Von der Wii aufnehmen mit einem 50Hz Grabber

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Von der Wii aufnehmen mit einem 50Hz Grabber

    Anzeige
    Moinsen Leute,

    Ich habe heute ein bisschen ein meiner Wii herumgespielt und versucht irgendwie aufzunehmen von der Wii mit meiner 50Hz Grabber!
    Ich hatte die Hoffnung schon aufgeben, bei google nie etwas gefunden und da dachte ich mir, vielleicht gibt es unter den Wii-Einstellungen eine Möglichkeit irgendwie aufzunehmen!

    Und ich wurde fündig!
    Ich habe es geschafft mit meinem billigem 50Hz Grabber von der Wii mit Farbe und Ton aufzunehmen!

    Was habe ich gemacht? Ganz einfach:
    1.Wii anmachen
    2. zu Wii-Einstellungen gehen
    3. zu Wii-Systemeinstellungen
    4. zu Bildschirm
    5. zu Fernseher
    6. auf 50Hz umstellen
    7. Fun haben beim aufnehmen
    8. Fertig!

    Und das einzigste was man dafür braucht ist:
    -Ein Video-Grabber mit mindest 50Hz
    -Eine Wii
    -Ein Kontroler für die Wii
    -Ein Fernseher
    -Ein Aufnahme Programm, ich empfehle Ulead, VirtuelDub(einfach mal googlen)
    -Und eine menge Motivaton

    Einen kleinen Fehler gibt es, zumindestens bei mir:
    Bei mir wird ein ganz ganz kleiner Teil vom Bild unten und vom Bild oben nicht angezeigt!
    Aber das ist so wenig, dass das keine Waffel intressiert!

    Hier noch das Video dazu:
    Tutorial - Mit einem 50Hz Grabber von der Wii aufnehmen!

    und hier ein Testvideo:
    youtube.com/watch?v=4XVZwjhuFCg


    Ich hoffe ich kann einigen helfen :)
    Viel Spass!
    MfG ShadzzLp aka. TheShadowDan

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von TheShadowDan ()

  • Da geb ich meinen Senf mal dazu ;):
    Verwendet NICHT Ulead, es ist viel zu aufgebläht, muss zu viel Unnötiges laden und die Qualität ist meiner Meinung nach auch nicht die beste. Wenn ihr einen Grabber habt, der DirectShow bzw VfW unterstützt (was bei diesem der Fall ist, Easycap bzw. LogiLink nehme ich an, ja? :D) benutzt VirtualDub. Das ist ein exzellentes "kleines" Programm, das unzählige Funktionen zum Aufnehmen und auch Verarbeiten euerer Aufnahmen besitzt und auch im Ressourcenverbrauch meiner Meinung nach sehr moderat ist. Nun, man muss es zuerst für Aufnahmen richtig konfigurieren, dazu gibts aber unzählige Tutorials auf YouTube.
    Dann verschwindet auch der Bildfehler!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Meduax ()

  • Und als Aufnahmesoftware verwende ich immer DScaler. Dafür braucht man zwar eine Brücke, von Cinch zu Klinke für den Sound, der direkt in die Soundkarte (blaue Buchse) kommt, dafür hat man aber keinenTonversatz oder Verschiebungen, wie bei VirtualDub.
    Und je nach Grabber oder TV-Karte sollte man PAL60 nutzen, falls diese es unterstützen. Bei der Wii halt 480i aussuchen und schon hat man 60 statt 50 Halbbilder und somit ein flüssigeres Bild.

    ..:: Sodom was here ::..
    Verwarnung wegen Fremdwerbung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sodom ()

  • Anzeige

    Mazzle schrieb:

    Und als Aufnahmesoftware verwende ich immer DScaler. Dafür braucht man zwar eine Brücke, von Cinch zu Klinke für den Sound, der direkt in die Soundkarte (blaue Buchse) kommt, dafür hat man aber keinenTonversatz oder Verschiebungen, wie bei VirtualDub.
    Glaubst du ernsthaft, dass VirtualDub grundsätzlich Versatz in der Tonspur hat? :D Alles eine Frage von 2-3 Einstellungen.
  • GameToFame schrieb:

    SONY VEGAS ! ;) meiner meinung das beste ^^

    Zum Aufnehmen? Nicht dein Ernst! So ressourcenfressend wie das Programm ist, sollte man nicht mal im Traum daran denken es zu verwenden. Aufnahmeprogramme sollten möglichst schlank sein, da das Aufnehmen und Komprimieren der Daten in das gewünschte Format schon genug von eurem PC fordert.
    Außerdem: Programme wie VirtualDub haben oftmals sehr viel bessere Konfigurationsmöglichkeiten für die Aufnahme und das Gerät als so manche "Profi-Software".
  • Meduax schrieb:

    Verwendet NICHT Ulead, es ist viel zu aufgebläht, muss zu viel Unnötiges laden und die Qualität ist meiner Meinung nach auch nicht die beste. Wenn ihr einen Grabber habt, der DirectShow bzw VfW unterstützt (was bei diesem der Fall ist, Easycap bzw. LogiLink nehme ich an, ja? :D) benutzt VirtualDub.

    VLC Player geht auch sehr gut. Übrigens sehr gutes Tutorial.
  • Assassino schrieb:

    Meduax schrieb:

    Verwendet NICHT Ulead, es ist viel zu aufgebläht, muss zu viel Unnötiges laden und die Qualität ist meiner Meinung nach auch nicht die beste. Wenn ihr einen Grabber habt, der DirectShow bzw VfW unterstützt (was bei diesem der Fall ist, Easycap bzw. LogiLink nehme ich an, ja? :D) benutzt VirtualDub.

    VLC Player geht auch sehr gut. Übrigens sehr gutes Tutorial.

    Das Problem mit dem VLC Player als Aufnahme-Tool ist leider, dass er auf die von FFmpeg (bzw. libavcodec) unterstützten Codecs beschränkt ist, da er direkt darauf aufsetzt. In der Folge wird z.B. Lagarith nicht unterstützt, der meiner Meinung nach beste Lossless-Codec.