Duke Nukem Flop oder Top?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige

    MaxGamesable schrieb:

    Wollte euch mal nach eure Meinung zu der Duke Nukem Demo fragen ?
    Ich Find das spiel echt Top! Aber für 14 Jahre Produktion ....

    MaxGamesable schrieb:

    was ist eig. schiff gegeangen das sie es die ganzen zeit verschoben haben

    MaxGamesable schrieb:

    Trozdem ist spiel nach meiner Meinung gut ^^

    MaxGamesable schrieb:

    Humor ist auf jedenfall dabei ;)

    MaxGamesable schrieb:

    Vollversion kaufen oder nicht ?

    MaxGamesable schrieb:

    Schon wieder verschoben o.0

    MaxGamesable schrieb:

    achso gott sein dank !!

    MaxGamesable schrieb:

    Technisch finde ichs eig. nicht ganz so schlimm

    Findest du nicht das du etwas sehr viel hier reinpostest? Warte doch erstmal ab oder editiere deine Beiträge.

    ..:: Chu was here ::..
    Verwarnung wegen Spam.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yumi ()

  • Man darf nun nicht denken, dass 14 Jahre Produktion bedeutet, dass sie auch 14 Jahre aktiv an dem Spiel gearbeitet haben. Die meiste Zeit lag das Projekt brach oder wurde re-designed. Meine persönliche Meinung: Top wegen dem Duke und dem 90er-Jahre-Shooter-Flair. Wer aber mehr auf Shooter in Richtung Crysis 2 oder Bulletstorm steht, wird mit dem Duke nicht so glücklich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hijuga ()

  • Geiermann schrieb:

    Und bezüglich der Selbst aufladenden Healthleiste das wird sich Früher oder Später durchsetzten in den Ego-Shootern darauf könnt ihr euch verlassen.


    Und warum? Solltest du Recht haben fänd ich das aufs übelste abartig. Warum so ein beschissenes System?
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Anzeige

    De-M-oN schrieb:

    Und warum? Solltest du Recht haben fänd ich das aufs übelste abartig. Warum so ein beschissenes System?

    Muss ich dir beipflichten! In 95% der Fälle ist das System leider schlecht umgesetzt. Es gibt tolle Ausnahmen: Mirror's Edge z.B. Da ist dieses Lebensenergiesystem dem Gameplay sogar richtig zuträglich.
    In schnellen, bleihaltigen Spielen nimmt es jedoch den Anspruch aus dem Spiel. Und auch etwas die Anforderungen an Entwickler. Balancing muss nicht mehr so genau geplant werden, da ein schwerer Abschnitt für die Spielfigur in Sekundenbruchteilen vergessen ist. Früher musste soetwas eben sehr viel mehr getestet werden, was automatisch zu besserem Leveldesign geführt hatte.
    Aber naja, nur meine Meinung.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Liegt daran das Leider einfach viele Spieler mit ihrer Life net umgehen konnten und und ihrer Medipacks zu falschen Zeitpunkten verbraten haben. Ihr finds so an sich ne Super Idee nur muss die Healthleiste sich wirklich immer so schnell füllen da ist man ja fast unbezwingbar. In Deckung gehen paar Sec. Warten und schon wars das volle Life und weiter gehts. Wenns langsamer wäre wäre es vll Interresanter.
  • Wofür hat man dann Skill Levels? Dann sollen diejenigen die nicht so gut sind halt einen kleineren Schwierigkeitsgrad nehmen und gut..

    Oder der Regenquatsch ist nur auf einem niedrigen Skill Level.

    Aber so ist das doof..

    Oder von mir aus könntes ja so sein, das man nur geringfügig etwas wieder kriegt, bis man dann irgendwann so verletzt ist, das man gar nichts mehr zurückkriegt.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Oder von mir aus könntes ja so sein, das man nur geringfügig etwas wieder kriegt, bis man dann irgendwann so verletzt ist, das man gar nichts mehr zurückkriegt.

    Max Payne hatte ein sinnvolles System in diese Richtung: etwa 80% der Lebensenergie war klassisch, d.H. ohne Painkiller regeneriert sie sich nicht. Die letzten 20% regenerieren sich langsam. Damit kommt man auch in folgenden brenzligen Situationen zurecht.
    Dass man nicht bei geringeren Schwierigkeitsgraden allgemein so ein Regen-System einführen kann, liegt im Design begründet. Wenn ein Spiel für diesen Effekt entwickelt wurde, wird es nicht mit normaler Lebensenergie funktionieren. Umgekehrt wird man nachts um halb 3 im Vollrausch durch ein altmodisches Spiel rasen, wenn sich die Lebensenergie wiederherstellt. (So erlebt im original AmericanMcGee's Alice - nur ohne die Sache mit dem Alkohol...^^)
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Das Regenerieren von Lebensenergie an sich ist ja nichts schlechtes, auch wenn ich doch gerne auch mal Shooter wie Serious Sam spiele, in denen ich mich nicht die Hälfte der Zeit hinter etwas verstecken muss, sondern einfach lachend mit Seitenschritten ausweiche und alles abfeuere, was mir zur Verfügung steht.

    Das Problem bei Duke Nukem Forever ist aber, dass die Lebensenergie hier durch den Ego Balken dargestellt wird. Das ist ein klares Eigentor. Zwar ist es cool, dass der Duke durch das betrachten im Spiegel und ähnlichen Sachen Lebensenergie Ego bekommt, aber warum zur Hölle steigt dann die Lebensenergie der Ego, wenn man sich hinter irgendetwas in Deckung kauert? Das gibt für mich überhaupt keinen Sinn, denn das verstecken zeugt ja von einem sehr geringen Ego. Da würde ich eine Egosteigerung doch eher bewünschen, wenn man extra im Feuer bleibt um lachend mit Seitenschritten auszuweichen und alles abzufeuern, was einem zur Verfügung steht.
  • Du findest es aber sinnvoll, dass einfach mal so überall Aliens rauskriechen und nur eine einzelne Person die Rettung sein kann?

    Das "Ego" ist doch nur ein lustiger Gag. Da könnte genauso Leben stehen.

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)
  • Trollwut schrieb:

    Du findest es aber sinnvoll, dass einfach mal so überall Aliens rauskriechen und nur eine einzelne Person die Rettung sein kann?

    Das "Ego" ist doch nur ein lustiger Gag. Da könnte genauso Leben stehen.

    Wieso gibts immerwieder Leute die Unrealismus mit Unlogik gleichstellen?
    Ein Angriff von Aliens ist unrealistisch, Duke als einzige Rettung is der Witz des Charakters aber die Sache mit dem Ego ist dann eher verzwickt. Aber oke, darüber MUSS man wirklich nicht dikustieren. Der Name der Healthleiste is recht wayne...
    Auchw enn ich nciht ganz verstehe wieso Duke stirbt wenn er kein Ego mehr hat x)

    Abgesehn davon das der Charm der Spielmeschanik nicht vorhanden imo. Der Humor war da, wenn auch mit Lücken, aber das Spiel selber fühlte sich schon fast an wie nen Versuch Halo nachzumachen..wobei die alten Titel da nunmal anders waren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diclo ()

  • Ich kenne noch Duke Nukem 3D von damals, was wirklich mordsmäßig Spaß machte, auch wenn es teilweise verflucht schwer war. Forever besitze ich nicht, aber ich verfolge ein LP dazu. Und auch wenn ich nur der Zuschauer bin und es zig Anspielungen und Parallelen zu den alten Teilen gibt, dieses RetroDuke-Gefühl will sich nicht einstellen. Dieses Gefühl, als würde ich eine Nukem-Episode spielen/sehen; würde es nicht an jeder Ecke stehen (Duke Burger!) würde ich es kaum glauben. Hat an sich mehrere Gründe:

    1) Das bereits erwähnte eingeschränkte Waffensystem. Klar, warum auch nicht, sind ja auch gefühlt 10 mal so wenige Gegner wie zuvor.
    2) 10 mal so wenig Gegner. Wo bleibt der großflächige Widerstand? Gerade bei selbstregenerierenden HP, kann man doch ruhig mehr loshetzen.
    3) Selbstregenerierende HP. Macht aus jedem Shooter ein Katz-, und Mausspiel, das man nicht verlieren kann. Hasse ich schon aus Prinzip. Aber dann damit auch noch die Herausforderung aus Duke Nukem zu nehmen, obwohl schon weniger Gegner vorhanden sind, ist wirklich mies. Aus Sicht des Gameplays kann hier, in meinen Augen, der Duke nicht seinen Mann stehen.

    Ansonsten enttäuscht mich noch diese Pseudo-Freiheit. Zu Beginn kann man noch mit so gut wie allem interagieren und lustige Sachen machen. Das reduziert sich im Verlauf immer mehr und ploppt dann erst später vereinzelt wieder auf. Diese Gimmiks sind zwar klasse, aber diese Gimmiks konsequent beizubehalten wäre besser. So etwas, wie das Malen auf der Tafel, ist doch wirklich toll.

    Abgesehen davon scheint es recht gut zu sein. Inhaltlich abwechslungsreich, der Humor ist grandios, Brüste.
    Es ist ein gutes Spiel, aber so ein richtiger "Nuke" leider nicht. Und das erwarte ich eigentlich von einem Spiel, auf dem groß "Duke Nukem" steht.


    [MG]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TrueMG ()

  • Trollwut schrieb:

    Du findest es aber sinnvoll, dass einfach mal so überall Aliens rauskriechen und nur eine einzelne Person die Rettung sein kann?

    Das "Ego" ist doch nur ein lustiger Gag. Da könnte genauso Leben stehen.

    Von sinnvoll oder nicht sinnvoll habe ich ja gar nicht geredet. Es war mehr eine Kritik an etwas, das mich im Spiel stört. ;)

    Mein Post ist auch mehr als Ironie und versteckte Kritik daran zu sehen, dass mittlerweile so gut wie jeder Shooter ein Cover Based System benutzt.

    Oder um mal deine Worte in einer anderen Art zu verwenden:
    Wenn überall Aliens rauskriechen und Duke der einzige ist, der die Welt retten kann, warum muss dann Spiel dann ein "realistisches" System haben, in dem der Duke in Deckung gehen muss, wenn er unter Beschuss steht?
    Und ja, ich weiß, dass Lebensenergieregenration nicht realistisch ist, bevor sich da jemand beschwert. :P