Anschaffung neuer Grafikkarte sinnvoll? [Hardwarekundige sind gefragt]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anschaffung neuer Grafikkarte sinnvoll? [Hardwarekundige sind gefragt]

    Anzeige
    Haudio Leute,
    ich spiele seit längerer Zeit mit dem Gedanken meinen Rechner aufzurüsten, da ich unter anderem bei Witcher 2 schon nurnoch auf auf niedrigen Einstellungen komplett flüssig spielen kann.
    Da die CPU noch echt gut dabei ist (Intel Core Quad Q9300 @ 2,5Ghz + 4Gb Arbeitsspeicher auf Win 7 64bit) wollte ich bei den Graka"s" ansetzen.
    Im Moment hab ich 2 Geforce 8800 GTS 512 im SLI Modus und wollte nun einfach wissen inwiefern ich da mehr rausholen kann. Da ich nicht auf Physx verzichten will wollte ich auf jedem Fall mal bei Nvidia bleiben. Ins Auge gefallen ist mir hierbei
    die Geforce GTX 560 Ti Amp! die bei Gamestar getestet wurde.
    Jetzt ist die Fragen: Ist beim wechseln meiner beiden Grafikkarten gegen diese Neue ein Leistungszuwachs zu erwarten? Immerhin haben beide 1024 MB Speicher (Summiert, wobei ich nicht weiss was GDDR5 bedeutet)
    Wäre eine Anschaffung von 2 dieser Grafikkarten für SLI sinnvoll?

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pelgro ()

  • Zwischen den Grafikkarten liegen mehrere Generationen. Der Leistungsunterschied wird gewaltig sein.
    Die schiere Größe des Arbeitsspeichers ist absolut nichtssagend. Es kommt auf die Bandbreite an, die Taktung, und und und.

    SLI ist nur für sehr hohe Auflösungen und Qualitätseinstellungen wirklich sinnvoll. Außerdem behaftet von Nachteilen, Stichwort Mikrorukler und exorbitanter Stromverbrauch.
    Wenn du zu viel Geld hast, kauf dir zwei. Ich an deiner Stelle würde jetzt eine kaufen, mir vom Rest nochmal 4GB Ram kaufen (Ist persönliche Präferenz und nicht wirklich wichtig), und das Geld dann sparen.
    Die übernächste Grafikkartengeneration wird dann wieder interessant für dich. Da dann wieder das Mittelklassemodell gekauft und so hangelt man sich meiner Meinung nach kostengünstiger und effektiver auf eine dauerhaft gute PC-Leistung.


    Edit: Vergiss das mit "Wenn du zu viel Geld hast, kauf dir zwei" - Wenn du zu viel Geld hast, kauf dir die 570GTX oder gar 580GTX. Warum? Was bringt dir für hohe qualität eine SLI.Gespann, wenn die Grafikkarten trotzdem jeweils nur 1GB Ram haben? Dann lieber eine teurere, die mehr Leistung bereitstellt. Aber wie gesagt, in 2 Jahren sind alle drei Grafikkarten gleich scheiße, also warum jetzt so viel Geld raushauen wenn man dann eh wieder ne neue braucht?
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Anzeige
    Danke für eure Hilfe schonma soweit.

    Also, das Netzteil ist von Silverstone und bringt max 560 Watt. Native Auflösung meines Monitors liegt bei 1680x1050. Darauf will ich dann bestenfalls auch zocken.
    (evtl hol ich mir mal nen 23 Zoll Monitor (1920x1080) und betreibe den aktuellen dann als Zweitbildschirm, jedoch steht das noch in den Sternen)

    Da die Zotac bei etwa 200 Euronen lag wollte ich mein Budget auch da in etwa ansetzen, sagen wir mal... mehr als 300€ will ich absolut nicht ausgeben.
    Hauptfrage ist im Grunde wie bekomme ich im Moment möglichst viel Leistung zu nem vernünftigen Preis.


    Btw. Danke für Verschieben : ) Hatte das mit dem Gaming Bereich irgendwie verdüst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ValkroMaru ()

  • Nicht mal 1920x1080? Damit müssten dann ohnehin die meisten modernen Karten klarkommen. Vereinfacht - stark vereinfacht - kann man sagen: Höhere Auflösung braucht mehr VRam.
    Also für 300€ gibt es durchaus schon 570GTX-Karten. Nurmal auf geizhals gucken! Aber vorher Tests lesen wegen Lautstärke, Stromverbrauch usw.
    Und ob das Kühlkonzept der Zotac scheiße ist, weiß ich nicht. Der Standardkühler ist ohnehin der bislang brauchbarste für eine 560GTX. Du findest aber auch sicher günstigere 560GTX-Karten, wenn du suchst. Großartig unterscheiden sie sich nicht. Meistens im Kühlkonzept und der Werksübertaktung. Habe selbst eine von MSI, die ist gut und leise - egal was Tests da behaupten.

    Da du, Belarion, aber in einem anderen Thread einer Person auf biegen und brechen den 2600k statt des normalen 2600 empfohlen hast, ohne eine Grund zu nennen (Wollte der User WIRKLICH übertakten? Wenn ja, tuts mir leid, dass ich dich gerade anfahre!), stelle ich einfach mal deine sachliche Kompetenz in diesem Bereich ein bisschen in Frage.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • die 8€ machen es bei einer 230e cpu meiner meinung nicht aus. im gegenzug bekommt man die möglichkeit zu übertakten (später vllt sinnvoll) sowie einen besseren wiederkaufswert (da die k-versionen deutlich gefragter sind). den besseren grafikchip der k-version lasse ich in diesem fall mal unter den tisch fallen, weil er vermutlich eh nicht benutzt wird. das reicht für mich für diesen wirklich überschaubaren aufpreis, wobei ich immer anmerke dass ein i5-2500k auch reichen würde und meine erste wahl wäre.

    mein gtx 570 vorschlag: gh.de/a626629.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Belarion ()

  • Na, dann! Ich verstehe immernoch nicht, was so toll an der K-Version sein soll. Wiederverkaufen ist ohnehin obsolet, zumindest, wenn man die übliche Lebensspanne eines PCs ansieht. Wer natürlich "Hardcore"-Schrauber ist und alle 6 Monate seine Komponenten tauscht, für den sieht das anders aus. Aber die Gebrauchtpreise eines Athlon 64 3400+ oder so werden trotzdem nicht erreicht. Da kauf ich mir für die 8€ (Zu 'Beginn waren das noch über 20€ damals!) lieber ein anderes Gehäuse, ein BluRayLaufwerk oder was es sonst noch sinnvolles gibt. Ich würd bei Empfehlungen eben immer im Auge des Kunden bleiben, und nicht so stark die persönliche Neigung mit einfließen lassen. Wenn man das tut, dann deutlich kennzeichnen! :)

    Die 570GTX sieht übrigens brauchbar aus, absolut!
    Wenn deren Kühler ebenfalls akzeptabel laut ist, wieso nicht?
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Das Tolle an der K serie ist doch die überragende Übertaktbarkeit... nen 2 GHz Prozessor mal eben auf 3-4 GHz zu übertakten (obwohl er schon mit 2 GHz extrem schnell ist), bei ausreichender Luft-Kühlung ,
    Solche Übertaktung ist bei AMD absolut nicht möglich, selbst bei Wasserkühlung ist schnell die Luft raus und es gehen nur ein paar hundert MHz mehr.
    die non k Serie aber lässt sich fast gar nicht übertakten, aber die paar € mehr für K ist es allemale wert wenn man die Übertaktung auch richtig nutzt
  • Schorbert schrieb:

    Solche Übertaktung ist bei AMD absolut nicht möglich, selbst bei Wasserkühlung ist schnell die Luft raus


    Falsch.

    und es gehen nur ein paar hundert MHz mehr.


    Falsch.

    die non k Serie aber lässt sich fast gar nicht übertakten


    Falsch.

    Begründungen bitte und nicht nur Behauptungen aufstellen... ohne Beweise gehst du hier nicht weg... denn ich weiß wovon ich hier rede und du ?
  • Also erstma danke an Belarion und CobraVerde. Ich hab mir letzten Endes nun die von Belarion verlinkte Karte bestellt. Gibt dann hier nen kleinen Erfahrungsbericht wenn ich se hab : )

    Bleibt noch die Frage wegen CobraVerde's Vorschlag mit den 4Gb Ram: Inwiefern würden/könnten sich die + 4GB auf die Leistung auswirken außer beim Multitasking? Ich bin was das Gebiet angeht noch ziemlich Grün hinter den Ohren, dachte eig. Arbeitsspeicher wirkt sich nich so besonders stark auf Spiele aus. Hoffe ihr könnt das für mich aufklären.
  • maestrocool schrieb:

    Schorbert schrieb:

    Solche Übertaktung ist bei AMD absolut nicht möglich, selbst bei Wasserkühlung ist schnell die Luft raus


    Falsch.

    und es gehen nur ein paar hundert MHz mehr.


    Falsch.

    die non k Serie aber lässt sich fast gar nicht übertakten


    Falsch.

    Begründungen bitte und nicht nur Behauptungen aufstellen... ohne Beweise gehst du hier nicht weg... denn ich weiß wovon ich hier rede und du ?

    Dass du einen Non-K übertakten kannst, weiß jeder, der weiß, wie ein PC angeht.

    Hier die absolute Domination meines Beitrages: f.666kb.com/i/bux9jhx04u4kimym2.jpg
  • Nein die zusätzlichen 4gb ram wirst du in fast keinem game spüren. instensive video oder bild bearbeitung, vuirtuelle maschinen oder wirklich viele sachen gelichzeit in benutzung (und wirklich benutzung und nicht nur im hintergrund offen) sind so sachen wo du mehr ram spürst.
    wie cobraverde sagt ist nicht so wichtig eher seine persönliche präferenz. außer bei bestimmten games wirst du performancetechnisch keinen unterschied merken
  • Würde mal sagen, die 4GB Ram zusätzlich sind unnötig.
    Ich muss aber eine kleine Anekdote erzähle, wieso ich lieber etwas mehr Ram habe:
    2004/2005 so rum baute ich mir meinen neuen PC zusammen. Athlon 64 3200+, Geforce 6, 1GB Ram. 1 gigabyte, was damals für Spiele wie Far Cry dicke gereicht hat. 2GB waren sehr teuer und absolut unnötig.
    Aber: Der PC hat bis etwa 2007 hervorragend gehalten, dann kam neben dem DualCore-Zeug auch der gemeine Ram-Mob. Spiele waren Froh über 2GB Ram, aber DDR2 gab es bereits und DDR1-Module sind schweineteuer geworden. Hat mich damals geärgert, soll mir bitte nicht nochmal passieren. Ich überlege auch, auf 16GB aufzurüsten, einfach nur weil ich ein gebranntes Kind bin und Ram z.Z. scheiße günstig ist.

    Aber da würde ich also eher die Meinung anderer abwarten. Über 50% Speicherauslastung hatte ich bis auf 1 oder 2 Ausnahmen eigentlich nie. Ich merke nur, dass der PC wegen Auslagerungsdatei oder so etwas runder läuft als PCs meiner Freunde mit 4GB. (Achtung, Halbwissengefahr!)
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Dein Windows braucht 1-1,5 gB Arbeitsspeicher, also bleiben noch wieviel übrig?
    ca 2,5- 3 gbyte, neuere Spiele benutzen bis zu 2 Gbyte
    bleiben übrig ca 500-1000 mb die für Hintergrundprogramme und treiber und Skype und Firefox/Explorer benutzt werden kann....
    bleibt gar nicht mehr so viel übrig,
    witzigerweise braucht man aber kaum mehr als 4 Gbyte, (ist so eine Optimum Größe)
    aber beim Rendern oder Bildbearbeitung kommt sehr schnell an die Grenze, und was man nicht vergessen darf, Windows Cached ja Dateien auch, hält sie also weiterhin im Speicher, so das sie dann schneller geladen sind, als wenn sie erst von der Festplatte geladen werden müssen.
    deswegen hab ich auch 8 gByte im PC und nicht nur 4, der PC wird ein bisschen geschmeidiger, nicht wirklich schneller (eine SSD hat aber einen etwas höheren/schnelleren Effekt, beide zusammen schnurren wie eine Katze)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Schorbert schrieb:

    Dass du einen Non-K übertakten kannst, weiß jeder, der weiß, wie ein PC angeht.

    Hier die absolute Domination meines Beitrages: f.666kb.com/i/bux9jhx04u4kimym2.jpg

    Nachdem ich das Vorhin schon mal schreiben wollte, aber natürlich das Forum Ja Offline gehen musste, schreib ichs halt nochmal
    Wenn du Spezi jetzt mit deiner Wasserkühlung ankommst, dann klopf ich dir was, denn ich habe von simpler und einfacher Luftkühlung geredet,.
    Jeder Pfosten kann mit einer Wasserkühlung höher Takten, auch bei AMD, aber darum gings gar nicht, sondern um Luftkühlung und da sind die Intel-SandyBridge K-Prozessoren im Moment einfach und easy auf 3-4 Ghz zu bringen.
    Was du da mit dem AMD Phenom II X6 gemacht hast, ist entweder mit sehr guter Wasserkühlung oder mit Trockeneis 9oder Helium gekühlt worden, und 1,9 V .... du bist doch Wahnsinnig, alles über 1,5V Grillt deinen Prozessor...Stichwort Elektromigration (zu viel Volt auf zu kleiner Leiterbahn, zerfrisst die Leiterbahn, weil Elektronen und ganze Atome aus dieser Leiterbahn geschossen werden, somit zerstört sich dein Prozessor von selbst und in 3 Monaten ist er komplett hinüber)
    Das Heißt auch wenn er Jetzt noch Prime stabil ist, so ist er in keinem Fall Alltagstauglich oder 24/7 Arbeits/Spiele-stabil... gerade mal Benchstabil aber das wars dann auch schon (mal davon abgesehen das du nur den Multi hoch gejagt hast aber den HT und den Systemtakt völlig ausser acht gelassen hast, die nochmal mehr Speed gebracht hätten)
    Ich benutze selbst einen Phenom II X4 und mag AMD, aber Intel ist eindeutig im Vorteil, was Übertaktung mit Luftkühler angeht.
    und die K Serie hat nun mal einen offenen Multi und den Systemtakt zum Übertakten und nicht nur den Systemtakt, der nicht besonders hoch gehen kann (Bauartbedingte Grenzen, die Non Ks nicht überwinden können, aber der Multi bei K Modellen locker übertrumpft)
    Dein Prollen mit dem AMD hat jetzt mehr geschadet als genutzt, denn nur die wenigsten können das machen. (was passiert wenn ein Normalo mit Luftkühlung, seinen AMD Prozessor auf 1,9V und 6 gHz jagt?)

    Das war meine Aussage, und nicht mehr, die K Modelle sind im Moment das Beste was es Luftübertakter gibt, simpel einfach über den Multi, ohne den Rest zu beeinträchtigen auf dem MB

    Schorbert schrieb:

    Ich muss diesen Beitrag erstellen, sonst muss Masterocool seinen Beitrag editieren um sich bei mir zu entschuldigen.

    für was soll ich mich entschuldigen ? 8gb Ram lassen den PC kaum schneller laufen, aber machen ihn geschmeidiger, was man tatsächlich am deutlichsten bei deinen genannten Spielen bemerkt, nur die meisten anderen Spiele profitieren NOCH nicht davon, aber es entwickelt sich langsam (da die meisten Spiele jetzt für Konsolen entwickelt werden, tut sich da im Moment auch nur wenig, wir müssen auf die nächsten Generationen der Konsolen warten)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • Bei den Taktungen hält er ca. 10 sekunden ohne Stickstoff. Allerdings habe ich ne mehr als gescheite und teure OC-Ausrüstung und Feuerzeuggas :>
    Du meintest, solche Übertaktungen sind bei amd ->absolut<- nicht möglich. 1ghz mehr geht mindestens immer unter nem Mugen.

    Btw weiß ich, wann etwas abraucht, was funktioniert und was sinnvoll ist. Mir verbrennen die CPUs schneller als Streichhölzer, allerdings nicht versehentlich. Und eine CPU ist kein Mensch, wie ich es in HWbot immer und immer wieder sage, deshalb schicke ich auch gerne mal einen über den Jordan, um herauszufinden, was geht und was nicht. Und wie dir denke ich mal viele hier bestätigen können, juckt mich das nicht finanziell...