Super Mario Sunshine - Innovativ im Mario Universum?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Super Mario Sunshine - Innovativ im Mario Universum?

    Anzeige
    Eine Frage die mich schon lange beschäftigt: War Super Mario Sunshine innovativ/revolutionär im Mario Universum?
    Wer nicht weiß, was Mario Sunshine ist noch mal eine Kurze Erklärung:
    Super Mario Sunshine ist ein Jump-’n’-Run-Videospiel der Super-Mario-Reihe für die stationäre Konsole Gamecube, Nachfolger von Super Mario 64. Das nächste Spiel in der Reihe ist Super Mario Galaxy. Mit 5,5 Millionen verkauften Einheiten war das Spiel bis Mitte 2006 eines der bestverkauften Jump-’n’-Run-Spiele. Kritiker bewerteten das Spiel sehr positiv. In dem Spiel steht Mario der "Dreckweg 08/17" zur Verfügung, eine Maschine, die von Professor I. Gidd erfunden wurde. Der „Dreckweg 08/17“ ist ein Gerät, mit dem Mario Wasser spritzen und für kurze Zeit schweben kann. Im Laufe des Spiels werden noch weitere Funktionen freigeschaltet, wie zum Beispiel eine Raketendüse, mit der Mario höher gelegene Gebiete erreichen kann. Ähnlich wie beim Vorgänger Super Mario 64 müssen die einzelnen Level durch das Einsammeln von Insignien der Sonne (ehemals "Power-Sterne" genannt) freigeschaltet werden. Dies erfolgt meist in Form kleiner Aufträge innerhalb der Spielwelten. Diese unterscheiden sich alle voneinander, orientieren sich jedoch meist am Thema "Urlaub". So gibt es beispielsweise einen Freizeitpark am Meer, einen Sandstrand oder ein Dorf.Die Hauptwelt des Spiels ist "Piazza Delfino", eine am Meer gelegene Ferienstadt. Von dort aus erreicht man alle anderen Gebiete der Isla Delfino mit Hilfe M-förmiger Schmierereien, in die Mario eingesogen wird.Jede der Spielwelten ist in acht Aufgaben (Missionen) unterteilt. Ist eine Aufgabe erfüllt, erhält der Spieler eine Insignie der Sonne und die nächste Mission in der gleichen Welt wird freigeschaltet. Bei einer bestimmten Anzahl Insignien geschehen bestimmte Ereignisse, zum Beispiel werden neue Gebiete freigeschaltet.
    (Quelle: Wikipedia.de)

    Meiner Meinung Nach war Sunshine eines der besten Mario Spiele überhaupt, denn man hatte diese besonderen Extras, wie zum Beispiel den Dreckweg 08/17. Eine Maschine die einfach nur sauber macht. Das fand ich einfach nur genial. Genauso wie mit Yoshi. Man konnte ihn nur eine Zeit lang behalten, wenn man ihn nicht mit Früchten gefüttert hat. Dabei änderte er noch seine Farbe. Ich finde es einfach nur putzig x3. Ist war innovativ, was das Gameplay angeht und was Story angeht. Ich möchte nich zuviel verraten, vielleicht wills ja jemand noch spielen.

    Was denkt ihr über Super Mario Sunshine?
    War es Innovaiv und/oder Revoliutionär im Mario Universum?
    Wie fandet ihr das Spiel?
    Würdet ihr mit Mario bei einer Fortsetzung wieder den Schmutz bekämpfen ?

    Ich bin gespannt auf euere Antworten und bitte begründet eure Aussage
  • Bin ganz deiner Meinung. Sunshine ist echt eines der besten Mario Spiele, die es gibt. Viele große frei erkundbare Welten und die Düsen waren ziehmlich abwechlungsreich.
    Ich fand nur, sie hätten ein bisschen weniger Cutscenes einbringen sollen, weil da war ein bisschen zuviel Story. Mario brauch keine Story bin ich der Meinung, jedenfalls keine in sovielen Cutscenen.
    Diese Jump and Run passagen waren ziehmlich schwer aber auch genial. Also eines meiner Liebslings Mario Games.
  • Gerade sowas wie ein gesteigerter Schwierigkeitsgrad spricht mich an : )
    Super Mario Sunshine war Nintendos Schritt in die richtige Richtung. Die Welt sah einfach wunderschön aus und ich mag vor allem so 3D Mario-Spiele (na klar, Retro 2D ist toll aber... nyan~) wie Super Mario 64.
    Das mit den Cutscenes hätte schlimmer sein können (siehe Final Fantasy XIII -_-). Aber SeyTi01 hat schon irgendwo Recht: Mario benötigt keine Story, um genial zu sein ^^
    Es ist auch mein absolutes Lieblings Spiel (gleich gefolgt von Super Mario 64 :P )
  • Super Mario Sunshine war für mich eher ein Rückgang im Sinne von Abwechslung.

    Ich hab nichts gegen das Leveldesign und auch die Idee mit dem Wasser, Yoshi, Baby Bowser / Schattenmario. Das ist alles klasse.
    Auch der Plot und pipapo. Aber was mir fehlt (Und was in jedem Mariospiel bisher da war) Ist die Abwechsung der Welten. Klar, man ist mal im Vergnügungspark und es gibt auch einen Vulkan und Hastdunichtgesehen, aber wo sind die riesigen eiswelten? Voller Schnee und mit Schneemännern. Wo sind die Unterirdischen Höhlenlabyrinthe? Sie hätten aus der Kanalisation mehr machen können. Wo sind die Welten die die Wüste repräsentieren? Kakteen und pralle Sonne?
    Welten die im Himmel sind, innerhalb von Wolken oder wasweißich. Das hat mir ein bisschen gefehlt. Es ist auch ziemlich schwer das da einzubinden wenn die Handlung ja generell auf der Insel spielen soll. Aber dennoch hat mich das gestört.

    Nichtsdestotrotz ist es ein wunderschönes Mariospiel und macht Lust auf Urlaub, Sonne, Strand und Meer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElikChan ()

  • Anzeige

    ElikChan schrieb:

    Klar, man ist mal im Vergnügungspark und es gibt auch einen Vulkan und Hastdunichtgesehen, aber wo sind die riesigen eiswelten? Voller Schnee und mit Schneemännern. Wo sind die Unterirdischen Höhlenlabyrinthe? Sie hätten aus der Kanalisation mehr machen können. Wo sind die Welten die die Wüste repräsentieren? Kakteen und pralle Sonne?
    Welten die im Himmel sind, innerhalb von Wolken oder wasweißich. Das hat mir ein bisschen gefehlt. Es ist auch ziemlich schwer das da einzubinden wenn die Handlung ja generell auf der Insel spielen soll. Aber dennoch hat mich das gestört.

    Nichtsdestotrotz ist es ein wunderschönes Mariospiel und macht Lust auf Urlaub, Sonne, Strand und Meer.
    Das.

    Der Dreckweg war fürs Gameplay Spitze, das wird mir vermutlich jeder bestätigen, der mal nen Sprung in SM64 um nen halben zentimeter verfehlt hat. Der Plot war für Marioverhältnisse umwerfend dramatisch und Mario konnte sogar mit Waffengewalt gegen Schatten Dunkel Crypto ..den bösen Mario eben vorgehen - hab vergessen wie der heißt - und die Welten und Figuren waren knuffig und liebevoll gestaltet, das muss man dem Spiel wirklich mal zugute halten.
    ABER DIE WELTEN SAHEN ALLE GLEICH AUS. Klar muss überall Wasser verfügbar sein, wenn unser kleinwüchsiger Klempnerkumpel mit Karacho durch die Gegend kachelt, aber sowas wie ne Eiswelt oder ne Himmelwelt oder ne Sumpfwelt hat mir doch etwas gefehlt.
  • Sunshine ist auf jeden fall eines der besten Mario spiele gut es stimmt das die level alle gleich sind und das die klassiker fehlen (eis,Feuer,höhle) aber es ging ja um urlaub
    das spiel ist zwar schwer aber doch mit ein wenig Skill zu meistern...manche level musste ich bestimmt 20 mal neu starten weil sie so nervig waren (die Sandvogel mission oder dieser riesen flipper) aber mit mit ein bisschen gedult war das zu schaffen... am nervigsten fand ich das in jedem level einmal die Mario-morgana mission auftaucht in der du in einmal durchs halbe level und wieder zurück jagen und mit wasser bespritzen musstest. alles in allem kommt beim zocken aber ein super urlaubs feeling auf und am meisten spaß macht es das spiel an kalten veregneten tagen zu spielen...
  • Ich find es auch eines der besseren Mario Spiele aus dem Grund weil die Welten wirklich lebendig wirken.
    Okay,Galaxy und Mario 64 waren auch gute Spiele,aber mir fehlen beispielsweise die vielen Charaktere mit denen man reden kann
    und rumlaufen wie z.B. in Super Mario Sunshine.
    Ebenso sind die Welten "realitätsnaher" könnte man sagen.Man hat einen Hafen,einen Vergnügungspark,eine Stadt usw.
    Sowas fehlt mir in den anderen Mario Spielen.Das einzige was nervt sind die Blauen Münzen.
  • Nayef schrieb:

    Ich find es auch eines der besseren Mario Spiele aus dem Grund weil die Welten wirklich lebendig wirken.
    Okay,Galaxy und Mario 64 waren auch gute Spiele,aber mir fehlen beispielsweise die vielen Charaktere mit denen man reden kann
    und rumlaufen wie z.B. in Super Mario Sunshine.
    Ebenso sind die Welten "realitätsnaher" könnte man sagen.Man hat einen Hafen,einen Vergnügungspark,eine Stadt usw.
    Sowas fehlt mir in den anderen Mario Spielen.Das einzige was nervt sind die Blauen Münzen.

    Bei den blauen Münzen geb ich dir recht.
    Aber den Vergnügungspark und generell das was du jetzt als gut empfandest kann man ja auch woanders platzieren. Die achterbahn genau durch den Vulkan, das wär so geil gewesen. Aber sie haben generell sehr wenig auf die abwechslung gelegt.
    Und ich will jetzt nicht sowas hören wie "sie mussten sich ja an die Insel anpassen" Wer nachdenkt, dem fallen viele möglichkeiten ein Luft, Eis und Lavawelten einzubauen.
    Das Buu-Haus haben sie ja auch eingebaut. Insofern.