Let's Plays unter Linux/Ubuntu

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Let's Plays unter Linux/Ubuntu

    Anzeige
    Halli Galli meine lieben Let's Player Kollegen!

    Einige kennen mich, einige nicht, und ich möchte mich an beide Gruppen wenden, denn ich habe ein Problem! (Sonst würde ich diesen Thread ja nicht schreiben!)
    Wer sich aus dem Kontext schon was zusammen gesponnen hat, darf nun prüfen, ob er recht hatte!

    Ich bin mit meinem Tower (Stand-PC, für die die nicht wissen was damit gemeint ist) vor kurzer Zeit auf Ubuntu umgestiegen! Für all diejenigen, die nicht wissen wer, was oder wo Ubuntu ist, hier eine kurze Erklärung/whatever:

    Ubuntu ist ein OS, Operation System, Betriebssystem wie es auch in der deutschen Sprache genannt wird, als jene Art von Programmen, ohne die ein Computer kein PC sein kein! (Windows ist auch ein OS). Es basiert auf Linux, ebenfalls ein OS! Da jedoch die meisten Programme als .exe-Datei erhältlich sind, und Linux und alle seine Nachfahren, also auch Ubuntu, Probleme mit EXEcutables haben, da sie nun einmal dafür ausgelegt sind, findet man nicht alle Programme die man haben will dafür (das soll nicht heißen, dass es keine gibt, es gibt eigentlich ziemlich viele und fast alle, wenn nicht sogar alle, kostenlos, genauso wie Ubuntu selbst. Jedoch werden die hissigen Programme im Normalfall eher für Windows-OS geschrieben, wobei es auch Ausnahmen gibt).

    Emulatoren, Video- und Audiobearbeitungs-Programme habe ich bereits gefunden, sogar die, die ich unter Windows benutzt habe! Jedoch habe ich ein weitaus tiefgründigeres Problem. Wer aufgepasst hat, wird gemerkt haben, dass ich keine Aufnahmeprogramm aufgelistet habe, zurecht, da ich keines gefunden habe!
    Wie also ein Let's Play machen, wenn man zwar spielen kann, Video- und Audiodateien bearbeiten kann, aber nicht die Videos aufnehmen kann, die man für die Videobearbeitung braucht?

    Die lange Vorrede tut mir Leid, jedoch möchte ich nichts im Sinne von "Linux-Sucks" und "steig doch wieder auf Windows um" hören. Ich habe zwar noch Windows auf meinem Laptop, jedoch möchte ich größere und aufwendigere Projekte lieber am Tower aufnehmen. Ich könnte zwar Windowsprogramme emulieren, jedoch möchte ich erst einmal nach einer alternativen für Linux/Ubuntu suchen.
    Wenn jmd. Rat weis, würde ich mich auch freuen diesen zu hören!

    Wir, Edotee
  • RE: Let's Plays unter Linux/Ubuntu

    Ich habe das ganze auch versucht und mein Tipp:
    LASS ES!

    Linux ist meiner Meinung nach ein wesentlich besseres System als Windows, aber abgesehen davon ist es zum LPs machen mehr als ungeeignet.
    Es gibt zwar einige Aufnahmeprogramme(RecordmyDesktop, Klondike, Yukon, etc.),
    ABER diese sind alle nicht für Spiele geeignet, weil sie dann Slowdowns, Speedups und Asynchronität erzeugen.
    Selbst ohne Spielen machen sie bei mir immer Probleme...

    Es gibt auch eine alte Camtasia Version für Linux, glaube ich, aber diese ist schon eeeeewig veraltet und noch schlechter als die anderen genannten Programme.

    Meine Empfehlung:

    Installier dir auf ner winzigen Partition Windows XP, wegen dem Stereo Mix, und nimm von da auf.
    Danach greif von Linux, als Haupt- oder Zweitsystem, auf die Partition zu und render die Videos von dort aus mit z.B. Kdenlive(für KDE) oder, meiner Meinung nach, dem besser geeignetem Avidemux(eigentlich GTK Basis, aber es gibt auch ne KDE Version, wenn ich mich net irre).

    Bei Fragen zum Installieren eines Zweitsystems oder zum Rendern, wendest du dich am besten an die offiziellen Ubuntu Foren oder ubuntuusers.de, wenns deutsch sein soll.
    Ansonsten gibts immer noch mein Avidemux Tutorial und Tornum, Astorek und mich als LPer, die auch Linux benutzen, wenn auch in meinem Fall inzwischen wieder zusammen mit Windows XP.


    Noch etwas:
    Linux ist eigentlich kein OS! Es ist nur der Kernel, auf dem ein OS, wie z.B. Ubuntu, aufbaut und ist auf UNIX-Basis erstellt ;)*klugscheiß*


    €dit 2:
    Zu Wine, also dem Windows Emulator:
    Dieser lässt sich EXTREM schwer aufnehmen, da die kleinsten Emulationen das System total auslasten und außerdem mag wine es nicht, wenn es aufgenommen wird und bestraft dich mit Grafik- und Tonfehlern, sowie Slowdowns, Speedups und in der Aufnahme mit Asynchronitäten...