Die neue Ära hat begonnen des Games [Unlimited Detail Real-Time Rendering Technology]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die neue Ära hat begonnen des Games [Unlimited Detail Real-Time Rendering Technology]

    Anzeige
    Ich Freue mich das hier zu Posten.
    Ich Finde diese Information ist allgemein nützlich.
    Schaut euch einfach das Video an :D
    NEW Video 2011


    Altes Youtube Channel :youtube.com/user/UnlimitedDetail
    Neues Youtube Channel :youtube.com/user/EuclideonOfficial

    Ich möchte auch noch sagen das Viele ihm belustigt haben und ihm überhaupt nicht geglaubt(Viele haben gesagt das sei unmöglich),er war auch in der Gamescom 2007.
    Aber Ich war überzeugt das es was wird. :)
    Er hatte ein recht kleinen stand in der Gamescom 2007 ich schätze da hatte echt kein geld gehabt.!
    Der stand war so groß wie ein PC Tisch.(klein)
    Ich danke das wegen wurde er von den anderen belustigt.
    Und jetzt ist der Hammer da, wo er die Videos gemacht hat .....
    Ohh man das wird was!
    Ich denke wer wird mal alle weg boxen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gamecard () aus folgendem Grund: Persönliche Erfahrung

  • Alles klar... und damit das mein Rechner schafft werde ich wohl noch drei jahre hart arbeiten gehen müssen um mir die notwendige Hardware zu holen... mal im ernst: Klar wird die Grafik immer besser... und ich bin echt gespannt wie das ganze in 20 Jahren aussieht... aber ich finde, dass die Indutrie einfach mal ein wenig auf die Bremse drücken sollte... bzw. mit der Hardware einfach schneller nachrücken damit die Preise schneller fallen... ich bezahle doch keine 400 Euro für eine Grafikkarte, die in einem Jahr schon wieder nur zum Mittelfeld gehört... was habe ich dann davon?


    der gumba wars
  • Naja schön und gut, allerdings sollten die Entwickler sich bei anderen Sachen anstrengen nichtnur bei der Grafik.

    Allerdings wäre das ja nichtmal so schlecht.
    Zudem ja die Games fast nurnoch für die Konsolen entwickelt werden.

    Vielleicht aber auch unetrstützt die PS4 / Xbox 720 diese technologie wer weiß.
    Aber da msus schon was gewaltiges an Hardware her.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OverDev ()

  • Wenn es um die Voxel, Atomsache geht (kann gerade kein YT öffnen), dann lest euch dazu am besten mal die beiträge von Notch dazu durch:
    notch.tumblr.com/ (Ich hoffe, dass die nicht geahndet wird, da es zum thema beiträgt und man Notch eh von Minecraft kennt)

    Seine ersten beiden Posts beziehen sich darauf.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mazzle ()

  • Die Konsolen Stoppen Die Entwicklung

    Anzeige

    OverDev schrieb:

    Allerdings wäre das ja nichtmal so schlecht.
    Zudem ja die Games fast nurnoch für die Konsolen entwickelt werden.

    Das hat er zu mir gesagt als ich nachgefragt hab für die Konsolen "DIE KONSOLEN STOPPEN DIE ENTWICKLUNG!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gamecard ()

  • Klingt für mich stark nach Voxeltechnik. Also eindimensionale Punkte im Raum.
    Polygone sind aber Verbindungen von zweidimensionalen Vektoren im Raum.
    Eigentlich sollte die logische Schlussfolgerung sein, dass nun dreidimensionale Objekte im Raum direkt dargestellt werden können, wenn das nicht schon klappt.
    Oder aber, dass man mit Punkten höhere Genauigkeit bei besserer Effizienz erreicht.

    Ich tendiere aber eher zu ersterem^^
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • CobraVerde schrieb:

    Klingt für mich stark nach Voxeltechnik. Also eindimensionale Punkte im Raum.
    Polygone sind aber Verbindungen von zweidimensionalen Vektoren im Raum.
    Eigentlich sollte die logische Schlussfolgerung sein, dass nun dreidimensionale Objekte im Raum direkt dargestellt werden können, wenn das nicht schon klappt.
    Oder aber, dass man mit Punkten höhere Genauigkeit bei besserer Effizienz erreicht.

    Ich tendiere aber eher zu ersterem^^

    Ja, das ist Voxeltechnik. Der Schmarrn, von dem man schon seit füfn Jahren schwärmt. ^^

    Das Geile dran ist, dass man - laut Propaganda - mit einer handelsüblichen CPU (alleine ohne Grafikchip!) das Zehnfache an Leistung/"Grafik" rausholen kann.
    Es ist auch bereits möglich, aber die Umsetzung wird halt einfach vergessen - von daher bleibts Zukunftsmusik. Und da natürluch Großkonzerne wie AMD und nVidia weiterhin ein wenig Geld machen wollen, verbleibt das wohl auch so. Mei, damit muss man eben leben.

    Übrigens könnte man im Falle des Falls dann wirklich für Low-Budget schöne Leistung rauskriegen. Dual-CPU-Boards (mit mit mehreren CPUs, nicht nur Kernen) sind ohne weiteres möglich (sie Server-Bereich). Im Desktop-Bereich nur total fehl am Platze, wär aber gar kein Problem.
    Blöd gesagt ein Dual-CPU-Board holen (das gäbs dann sicherlich auch so für um die 100 € von Billigherstellern) und zwei 4-Kern-AMDs draufklatschen. Die kriegt man so für 50-70 € bereits für gute Leistung.
    Tja, dafür kann man sich eben eine Graka für 250 € schenken. ^^

    Aber wie gesagt: Solange es keine Umsetzung gibt (außer im medizinischen und CAD-Bereich, da gibts das schon (wie CT-Scans)), die mich betrifft, bleibt das wohl auch Zukunftsmusik.

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)
  • Man vergisst da leicht die andere Seite.....nämlich die Entwickler der Spiele.

    Jahrzehnte lang wurden Programme, Workflows und Techniken auf Polygon-Engines hin entwickelt, optimiert und überhaupt erst neu erfunden. Jetzt einfach so auf Voxels umzusteigen, ist in etwa mit dem Wechseln von fossilen Brennstoffen, hin zu anderen Alternativen zu vergleichen.

    Ein Nachteil der Voxel-Technik ist auch, dass zB bei hoch aufgelösten, sich bewegenden Charakteren, diese bei jeder noch so kleinen Bewegung neu berechnet werden müssten.
  • LightYarn schrieb:


    Man vergisst da leicht die andere Seite.....nämlich die Entwickler der Spiele.

    Jahrzehnte lang wurden Programme, Workflows und Techniken auf Polygon-Engines hin entwickelt, optimiert und überhaupt erst neu erfunden. Jetzt einfach so auf Voxels umzusteigen, ist in etwa mit dem Wechseln von fossilen Brennstoffen, hin zu anderen Alternativen zu vergleichen.

    Ein Nachteil der Voxel-Technik ist auch, dass zB bei hoch aufgelösten, sich bewegenden Charakteren, diese bei jeder noch so kleinen Bewegung neu berechnet werden müssten.


    Im Video wurde aber meines Wissens gesagt, dass das ganze so kodiert wurde, dass die selbe Software benutzt werden kann, wenn mich nicht alles täuscht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nightysin ()

  • Nightysin schrieb:

    Im Video wurde aber meines Wissens gesagt, dass das ganze so kodiert wurde, dass die selbe Software benutzt werden kann, wenn mich nicht alles täuscht.



    Denke das hat wenig mit der Software zu tun sondern vom Programmcode her.
    Außerdem ist es eien neue "Technik" und die Entwickler müssen sich auch erst damit Erfahrung sammeln und sich "informieren" etc.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von OverDev ()

  • Sofware ja, Hardware nein.
    Grafikkarten müssten neu strukturiert werden, und von Polygonberechnung auf Voxelberechnung umgestellt werden.
    So etwas gab es übrigens noch nie. Anfang der 90er waren Voxel übrigens ein gängiger Konkurrent zu aufkommenden Polygonen.
    Und 1999 setzte Outcast dem ganzen die Krone auf - zeigt dabei auch die Grenzen. 512x384 als maximale Auflösung, die damalige PCs nur mit ach und krach flüssig darstellen konnten.
    Wenn also die Industrie da nicht mitzieht, ist das Projekt zum scheitern verdammt.
    Auch glaube ich, dass Voxel nicht besser sind. Die Datenmengen, die Crysis als Voxelberechnung verarbeiten müsste, wären unvorstellbar. Da bin ich doch eher für eine Erweiterung bisheriger Erkenntnisse.
    Eben Crysis setzt ja z.T. Voxelgrafik ein, ich denke bei Raucheffekten oder so. Bin mir nicht ganz sicher.
    Und die eckigen Polygone ließen sich durch geschicktes Bump Mapping natürlich nahezu vollkommen kaschieren.
    Und und und^^
    Auf der anderen Seite find ichs interessant, wenn die im technischen Bereich viel genutzte Voxeldarstellung (Man kennt ja Bones...) endlich auch in die Unheraltungsbranche zieht.
    Vielleicht kann man dann beides sinnvoll zusammenführen.

    @ OverDev:

    Programmierer sind i.d.R. halbe oder ganze Mathematiker. Mit Voxeln müsste ihnen das ganze eigentlich sogar leichter fallen, denke ich.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • Crysis 2 setzt Voxel nur für die Erstellung des Grundmeshes ein. Gerendet wird alles noch in einer Polygon-Engine. Muss ja sein, da der Rest auch in der selben (Polygon-) Engine läuft.

    Bei Outcast (was ich zZ übrigens LPe) gibt es zwar von Haus aus keine Möglichkeit mit einer höheren Auflösung zu spielen, mittlerweile gibt es aber Community-Patches, die mindestens eine 720p Auflösung zulassen.....unter der ich zZ auch Spiele.
    Ich denke, dass es die Voxel in den nächsten 10-20 Jahren nicht raus aus den Sektoren schaffen, in denen sie jetzt schon sind. Das wäre einfach ein zu große Umstellung in allen Bereichen.

    EDIT: Da fällt mir noch was ein, was vielleicht dazu gesagt werden sollte. Der Community-Patch für Outcast, strikt natürlich nicht die ganze engine um und es werden auf einmal mehr Voxel pro Modell berechnet als vorher.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LightYarn ()

  • Kenne mich mit der Materie jetzt nicht so aus, heißt das im Klartext, wenn ich ein Spiel kaufen werde und es auf meinen Computer zum laufen bringen will, klappt es nicht. Weil ich noch veraltete Hardware besitze.
    Falls ich das richtig verstanden habe, werden die zukünftigen Rechner auch rückwärts kompatibel sein? Weil wie gesagt ich habe keine Ahnung ;).
  • CobraVerde schrieb:

    @ OverDev:

    Programmierer sind i.d.R. halbe oder ganze Mathematiker. Mit Voxeln müsste ihnen das ganze eigentlich sogar leichter fallen, denke ich.

    Das ist leider nur zum Teil richtig.
    Also ja: Programmierer SIND Mathematiker.
    Aber einfacher wird es nur bedingt. Hat man beispielsweise zu Polygonzeiten einen Programmierer gehabt, einen Modeller und einen Animateur, passte der Lack. Jeder konnte sich spezialisieren.
    Bei Voxel hört sichs cool an: Ein Allrounder könnte ein super Spiel programmieren, alleine, ohne unbedingt nötige spezialisierte Kenntnisse zu haben. Bei größeren Projekten hast du dann aber mehrere Allrounder - obs mit pur Voxel dann wirklich noch spezialisierte Modeller gibt oder nicht, ist eben die Frage - und vor allem, ob für jene das Modeln auch wirklich so einfach bleibt!

    Aber das würde sich ja alles zeigen...
    Übrigens würden wir auch mit Polygontechnik VIEL schönere Bilder bekommen, wenn man sich bei bescheuerten Engines mal mehr Mühe geben würde.
    Nämlich per CPU und Flächenberechnung ausrechnen, was überhaupt sichtbar ist. Und dann eben die Modelle erst rendern. Wird heutzutage schon gemacht, allerdings leider nicht ganz ausgereift - ist auch eine Scheißarbeit. ^^
    Sprich blöd gesagt: Man steht vor einem Gebäude, DAHINTER steht ein Menschlein. Das Menschlein wird von der GPU berechnet, obwohl mans ja sowieso nicht sieht.
    (Manko: Schatten kann gesehen werden, bla bla... das alles im Voraus berechnen, obs sichtbar ist... naja... ^^)

    Fazit: An sich ist Voxel eine wirklich sehr interessante Technik (es wäre ja auch kein Problem mehrere CPUs pro Board zu koppeln!), aber leider mangelts an der Umsetzung durch Entwickler, da der Endbenutzer auch wohl keine passende Hardware hat.

    PS: Jep, in Crysis wird fett gevoxelt, vor allem bei Partikeleffekten und Explosionen (da einfach mal CPU- und GPU-Load betrachten ^^).

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)
  • Nee Leute. Das was ihr beim Spielen von Crysis seht sind alles noch Polygone.....die CryEngine, ob 1,2, oder 3 sind Polygon-Engines.

    Die Geschichte mit den Voxeln ist eine andere und nennt sich "PVO-Parse Voxel Octree". Hier wird ein Grundobjekt (bestehend aus Voxeln) per raytrace quasi "abgetastet" und das daraus resultierende Mesh (oder auch Textur) sieht man dann im Spiel.
  • Oder wie PhysX oder so als Zusatzeffekt eines Herstellers anwerben.
    Genauso wie PhysX könnte auch diese Technik wirklich Fortschritt bringen - wenn sie sinnvoll eingesetzt wird.

    Ein Grund, warum ich Softwarepatente nicht gut finde. Ohne die nVidia-Exklusivität wären PPUs vielleicht jetzt verbreitet und würden Spiele extrem erweitern. So bleibts leider nur ein Gimmick.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • LightYarn schrieb:

    Nee Leute. Das was ihr beim Spielen von Crysis seht sind alles noch Polygone.....die CryEngine, ob 1,2, oder 3 sind Polygon-Engines.

    Die Geschichte mit den Voxeln ist eine andere und nennt sich "PVO-Parse Voxel Octree". Hier wird ein Grundobjekt (bestehend aus Voxeln) per raytrace quasi "abgetastet" und das daraus resultierende Mesh (oder auch Textur) sieht man dann im Spiel.

    Hö ne? Dachte doch, dass bei Crysis 1 die Partikel- und Explosionseffekte gevoxelt sind? Da müsst ich jetzt wirklich mal nachsehen...

    Der_Udo schrieb:

    Das sieht ja schon ziemlich Geil aus, aber ich halte das für ZukunftsMusik.
    Der daraus resultierende Absatz-Abfall bei Grafikkarten dürfte den Herstellern mehr als Missfallen...

    Zukunftsmusik ist das falsche Wort, denn in der Medizin wird Voxel beispielsweise schon seit Jahren angewendet. :)

    Geiermann schrieb:

    Krass wärs ja aber kaum Vorstellbar das die derzeitige Hardware das auf dauer mit machen würde ohne zu Ruckeln.

    Wenn dan vll in ein Paar Jahren kommt sowas Vergleichbares.

    Das ist eine Lüge, denn das Zeug läuft auf einer normalen CPU wirklich super. Und wie gesagt ist es auch gar kein Problem mehrere CPUs pro Board zu verbauen. (Sie Servertechnik, da ist Dual-CPU ja schon fast Standard)

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)