Gaming Maus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Heyho liebe Community!
    Seit längerem schon möchte ich mir eine neue Maus besorgen. Nach 2 stündigen googeln nach günstigen Gaming Mäusen stach mir diese hier besonders ins Auge:

    amazon.de/gp/product/B001QYN9E…=463375153&pf_rd_i=301128

    Hauptsächlich brauche ich sie zum spielen, sonst würd ich ja nicht nach einer Gaming Mouse suchen :D
    Meine Frage ist nun ob ihr eine bessere kennt.
    Die Kriterien sind:
    -Sie sollte schnell reagieren,
    -Gut in der Hand liegen (ich weiß, ist bei jeden Menschen anders, aber son klobiges Teil im Vergleich zu ner dynamischen ist ja schon ein Unterschied :D)
    -Sollte ein gutes Design haben, gegebenfalls mit LED´s
    -Sollte Makro-Tasten besitzen (oder wie nennt man das noch gleich bei einer Maus..?)

    Am aller besten wäre es ja, wenn ihr ein Set kennt wo eine taugliche Gaming Maus+Tastatur für so 30 Euro enthalten sind, aber das glaub ich eher weniger :D

    Am wichtigsten ist halt die neue Maus. Sollte also zusammengefasst ein paar Spielereien besitzen. Und max. 30 Euro kosten.
    Danke im Vorraus für eure Vorschläfe
  • Die MX518 scheint ja ganz nett zu sein, auch wenn mir das Design nicht wirklich anspricht.
    Hmm. Leider werd ich in nächster Zeit nicht die Gelegenheit bekommen Mäuse "durchzutesten". Werd ich wohl doch mein Glück mit einem Onlineshop versuchen und hoffen dass die Maus dann auch zu mir passt.
    Danke für deinen Vorschlag - und freue mich auf weitere!
  • Benutze ebenfalls die MX518 seit 3 Jahren und kann sie nur wärmstens empfehlen.
    Und mal ehrlich: hässlich ist die nun wirklich nicht, da finde ich deine die du gepostet hast ja mal echt widerlich im Vergleich. Sorry. Son vollgekritzeltes Ding mit tausend Knöpfen etc.
    Die besten Sensoren haben die MX518 und die Razer DeathAdder. Ich meine sogar die DeathAdder hat Makro-Tasten weiß es aber nicht genau.
  • Anzeige
    Ich will dir persönlich von Razer mal abraten! :)
    Bin Linkshänder, und im "Zockerbereich" ist Razer da ziemlich alleinstehen, weil entweder symmetrisch oder tatsächlich für Linke designt.
    Ich habe eine Diamondback 3G - großartige Maus, kein Thema. Aber nicht das gelbe vom Ei. Etwas mies verarbeitet. Mal sehen, wie lange die hält. Der Vorgänger hielt nicht ganz 2 Jahre, dann war die "erste" Maustaste quasi unbrauchbar. Auch versiffen die optisch schnell. Naja, die 3G sieht in dezent grüner Beleuchtung schon geil aus, aber mal sehen wie lange noch...

    Die Empfehlung MX518 hier muss gut sein, ich höre seit vielen vielen Jahren nur positives darüber. Einfach, schlicht, effektiv. So soll sie wohl sein. Und sehr robust gebaut. Wenn du also nicht viel Wert auf übermäßig viele Extras legst und einfach gute Leistung willst, wirst du sie gut nehmen können. :) Müsste auch sehr billig sein, weil wirklich alt. Aber ich bezweifle ehrlich, dass das Teil Makrotasten hat. ^^


    Edit: Wirklich makromäßig brauchbar wird wohl nur die hier sein: amazon.de/Razer-Laser-Gaming-s…TF8&qid=1309388925&sr=8-1
    Aber auch typisch Razer saftiger Preis.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • b0a schrieb:

    Die besten Sensoren haben die MX518 und die Razer DeathAdder


    Da hat jemand Ahnung :)

    Ja die Razer DeathAdder hat Infrarotsensor, das ist in der Tat das beste.

    Vergiss auf jeden Fall Laser. Laser wird als toll vermarktet weil man 5000 dpi Bomben bauen kann und das wirbt sich halt gut. In Wirklichkeit ist Laser aber sogar schlechter als LED !

    Infrarot ist der beste Sensor überhaupt.

    Die Razer DeathAdder ist für Rechtshänder gemacht. Sie ist auch nicht zu klein und sie funktioniert seit vielen vielen Jahren einwandfrei, kann hier keinerlei Qualitätsmangel feststellen.

    Die Diamondback 3G hat den gleichen Sensor wie die DeathAdder. Aber mir persönlich ist die Diamondback ein wenig zu klein und die Seitentasten gefallen mir gar nicht (viel zu klein und keine getrennten Tasten (bei der DeathAdder sind es große Tasten und nicht verbundene Tasten.)

    Die MX518 hat LED. Der Razer DeathAdder Sensor ist da noch besser, weil er eben Infrarot ist.

    Auch ist meine DeathAdder nicht "versifft" sondern sieht normal aus wie immer.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    Die Diamondback 3G hat den gleichen Sensor wie die DeathAdder. Aber mir persönlich ist die Diamondback ein wenig zu klein und die Seitentasten gefallen mir gar nicht (viel zu klein und keine getrennten Tasten (bei der DeathAdder sind es große Tasten und nicht verbundene Tasten.)

    Ich finde die Seitentasten der Diamondback grandios! Auf beiden Seiten! Ich nutze alle Tasten und kann mich nicht über eine doofe Platzierung beschweren. Das ist wohl immer ein wenig persönlicher Geschmack.
    Aber ja, die Razermäuse bringen das Signal super auf den Monitor.
    Das mit dem versifft liegt wohl an meiner persönlichen Handhabung - wenn ich gerade nix am PC zu tun habe wird auf die Tasten "sturmgeklickt". Und die Gummirahmen links und rechts sind bei mir eben schon deutlich vergilbt. Ist aber nicht sooo tragisch, nur halt nicht schön.
    Ob jetzt Laser wirklich schlechter ist, weiß ich nicht. Aber die 1600 dpi der Diamondback haben mir schon immer gereicht. Plus: Die 3G hat kein rotes Leuchten am Boden mehr, sondern wirklich Infrarot. Sieht schon lässig aus 8)
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Ich persönlich kann auch nur die MX518 Empfehlen :D Hab die nämlich auch bzw. mittlerweile sogar schon meine zweite. Bei der ersten hat nach rund 5 Jahren das Mausrad den Geist aufgegeben (der ganze Rest geht aber noch), war aber mit der dermaßen zufrieden, dass ich sie mir wieder gekauft habe :-). Absolut überragende Maus.
    Ob der Sensor jetzt besser oder schlechter ist als bei Razer kann ich nicht beurteilen, aber der Sensor ist ja auch nicht alles, bei Spielen wo es auf die Schnelligkeit und Genauigkeit ankommt macht ja auch der Skill eher schlechtere Sensoren locker weg.

    Man kann bei der MX518 auch Spielprofile anlegen und damit die Maustasten umbelegen, sind also so eine Art Makros, aber ich bin mir nicht sicher ob Makros bei Mäusen echt soviel verwendet werden.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • CobraVerde schrieb:

    Ob jetzt Laser wirklich schlechter ist, weiß ich nicht

    Laser hat ein Präzisionsproblem.

    Ich habe jahrelang professionell Unreal Tournament 2004 gespielt - das Spiel baut eben sehr auf hitscan Aim auf (Shock Rifle, Lightning Gun)

    Ich habe mal als Test die Roccat Kone Max probiert, weil mein Vater sich die geholt hatte und wollte halt wissen, ob Laser nach wie vor so beschissen ist, wie ichs kenne. Und ja sie bestätigte es mir voll und ganz.

    Sie ist unpräzise auf Feinpräzision. Sprich sie wirkt zittrig.

    Eine Maus muss schon ziemlich unpräzise sein, wenn man nach Rückgang auf die DeathAdder feststellt, das man die Maussens bei der roccat bereits viel tiefer hatte als mit der DeathAdder und noch immer es einem zittrig vor kam (erklärt auch, wieso ich mich gleichzeitig schlechter drehen konnte).
    Die Roccat war schon extrem. Wenn im Vollbild auf Youtube bereits ab und zu die Playerleiste einblendet, weil das Ding so zittrig ist, dann muss schon echt ein Problem vorliegen^^ (und nein die Maus war nicht defekt.)
    Und DPI Zahl war egal was man eingestellt hatte. Die Zittrigkeit war auch mit 900 dpi da.

    Laser: Nein Danke^^

    ESReality hat dazu auch mal Test gemacht und da war eben genau auch das bestätigt, was mir auch wiederfahren ist.

    @Deepstar: Ja aber im Falle Laser vs Infrarot lag schon ein ernstes Defizit bei mir vor. Also ich konnte so bei weitem weniger effizient spielen im Falle UT2004. Aber UT2004 ist eben auch ein Fall wo es darauf auch sehr ankommt ;)

    LED ist da ja aber schon ERHEBLICH besser und die MX518 ist laut ESReality Test schon fast so gut wie Infrarot^^ Aber ich persönlich mag die MX518 nicht von der Form her. Naja kommt mir doch zu gute, wenn mir die Maus mit dem technisch noch besseren Sensor gleichzeitig auch besser in der Hand liegt :D
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Aloha!

    ich benutze zwar die R.A.T-7 , aber du wolltest es ja nen bischen billiger haben^^

    und würde deswegen sagen die R.A.T-3 , bei der maus kannst du die größe und das gewicht anpassen, genau so andere auflage flächen draufschrauben.

    kannst natürlich auch profile erstellen, in welchem modus du wie viel dpi haben willst, plus einen aiming button sage ich mal dazu, da kannst du einstellen wie langsam sich
    der cursor bewegen soll, wen du diesen button drückst!

    mfg: Dynates!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dynates ()

  • De-M-oN schrieb:


    @Deepstar: Ja aber im Falle Laser vs Infrarot lag schon ein ernstes Defizit bei mir vor. Also ich konnte so bei weitem weniger effizient spielen im Falle UT2004. Aber UT2004 ist eben auch ein Fall wo es darauf auch sehr ankommt ;)

    LED ist da ja aber schon ERHEBLICH besser und die MX518 ist laut ESReality Test schon fast so gut wie Infrarot^^ Aber ich persönlich mag die MX518 nicht von der Form her. Naja kommt mir doch zu gute, wenn mir die Maus mit dem technisch noch besseren Sensor gleichzeitig auch besser in der Hand liegt :D


    Bei UT2004 stimme ich dir schon durchaus zu, ohne Einschränkungen. Und da du aus der Pro-Gaming Ecke bei UT2k4 kommst, kennst du da die Unterschiede zwischen den Sensoren sicher sehr gut. Ich kenne ja auch noch normale Mäuse ganz abseits von meiner MX518 und selbst für mich als normal Gamer sind diese Standard-Mäuse ein Graus, daher kann ich dich da in gewisser Weise durchaus verstehen, wenn man einmal an sowas genaues gewöhnt ist, will man natürlich nichts ungenaueres mehr haben.

    Da wir hier von einem Thread Ersteller aber kaum von einem angehenden Pro-Gamer sprechen (gibt es überhaupt ein aktuelles Spiel wodrauf es so richtig auf den Sensor ankäme? UT3 ist ja schon stark vereinfacht worden und CoD etc. sind ja von Natur aus langsamere Spiele) wird es da wohl nicht sooo sehr drauf ankommen. Mit einer Gamer-Maus biste ja schon gegenüber vielen Leuten im Vorteil, da nicht wenige ein CoD: Black Ops tatsächlich mit Ihrer Standard-Microsoft Maus spielen :D
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017
  • UT3 ist eh Schund. Kam zurecht bei der Unreal Community rein gar nicht an.

    Blöde Konsolenentwicklung. Das hat das Spiel kaputt gemacht. Aber Epic schiebt die schlechten Verkaufszahlen dieses Spiels natürlich wieder auf die Raubkopierer, wie solls auch anders sein, als mal einzusehen, das die Spieler das Spiel schlichtweg scheiße finden, weil das Gameplay versaut ist und massig Einstellungsmöglichkeiten fehlen?
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Hallo erstmal :)

    Also da jede Hand anders ist, können wir natürlich nicht sagen welche Maus für dich iptimal ist, das empfindet jeder anders. :)
    Ich zm Beispiel habe recht große Hände, welshalb eine G9x oder ähnliches nicht in Frage kommt, da meine Finger einfach zu weit drüber ragen und es somit nach kurzer Zeit unbequem für mich ist.
    Ich benutze daher eine Sidewinder x5 von Microsoft (Eines der wenigen tauglichen Modelle aus diesem hause wie ich finde)
    Sie hat genau dort wo der Daumen aufliegt 2 übereinanderliegende runde Tasten, die super erreichbar sind.
    Zudem hat sie drei DPI-Stufen die zwischen der Zeigergeschwindugkeit switchen, welche durch eine rote LED angezeigt wird.

    Das Gewicht der Maus ist auch optimal.
    Die einzige Maus die ich mir bald kaufen werde um die x5 zu ersetzen (Weil sie langsam alt ist und schon viel mitgemacht hat) ist die x7 - das neuere, "gamerige" Modell, sieht etwas schicker aus und hat noch die Möglichkeit das Gewicht der Maus durch ein Schubfach mit Gewichten zu optimieren.

    Leider nur für Rechtshänder erhältlich.

    Ich hoffe ich konnte helfen?!

    :)
  • Also, diese hier habe ich: Klick!

    Kann ich dir nur empfehlen, ich bin sehr zufrieden damit. Das Mausrad leuchtet je nach DPI-Zahl anderst und der Kreis mit dem Trust-Logo ändert immer seine Farbe. Auch von der Spieleleistung ist sie nicht schlecht, wenn du z.B. Sniper spielst, machst du die DPI runter und bist dann viel genauer. Außerdem hast du 3 Modi, um die 2 programmierbaren Tasten anderst zu belegen. Das finde ich aber umständlich und unübersichtlich gemacht, aber ich brauche das sowieso nie.


    Twitch.tv Global Moderator -- darkbase@mods.twitch.tv