Rauschen nachträglich entfernen!!! (wichtig)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rauschen nachträglich entfernen!!! (wichtig)

    Anzeige
    Ob es nun nötig ist es im Threadnamen noch dazuzusagen weis sich nicht, aber viel weniger weiss ich wie ich mein Problem lösen kann. Grund:

    Es ist ein schöner Tag, regen, Sturm, was kommt da ehr gelegen als weiter LPs zu drhen? Nun setze ich mich auf meinen Chefsessel, und sehe mir mein schönes Headset an. Gebe ich es mal bei google ein.
    amazon.de/Roccat-Kave-Solid-Ga…TF8&qid=1311447720&sr=8-1
    Also da sist es. Nun sehe ich tolle Tipps wi man rauschen entfernen kann. Dann probier eich es gleih aus und denke natürlich aufgrund meiner dämlichkeit : NEIN NEIN DU BRAUCHST DAS MIRKO NICHT MIT DEN EINSTELLUNGEN ZU TESTEN; DREH ERSTMAL SCHÄÖN WEITER DAMIT RISIKO DABEI IST, NICht? Tolle Wurst -.-

    Unerträgliches rauschen machen da svideo (ist noch im rohzustand von Fraps) unerträglich und bei knapp 1,5 Stunden aufnahme habe ich keine Lust mehr es nochmal zu drehen? Wa skann ich tun? Gibt es da Programme die wenigstens das mindeste Retten können? Oder Ar***karte gezogen? Programm kann auch wa skosten, da ich eh auf de rSuche bin nach einem Passenden Videobearbeitungsprogramm, der Windows Movie Maker soll ausgedient haben :P

    Naja bis denn und helft mir!!!!!

    PS: Kommentare wie "bist du zu blöd" für die Suche" oder "KAAAAAAAAAAAAAAAssssiiiiert" helfen mir nicht weiter ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RebelDriver332 ()

  • Stimme nicht mit Fraps aufnehmen, sondern mit audacity o.ä., Mikrofonverstärkung ausschalten, an vielen einstellungen rumdrehen (höhere bitraten verringern das rauschen).

    Für deine jetzt schon aufgenommenen Sachen würd ich einfach nen schwachen Rauschfilter drüberlegen, ist zwar kacke, aber anders kannst du es jetzt nicht mehr retten.
  • Rauschentfernung ist z.B. mit Audacity machbar, allerdings sollte dir klar sein, dass die Qualität niemals so gut sein kann wie eine gleich rauschfrei aufgenommene Tonspur. Zusätzlich können durch Fehlerkennungen der Software Tonfetzen fehlen.
  • Meduax schrieb:

    Rauschentfernung ist z.B. mit Audacity machbar, allerdings sollte dir klar sein, dass die Qualität niemals so gut sein kann wie eine gleich rauschfrei aufgenommene Tonspur. Zusätzlich können durch Fehlerkennungen der Software Tonfetzen fehlen.


    Das hatte ich aber noch nie, fetzen in der Spur.

    Ansonsten hat shadowmax Recht, besser ist es natürlich, wenn die Aufnahme von vornerein rauschfrei ist. Da hilft dann meistens ein verdammt gutes Mikro, also eins von einer richtigen Audio-HiFi Firma.