Wie spiele ich eine Assassinin im Crossfire Modus in Monday Night Combat richtig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie spiele ich eine Assassinin im Crossfire Modus in Monday Night Combat richtig?

      Anzeige
      Monday Night Combat ist ein Online-Third-Person Shooter der auf Xbox Live Arcade und Steam erschienen ist. Das Design des Spieles erinnert stark an Team Fortress 2, wohingegen das Gameplay allerdings eher an Defense of the Ancients anzulehnen ist.

      Im Spiel sieht man viele Leute, die versuchen mit der Assassinin zu spielen, weil es cool aussieht und sie selbst oft Opfer gegnerischer Assassininen geworden sind. Es gehört aber wesentlich mehr dazu, eine Assassinin gut zu spielen, als nur zu versuchen so viele Kills wie möglich zu landen. Genau das ist nämlich der Punkt, der bereits von vielen Spielern falsch gemacht wird.

      In diesem Guide werde ich nicht die allgemeinen Regeln des Spiels und die verschiedenen Spieltypen von Monday Night Combat erklären. Vielmehr möchte ich nur dafür sorgen, dass ihr als Assassinin im Crossfire Modus besser werdet und damit auch mehr Spaß mit dem Spiel habt. Zu beachten ist auch, dass ihr diesem Guide nicht einfach in jeder Situation blind folgen dürft. Falls ihr mit den hier genannten Taktiken keinen Erfolg erzielt, dann müsst ihr eure Vorgehensweise entsprechend dem Spielgeschehen anpassen. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, einfach eine andere Charakterklasse auszuwählen, da eine Assassinin im aktuellen Spiel einfach nichts nützt. Genau das solltet ihr übrigens auch tun, wenn sich bereits zwei oder mehr Assassininen in eurem Team befinden. Eine Assassinin reicht normalerweise vollkommen aus und zwei ist das Maximum, das vorhanden sein sollte, wenn nicht die allgemeine Feuerkraft des Teams leiden soll.


      Allgemeine Vorgehensweise

      Viele Spieler, die die Assassinin wählen, sehen es als ihr oberstes Ziel an, so viele Kills wie möglich zu landen. Genau dieses Ziel ist aber schon falsch. Das oberste Ziel einer Assassinin sollte es nicht sein, so viele Gegner ins Jenseits zu befördern, sondern am Leben zu bleiben. Da die Assassinin nun einmal von Natur aus einen sehr kleinen Körperbau besitzt und nicht viel Schaden einstecken kann, ist es demnach schon vollkommen falsch sich direkt ins Getümmel zu stürzen, da man dadurch nur dem Gegner zu Kills und Geld für Upgrades, Türme und Bots verhilft. Stattdessen solltet ihr versuchen nicht vom Gegner bemerkt zu werden, was nicht gleich bedeutet, dass ihr die gesamte Zeit über mit Tarnfähigkeit herumlaufen sollt. Tarnen sollte nur benutzt werden, wenn ihr in einem offenen Gebiet seid. Ansonsten versucht so gut wie möglich die Begebenheiten der Map auszunutzen, indem ihr euch hinter Objekten versteckt, so dass der Gegner euch nicht sehen kann. Falls ein Attentat fehlschlägt, dann versucht nicht in der Nähe zu bleiben um den Gegner noch zu erledigen. In fast allen Fällen wird dies nur dazu führen, dass der Gegner sich berappeln kann und euch mit Leichtigkeit tötet. Es ist keine Schande als Assassinin wegzurennen, dafür habt ihr schließlich die Sprintfähigkeit. Im Schlechtesten Fall bekommt ihr so später noch etwas Geld für einen Assist, aber wenigstens konnte der Gegner kein Geld dadurch bekommen, dass er euch besiegt hat.

      Da euer oberstes Ziel sein sollte, nicht zu sterben und euch von den Augen euer Gegner verdeckt über die Map zu bewegen, ist es sicherlich euer zweithöchstes Ziel, so viele Gegner wie möglich zu töten, richtig?
      Falsch!
      Assassininen sind eine sehr mächtige Klasse, da sie fast jeden Gegner mit einem Grapple Kill von hinten sofort töten können. Aber was sie noch viel mächtiger macht, ist ihre Fähigkeit, im Nahkampf sehr viel Schaden auszuteilen, vor allem wenn sie das Schwert besitzt und sich sehr schnell über die Map bewegen zu können. Dementsprechend solltet ihr euch nicht darauf konzentrieren gegnerischen Spielern hinterher zu jagen, sondern stattdessen deren Bots zerstören und damit die eigenen Botlanes nach vorne zum gegnerischen Moneyball zu bringen, denn die Schilde des Moneyballs können schließlich nur von Bots zerstört werden. Andernfalls ist es nicht möglich ihm Schaden zuzufügen. Gegnerische Spieler solltet ihr nur versuchen auszuschalten, wenn sie euch im Weg stehen oder sich eine gute Gelegenheit bietet. Auch solltet ihr Spieler nur dann ausschalten, wenn sie alleine sind! Wenn die gegnerischen Spieler im Team sind, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr schon sterbt, bevor ihr überhaupt den ersten Grapplekill ausgeführt habt.

      Oft ist es auch der Fall, dass niemand zur Verteidigung der gegnerischen Basis zurück bleibt. In diesem Fall könnt ihr euch durch die gegnerischen Linien schleichen und von der Seite mit euren Schuriken die gegnerischen Türme schaden oder sie sogar ganz zu zerstören. Nebenbei könnt ihr auch die gegnerischen Bots zerstören, sobald sie aus den Spawnportalen erscheinen, da kaum jemand auf diese achtet. Das ist natürlich von Map zu Map verschieden, aber an manchen Orten könnt ihr dort sehr schnell genug Geld sammeln um euch sämtliche Upgrades leisten zu können.


      Welche Upgrades in welcher Reihenfolge?

      Da die Assassinin ungemein geeignetist schnell Schaden auszuteilen, solltet ihr euch auch möglichst schnell das Assassin Upgrade 3 holen um das Schwert zu bekommen. Das Schwert hat auch den Vorteil, dass ihr damit bei den Grapple Kills mehr Schaden austeilt und Grapple Kills von vorne wesentlich einfacher werden. Dazu aber später mehr. Mit dem Schwert kann man Jackbots innerhalb von zwei Schlägen zerstören und so schnell Geld für weitere Upgrades sammeln. Es bleibt euch überlassen, ob ihr danach erst die Sprintfähigkeit oder die Tarnfähigkeit upgraded. Vernachlässigt auch nicht die Rauchbomben! Sie mögen auf den ersten Blick nutzlos erscheinen, sind aber sehr viel wert. Trotzdem solltet ihr in diese erst invesiteren, wenn ihr die anderen drei Skills bereits auf Level drei habt.


      Welche Modifizierungen soll ich meiner Assassinin zuweisen?

      Wenn ihr genug eingenommen habt um euch eine modifizierbare Klasse zu leisten, dann setzt sie auf die Position der Assassinin und gebt ihr als Gold-Modifizierung die Rüstung. Damit könnt ihr nicht nur mehr Schaden durch Beschuss aushalten, sondern ihr sterbt nicht mehr, wenn ihr von einer gegnerischen Assassinin von vorne gegrapplet werdet und könnt direkt danach einen eigenen Grapple von vorne ansetzen. Alternativ kann man die Rüstung auch als Silber Modifzierung wählen, dann stirbt man durch Assassininengrapples von vorne ebenfalls nicht.

      Als Silber-Modifizierung solltet ihr ihr die höhere Feuerrate wählen, da ihr so auch mit eurem Schwert schneller zuschlagen könnt, was das zerstören von Bots und Türmen im Juice Modus vereinfacht. Alternativ kann die höhere Feuerrate auch als Gold-Modifizierung genommen werden, wenn die Rüstung als Silber-Modifizierung genommen wird.

      Als Bronze-Modifizierung solltet ihr schließlich die erhöhte Wiederherstellungsrate von Fähigkeiten auswählen, damit ihr schneller wieder sprinten, euch tarnen und die Rauchbombe schneller hintereinander einsetzen könnt.


      Wie setze ich meine Skills richtig ein?

      Die erste und wichtigste Regel, die viele Assassininen brechen ist: Nie gleichzeitig sprinten und tarnen!
      Wenn ihr sprintet, hinterlasst ihr Staubwolken auf dem Boden. Diese sind auch sehr gut sichtbar, wenn ihr getarnt seid und somit arlamiert ihr Gegner frühzeitig von eurer Präsenz. Im Optimalfall darf der Gegner erst merken, dass ihr da seid, wenn ihr ihm euren Dolch oder euer Schwert in den Körper stecht.

      Zudem seid ihr durch eure Tarnfähigkeit nur wirklich unsichtbar, wenn ihr euch nicht bewegt. Selbst beim normalen Bewegen kann man leichte Schlieren sehen, dort wo ihr euch befindet. Dies ist aber wesentlich unauffälliger, als die Staubwolken nur aus der Nähe wirklich zu bemerken.
      Weiterhin erzeugt eure Tarnfähigkeit ein ständiges Summen. Dieses hört nicht nur ihr, sondern auch der Gegner, wenn ihr euch in dessen Nähe befindet. Dementsprechend fällt es auf und er muss nur ein wenig in die Richtung des Summens schießen und euch durch einen Treffer sichtbar machen, schon beißt ihr wahrscheinlich wieder ins Gras, dementsprechend müsst ihr also vorsichtig sein.

      Ihr solltet euch auch immer etwas von eurer Sprintfähigkeit aufbewahren, um schnell aus einer unmittelbaren Gefahr entkommen zu können. Benutzt dabei wie gesagt auch keinen Tarnumhang, da man euch so oder so sieht. Besser ist es, wenn ihr etwas Entfernung zwischen euch und euren Gegner durch das Sprinten bringt, dann das Sprinten abstellt und in die Tarnung wechselt. Bleibt dann aber auch nicht stehen, denn Gegner könnten gesehen haben, wo ihr in die Tarnung gewechselt habt und sicherheitshalber ein paar Schüsse in diese Richtung abgeben, was euch wieder sichtbar machen würde.
      Zur Flucht sind auch die Rauchbomben extrem nützlich. Der Rauch, der die gegnerischen Spieler blendet, hilft zwar nur bedingt bei der Flucht, da dieser weiter blind um sich schießen wird, aber dafür haben die Rauchbomben eine andere, nette Fähigkeit. Wenn ihr eine Rauchbombe einsetzt und direkt danach springt, erreicht ihr seine sehr große Höhe, die mit der eines Sprungpads vergleichbar ist. Dies hilft ungemein, wenn man damit auf höhere Ebenen flüchtet. Deswegen sollte man als Assassinin auch niemals Geld verschwenden, indem man Sprungpads aktiviert, da die Rauchbombe den selben Effekt hat. Wenn ihr die Rauchbombenfähigkeit erhöht, könnt ihr auch noch längere Zeit nach der Aktivierung einer Rauchbombe so hoch springen. Länger ist hier aber so zu verstehen, dass ein Zeitraum von etwa einer Sekunde gemeint ist. Diese Sekunde kann aber entscheidend sein, wenn man erst unter einem Dach, das den Sprung behindern würde, hervorkommen muss. Die Rauchbombe ist zudem nützlich, da sie Bots und Türme blenden kann, die sich in dieser Zeit dann nicht bewegen und kein Feuer abgeben.


      Wie töte ich richtig mit einem Grapplekill?

      Der Grapplekill ist die hohe Kunst der Assassinin. Was ihr an Zähigkeit und offensiven Fähigkeiten neben ihrem Schwert fehlt, macht sie durch die Möglichkeit, gegnerische Spieler mit einem Schlag zu töten, wieder wett. Es gibt allerdings dabei auch ein paar Dinge zu beachten, die man vor einem Grappleversuch bedenken sollte.

      Zuerst müsst ihr euch fragen, wen ihr dort vor euch habt. Falls es eine Assassinin oder ein Scharfschütze sein sollten, dann könnt ihr sowohl von vorne, als auch von hinten einen Erfolg verzeichnen, solange diese keine Rüstungsmodifizierung tragen. Macht euch darauf gefasst, dass dies der Fall ist und bereitet euch entweder darauf vor wild zu springen und mit dem Schwert zu fuchteln um doch noch einen Kill zu landen, oder durch eine Rauchbombe und einen Sprung zu fliehen, damit ihr nicht das Opfer werdet. Vor allem bei gegnerischen Assassininen solltet ihr euch in Acht nehmen, da von ihnen dann sehr oft ein Frontgrapple folgt.

      So lange ihr noch nicht die Assassinenfähigkeit auf Level 3 und somit nur den Dolch habt, solltet ihr Assaults und Supports grundsätzlich nur von hinten grapplen, anders wird es in den meisten Fällen zu eurem Tod führen. Von vorne solltet ihr sie nur angreifen, wenn sie sich mitten in einem Feuergefecht befinden und bereits durch eure Teamkameraden Schaden genommen haben.
      Tanks hingegen solltet ihr unbedingt meiden, da ihr sie mit einem Dolch weder von vorne, noch von hinten in einem Schlag endgültig töten könnt.

      Sobald ihr Level 3 im Assassin skill erreicht und damit auch euer Schwert erhaltet, wird das ganze wesentlich einfacher für euch. Ihr könnt von nun an gunner von hinten mit einem Grapple besiegen und außerdem Tanks von hinten, sowie die anderen Klassen von vorne mit einem Grapple töten, wenn ihr den Grapple richtig einsetzt!
      Grundsätzlich solltet ihr versuchen einen Dashgrapple auszuführen. Damit ist nicht gemeint, dass ihr die Sprintfertigkeit einsetzen sollt um so schnell wie möglich den Gegner zu erreichen, sondern dass ihr den einmaligen Dash über kurze Entfernung einsetzen sollt, der nur mit Dolch oder Schwert möglich ist. In der Xbox Fassung ist dies mit der RB Taste möglich, in der Steam Fassung ist mir die Taste unbekannt, dürfte durch euch aber leich herauszufinden sein.
      Durch das Dashen nimmt der Gegner bereits viel Schaden, da am Ende des Dashs ein Dolch oder Schwerthieb folgt. Dieser macht genug Schaden um Gunner bereits mit dem Dolch von hinten töten zu können und mit dem Schwert ist es sogar möglich alle Klassen bis auf den Tank von vorne zu besiegen, als auch den Tank von hinten fertig zu machen, der normalerweise viel zu viel Lebensenergie besitzt um selbst durch einen Grapple von hinten zu sterben. Zudem sorgt die Dash Fähigkeit dafür, dass ihr euch nicht mit eurer Tarnfähigkeit in die Nähge des Gegners begeben müsst und Gefahr lauft gehört zu werden, wodurch ihr es bewerkstelligen könnt, erst bemerkt zu werden, wenn es bereits zu spät ist. Auch ist es eine gute Möglichkeit gegnerische Assassinen von vorne auszuschalten, selbst wenn diese eine Rüstungsmodifikation tragen.
      Der Dash ist im übrigen auch gut geeignet um schnell hinter Ecken zu verschwinden, wenn man unter Beschuss steht.


      Ich habe genug Juice, was nun?

      Eine Assassinin, die ihren Juice aktiviert hat, ist eine sehr tödliche Angelegenheit. Von ihr und allen anderen Charakteren, die ihren Juice aktiviert haben, solltet ihr euch unbedingt fernhalten, da ihr sie selbst mit dem Dash von hinten nicht durch einen Grapple töten könnt. Ihr könnt allerdings in der Nähe bleiben und zuschlagen, sobald der Juice nachlässt.

      Wenn ihr selbst genug Juice angesammelt habt, solltet ihr euch zur gegnerischen Basis bewegen, getarnt auf einen Turm zulaufen, den Juice aktivieren und mithilfe der Sprintfähigkeit so viele Türme zerstören, wie es euch möglich ist. Passt auf, dass ihr schon flieht, wenn ihr nur noch wenig Juice übrig habt, sonst werdet ihr sehr schnell selbst Opfer. Ein Assassine auf Juice kann mit Leichtigkeit sämtliche Türme der gegnerischen Basis ausschalten und diese somit verwundbar gegen Botangriffe auf den Moneyball machen. Passt aber auf, wer in der Basis ist, bevor ihr angreift. Ihr mögt zwar sehr viel aushalten, könnt aber noch immer gegrapplet werden. Zwar tötet euch ein Assassinengrapple nicht, raubt euch aber wertvolle Zeit, die ihr mit Türmekloppen verbringen könntet. Zudem kann euch ein Gunner oder Schwarfschütze mit einem aufgerüsteten Grapple einfach aus der Arena schlagen und ein Soldat kann kann euch mit seiner Dash Fähigkeit auch von der Kante schubsen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von SuperFaex ()

    • Klar, wenn du meinen Namen erwähnst und auf den Beitrag hier verlinkst, dann darfst du den Beitrag in deinem Forum posten. Er ist allerdings nicht ganz vollständig, da die Zeichenbeschränkung von 15000 bei mir zugeschlagen hat. Es fehlt zum Beispiel, dass man einen Gunner oder Tank, die deployed sind, nicht grapplen kann und niemals von hinten mit der Nahkampfwaffe angreifen sollte, da diese mit ihren Sprungdüsen noch immer nach hinten Schaden machen können. Stattdessen sollte man mit den Shuriken arbeiten.