[Vorstellung] Cyberlink PowerDirector 8

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Vorstellung] Cyberlink PowerDirector 8

    Anzeige
    Also, ich möchte euch heute mal ein supertolles Render-Programm vorstellen. Ich weiß nicht ob dass hier hierher gehört, falls nicht, bitte verschieben :).

    Es handelt sich um das Programm Cyberlink PowerDirector 8.

    Ich stelle euch hier die Grundbegriffe des Programms vor und möchte sehen wie das allgemeine Feedback ist (da ich so etwas noch nicht gemacht habe). Wenn ihr ein Tutorial wollt, einfach in diesem Thread darum bitten, mache gerne auch eins in Videoform.

    Also, fangen wir mit den Vor- und Nachteilen an:

    Vorteile:
    - Direktupload zu Youtube (hab ich persönlich noch nicht ausprobiert)
    - Sehr übersichtlich und unkompliziert
    - Videoverbesserung (SD Clips lassen sich durch ein paar Clicks DEUTLICH in der Qualität verschönern und als HD-Clip archivieren)
    - Vertretbarer Preis (Deluxe Version ~60€ Ultra Version ~75€ Was genau der Unterschied ist, ist mir nicht bekannt)
    - Videos werden dank GPU-Rendering durch CUDA & ATI STREAM Unterstützung, je nach Grafikkarte fast in Echtzeit gerendert! (gehe ich später noch sehr genau darauf ein)

    Nachteile:
    Fällt mir jetzt eigentlich nichts ein, ganz ehrlich.

    Und nun zum wohl besten Vorteil dieses Programms!
    Wie oben beschrieben unterstütz das Programm GPU-Rendering, ich erkläre dass mal am Beispiel von Sony Vegas:

    Wenn man ein Video mit Sony Vegas rendert, verursacht das Programm dabei eine sehr hohe CPU-Auslastung (CPU - Central-Processing-Unit - Hauptprozessor) da es beim Rendern NUR darauf zurückgreift, mit einer Core2Duo CPU mit 3,00 GHz dauert das Rendern eines 10 Minuten Parts somit etwa eine halbe Stunde.

    Der Vorteil von PowerDirector ist nun, dass das Programm NICHT NUR auf die CPU zugreift, sondern auch auf die GPU der Grafikkarte (Graphics Processing Unit - Grafikprozessor) jede Grafikkarte besitzt einen eigenen Prozessor, die GPU, diese ist (logischerweise, da sie in einer Grafikkarte verbaut ist) SPEZIELL auf den Umgang mit Grafiken zugeschnitten. Deshalb ist sie auch deutlich schneller in Sachen Video-Rendering. Je nach Grafikkarte kann man damit Videos in Echtzeit rendern.

    Ich persönlich habe eine GeForce 9800GTX~512MB und brauche damit für einen 10 Minuten Part, etwa 8 Minuten zum rendern! Also schneller als Echtzeit!
    ABER ACHTUNG!!

    Eure Grafikkarte muss NVIDIA CUDA oder ATI STREAM ausdrücklich unterstützen!
    Dass findet ihr am besten übers Handbuch oder dem guten alten Google heraus.


    Ich hoffe ich konnte euch das Programm schmackhaft machen, hier ist die HP des Herstellers, dort könnt ihr euch auch noch einmal schlau machen.

    Cyberlink PowerDirector 8 Hersteller-HP

    MfG

    FerretOutOfHell