Überbewertete Spiele

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Überbewertete Spiele

    Anzeige
    Ich denke jeder kennt das. Es gibt Spiele die in fast jedem Review durchgehend gute Bewertungen erhalten und bei denen Freunde und generell ein Großteil der Gamer finden, dass es so ein Spiel ist, das man "gespielt haben muss". Dann zockt man es an, vielleicht sogar 1-2 Stunden, und es packt einen nicht wirklich. Mich würde mal interessieren, mit welchen sogenannten "Top-Games" ihr nie richtig warm geworden seid und eurer Meinung nach überbewertet sind.
    Mir selbst fallen da spontan 3 Titel ein: Morrowind, Secret Of Mana und Dead Space.
  • Hach ja, das kenn ich nur zu gut.
    Bei mir war es auch das hübsche Secret of Mana. Allerdings weiß ich nicht, ob es wirklich am Spiel liegt, oder einfach daran, dass ich regelmäßig beinahe gezwungen wurde es mit einem Freund zu spielen, auf den ich zeitweise nicht so sehr gut zu sprechen war. Ich hab' halt meist nachgegeben, damit ich nicht genervt wurde, und somit hatte das Spiel schon sehr bald seinen Reiz verloren. Hm...vielleicht sollte ich es demnächst nochmal alleine versuchen...
    Ein Neustart. Vielleicht möchte ja jemand dabei sein~
    MionManiac
  • Also bei mir war das so bei Crysis 2.
    Alle sagen "richtig geiles Game", und ich bin sowie ein riesen Crysis (1) Fan...
    Aber als ich es dann hatte, habe ich nicht so das Feeling wie bei Crysis gehabt.
    Also ich finde das Spiel nicht wirklich schlecht, aber hab mir nun mal anderes erwartet.

    Beim ersten Crysis hatte man so ein bisschen "Open World", was mir sehr gefallen hat.
    Man konnte seine eigene Taktiken und Strategien einsetzen.
    Beim Crysis 2 allerdings lies das meiner Meinung nach nach.
    Es war wie bei vielen anderen Shooter:
    Einfach nur eine Möglichkeit, einfach nur schießen.

    Nagut, war etwas entäuscht,hatte mir erhoft somal jeder es mir empfahl.. :(
  • ganz klar Battlefield Bad Cpmpany 2 ... hat eigentlich super Wertungen bekommen.. bin damit einfach nicht warm geworden...
    ansonsten informiere ich mich immer rech gut über Spiele, bevor ich sie mir hole. Hole mir nicht nur Spielewertungen ein, sondern auch Meinungen von Freunden bzw. anderen Spielern in verschiedenen Foren. Oder ich schau mir ein LP an (zumindetens eine Folge, will ja nicht alles spoilern lassen :D ).
    damit bin ich vor wirklichen Enttäuschen bis jetzt relativ verschont geblieben...

    Aber ich denke solange man weiß welcher Spielertyp man selber ist und sich ordentlich über Spiele informiert, dann ist man vor solchen "Überraschungen" gewappnet ;)


    der gumba wars
  • Minecraft mag man oder nicht ;) Und so wird es denke ich auch überall hingestellt. Wirklich überbewertet wird es nicht. Die Zahlen sprechen zum einen für sich, aber es gibt mind. genau so viele hater ;)

    Und zu HL2... kann ich echt nicht nachvollziehen. Ein Shooter, mit so viel Abwechslung in Leveldesing und Gameplay und mit so einer tollen Story sieht man heute einfahc viiiiiel zu selten... leider.


    der gumba wars
  • Homefront. Selbst auf der Verpackung steht, moment, ich guck eben nach. "Vom Autor von 'Die rote Flut' und 'Apocalypse now'". "Dieser Shooter zündet eine atmosphärische Action-Granate!". Auch in den Medien wars DER Shooter mit Story unso. Installiert, ersma voll Probleme gehabt, weil man über Steam noch runterladen musste. Und das mit meiner Leitung. Also am nächsten Tag dann endlich gestartet. Gesichtsanimationen der NPCs und deren Sprache waren net synchron, ein totales no-go. Dazu ist es total linear, linearer gehts nicht mehr. Man kann kein bischen vorlaufen. Nein, erst wenn die NPCs durch die Tür sind kann man danach durch. Habs nichtmal durchgespielt. Einfach nur Müll. Hätt ich mir stattdessen lieber Dead Space 2 geholt.
  • Also ich muss zu meiner Liste auch definitiv Minecraft ergänzen, wobei Gumba auch schon Recht hat, es gibt viele Hater, nur wenn man sich als solcher bekennt wird man ja sofort gesteinigt^^
    Was HL2 angeht kann ich es auch nicht verstehen, ich liebe HL2 und spiele eigentlich gar keine Ego-Shooter. Naja alle Leute und Spiele sind halt verschieden und manchmal passt die Kombination einfach nicht.
    Bei Homefront waren die Kritiken doch gar nicht so gut soweit ich weiß, zumindest auf GameOne wurde es schnell als Shootereinheitsbrei abgestempelt.
    Naja soll jetzt hier auch nicht in Diskussionen ausahten warum einzelne Games jetzt gut sind, denn das kann man ja in den Reviews nachlesen ;)
  • Call of Duty... Das ach so tolle mit immer neuer Grafik und immer mehr Action...
    Ich hab beim vierten Teil angefangen und der war ja noch okay. Der fünfte war auch gut, da man den bequem CO-OP spielen konnte. Aber bei COD6 habe ich schon drei Anläufe gebraucht um das Game überhaupt durchzuspielen. Bei COD7 waren es bruchstückhaft zwei Monate, die ich mit diesem Spiel verbracht habe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerET ()

  • Ich denke mal, ich muss jetzt mit ein bisschen Unverständnis rechnen, aber ich sags trotzdem: :D
    The Legend of Zelda - Ocarina of Time...
    Ich habe die Zelda-Reihe erst vor 3 Jahren wirklich entdeckt und seitdem liebe ich die Games, aber Ocarina of Time habe ich bis vor kurzem nie gespielt.
    Überall hörte ich nur: Ocarina of Time ist perfekt. Das beste Spiel aller Zeiten etc. ... Kennt man ja.^^
    Also habe ich mich vor einiger Zeit mal rangesetzt und wollte nachholen, was ich verpasst habe und ja: Mich hat's nicht umgehauen... Erst ab der Hälfte des Spiels fand ichs dann richtig gut, aber zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd so gut, wie einige andere Games der Reihe.
    Mein absolutes Lieblingszelda ist und bleibt weiterhin Twilight Princess, welches mich von Anfang an umgehauen hat, wie kein anderes Spiel. :thumbsup:
  • Sämtliche Spiele von Crytek sind meiner Meinung nach überbewertet, denn das einzig bemerkenswerte an dessen Spielen war nur die Technik. Gameplay, Story und Balancing oder im Singleplayer eben die KI waren durchweg lächerlich und die KI ist ja nicht umsonst als Cheat Intelligence berühmt.

    Risen war für meine Begriffe auch etwas zu überbewertet muss ich gestehen, wie auch schon bei Gothic 3 hat Piranha Bytes bei Risen nicht einmal ansatzweise das als Inhalt was damals mal wieder geplant und auch vollspurig angekündigt wurde. Diese ständige PR mit "Größer, Weiter, Besser" geht doch zunehmend nach hinten los und ist in den letzten Jahren in nahezu jeder Branche zu bemerken, anstatt sich einfach mal auf die Basics zu besinnen. Spieler möchten kein Spiel haben welches (inoffizielle) Vorgänger in jedem Belang übertrumpft, sondern die möchten einfach nur ein gutes Spiel haben, egal ob die Welt hinterher genauso groß oder sogar etwas kleiner geworden ist. Es kommt bekanntlich nicht auf die Größe an.

    Andere überbewertete Spiele waren ganz klar auch Enter the Matrix und Freelancer die beide Wertungen im 80-90er Bereich nicht einmal im Traum verdient hätten. Wobei bei Enter the Matrix wohl auch viele gekaufte Wertungen waren, das wurde ja überall hochgelobt, im Fernsehen, in Magazinen bis zum Verkaufsstart... eigentlich eine totale Irreführung am Kunden. Und bei Freelancer ist es viel mehr die Trauer, dass man gerade nur einmal die Hälfte von dem Spiel erhalten hat worüber jahrelang berichtet wurde, eben weil Microsoft im Laufe der Alpha- und Betaversion die Hälfte der Features und des Spiels rausgeworfen hat um alles mainstremiger zu machen (leider kamen die mit dieser total verkrüppelten Version auch noch durch :()

    Die neueren Call of Dutys finde ich auch ziemlich überbewertet, technisch gibt es seit mehreren Jahren keine Weiterentwicklung und es gibt darüber hinaus seit Jahren die selben technischen Fehler und der Umfang wird immer weiter eingeschränkt und die Wertungen steigen dazu merkwürdigerweise auch noch an und die DLCs wo man 3 Karten für 15€ erhält bekommen ja natürlich auch Topnoten. Leider lassen es auch die Magazine auch mit sich machen, gab es eine Zeit wo ein Fehlen eines LAN-Modus oder dem Fehlen diverser Dedicated Server zu rigorosen Abzügen führte, da wurde selbst ein zu strenger Kopierschutz (damals Starforce 3 und die ersten UbiLauncher Spiele) gleich mal mit 5% Abzug bewertet... sowas fehlt heute einfach. Da bekommt eben selbst ein Modern Warfare 2 eben seine 90% ohne Dedicated, ohne LAN, ohne Modfähigkeit und mit fünf-Karten für 15€ DLC.

    Ach dieses Thema regt mich schon auf, ich weiß schon wieso ich solche Schurkenmagazine wie IGN, Gamestar etc. seit Jahren meide. Da geht es auch nur noch um den höchsten Profit für das Magazin/Verlag und nicht mehr aus Sicht der Spieler.
  • hmm Also welches Spiel echt überbewertet wird is bei mir ganz klar Crysis2, das Crysis(1) da hatte man viel mehr möglichkeiten frei rumzu"Jumpen"oder andere Startegien einzusetzen..

    Aber in Crysis2 geht es wie in allen shootern nur ums Ballern, habe mir wennigstens ein paar mehr freiheiten von Crysis2 erhofft.aber naja..