Videogröße auf einmal mehr als doppelt so groß

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Videogröße auf einmal mehr als doppelt so groß

    Anzeige
    Hiho ich mal wieder..^^
    Nachdem ich nun erfolgreich in 16:9, bzw 1280x720, aufgenommen habe, wollte ich natürlich auch rendern und hochladen. Meine bisherigen Videos waren immer so um die 250mb groß, wurden in 1280x1024 aufgenommen und auf 1280x720 gerendert.
    Jez hab ich die neuen Aufnahmen auch auf 1280x720 gerendert (Camtasia, in MP4), doch der 14 minütige Part ist 622mb groß. Das kann ich mir mit meinen Uploadzeiten echt nicht antun. Ich mein, 2 Stunden waren ja noch ok, aber nun? Kann mir jmd sagen, was ich anders machen sollte? Wenn niemand ne Lösung hat, werde ich mich wohl oder übel mal in MeGUI einarbeiten müssen.. :wacko:
  • Probier mal, deine 622mb-Datei durch das Programm Handbrake zu schmeißen. Aber unbedingt im mkv-Format speichern.
    Klar, viele werden jetzt sagen "Lossy-auf-Lossy bloß nicht!" und haben damit recht. Aber wenn es klappt und die Qualität für den TE passt, ist doch in Ordnung :)
    Bei mir werden Dateien dadurch von 800 auf 300MB geschrumpft ohne erkennbaren Qualitätsverlust.
    Übrigens: Ob du eine 40GB Ausgangsdatei in Handbrake rendern lässt oder die schon bearbeitete 700MB-Datei ist egal, beide male müsste die fertige Datei etwa gleich Groß sein. Die 700MB-Variante sogar größer i.d.R.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Hab grad ma Handbrake geladen und angeschmissen und der Timer sagt, es braucht noch ~anderthalb Stunden. Meisten stimmen diese Timer ja net. Aber wenn des echt noch so lang dauert, da kann ich theorhetisch auch fast direkt hochladen..^^ Naja, einfach mal schaun was drauß wird.
  • Anzeige

    Zombiegulasch schrieb:

    Ich rendere mit virtual Dub und hab dateien die so 450mb haben wenn se über 14 minuten sind

    Kann man nicht so pauschalisieren! Jedes Spiel, jede Szene ist unterschiedlich aufwendig und wird sich daher z.T. ganz erheblich in der Dateigröße unterscheiden. :)


    @Coffee

    Ja, das liegt jeweils am PC. Muss man abwägen, was besser ist. :)
    Theoretisch kannst du wie gesagt deine Rohdatei, wenn sie denn schon mit Stimme aufgenommen wurde, da durchjagen und bekommst ein gleiches, wenn nicht besseres Ergebnis. Mittlerweile kann man übrigens auf Youtube selbst einzelne Videos zusammenfügen lassen. Hab ich bei BlackHandCommando gesehen, aber sonst noch nirgends. ^^
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Nachdem ich Handbrake unterbrochen und einfach mal einen "kleinen Videoschnipsel", also ein son Frapsteil, reingeschmissen habe, ist dieser Teil mit MKV ~100mb groß. Meistens hab ich genau 4 Videoteile für 1 Part, also käme ich auf ~400mb im Vergleich zu 622mb. Die Quali kann ich halt bisher nicht beurteilen, da ich MKV net abspielen kann. Müsste ich auf yt angucken.
    Fazit: Insgesamt schonmal kleiner, vllt hat ja noch jmd eine Idee, oder eine Lösung. Danke schonmal :)
  • Ehm, ups, doch kann ich.^^
    Naja, vllt haben einige in "älteren" Posts von mir gelesen, dass ich vor Camtasia mal Format Factory benutzt habe. Da hab ich jez mal testweise einen Frapspart und auch das 622mb Teil vom Camtasia reingeworfen, auf MKV gerendert, und siehe da, es sind nur noch 200mb bei gleicher Quali. Also sogar noch kleiner als die anderen Parts. Würde das jez als Problem ? Gelöst ! bezeichnen :)
    Danke für die Idee mit MKV ;)
  • Wenn niemand ne Lösung hat, werde ich mich wohl oder übel mal in MeGUI einarbeiten müssen..

    Das würde ich dir von Anfang an eh raten.

    Was hast du dagegen?
    Die schlechten Encoder von Camtasia + null Einstellungsmöglichkeiten kanns doch auch nicht sein.

    PS: Was habt ihr alle mit Camtasia?

    Wenns ein solchartiges Programm sein soll, nimmt doch wenigstens eins, was nicht so rumbuggt, schlechte Encoder & Einstellungen und noch so vieles mehr scheiße ist wie beim Camtasia.

    TMPGEnc 5 kostet weit weniger als die Hälfte und ist auch noch viel besser. Keine Bugs, x264 enthalten, Einstellungsmöglichkeiten für Encoder werden angeboten und so vieles mehr, wofür camtasia zu doof ist^^

    CobraVerde schrieb:

    Probier mal, deine 622mb-Datei durch das Programm Handbrake zu schmeißen. Aber unbedingt im mkv-Format speichern.
    Klar, viele werden jetzt sagen "Lossy-auf-Lossy bloß nicht!" und haben damit recht. Aber wenn es klappt und die Qualität für den TE passt, ist doch in Ordnung


    So ein Quatsch. Da nimmt man das verlustfreie Material und jagt dieses durch x264 und wem die Datei zu groß wird nimmt halt einen höheren CRF Faktor. Macht viel mehr Sinn als sowas...

    Ich rendere mit virtual Dub und hab dateien die so 450mb haben wenn se über 14 minuten sind

    Da geh ich dann stark von aus, das hier nicht der H.264 Codec verwendet wurde, sondern eher xvid oder so, welches sich nicht wirklich eignet.

    Kann man nicht so pauschalisieren! Jedes Spiel, jede Szene ist unterschiedlich aufwendig und wird sich daher z.T. ganz erheblich in der Dateigröße unterscheiden


    Kommt ja aufm Encodiermodus drauf an. Wenn er auf Variabler / Konstanter / durchschnittlicher Bitrate encodiert, dann wird ja eine bestimmte Bitrate angestrebt / erzwungen.

    Zur Abspielung von MKV Container:

    Erstmal : Sofern ein Decoder vorhanden ist, kann es auch abgespielt werden. Hat doch nichts mit dem Player zu tun..

    2tens: VLCs internen decoder - vor allem der H.264 decoder - sind alles andere als toll. Nur weil der Player viele interne Decoder mit sich bringt isses nicht automatisch der beste Player^^. Auch schlecht daran ist, das er sich auf seinen internen decoder festbeißt und somit kein z.B. Lagarith abspielen kann, obwohl im DirectShow ein Lagarith Decoder vorhanden ist (Lagarith Codec wurde ja installiert)

    Meine Empfehlung:

    Media Player Classic - Home Cinema + Haali Splitter

    Dann in MPC-HC gucken ob unter Optionen - Ausgabe der Haali Renderer gewählt ist.

    Mit dem Haali Splitter wird zudem auch jeder andere DirectShow Player in der Lage sein einen MKV Container zu öffnen.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    So ein Quatsch. Da nimmt man das verlustfreie Material und jagt dieses durch x264 und wem die Datei zu groß wird nimmt halt einen höheren CRF Faktor. Macht viel mehr Sinn als sowas...

    Danke, den CRF hatte ich vergessen zu erwähnen: 21 statt 20 wählen, dann müsst es auch merklich kleiner sein! :)
    Und zum Lossy-to-Lossy hab ich mich ja schon geäußert. Du hast absolut recht, verlustfreies Material ist das Beste. Und wenn der TE die Stimem da gleich mit aufgenommen hatte, soll er auch das durch Handbrake schmeißen. Hatte ich aber so auch geschrieben!
    Aber ich will auch sagen: Selbst wenn es nicht der optimale Weg ist, meine Videos sind definitiv der Beweis, dass man mit Lossy-to-Lossy auch eine gute Bildqualität hinbekommt. Auch du kannst das hoffentlich nicht abstreiten :) Wenn ich ein Mikro hätte, das ich problemlos gleich mit dem Videoaufnahmeprogramm aufnehmen kann und nicht nachträglich bearbeiten müsste, würde ich es auch nicht so machen.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Aber es ist doch völlig schwachsinnig.

    Du hast den Qualitätsverlust da. Das Auge ist da egal - technisch ist er da. Youtube macht dann den dritten Lossy draus.

    Was daran schwachsinnig ist : Doppeltes Rendern - wo man doch nur 1x rendern müsste - direkt richtig mit gewünschtem CRF. Wer kleinere Datei will sollte eher CRF 23 oder 24 nehmen. CRF 21 macht qualitativ sehr scharfes Video und bei komplexen Material geht die Dateigröße hier hoch. Nichts für Leute, die kleinere Dateien wollen.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    Aber es ist doch völlig schwachsinnig.

    Du hast den Qualitätsverlust da. Das Auge ist da egal - technisch ist er da. Youtube macht dann den dritten Lossy draus.

    Was daran schwachsinnig ist : Doppeltes Rendern - wo man doch nur 1x rendern müsste - direkt richtig mit gewünschtem CRF. Wer kleinere Datei will sollte er CRF 23 oder 24 nehmen. CRF 21 macht qualitativ sehr scharfes Video und bei komplexen Material geht die Dateigröße hier hoch. Nichts für Leute, die kleinere Dateien wollen.

    Ja, es ist schwachsinnig. Ja, technisch ist Qualitätsverlust da. Aber da du gerade nicht mein Video zerpflückt hast (wenn du es überhaupt angesehn hast^^) gehe ich davon aus, dass man es mit dem Auge nicht sieht, wenn man nicht akribisch danach sucht. Und zumindest bei einem LP sollte das das wichtigste sein - wie es danach aussieht. Ob dazwischen dreimal technischer Detailverlust da ist, ist das, nett gesagt, scheißegal. Wenns am Ende gut aussieht, dann kann man das so lassen. Ob du als Technikfanatiker das anders siehst, sei mal dahingestellt. 99% der Menschheit sind zufrieden, wenn das Endergebnis optimal aussieht. :)

    Und CRF 23 oder 24 ist okay? OO Du verwunderst mich! Ich rendere immer mit 21 nach, weil ich eben dachte, die Sprünge zwischen den Stufen sind ab 21 deutlich sichtbar. Muss ich wohl mal ausprobieren. Aber da ich kleine Schrift in den Videos habe, werde ich vermutlich bei 21 bleiben.
    Standardmäßig ist bei Handbrake eben übrigens 20 eingestellt. Falls der TE das hier liest. ^^
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Was ich daran vor allem nicht verstehe: Wieso verdammt willst du es aber so machen? Du musst doppelt rendern, obwohl man nur 1x rendern müsste, würde man direkt das Fraps Material an x264 übergeben. Falls du das Video noch mitm Videoprogramm bearbeiten willst - kann man es auch weiterhin verlustfrei speichern ( z.B. mit dem Lagarith Codec ) - Warum da auf Lossy gehen?? Lossy Komprimierung dauert viel viel länger.

    Es macht einfach in allen Belangen gar kein Sinn es so zu machen und kostet letztendlich auch noch mehr Zeit.


    So nenne mir einen plausiblen sinnvollen Grund, warum man überhaupt in Erwägung ziehen sollte mehrfach lossy zu encoden. Wo ist der Vorteil? Es ergibt in jederlei Hinsicht nur Nachteile. Worin siehst du hierbei den Vorteil?

    Und CRF 23 oder 24 ist okay? OO Du verwunderst mich! Ich rendere immer mit 21 nach, weil ich eben dachte, die Sprünge zwischen den Stufen sind ab 21 deutlich sichtbar.

    21 ist aber nichts für Leute die sehr langsames Internet haben.
    Bis 23 isses eig. sogar noch artefaktfrei (oder nahezu, ich weiß es gerad nicht mehr genau wie 23 aussieht)

    Aber da ich kleine Schrift in den Videos habe, werde ich vermutlich bei 21 bleiben.

    Kleine Schrift ist eher wichtig das du auf den Farbbereich achtest. Lossless RGB im Fraps angehakt. Da du aber Afterburner benutzt: Lossless ist bereits bei dir dein Quellmaterial nicht. Denn wie ich gelesen habe scheint dein Afterburner als Codec Motion JPEG zu verwenden, welcher eh schon Lossy ist.
    Die schärfste Schrift haste mit dem vollen Farbraum RGB. x264 unterstützt in aktueller Version (2019) nun auch RGB Ausgabe. Aber leider wird es spätestens auf Youtube wieder YV12 Farbe werden.

    Standardmäßig ist bei Handbrake eben übrigens 20 eingestellt. Falls der TE das hier liest. ^^

    Ist bei MeGUI ebenfalls standardmäßig auf 20.
    Und Standardwert der x264.exe ist 23.

    Den besten Kompromiss aus Dateigröße vs. Qualität vs Encodierzeit (Encodiereinstellungen beeinflussen ja auch die Dateigröße von CRF maßgeblich) muss halt jeder selbst sich überlegen. Jeder hat andere CPU Leistung und andere Internetleistung.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    Was ich daran vor allem nicht verstehe: Wieso verdammt willst du es aber so machen? Du musst doppelt rendern, obwohl man nur 1x rendern müsste, würde man direkt das Fraps Material an x264 übergeben. Falls du das Video noch mitm Videoprogramm bearbeiten willst - kann man es auch weiterhin verlustfrei speichern ( z.B. mit dem Lagarith Codec ) - Warum da auf Lossy gehen?? Lossy Komprimierung dauert viel viel länger.

    Nun. Dass der Afterburner lossy aufnimmt, weißt du ja. Okay, halte ich jetzt nicht für das große Problem. Schließlich haben 25 Minuten Aufnahme auch 40GB und für mich sieht diese Aufnahme dann auch ungelogen 1:1 aus. FRAPS wird zZ angespart. Ich komme finanziell z.Z. auf dem Zahnfleisch daher, 600€ Studiengebühren olé...

    Dann gehts weiter: Stimme wird mit Audacity aufgenommen. Warum?
    Nun, zum einen: Das Mikro ist extrem leise. Leider. Trotz Mikroboost und sämtliche Aufnahmelautstärken auf 100%. Nochmal: Leider.
    Dann weiter: Weil ich alles voll aufgedreht habe beim Mikro rauscht es etwas. Edna bricht aus Teil 1-3 hat dieses Rauschen noch drin. Danach hab ich es entfernt (Bitte. Keine Diskussion um Rauschentfernung! Das Thema macht mich langsam schon aggressiv. Kurz gesagt: Ich kann Rauschen nicht leiden, und daher muss es weg. Punkt). Wie entfernt? Eben per Audacity, weil man es sonst, wenn man es gleich mit dem Spiel aufnimmt nicht mehr sinnvoll entfernen kann.
    Dann wird diese bearbeitete Datei gespeichert.

    Nun, einfach zusammenfügen und fertig, geht auch verlustfrei, oder? Klar. Aber: Ich mache das per Expression Encoder, weil ich da Spiel und Stimmenaufnahme unabhängig voneinander lauter und leiser stellen kann, so dass es eben so homogen klingt, wie es in meinen Videos nunmal ist. Zur Veranschaulichung: Bei Duke Nukem 3D ist der Spielsound auf 0,7 und der Mikrosound auf 2,5 - nur damit es so klingt, wie in meinen YT-Videos!

    EE bietet aber leider keinen verlustfreien Codec an, sondern in meiner (Studenten-)Version nur wmv - aber immernoch viel besser als das wmv des Movie Makers (ungelogen!)
    Also speichere ich in wmv und 100% Qualität, damit Spiel+Spielsound+Stimme in einem Video vereint sind.


    Dann durch Handbrake.

    Wenn du mir eine für mich verständliche Alternative zu allem geben kannst, was ich dir nun kursiv geschrieben habe, bist du mein Held! Nein, ich habe kein Geld für ein neues Mikrophon, Headset oder eine Soundkarte.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Ich persönlich würde dann in irgendeinem Videoprogramm den IGS Ton exportieren als WAV (44,1 khz, 16bit, Stereo)

    Audacity öffnen, Stimmaufnahme öffnen und anpassen wie immer.
    Dann den IGS einmischen ( Projekt - Audio importieren )

    Dies wieder als WAV abspeichern. Mit MeGUI (oder Programm deiner Wahl) in z.B. OGG Vorbis encoden.

    Das Video encodieren
    Dann x264 Video und die ogg mit MKVMergeGUI muxen.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()