Der Rpg Maker

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Rpg Maker

    Anzeige
    Nicht zu verwechseln mit dem anderem Makerthread, hier geht es allgemein um den Maker, Spiele und seine Community und eine Diskussion darüber, nicht nur darum ob diese Spiele langweilig sind oder nicht


    Hallo Forum und jene die es bevölkern,



    in diesem Thread möchte ich über ein Thema diskutieren, welches gerade in der Blütezeit von Full HD Games und 3D Ultra Grafik, hier im Forum sehr untergeht.
    Der "RPG Maker".

    Eine Software zum erstellen eigener Spiele, damals gerade durch z.B. die Screenfun Zeitschrift publiziert und in großem Maße anerkannt.
    Es gibt zwar eine aktive Community und immer wieder neue Spiele, allerdings finde ich dass es gerade im Let´s Play Bereich viel zu wenig Andrang auf diese genialen Indie Games gibt.

    Als einer der wenigen der Lets Play Community, spiele und kommentiere ich diese Spiele und wünsche mir mehr Verständniss und Aufmerksamkeit für diese Kunstwerke.
    Eigentlich hatte ich sogar mal größere Pläne wie "Let´s Play your RPG" angelehnt an Emero´s Let´s Play your Level, und andere Dinge - Habe mich aufgrund vieler Anfragen im Endeffekt dazu entschieden mich auf PS3 Spiele zu spezialisieren.
    Wenn man nicht gerade ein TrueMG ist oder wenigstens ein paar andere Makergamer an seiner Seite hat, hat man mit solchen Ideen einfach keine Chance in der Lets Play Szene mit dieser Idee einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen. - Schade, wie ich finde.

    Natürlich werde ich bei meiner Leidenschaft, den RPG´s bleiben, aber nurnoch nebenher.


    Mich würde interessieren:
    Was haltet ihr vom Maker und den dazugehörigen Spielen, spielt und makert ihr selber, seht ihr euch Let´s Plays von solchen Spielen an oder seid ihr gar in der Makercommunity aktiv, findet ihr dass diese Community ausstirbt oder zu klein ist/ zu wenig aufmerksamkeit bekommt etc.pp. ?

    Hier geht es um einfach alles was sich um den Rpg Maker dreht.




    Und: Was würdet ihr davon halten mit dem Maker im Lp Bereich etwas größeres wie z.B. Let´s Play your RPG - zu versuchen ?



    Ich persönlich spiele diese Spiele seit ich klein bin und makere mit einem kleinem Team selbst.
    Wie gesagt Lets Playe ich diese Spiele ausserdem, bin aber seit längerem nichtmehr in der Community aktiv(Damals war es bei mir das Kamikaze Board)


    {Laza}
  • Selber bin ich einer, der auch lieber neuere Spiele von großen Herstellern spielt, da diese doch über ein wesentlich größer Budget und Möglichkeit verfügen, ein gutes Spiel zu machen. Ich hab auch noch nie ein RPG-Maker-Spiel gespielt, aber das LP von Chu schaue ich mir doch schon gerne an, aber das liegt, glaube ich, auch mehr am Commentary als am Spiel. Also eher nicht so mein Fall...


    Twitch.tv Global Moderator -- darkbase@mods.twitch.tv
  • Lazalantin schrieb:

    Was haltet ihr vom Maker und den dazugehörigen Spielen, spielt und makert ihr selber, seht ihr euch Let´s Plays von solchen Spielen an oder seid ihr gar in der Makercommunity aktiv, findet ihr dass diese Community ausstirbt oder zu klein ist/ zu wenig aufmerksamkeit bekommt etc.pp. ?
    Muss erstmal anmerken: Ich kenne das ganze fast nur passiv, d.h. durch LPs. Ausnahme ist natürlich Vampires Dawn. Trotzdem will ich sagen: Der Maker ist grandios! Warum? Weil er anscheinend baukastenartig aufgebaut ist, und somit Leute ihre kreativen Ideen wunderschön und leicht verwirklichen können. Ohne sich vorher eingehend mit komplexen Engines auseinandersetzen zu müssen. Natürlich lässt sich mit weiterer Erfahrung auch größeres und komplexeres erstellen, ganz klar. Aber an sich eben eine tolle "Szene", die sich da zusammengefunden hat und ihrer Kreativität fröhnt. Dass man nicht nur alte Japano-RPGs basteln kann, zeigt ja z.B. Deathbrush oder auch Neun. Die Textadventure-Szene ist ja ähnlich.
    Auf den RPG-Maker aufmerksam geworden bin ich natürlich durch TrueMG. Damals hatte er noch etwa vierhundert Abos. Fands klasse, dass sich einer "erbarmt" und auch Spielen eine Plattform bietet, die abseits der Blockbuster laufen. Da sind ja auch spielerische Genialitäten dabei, die es im kommerziellen Bereich kaum besser gibt!

    Lazalantin schrieb:

    Was würdet ihr davon halten mit dem Maker im Lp Bereich etwas größeres wie z.B. Let´s Play your RPG - zu versuchen ?
    Großartige Idee. Ich denke True hat das ja gemacht. Und eben immer Bewertet bzw. seinen Senf zum Spiel abgegeben (Holy Trinity z.B. wird ja derzeit richtig verrissen).
    Da er das als einziger Deutscher gemacht hat, ist er eben die "Berühmtheit" in dem Bereich, oder?
    Du, Laza, kannst das doch gerne machen! Ich finde die Idee super und würde mir die Videos ansehen. Natürlich ist eine Bewertung bei einem LP your RPG immer eine extrem wichtige Zusatzleistung dann! :)
    Warum? Moderne Spiele wie Dead Space, so gut es auch ist, spielt ja jeder auf Youtube. RPG-Maker ist eben eine Nische, die noch nicht genug ausgefüllt ist. Hat auf jedenfall Potential. Denke mir selbst, mal auch solche Spiele zu LPen, auch wenn ich mich nicht auskenne da.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Anzeige
    Ich weiß gar nicht mehr genau wie ich vom RPG-Maker erfahren habe. Damals war ich in einem Forum Moderator und habe an ein paar Projekten mitgewirkt (aber aus keinem ist was geworden). Mittlerweile habe ich das Interesse an den Spielen oder das Spielemachen größtenteils verloren. Ab und zu schau ich vorbei um zu sehen, ob es irgendwelche interessanten Spiele gibt und probiere mal welche aus.
    Da ich jetzt nicht mehr aktiv mit beschäftige, weiß ich nicht was da los ist. Ich finde, dass man damit wirklich sehr schöne Spiele machen kann und irgendwie schade, dass es keinen Markt für Amateurspiele gibt wie in Japan zum Beispiel. Es liegt sicher zum Großen Teil daran, dass viele for RPG-Makerspiele Materialien verwenden, die man wegen dem Urheberrecht oder der Lizenz nicht kommerziell verwenden darf. (Meistens sollte man die Materialien ja auch nicht unkommerziell verwenden, aber da drückt man eher ein Auge zu.)
  • Ich habe auch damals aus der Screenfun erfahren, dass es soetwas wie den RPG Maker gibt. Mein erstes Spiel war eines aus dem Horror Genre, an das ich mich nicht mehr wirklich erinnern kann. Das erste, an das ich mich wirklich erinnern kann, war Sunset over Imdahl. Ich finde den Maker jedenfalls genial und habe selbst mal versucht damit etwas zu erstellen, aber da ich damals noch zu jung und unerfahren war, ist es leider nie mehr als die eine oder andere Map geworden. Als ich dann später endlich Internet hatte, bin ich auf das RPG Atelier gestoßen und habe dort unzählige Stunden mit den Spielen verbracht.

    Einem Let's Play eines Makerspiels stehe ich per se nicht anders gegenüber als einem Let's Play von Cave Story und wie man sehen kann, spiele ich letzteres. Ich müsste mich allerdings vorher über das jeweilige Spiel informieren, da ich nur so Spiele wie Sunset over Imdahl oder Quest for Whatever für Youtube spielen würde. Das liegt allerdings nicht etwa an der Qualität sondern eine allgemeine Abneigung dagegen, RPGs zu Let's Playen. Ein Golden Sun oder ein Blue Dragon hat daher bei mir ebenso geringe Chancen.

    Privat spiele ich soetwas aber sehr gerne und warum sollten Amateurspiele auch nicht mit AAA-Titeln mithalten können, was Story und Atmosphäre betrifft? Viele sind sogar wesentlich besser, einfach weil sehr viel Leidenschaft hineingesteckt wird und man nicht dem Publisher mit Deadlines und Spielkürzungen entgegen kommen muss. Auch gibt es viele Leute, die großartige Ideen haben, aber keine Programmiersprache beherrschen. Die können damit dann sehr einfach Welten und Geschichten erschaffen und diese dann durch ein bisschen Scripten noch ausschmücken, ohne vorher monatelang lernen zu müssen, um halbwegs vernünftige Dinge auf die Beine zu stellen.

    Mein liebstes Maker Spiel ist übrigens die Demo von Flame of Rebellion. Schade, dass das Projekt eingestellt wurde, denn allein die Demo, die schon mehrere Stunden dauert, war unglaublich spannend.

    EDIT:
    Um noch auf die anderen Fragen einzugehen:
    Ich bin nicht in einer Makercommunity aktiv und kann deswegen auch wenig darüber aussagen, ob sie ausstirbt oder nicht. Ein Let's Play your RPG wäre schon ziemlich cool, allerdings müsste dafür ein gewisser Stamm an Zuschauern vorhanden sein, der zum einen selbst RPGs mit dem Maker erstellt und zum anderen auch genug Zeit hat um diese in einem angemessenen Zeitraum zu erstellen, damit soetwas Sinn macht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SuperFaex ()

  • Ob die RPG Maker Community ausstirb oder nicht, kann ich nicht sagen. Ich weis nur, daß mein Sohn schon seit Monaten mit dem Ding rumbastelt und das die Tutorial dazu sehr beliebt bei YT zu sein scheinen, wenn man die Viewzahlen so sieht.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • Achja, der gute alte RPG-Maker...
    Dann schreibe ich meine Meinung eben hier nochmal.

    Der RPG-Maker ist im Grunde das Grundkonzept für meinen Kanal.
    Ohne ihn wäre ich nicht Let's Player. Als ich angefangen habe zu LPen war mein erstes Projekt ein
    RPG-Maker Spiel und auch nach all der Zeit sorge ich immer dafür, mindestens ein RM-Spiel als Projekt auf
    meinem Channel zu haben. Gehört für mich einfach dazu.
    Ich finde, gerade RPG-Maker Spiele lassen sich auch hervorragend let's playen, da man die Dialoge vorlesen kann und
    einem keiner dazwischenredet. So hat man eine Menge künstlerischen Freiraum.

    Ich selbst arbeite seit knapp... 7 Jahren mit dem Maker.
    Und auch wenn ich immer mal wieder Motivationslücken habe, so macht es mir immer wieder Spaß, ein
    neues Projekt in Angriff zu nehmen und mal wieder an einem Spiel herumzubasteln.

    Nein, die RPG-Maker Community ist nicht tot.
    Mir scheint, dass gerade jetzt, wo die 3D Spiele optisch immer anspruchsvoller werden, viele Leute wieder auf
    den Maker aufmerksam werden. Und die alten Fans sind auch nach wie vor am Ball.

    Ich denke, das Interesse haben wir auch teilweise den grandiosen RPG-Maker Let's Playern zu verdanken, durch die
    der Hype wieder ein wenig aufgelebt wurde.

    Ein RPG-Maker Spiel zu let's playen ist erfahrungsgemäß immer etwas Feines (vor allem für die Entwickler).
    Daher kann ich nur allen raten, diese Spiele auch weiterhin zu unterstützen und zu fördern.
    (Sowohl Makerer als auch Let's Player.)
  • Die Maker Szene gibt es nun mehr seit fast 11 Jahren und ja sie stirbt (es ist ein schleichender Tod) leider was aber daran liegt das immer weniger Leute den Pixeligen Grafikstil sehen können bzw vertragen können bzw wollen

    Diverse Foren mussten ne menge einstecken
    außerdem darf man nicht vergessen das die Maker Szene ne grauzone ist
    den 2ker kann man z.B in europa gar net kaufen da er nur Illegal von Don Miguel ins englische übersetzt wurde
    erst der XPer und der VXer hat es legal nach amerika geschafft aber das interessiert in der Deutschen Maker Szene auch keine Sao sprich die meisten verwenden die Illegale ver.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meister Rost ()

  • ich war auch mal eine zeitlang aktiv in der Szene, grada Charas-Project war eine super anlaufstelle, dennoch nach einer Zeit musste man fest stellen dass die aktivität langsam immer weiter zurück ging.
    Aus dem Forum kann ich nur wage behaupten dass das nichts mit FUll HD kram zutun hat so wie mein poster über mir schreibt, bei den meisten wo ich es mitbekommen hab waren es persönliche probleme wie arbeit oder studium die einfach keine zeit mehr dafür gefunden haben.
    Es war oder ist noch immer ein Jahresprojekt für die leute und man wird nur älter.

    Was ich sehr schade finde, da es wirklich sehr viele geniale Spielideen gibt. Es war halt die damalige Version.. von.. Little Big Planet, kreiire dein eigenes Spiel.
    Ich habs nach einer weile aufgegebn,.. hab über 3 jahre daran rumgebastelt... sehr frustrierend wenn man ein paar mal sein ganzen Projekt verliert...
  • Tja, das ist halt Pech.
    Aber: einige erfolgreiche Spiele (Vampires Dawn u.a.) sind mit dem RPG Maker 2k entstanden und ich denke nicht, dass sich da wer gefragt hat "Ist das illegal?", sondern vielmehr die dichte Atmosphäre etc. bewundert haben.

    Ich habe damals auch aus einer Screenfun in der Bibliothek erfahren, etwas im Internet (damals für mich total neu alles) gesucht und letztendlich mit dem RPG Maker 2k angefangen.
    Vieles experementiert und relativ langsam mittels Events und den Befehlen eigene Dinge angestellt.
    U.a. ein Ringmenü (was damals eine Frickelei war und 3 Tage gebraucht hat, ich werde nach einige Zeit blind für eigene Fehler und brauche immer Abstand) und diverse andere Sachen.
    Mit dem RPG Maker XP hat es dann richtig angefangen: eigene Spielideen (an einer werkel ich theoretisch bis jetzt, nach 3 Jahren der Vorstellung immernoch), die Events dahinter, die Maps, die Grafiken...
    Es ist einfach ein Gebiet, indem sich viele austoben können: Coder, Pixler, Mapper, "Drehbuchschreiber", etc., sodass man eigentlich den RPG Maker nichtmal auf eine bestimmte Schiene parken kann.

    Für mich brach aber ehrlich gesagt eien Welt zusammen, als der VX rauskam: ein Rückschritt in vielerlei Hinsicht (von 4 auf 3 Animationen runter, nur noch 2 Layer, etc), der die vielen Neuerungen (besseres Ruby-Scriptsystem, etc) nicht mehr aufwiegen konnte und ich deswegen von einer Portierung absah und mich damals nur noch leidlich für den Maker interessiert habe.

    DIe "Szene" finde ich nach wie vor noch recht aktiv; alleine in einem bekannten RPG-Forum werden noch gehostete Projekte weiterentwickelt und herausgebracht, Leute gesucht und Scripts geschrieben bzw. erklärt. Man kann zwar von einem "schloeichendem Tod" sprechen, wird aber der Sache nicht gerecht. Es ist wie mit Tokio Hotel: anfangs schreit alles nach denen und es vergeht kein tag, an dem die Viecher nicht über die deutschen Fernsehscheiben flimmern, findet man jetzt relativ selten was zu ihnen.
    Das Interesse geht zurück, was vollkommen natürlich ist. Nach 11 Jahren ebbt immer das Interesse etwas ab.
    Ich meine: Pamela Anderson lebt doch auch nur noch von ihrem Ruf, den sie vor Jahren erlangte.

    Mein Interesse ist unterschwellig noch vorhanden, bloß nicht mehr auf der gleichen Ebene wie vor Jahren. Ich bin kein Fan von Codes oder Mappen, sondern vielmehr von Charakterdesign, dem Pixeln und Entwerfen von Chars und dem gesammten Charakteraufbau (Hintergrund, Lebensumstände, Verlauf der Figur, etc); quasi das, was später durch die Welr umläuft und mit Dingen interagiert.
    Früher war es anders, aber ich habe sowieso meien LIebe dazu erst später entdeckt. ;3

    Ich kann nur sagen, dass VD 1&2 für mmich persönlich eines der besten RPGs ist, die mit dem maker jemals erstellt worden sind. Vorallemdingen wurde beide Male die Software bis an die Grenze ausgereizt.
    Aber: man braucht dafür Sitzfleisch, Motivation und am besten unendlich viele Ideen, die man nutzen kann oder auch nicht. Deswegen gehen auch viele Projekte in die Brüche: es mangelt immer an einem und das Projekt bricht einem weg.
    Ich würde mich jederzeit wieder meinem oder einem anderem Projekt widmen, dass mir gefällt und auch das Nötigze besitzt, um auch vollendet zu werden.

    Bayonetta~

    P.S.: Aus der Rpg-Maker-Zeit stammt auch mein uralter Nick Sinistry, der dann hier zu Sinistryx wurde. War schon lustig damals... anders als hier. Die Community hilft eher einem, als es hier getan wird. Vll weil in der RPG-Maker-Community nicht im Vordergrund steht, etwas wie Bekanntheit zu erringen, sondern vieleher im Vordergrund steht, dass man sein Projekt fertig sehen möchte...
    Naja~
  • Hab mich noch um die Uhrzeit hier eingefunden, weil ich noch rein zufällig diesen Thread von Lazalantin gelesen habe und natürlich aufs blanke Blut die Ehre der RPG Makers zu pushen versuche. Selbst habe ich eine lange Zeit mit dieser Schöpfung herumexperimentiert und mich damit gespielt.... moment mal, hab ich das nich schon im letzten Maker Thread geschrieben???? Ach egal :D

    Was ich sagen möchte ist, dass der RPG Maker und vor allem die Spielekreationen, die daraus entstehen, unglaublich sein können. Menschen, die nie ein gelerntes Wissen an der Spieleentwicklung, einer kompliziert aufgestellten Mechanik oder einfacher gesagt ne offizielle Ausbildung zum Spieleentwickler gehabt hatten, haben mit diesem Programm sehr schöne Spiele herausgebracht und mich damit gelehrt, dass man kein großes Millionen Bugdet braucht, um ein gutes Spiel zu erstellen. Klar gibt es unter der großen Auswahl viele, die nicht gerade gut gelungen sind, aber um einige der guten Games zu nennen: Vampires Dawn 1 und 2, die Dreamlandserie (vor allem Dreamland R, was ein aufgewertetes Remake des ersten Teils ist), Unterwegs in Düsterburg, Panic was relativ neu erschienen ist, die Hamptons Serie, schon etwas altbewertet und auch kein Spiel, sondern eher ein Film..... und mehr fallen mir im Moment leider nicht ein, aber es gibt definitiv noch weitere Titel, die man sich ansehen sollte.

    Auf die Frage, ob wir ein "Let´s Play your RPG" einrichten sollten, fällt mir nur folgendes ein, lieber Lazalantin: Es ist eine tolle Idee! Aber man braucht wirklich eine große Community an RPG-Makers, die auf diese Anfrage auch zurückgreifen. Hier im Forum glaub ich gibts nicht viele, die das Programm besitzen oder noch haben.

    Es vermag eine gehörige Portion Eifer und Willen, um über einen langen Zeitraum an einer Spieleproduktion zu bleiben, das gilt auch für den RPG Maker. Man braucht Zeit und auch Nerven, die leider auch ich selbst momentan garnicht mehr aufbauen kann, da es zur Zeit so viel anderes gibt, um das ich mich kümmern musste.
    Wer es sich trotzdem zutraut, sich daran machen zu wollen, dem sind alle Möglichkeiten offen, man könnte mit dem Programm einen Zelda-Clon erstellen, mit Tag und Nachtwechsel, Tempeln mit Schlüsselsystem, Fallen, Monstern, Items. Man kann auch eigene Ideen verwirklichen, wenn man selbst eine hatte und wollte unbedingt ein Spiel daraus machen.

    Jetz hab ichs aber wieder übertrieben mit der Commentgröße ^^. Aber ich kann so viel und so lang drüber reden, weil der RPG Maker was richtig tolles ist, wie bereits gesagt, man muss sich halt über längere Zeit damit befassen können.
  • Tja, das ist halt Pech.

    Aber: einige erfolgreiche Spiele (Vampires Dawn u.a.) sind mit dem RPG
    Maker 2k entstanden und ich denke nicht, dass sich da wer gefragt hat
    "Ist das illegal?", sondern vielmehr die dichte Atmosphäre etc.
    bewundert haben.
    Anfangs war noch net mal klar ob es legal ist oder net da EB damals net wusste das es eine Übersetzung seitens Miguel gab
    ohne ihn wäre der Maker niemals nach Westen gekommen

    Btw der Vampires Dawn hype ist ziemlich übertrieben so besonders ist das game gar net
  • Vampires Dawn mochte ich auch nicht wirklich, ich hab mich in diesem schloss verlaufen weil alles gleich aussah,...

    Meiner Meinung nach ist der RPG Maker 2003 der beste, ich mochte das side view battle system, und die leicht erwiterten möglichkeiten imgegensatz zum 2k, wie auch erweiteretem Lvl Cap etc.
    Ich hätte schon lust wieder was zumachen aber wie lang ich dazu lust hätet ist die andere frage.. schließlich hab ich mal bereits sehr viel zeit für ein verlorenes gegangens projekt investiert.
  • Meister Rost schrieb:

    Btw der Vampires Dawn hype ist ziemlich übertrieben so besonders ist das game gar net
    Vampires Dawn 2 ist das umfangreichste Rpg Maker Spiel überhaupt.
    Es ist nicht einfach nur ein Spiel von einem Menschen (in diesem Fall Marlex) sondern ein damaliges Mammutprojekt an dem eine für Makerverhältnisse gigantische Zahl an Leuten mitgearbeitet und geholfen hat.
    Spiele die Aufwand-technisch an Soetwas herankommen sind heutzutage höchstens noch "Alone - Cold Winter" oder "Velsarbor" (Beide seit Jahren in der Entwicklung)

    Ich kenne kein Spiel das meine Kindheit so geprägt hat, das so viel genial durchdachte Story, Witz, Charme, liebenswerte und echt wirkende Charaktere, 9 verschiedene Enden, so einen enormen Umfang und Herzblut bietet wie Vampires Dawn 2
    Ich könnte hier stundenlang weiter aufzählen, aber nur mal ein paar Beispiele.

    Tut mir leid, aber wenn du so einem Meisterwerk an Spiel, in dem mehr Liebe und Arbeit steckt, als in jedem verdammten Full HD Titel wie Killzone oder GTA4, nichtmal den damaligen "Hype" und den guten Ruf den es bis heute hat zugestehst, dann hast du ganz einfach keine Ahnung von diesem Spiel, Marlex oder der Makercommunity.

    Auf sowas reagiere ich allergisch, tut mir leid.


    Zum eigentlichen Thread:

    Ich war sehr überrascht und erfreut, als ich gerade einen Blick ins Forum geworfen habe und diesen extremen Andrang auf diesen Thread gesehen habe.
    Ich bin sehr froh, dass es doch noch eine Menge Leute gibt die sich dafür interessieren, und dass sich auch ein paar Bekanntere aus der Maker Community (An dieser Stelle, Hallo Tasuva) gemeldet haben.



    Vieleicht werde ich mich die nächste Zeit wirklich mal daran setzen ein LP your RPG zu planen oder etwas änliches in der Art umzusetzen.
    Eine weitere Idee von mir war es auch neu releaste Demos (Die es ja in zb. auf Rpg Atelier immer wieder gibt) zu spielen, bewerten und zu zeigen.

    Mein Engagement in diesem Bereich ist unerschöpflich und ich habe eine Menge Ideen, wenn sich da ein paar Leute finden würden, wäre ich froh.
  • Tut mir leid, aber wenn du so einem Meisterwerk an Spiel, in dem mehr Liebe und Arbeit steckt, als in jedem verdammten Full HD Titel wie Killzone oder GTA4, nichtmal den damaligen "Hype" und den guten Ruf den es bis heute hat zugestehst, dann hast du ganz einfach keine Ahnung von diesem Spiel, Marlex oder der Makercommunity.

    Auf sowas reagiere ich allergisch, tut mir leid.
    Ich wollte damit das spiel keines Wegs schlecht reden oder Marlex beleidigen, es war sogar ein DS Teil angekündigt doch wurde es gecancelt und Marlex hat sich komplett von der Maker Szene distanziert warum ka wahrscheinlich RL Gründe
    ich selber war ein überzeugter Makerer wenn auch ohne Talent, habe dies aber größten teils aufgegeben weil ich eine Ausbildung begonnen hatte, bin aber denoch in der Makerszene in diversen Foren ziemlich aktiv
    und ich liebe die Trash games wo unser heiß geliebter RTP Held Alex so richtig durch den dreck gezogen wird (Alexs Missadventure z.B.) xDD

    um noch mal kurz auf Vampires Dawn zurück zu kommen zu seiner Zeit war das Spiel Technisch einfach genial und ich kenne kein anderes RPG Maker Game (abgesehen von einer Demo die leider etwas Buggy ist) wo das Horror gefühl so gut umgesetzt wurde nur hat die Makerszene sich weiter entwickelt die damaligen Einschränkungen vom 2ker wurden nach und nach von diversen Usern durch den Tastenpatch z.B. ausgemerzt so das man mit dem Maker viel mehr machen kann
    ich verfolge zum Beispiel das Game Moonlight Sun von einen gewissen User namens Orange4

    und diese Gott verdammten "Full HD" (ich kann dieses Wort nicht mehr hören warum muss es immer HD... damals hat man diesen scheiß net benötigt) Games kann ich genauso wenig ab da sie meist nur noch Grafisch aufstrahlen und Storymäßig ein Klogriff sind
  • Lazalantin schrieb:

    Mein Engagement in diesem Bereich ist unerschöpflich und ich habe eine Menge Ideen, wenn sich da ein paar Leute finden würden, wäre ich froh.

    Also, dann würde ich das hier nicht versuchen.~
    Die Anlaufstelle in einem Board, dass sich um dieses Thema rankt, ist etwas... nunja, gewinnbringender.
    Btw: Ich bin auch nicht fantasielos, aber das Problem ist halt nur, Leute zu finden, die selber das gleiche Engagement zeigen, wie man selbst; nichts geht mir mehr auf die Eier, wenn man in einer Durststrecke von zig Leuten zu Tode genervt wird, weil es mal nicht weitergeht.
    Es gibt ja noch mehr als den Maker und das Projekt...

    Zu VD 1&2:
    VD ist ein Spiel, dass verdammt viel Ruhm einheimste und eigentlich auch heute noch als ein Aushängeschild hochgehalten werden müsste.
    Schon alleine der Aufwand, die gesammten Geheimnisse zu platzieren würde mich schier um den Verstand bringen. Nicht zu vergessen die vielschichtige Story, verdammt viele Sidequests UND mehrere Enden, die sich nach dem eigenen Spielverhalten hin ändern.
    Keines der heutigen Spiele zeigt eine so große Veränderlichkeit während des Spielens oder zum Ende hin, als VD 1&2. Final Fantasy ist z.B. immer linear, es gibt nur den Ausgang "Gut gewinnt - das Böse zerrint!"; VD hingegen bietet einem auch die Option eines schlechten Endes, was den Wiederspielfaktor erheblich steigert, da man beim 1. Mal nie alles gesehen hat!
    Und das ist auch ein Aushängeschild für den Maker: Make your dreams come true!
    Alles was einem je an einem Spiel gestört hat, kann man jetzt in seinem eigenem Projekt umsetzen und "besser machen". Natürlich wird es nie an ein kommerzielles Spiel anknüfen können - soll es ja auch nicht. Deswegen liebe ich die "Szene" und den Maker.

    Bei kommerziellen SPielen steht auch selten das, was in der Maker"szene" im Vordergrund steht, im Vordergrund. Erinnern wir uns mal an Gothic 3: das SPiel kam quasi zu 75% fertig auf den Markt und wurde letztendlich von der Community erst spielbar gemacht und sogar erweitert.
    Bei Makerspielen steht der Faktor Zeit nicht im Vordergrund wie bei Gothic 3; z.B. Velsabor (geniales SPiel btw.) ist seit jahren in der Entwicklung und es ist immernoch (halbwegs) aktuell.
    Zumindest tut man den Leuten keine verbuggte Scheiße für verdammt viel Geld an...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bayonetta ()


  • Ich kann den RPG Maker schon sehr gut Leiden. ^^
    Selbst arbeite ich ,.. ab und an mit ihm ( Vorallem mit dem XP )
    Ich mag seine Individuelle Art , er bietet einem an ,seine Träume vom eigenem Spiel zu verwirklichen.
    Glücklicherweise gibt es ja bei YouTube eine gute Menge an Tutorials die einem neben zahlreichen Forenbeiträgen (in Foren) ,weiterhelfen.
    Seit knapp einem Jahr kenne ich ihn nun schon und benutze ihn auch.
    RPG Maker Spiele , tue ich schon recht gern Spielen. Was ich seltsam finde :
    Ich Lets Playe sie lieber als anstatt sie "offline" zu verwenden. Denn da lese ich immer fröhlich mit ,veränder hier und da
    eine Textstelle damit es amüsanter Klingt und da weiß ich auch , das mir jemand zuhört.
    Wenn ich es für mich spiele ,.. hört ja keiner bei zu , also muss ich keine Fantasietexte erfinden , also muss ich weniger drüber schmunzeln.
    *Obwohl es ja auch Spiele gibt , die mich einfach mitreißen. Sei es eine Gute Story , viel Humor , atemberaubende Handmade Grafik oder auch Gute Musik, etc.*
    Der Maker ist auf jedenfall eine Empfehlung wert und achja , bevor ich es noch vergesse : Ich bin im RPG Studio und RPG Atelier angemeldet ^-^

    *Habe seither keine Spiele veröffentlicht ,.. die mach ich nur für mich und oder Freunde*
  • Nicht "der RPG Maker" :p

    Jeder ist für sich anders und toll :D
    2k und 2k3 haben Videos und knuffige Grafiken und der XP ein ganz gutes RTP und Scriptfunktion (den VX verleugmne ich xD).

    ... [on topic]

    Ich spiele seeeehr gerne RPG Maker Spiele. Habe Vampires Dawn 1 damals gerne gespielt. Klar, manche Spiele sind einfach nur Schrott, aber viele geben sich viel Mühe und erschaffen sehr schöne Spiele. Vom XP/VX hat mir z.B das "Spiel" Alternate - der Fall Okazaki sehr gut gefallen. Es ist ein Visual Novel und somit wohl weniger ein Spiel :/

    Bin auch seit Jahren im RPG-Studio (und Vorgänger :D) und verfolge die Szene gespannt. Mir persönlich macht es großen Spaß zu Makern. Ich werde sicher auch mal das ein oder andere Spiel LPn.
    Joa..... das war's erstmal aus meienr Sicht :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MagicCoconut ()

  • Was haltet ihr vom Maker und den dazugehörigen Spielen
    An sich sind alle Maker, außer der 95, recht gut und jeder hat seine Vor- und Nachteile. Für mich ist aber der VX der beste, wegen dem recht einfachen Mapping. Die Sache, dass man die Chipsets relativ schlecht austauschen kann, stört mich eher weniger, weil ich meist eh lieber nur entweder mit RTP oder Mack makere. Bei den Spielen kommt es drauf an, was man mit seinem Spiel für ein Gefühl vermitteln will und welcher Makerer sich für welches Genre am besten eignet.
    spielt und makert ihr selber
    Spielen tue ich die Spiele ja, aber bin selten bei einem durch gewesen, Motivation und so ^^". Aber an sich spiele ich Maker-Spiele sehr gerne ^^. Makern tue ich auch, schon seit... 2006, dürfte so im Dreh rum sein. Wenn auch nicht gerade erfolgreich *hust*, Am meisten benutze ich da den VX.
    seht ihr euch Let´s Plays von solchen Spielen an
    Jap, sehr gerne und ich mache selbst auch über Maker-Spiele LP's, gerade Taichis Story am Laufen. Jaja, Werbung und so... *hust*.
    oder seid ihr gar in der Makercommunity aktiv
    Nicht mehr sehr aktiv, ab und zu lese ich in Foren mit oder suche mir Resourcen, aber mehr auch nicht.

    findet ihr dass diese Community ausstirbt oder zu klein ist/ zu wenig aufmerksamkeit bekommt
    Im Gegenteil, die Community ist stark angewachsen als ich noch aktiv war, ungefähr so, wie jetzt die LPer-"Szene" anwächst.