Codecs mit schlechterer Komprimierung brauchen für die gleiche Qualität eine höhere Bitrate
    und genauso bringen sie bei gleicher Bitrate eine schlechtere Qualität
  • Es liegt am Format & Codec.

    Fraps nimmt in .avi auf. Avi-dateien speichern jedes einzelne Frame als einzelnes Bild. Daher sind Avi-Dateien Groß.
    Wenn man nun in .mp4 rendert, dann speichert mp4 nicht jede einzelne Frame, sondern erstellt Vektoren zu der Veränderung des Bildes. Mp4 speichert also nur die Veränderung von Bild zu Bild .
  • Sollevitum schrieb:

    Es liegt am Format & Codec.


    wie Videos mit dem Containerformat AVI gespeichert werden, hängt meines Wissens ausschließlich vom verwendeten Codec ab, wovon AVI verschiedene unterstützt

    falls man sich mal errechnen will, wie groß eine unkomprimierte Videodatei wird, dann muss man folgendes multiplizieren
    • Bildbreite
    • Bildhöhe
    • Farbtiefe
    • FPS (Bilder pro Sekunde)
    • Dauer der Aufnahme

    bei 1920x1080, 3 Byte (24 Bit) Farbtife (8 Bit je Farbkanal) und 30 FPS macht das rund 178 MB je Sekunde bzw. rund 104 GB für 10 Minuten
    wenn man anders rechnet, würde man bei 4 GB auf rund 23 Sekunden unkomprimiertem Videomaterial kommen
    Fazit: Fraps komprimiert die Videodateien ;) (das sollte aber auch bekannt sein)