USK zu Übertrieben!?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ehrlich gesagt finde ich die USK nicht übertrieben. Was mich aber stört, sind manche Entscheidungen bei der Altersfreigabe, die das ganze willkürlich aussehen lassen.

    Bei manchen Spielen würde ich sogar so weit gehen und sie von 16 auf 18 Jahre hochstufen. Ist aber nur meine Meinung, da ich auch finde, dass sich die Entwickler mal was anderes überlegen sollen, als übermässige Gewaltdarstellung etc. (Auch hier gibt es Ausnahmen)
  • Anzeige
    Es gab mal nen Bericht dazu. Die USK SELBER bestimmt kaum welche Einstufung es gibt. Sie vergibt sie nur. Festlegen tun es Leute die oben in ihren riesigen Stühlen gammeln.
    Die USK hatte die aufgabe den Leuten das Spiel vorzuführen. Zumindest mein ich das es so gewesen sei. Es ist der Staat der rumspinnt wie blöd, nicht die USK.
    Schlagt mich nicht wenns falsch ist~

    Allerdings meine ich dass Deutschland defintiv die USK raushauen könnte und einfach die PEGI nimmt, SO WIE JEDES ANDERE LAND IN EUROPA! Ich meine, mein Gott? Wieso brauchen wir wieder ne Extrawurst?!
  • Die USK wird zu sehr von der BPjM beeinflusst und das kotzt mich an ^^

    USK raushauen könnte und einfach die PEGI nimmt,
    Solange die BPjM sich da mit einmischt wird die PEGI sicherlich nicht in Deutschland eingeführt werden weil diese nichts mit dem Idiotenverein zu tun haben will (verständlich)
  • TheKivkenski schrieb:


    Also ich finde bei manchen Spiele finde ich, das die USK übertreibt.
    Nehmen wir mal Left 4 Dead 1 und 2 als Beispiel:
    Das wurde extrem gecuttet und konnte man auch gleich als USK 16 apstempeln und nicht ab 18.

    Wiederrum wundere ich mich , wie Dead Space 1 und 2 uncut in Deutschland kam
    Daran ist aber nicht die USK schuld, sondern der Publisher. Dieser möchte mit einem USK16-Rating die größere Masse ansprechen und mehr Geld verdienen. Deswegen haben sie es zensiert. Das wird bei Filmen übrigens auch gerne gemacht, leider.

    Ich finde unsere USK absolut okay. Lächerlich finde ich es hingegen, wenn ein bereits beurteiltes Spiel wegen irgendeinem Bundesland nochmal Extrarunden drehen muss (siehe Bayern und Dead Space 2)
  • Meister Rost schrieb:

    Solange die BPjM sich da mit einmischt wird die PEGI sicherlich nicht in Deutschland eingeführt werden weil diese nichts mit dem Idiotenverein zu tun haben will (verständlich)

    Total falsch inhaltlich! Die BPjM ist auch nur eine Institution. Der Antrag auf Einführung des PEGI-Systems wurde von Politikern abgelehnt, weil sie den deutschen Sonderweg für effektiver und besser im Jugendschutz halten.
    Klar, die PEGI weigert sich, in Deutschland eingesetzt zu werden...wo hast du sowas denn bitte her?
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Der Antrag auf Einführung des PEGI-Systems wurde von Politikern
    abgelehnt, weil sie den deutschen Sonderweg für effektiver und besser im
    Jugendschutz halten.
    Denk mal logisch
    warum haben die das abgelehnt? ganz einfach, weil die PEGI sich nichts von irgendeine anderen Institution (BPjM) vorschreiben lässt wie sie ihre Arbeit zumachen haben sie tuen nur ihren Job genau wie die Hauseigene USK die an sich keine schlechte sache ist nur mit dem Unterschied das die BPjM sich da jeder Zeit einmischen kann (was bei spielen ab 18 schon ziemlich abstrus ist da dies schon nichts mehr mit der Bundesprüfstelle für Jugendgefährdende Medien zu tun hat)

    weil sie den deutschen Sonderweg für effektiver und besser im Jugendschutz halten.
    Zensieren und verfälschen ist auch so ein guter Jugendschutz kein wunder das der Deutsche Spiele Markt darunter zu leiden hat das sich jeder lieber die Spiele aus dem Ausland Importieren lässt als zu den ruinierten dreck zu greifen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meister Rost ()

  • @ Rost

    Du willst damit also sagen, dass du keine Ahnung hast, ob das was du sagst stimmt.
    Die PEGI hat es also so wie du schreibst nicht abgelehnt, in Deutschland eingeführt zu werden.

    Du betrachtest das Problem mal wieder viel zu hasserfüllt. Ein bisschen mehr Objektivität würde deinen Argumenten viel mehr Gewicht geben, zumal deine Behauptung keine Grundlage hat. Schade, ich hatte eine Quelle erwartet, die mir zeigt, dass die PEGI es selbstständig abgelehnt hat hier zur Pflicht zu werden. Stattdessen kommt deine logische Denkweise, die du am Anfang als Fakt verkaufst. Bitte, bitte: Nicht nochmal so an eine Diskussion gehen. So macht man das nicht...
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Ich sags mal so.

    Wenn Jugendliche und Kinder die geistige Reife dazu besitzen würden um zu entscheiden, was gut und was schlecht für sie ist, bräuchten wir keine Instutitionen (oder Eltern) dazu, die das machen.

    Es ist also absolut lächerlich, wenn sich Kinder hier hinstellen und darüber diskutieren oder meckern, weil sie eh nicht die geistige Reife besitzen, um zu kapieren, daß es nicht zu ihrem Schaden ist, was die Instutitionen da enrtscheiden.

    Ja, ich war auch mal unter 18 und ja, ich fand auch alles, was mich einschränken sollte, ziemlich Kacke. Heute weis ich eines ganz genau. Ich war kein bisschen geistig Reif genug um zu kapieren, daß es zu meinem Wohl war.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SheratanLP ()

  • Hass erfüllt trifft es Cobra auf den Punkt (ich habe net umsonst diesen ava genommen) ob die Pegi dem zugestimmt hätte könnte ich mir gut vor stellen aber das sich da Deutschland Quer stellt muss einen net wundern immerhin würden sie damit die Kontrolle über die achso Brutalen Killerspiele über die gerne in den Medien berichtet wird

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Meister Rost ()

  • @ Sheratan

    Ich bin hier im Forum vielleicht nicht so oft mit dir einer Meinung.
    Aber diesen Beitrag unterstütze ich zu 100%. :)

    Allgemein will ichs noch etwas erweitern: Wenn Eltern ihre Aufgabe als Erzieher endlich (wieder?) ernst nehmen würden, dann bräuchte man keine Zensur, keine Indizierungen, nichts. Man bräuchte nicht einmal die USK. Denn dann Informieren sich Eltern, was ihre Sprösslinge Spielen sollen/dürfen/wollen und handeln erziehungsgerecht.
    Keiner dreht einem Vater einen Strick daraus, wenn er dem 15-jährigen mal z.B. Black Ops kauft, wenn der Vater sich mit Spiel und Kind auseinandergesetzt hat und das für eine gute Entscheidung hält.

    Da viele Eltern ihre Kinder aber lieber vor den Fernseher setzen um selbst in der Küche zwei oder drei Bier saufen zu können, und keine scheiß Ahnung haben, was da läuft, für was sich die Kinder interessieren etc., ja da braucht sich keiner groß wundern, dass jeder x-beliebige deutsche Politiker über Verbote spricht.
    Wenns schon im Elternhaus scheitert, muss man eben auch im Media Markt Grenzen setzen.


    Edit: @ Rost

    Du findest es auch gut, hasserfüllt an das Thema zu gehen? Dann möchte ich hier nicht weiter mit dir diskutieren. Tut mir leid, nicht meine Sache, sowas. :)
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • SheratanLP schrieb:

    Ich sags mal so.

    Wenn Jugendliche und Kinder die geistige Reife dazu besitzen würden um zu entscheiden, was gut und was schlecht für sie ist, bräuchten wir keine Instutitionen (oder Eltern) dazu, die das machen.

    Es ist also absolut lächerlich, wenn sich Kinder hier hinstellen und darüber diskutieren oder meckern, weil sie eh nicht die geistige Reife besitzen, um zu kapieren, daß es nicht zu ihrem Schaden ist, was die Instutitionen da enrtscheiden.

    Ja, ich war auch mal unter 18 und ja, ich fand auch alles, was mich einschränken sollte, ziemlich Kacke. Heute weis ich eines ganz genau. Ich war kein bisschen geistig Reif genug um zu kapieren, daß es zu meinem Wohl war.

    ...

    weiss gott was andere davon halten, aber mir gehts dabei vielmehr um die art der bewertungen. Ich kann kein System stützen das Spiele zensiert, so das der Inhalt von 18 auf 16 oder sogar 12 runtergestuft werden sollte (im vergleich von spielen die direkt diese einstufung erhielten) und dann immernoch meint frech ne 18 draufzuklatschen (die ganz nebenbei nen viertel des Covers verschlingt). Oder eines das Spiele ab 16 einstuft in denen größere Grausamkeiten dargestellt werden als in so manchem ab 18er Spiel (L.A. Noire, Heavy Rain). Demnach sage ich sogar das so manch ein Spiel von der USK ZU NIEDRIG bewertet wird...
    Ausserdem ist es immernoch unsinnig das sich Deutschland gegen die PEGI wehrt, wo doch der rest europas zufrieden damit zu sein scheint. Ich halte das für lächerlich Engstirnig von unserer Regierung, sich da einfach wieder ihr eigenes Ding machen zu müssen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diclo ()

  • Diclo schrieb:


    weiss gott was andere davon halten, aber mir gehts dabei vielmehr um die art der bewertungen. Ich kann kein System stützen das Spiele zensiert, so das der Inhalt von 18 auf 16 oder sogar 12 runtergestuft werden sollte (im vergleich von spielen die direkt diese einstufung erhielten) und dann immernoch meint frech ne 18 draufzuklatschen (die ganz nebenbei nen viertel des Covers verschlingt). Oder eines das Spiele ab 16 einstuft in denen größere Grausamkeiten dargestellt werden als in so manchem ab 18er Spiel (L.A. Noire, Heavy Rain). Demnach sage ich sogar das so manch ein Spiel von der USK ZU NIEDRIG bewertet wird...
    Ausserdem ist es immernoch unsinnig das sich Deutschland gegen die PEGI wehrt, wo doch der rest europas zufrieden damit zu sein scheint. Ich halte das für lächerlich Engstirnig von unserer Regierung, sich da einfach wieder ihr eigenes Ding machen zu müssen.
    Das USK Bewertungssystem zensiert gar keine Spiele, das ist vollkommen falsch. Die Publisher schneiden die Spiele selbst, damit sie eine bessere USK Einstufung für das jeweilige Spiel bekommen, da das ja dann zu mehr Verkäufen führt. Spiele, die indiziert werden, dürfen trotzdem in ihrer ungeschnittenen Fassung in Deutschland verkauft werden, bloß eben so, dass es Minderjährigen nicht zugänglich gemacht wird. Wenn du zu einem kleinen Videospielhändler gehst und ihn mal darauf ansprichst, dass du an gewissen indizierten Titeln interessiert bist, dann wird der diese dir bestimmt besorgen, solange du beweisen kannst, dass du Volljährig bist.

    Dass das USK Logo einen großen Teil des Spielecovers verdeckt ist wahr, aber sieh dir doch mal die Rückseite der jeweiligen Cover an. Sehr viele, wenn nicht fast schon alle Spiele haben deswegen ein Wendecover. Einfach aus der Hülle nehmen, umdrehen, wieder reinschieben. Schon hast du das Cover ohne USK Logo.

    Ich hätte zudem gerne Beispiele für Spiele mit einer USK ab 16 Einstufung, die grausamer sind als die von dir genannten USK ab 18 Titel.

    Hier sehe ich allerdings auch einen kleinen Kritikpunkt am Bewertungskatalog der USK. Es gibt festgesetzte Regeln, ab wann ein Spiel indiziert wird und ab wann es noch eine ab 18 Bewertung bekommt. Aus diesem Grund ist bspw. Dead Space komplett ungeschnitten in Deutschland erhältlich, da sich die Gewalt des Spielers in diesem Spiel nicht gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen richtet. Da es sich bei den Gegnern "nur" um Monster handelt, ist das Abtrennen von Gliedmaßen hier für die ab 18 Fassung zugelassen.
    Beschweren, dass ich in einem Spiel Gliedmaßen abtrennen kann und das sogar elementarer Bestandteil des Spieles ist, will ich mich hier nicht. Ich habe Dead Space gespielt und mir hat es nicht auf die Psyche geschlagen. Ich finde da psychologischen Horror wesentlich schlimmer als Gore, aber das ist eben nur meine Meinung.
    Jedenfalls finde ich da die Bewertungskriterien ein wenig zu starr und inkonsistent, aber da lässt sich eben nichts so einfach machen.


    Warum fordern hier außerdem alle, dass PEGI eingeführt wird, nur weil es im Rest von Europa gilt? Nur, weil alle es benutzen, heißt das noch lange nicht, dass es auch gut ist. Es könnte genauso gut zeigen, dass sich der Rest Europas einfach nicht um den Jugendschutz kümmert und einfach ein System übernimmt, weil es bequemlicherweise schon existiert. Sicher, die USK ist ziemlich streng, aber was ist daran falsch? Unter den gegebenen Umständen, macht die USK meiner Meinung nach eigentlich einen verdammt guten Job.
  • SuperFaex schrieb:

    Es gibt festgesetzte Regeln, ab wann ein Spiel indiziert wird und ab wann es noch eine ab 18 Bewertung bekommt. Aus diesem Grund ist bspw. Dead Space komplett ungeschnitten in Deutschland erhältlich, da sich die Gewalt des Spielers in diesem Spiel nicht gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen richtet. Da es sich bei den Gegnern "nur" um Monster handelt, ist das Abtrennen von Gliedmaßen hier für die ab 18 Fassung zugelassen.
    Ich widerspreche! Seit Tanz der Teufel wurde sogar §131 StGB geändert. Die Gewalt muss nun nicht mehr gegen Menschen gerichtet sein, es genügen auch menschenähnliche Wesen. Das hast du geschrieben, ja. Aber die Monster in Dead Space sind definitiv menschenähnlich, alleine schon weil sie zum großen Teil Menschen als Wirte hatten. Die USK hat Dead Space bereits 2 oder 3 mal das Siegel verweigert. Es wurd einfach so oft Einspruch erhoben, bis es anscheinen an ein Prüfteam weitergeleitet wurde, das das ganze weniger streng sah. Das ist auch eine Kritik, die ich an der USK habe. Anscheinend wird den Prüfern etwas zu viel ermessensspielraum gelassen. Es wird mehr interpretiert als festgestellt.
    Wo wir zur unteren Aussage kommen:

    SuperFaex schrieb:

    Warum fordern hier außerdem alle, dass PEGI eingeführt wird, nur weil es im Rest von Europa gilt? Nur, weil alle es benutzen, heißt das noch lange nicht, dass es auch gut ist.
    Ich finde das Pegi-System besser. Warum? Weil es klare, für alle ersichtliche und verständliche (!) Regeln hat. Weiter sind auf jeder Spieleverpackung noch Symbole drauf, die genau zeigen, warum ein Spiel nun diese Einstufung bekommen hat. Bei USK-Siegeln muss eine Altersfreigabe ohne Erklärung genügen. Eltern würden aber gerade diese Piktogramme helfen, ein Spiel auch ohne werbenden Text auf der Rückseite oder martialische Spielecover einschätzen zu können.
    Krasses Beispiel: Ein Schulkollege damals in der 7. Klasse hatte "Tropico" nicht bekommen, weil auf der Packung "Der Diktator-Simulator" stand.
    Dass das PEGI-System dann natürlich auch verpflichtend gütlig sein muss, und nichtbeachtung mit Strafe geahndet wird wie jetzt bei der USK auch, das ergibt sich von selbst.

    Eine Kritik, die du wohl an der PEGI hast, ist diese: Publisher füllen einen standardisierten Bogen aus, wie sie den Inhalt eines Spieles bewerten. Und aus diesem Bogen ergibt sich die Freigabe. Hier sind Betrügereien natürlich Tür und Tor geöffnet, das stimmt. Doch anscheinend hat sich das System bewährt und Publisher füllen diese Bögen ordnungsgemäß aus. Eine 18er-Freigbe wird ohnehin niemals verwehrt, das hatten die begründer der PEGI versprochen, aus moralischen Gründen. ("Wir zensieren nicht")
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • SuperFaex schrieb:

    Das USK Bewertungssystem zensiert gar keine Spiele, das ist vollkommen falsch. Die Publisher schneiden die Spiele selbst, damit sie eine bessere USK Einstufung für das jeweilige Spiel bekommen, da das ja dann zu mehr Verkäufen führt.

    Was zu 99% der Fälle garnicht passiert. Es wird geschnitten und Einstufung bleibt. Das meinte ich auch damit. Das es so wirkt als würd ich sagen das die USK schneidet ist nen Fail von mir D:

    Dass das USK Logo einen großen Teil des Spielecovers verdeckt ist wahr, aber sieh dir doch mal die Rückseite der jeweiligen Cover an. Sehr viele, wenn nicht fast schon alle Spiele haben deswegen ein Wendecover. Einfach aus der Hülle nehmen, umdrehen, wieder reinschieben. Schon hast du das Cover ohne USK Logo.

    Ich weiss. Ich respektiere jeden Publisher der das macht. Das es aber nötig ist, finde ich, ist das schlimme.

    Ich hätte zudem gerne Beispiele für Spiele mit einer USK ab 16 Einstufung, die grausamer sind als die von dir genannten USK ab 18 Titel.

    Die von denen ich aus erster Hand erzählen kann sind L.A. Noire und Heavy Rain. Sowohl Visuell als auch psychisch sind da diverse stellen deutlich grausamer als so mancher Shooter bei dem was Blut spritzt wenn man auf Gegner schiesst.

    Warum fordern hier außerdem alle, dass PEGI eingeführt wird, nur weil es im Rest von Europa gilt? Nur, weil alle es benutzen, heißt das noch lange nicht, dass es auch gut ist. Es könnte genauso gut zeigen, dass sich der Rest Europas einfach nicht um den Jugendschutz kümmert und siehe CobraVerde.