Adobe Premiere Mediaencoder und seine Warteschlangen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Adobe Premiere Mediaencoder und seine Warteschlangen

    Anzeige
    Joa, man wird ja mit der Zeit älter und fauler.. was das Rendern angeht, da ich seit einiger Zeit über meine Videos nurnoch den X264 Encoder drüber jage, Render ich im Schnittprogramm sprich in Adobe Premiere nurnoch Loosless.

    Allerdings muss ich dort Ständig am Rechner sitzen bleiben, da ich quasi die 10-15min. Parts immer wieder neu einstellen muss, da ich jeweils nur 1 Video rendern kann...

    Vorher hab ich meine Videos bzw. meine Parts einfach alle in h264 gerendert und se inne Warteschlange vom Adobe Media Encoder eingekloppt, das geht aber komischerweise mit den Loosless Codecs nicht mehr.
    bzw. ich kriegs garnicht erst im Media Encoder rein und von daher fällt die "Warteschlange" Funktion schonmal weg :(

    Nun meine Frage: Gibts noch ne andere Möglichkeit, den Rendervorgang in Loosless komplett zu automatisieren ?

    Ich weiß zwar das es in Sony Vegas komplett automatisiert geht, aber das Programm ist allgemein mit seinen Bugs der größte Bullshit und von daher schonmal für mich komplett unbrauchbar.

    Wäre auch notfalls über Kostenlose Schnittprogramme erfreut welche den ganzen Prozess automatisieren können... Allerdings sollte man damit auch wenn dann mehrere Video und Audiospuren abmischen können.


    Vielen Dank schonmal für alle Antworten und Tipps
  • TMPGEnc hat Batchfunktion.

    Kannst version 4 oder 5 nehmen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7