Ubisoft Kopierschutz geknackt!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    Skidrow, die Jungs habens echt drauf. Die hatten ja bereits vor einem Monat die ubi.com Seite gehackt. :D

    Der KS ist übrigens seit gestern Abend durch. Zudem war normales rumlaufen schon vorher möglich, nur Missionen gingen ab einem bestimmten Punkt nicht. Ich bin ja mal gespannt, wie viele AC2 LPs nun in den nächsten Wochen plötzlich auftauchen. :D
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    Jo, ist auch echt scheiße dass man online sein muss. Ich mein, heutzutage hat jeder Internet, und ein Internetausfall dauert meist nicht sehr lange. Es gibt überhaupt keinen Grund der anständig ist, gegen das Internet. Die Weinerei ist nur, weil ein Weg gefunden worden ist, um euch hart zu natzen.
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    @KonigLegolas Nein, hier wird doch nur diskutiert und nicht "verbreitet" wenn jemand einen Link posten würde der zum Crack führt, wäre dass illegal

    Zum eigentlichen Thema. Ich finde es immer wieder erstaunlich dass Spiele, die illegal und kostenlos "erworben" wurden, inzwischen deutlich stabiler sind als die legal gekauften vom eigentlichen Hersteller (eben wegen den Serverausfällen von Ubisoft).

    AC2 war definitiv das letzte Ubisoft Spiel dass ich mir gekauft habe.
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    an sich gut da man jetz nich immer angst haben muss bei nem bosskampf aufeinma ausm internet zu fliegen und wieder neu anfangen zu müssen XD
    aber wie etwas weiter oben schon gepostet wurde... werden jetz sicher die ganzen ac2 let´s plays ausm boden schiessen weils ja jetz kostenlos erhältlich ist -_-
    schade eigentlich... wenn man ein spiel mag soll mans auch kaufen ^^
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    Herrlich, einfach herrlich.

    Auch wenn ich absolut gegen Raubkopien bin, aber das was Ubisoft da abzieht ist eine Schweinerei und schränkt uns Verbraucher ungemein ein. Der Weiterverkauf der Ware ist unmöglich, und die Abhängigkeit eines Dritten machen es dem Kunden schwer zu glauben, man habe hier gerade ein Spiel erworben was tatsächlich mir gehört.
    Das der Großteil der Leute Internet hat ist zwar richtig, aber trotzdem gibt es sehr viele Spieler deren Internet mal innerhalb von 3 Stunden kurze Unterbrechungen hat, oder man wohnt auf dem Land und kommt überhaupt nicht an so etwas.
    Der beste Kopierschutz ist ein gutes Spiel, Qualität setzt sich immer durch, und Raubkopierer wird es leider immer geben.

    Von daher: Ubisoft, werdet endlich Vernünftig und entfernt diesen DRM. Eure Spiele sind doch von sehr hoher Qualität, aber durch diese Gängelei vergrault ihr eure Kunden.
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    eZehicheL schrieb:


    Herrlich, einfach herrlich.

    Auch wenn ich absolut gegen Raubkopien bin, aber das was Ubisoft da abzieht ist eine Schweinerei und schränkt uns Verbraucher ungemein ein. Der Weiterverkauf der Ware ist unmöglich, und die Abhängigkeit eines Dritten machen es dem Kunden schwer zu glauben, man habe hier gerade ein Spiel erworben was tatsächlich mir gehört.
    Das der Großteil der Leute Internet hat ist zwar richtig, aber trotzdem gibt es sehr viele Spieler deren Internet mal innerhalb von 3 Stunden kurze Unterbrechungen hat, oder man wohnt auf dem Land und kommt überhaupt nicht an so etwas.
    Der beste Kopierschutz ist ein gutes Spiel, Qualität setzt sich immer durch, und Raubkopierer wird es leider immer geben.

    Von daher: Ubisoft, werdet endlich Vernünftig und entfernt diesen DRM. Eure Spiele sind doch von sehr hoher Qualität, aber durch diese Gängelei vergrault ihr eure Kunden.

    Erklär mir bitte wo wir unheimlich eingeschränkt werden? KEINER aber auch keiner kauft sich bei Ubisoft Spiele und hat kein Internet, tut mir leid, das Argument fällt schonmal weg. Und falls mal was ausfällt, die paar Minuten bis Stunden überlebt man auch ohne. Auf Reisen spielt man ja auch eher selten, bzw würde man die kurze Fahrt auh ohne überleben. Und man fährt schließlich nicht in den Urlaub um zu zocken. Ich sehe keine wirkliche Unverschämtheit dahinter, sondern nur eine geniale Idee.
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    OdinakaJesus schrieb:


    eZehicheL schrieb:


    Herrlich, einfach herrlich.

    Auch wenn ich absolut gegen Raubkopien bin, aber das was Ubisoft da abzieht ist eine Schweinerei und schränkt uns Verbraucher ungemein ein. Der Weiterverkauf der Ware ist unmöglich, und die Abhängigkeit eines Dritten machen es dem Kunden schwer zu glauben, man habe hier gerade ein Spiel erworben was tatsächlich mir gehört.
    Das der Großteil der Leute Internet hat ist zwar richtig, aber trotzdem gibt es sehr viele Spieler deren Internet mal innerhalb von 3 Stunden kurze Unterbrechungen hat, oder man wohnt auf dem Land und kommt überhaupt nicht an so etwas.
    Der beste Kopierschutz ist ein gutes Spiel, Qualität setzt sich immer durch, und Raubkopierer wird es leider immer geben.

    Von daher: Ubisoft, werdet endlich Vernünftig und entfernt diesen DRM. Eure Spiele sind doch von sehr hoher Qualität, aber durch diese Gängelei vergrault ihr eure Kunden.

    Erklär mir bitte wo wir unheimlich eingeschränkt werden? KEINER aber auch keiner kauft sich bei Ubisoft Spiele und hat kein Internet, tut mir leid, das Argument fällt schonmal weg. Und falls mal was ausfällt, die paar Minuten bis Stunden überlebt man auch ohne. Auf Reisen spielt man ja auch eher selten, bzw würde man die kurze Fahrt auh ohne überleben. Und man fährt schließlich nicht in den Urlaub um zu zocken. Ich sehe keine wirkliche Unverschämtheit dahinter, sondern nur eine geniale Idee.


    Gut dann fangen wir mal an:

    1. Bevor man überhaupt loslegen kann, ist man dazu verpflichtet sich ein ubisoftaccount einzurichten und das Spiel dauerhaft an ihn zu binden.
    Daraus folgt: Ein Weiterverkauf ist unmöglich.
    Wer das nicht als Einschränkung ansieht ist wirklich sehr beständig.

    2. Zusätzlich zu der dauerhaften Internetverbindung ist man noch an ein weiteres Glied gebunden: Die Ubisoft Server. Sollte der mal ausfallen (was ja sogar vorkam, obwohl Ubisoft ausdrücklich gesagt hat das sowas schlicht und ergreifend nicht vorkommen kann) funktioniert das gesamte Spiel nicht.

    3. Sollte es einmal vorkommen, dass der eigene Internetanbieter zur Zeit Probleme macht und man keine Verbindung erhält, dann vertreibt man sich die Zeit gerne mit einem Offline Spiel. Das geht aber in diesem Fall nicht.

    Es gibt lediglich ein einziges Argument was für den DRM spricht. Ein funktionierender Crack hat relativ lange gedauern, und in dieser Zeit waren die Verkaufszahlen relativ stabil. Doch wenn jetzt ein besagter Crack im Umlauf, dann bringt der Ubi Launcher genau soviel wie jeder andere Schutz: Nichts mehr.

    Ubisoft sollte von daher das Geld lieber in ihr Produkt investieren, anstatt in solche DRM Mechanismen.
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    eZehicheL schrieb:


    Gut dann fangen wir mal an:

    1. Bevor man überhaupt loslegen kann, ist man dazu verpflichtet sich ein ubisoftaccount einzurichten und das Spiel dauerhaft an ihn zu binden.
    Daraus folgt: Ein Weiterverkauf ist unmöglich.
    Wer das nicht als Einschränkung ansieht ist wirklich sehr beständig.

    2. Zusätzlich zu der dauerhaften Internetverbindung ist man noch an ein weiteres Glied gebunden: Die Ubisoft Server. Sollte der mal ausfallen (was ja sogar vorkam, obwohl Ubisoft ausdrücklich gesagt hat das sowas schlicht und ergreifend nicht vorkommen kann) funktioniert das gesamte Spiel nicht.

    3. Sollte es einmal vorkommen, dass der eigene Internetanbieter zur Zeit Probleme macht und man keine Verbindung erhält, dann vertreibt man sich die Zeit gerne mit einem Offline Spiel. Das geht aber in diesem Fall nicht.

    1. Ich fänds als Firma auch nicht toll, wenn Leute mein Spiele billiger verkaufen, von daher kein wirkliches Argument. Der Punkt geht an Ubisoft. Abgesehen davon kauf ich mir Spiele um sie zu spielen und nicht um sie nach einmal spielen weiterzuverkaufen.
    2. Oh noez. Ein kurzer Ausfall, mein ganzen Leben ist ruiniert. Wenns sogar noch schlimm kommt, muss ich eine Mission, whatever neumachen. Das geht doch nicht. Ich sitze 23/7 am PC und dann nochmal 10Minuten für das gleiche aufbringen.. das geht doch nicht!
    3. Wie gesagt, die Zeit überwindet man auch mal ausnahmsweise ohne das Spiel. Ihr habt genug Zeit es sonst zu spielen, da wird euch die kurze Zeit, oder bei Internetwechsel, der Monat nichts ausmachen.
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    Ich sehe mit den Daueronline wenn man ein solches Spiel spielt eher das Problem des onlines sein oder etwas genauer einer offenen verbindung die aufspürbar ist.

    wenn ich offline spiele trenne ich aussicherheitsbedenken immer die internet verbindung.
    Wenn aber das spiel eben eine solcher Verbindung verlangt macht es mir sorgen was durch das Kabel so alles auf meinen Rechner zugreift wärend ich durch ein spiel abgelenkt bin war nach möglichkeit noch fullscreen läuft.

    Wer sagt mir das Ubisoft keinen unsinn anstellt wenn ich mit deren Server verbunden sein muss?

    wobei ich wiederum auch eingestehe das es schon schwierig ist es einen kopierschutz zu erfinden der auch nicht gleich wieder gehackt wird
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    Darkcuru schrieb:

    wenn ich offline spiele trenne ich aussicherheitsbedenken immer die internet verbindung.
    Wenn aber das spiel eben eine solcher Verbindung verlangt macht es mir sorgen was durch das Kabel so alles auf meinen Rechner zugreift wärend ich durch ein spiel abgelenkt bin war nach möglichkeit noch fullscreen läuft.


    Das ist mmn. Blödsinn. Wenn jemand auf deinen Rechner zugreift, dann merkst du es nicht, außer, die Person will, dass du es merkst. Denn ansonsten kann die jeweilige Person im Hintergrund machen, was sie will.
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    OdinakaJesus schrieb:


    1. Ich fänds als Firma auch nicht toll, wenn Leute mein Spiele billiger verkaufen, von daher kein wirkliches Argument. Der Punkt geht an Ubisoft. Abgesehen davon kauf ich mir Spiele um sie zu spielen und nicht um sie nach einmal spielen weiterzuverkaufen.
    2. Oh noez. Ein kurzer Ausfall, mein ganzen Leben ist ruiniert. Wenns sogar noch schlimm kommt, muss ich eine Mission, whatever neumachen. Das geht doch nicht. Ich sitze 23/7 am PC und dann nochmal 10Minuten für das gleiche aufbringen.. das geht doch nicht!
    3. Wie gesagt, die Zeit überwindet man auch mal ausnahmsweise ohne das Spiel. Ihr habt genug Zeit es sonst zu spielen, da wird euch die kurze Zeit, oder bei Internetwechsel, der Monat nichts ausmachen.


    Zu 1. Es ist allerdings nunmal das Recht eines jeden Bürgers, gebrauchtes Eigentum später wieder zu verkaufen, daher gibt es ja Trödelmärkte... wenn man in diesem Recht eingeschränkt wird, ist das natürlich erstmal kein großes Ding, allerdings sehe ich generell bei solchen Sachen die Gefahr, dass der erste kleine Schritt kommt, bis Leute sich dran gewöhnt haben, dann kommt der nächste usw.... so macht man es ja immer mit an sich unangenehmen Entscheidungen, man gibt sie dem Volk häppchenweise und es beschwert sich nicht oder weniger, als wenn direkt die volle Breitseite kommt. Ähnlich verhält es sich ja auch mit Überwachungsmethoden.
    Zum Thema Internet: Ich komme urspünglich vom tiefsten Land und ich kann dir sagen: Eine flüssige Internetverbindung ist dort Stellenweise eben NICHT möglich. Es gibt sogar heute noch Orte, an denen keine DSL-Verbindung möglich ist und dann ist man dort ebenfalls eingeschränkt und wenn diese Einschränkungen noch so minimal sind und noch so wenige Menschen betreffen, ich finds lächerlich.
    Genailer finde ich da solche Ideen wie die von EA, welche vor kurzem beim Fußballmanager eingestellt hatten, dass man, sofern man keine originale Version hatte, generell nach einer Spielzeit entlassen wurde und man sozusagen wieder neu anfangen durfte. SOWAS finde ich kreativen Kopierschutz, nicht aber solch eine Sperre, die eben, trotz der in deinen Augen vorhandenen Minimalität, eine Einschränkung bedeutet, die nicht nötig sein muss. Und bei mir ists definitiv kein Geheule, da auf meinem Laptop solche Spiele eh nicht flüssig laufen und ich sowas dann eher einfach auf ner Konsole spiele ;)
    Reviews, Gewinnspiele, Top+Flop-Listen, Boss-Guides... schaut doch einfach mal vorbei:

    RetroReviewTV
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    OdinakaJesus schrieb:

    1. Ich fänds als Firma auch nicht toll, wenn Leute mein Spiele billiger verkaufen, von daher kein wirkliches Argument. Der Punkt geht an Ubisoft. Abgesehen davon kauf ich mir Spiele um sie zu spielen und nicht um sie nach einmal spielen weiterzuverkaufen.
    Ubisoft kann es scheißegal sein, was ich mit dem Spiel treibe (solange ich es nicht raubkopiere, versteht sich). Noch leben wir in einer Welt, in der der Gebrauchtmarkt zulässig ist - auch wenn Publisher dieses Recht gerne einschränken wollen.

    Mal eine kleine Abweichung: Einige Publisher (neben Ubisoft auch - wen wunderts - EA und Rockstar) wollen unter anderem den Verkauf von sog. "Pyramidenspielen" (also solche Spiele, die in einem Jahr für 10 € zu haben sind) verbieten oder es wenigstens so handhaben, dass die Spiele IMMER den Ladenpreis von 50-60 € erhalten, auch nach +5 Jahren. Unterstützt du sowas auch, nur weil der Publisher das gerne so sehen will (so kam das nämlich 'rüber von dir)?
    2. Oh noez. Ein kurzer Ausfall, mein ganzen Leben ist ruiniert. Wenns sogar noch schlimm kommt, muss ich eine Mission, whatever neumachen. Das geht doch nicht.
    Es lässt sich so schön verallgemeinern, gell? Fakt ist, dass sowas nervig und absolut unnötig ist - erst recht, wenn derartiges in den letzten 20 Jahren der Gamesbranche einwandfrei funktionierte.
    Ich sitze 23/7 am PC und dann nochmal 10Minuten für das gleiche aufbringen.. das geht doch nicht!
    Schließe nicht von dich auf andere :angel: . Nicht nur Schüler und arbeitslose Hartz4-Empfänger konsumieren diese Spiele... As say, Verallgemeinerungen macht vieles leichter: Wenn es sich um eine 1-Stunden-Mission handelt oder der Spieler nichtmal von einer Stadt zur anderen wechseln kann, weil der letzte Checkpoint halt in der ersteren Stadt ist (und das am Besten dauernd passiert - so mir geschehen, als die Ubisoft-Server instabil wie Sau waren) ist das alles andere als lustig. Sieh dir ruhig mal einen spannenden Film auf DVD an und dein Freund möchte urplötzlich, dass du die letzten 20 Minuten nochmal zeigst. Und dann nochmal. Und dann wieder nochmal, weils so schön ist. Wärs du da nicht auch irgendwo angestrullt?
    3. Wie gesagt, die Zeit überwindet man auch mal ausnahmsweise ohne das Spiel. Ihr habt genug Zeit es sonst zu spielen, da wird euch die kurze Zeit, oder bei Internetwechsel, der Monat nichts ausmachen.
    Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Ich bleche (auch wenn ich scheinbar der einzige hier bin; liegt wohl am Alter & am Job) für ein Produkt, also erwarte ich, dass das Produkt einwandfrei läuft - andere Konkurrenzprodukte kriegen das ja auch hin. Das hat nichts mit übertriebenen Vorstellungen von Support zu tun, das ist schlicht Gängelei. Gizmo hat es schon wg. DSL-Verfügbarkeit geschrieben, und es soll tatsächlich noch Leute auf dieser Welt geben, die solche Spiele gerne am Laptop während der täglichen Zugfahren zocken wollen... Wo leben wir denn, in dem der Publisher entscheidet, wann und wo ich diese Spiele zu konsumieren habe? Wir sind Kunden, keine Sklaven! (mal etwas überspitzt formuliert...)

    Ich habs eh schonmal geschrieben: Ich brauche eine ständige Internetverbindung, weil Ubisoft in mir sonst einen potentiellen Raubkopierer sieht? Wollen die mich eigentlich verarschen? (Und bevor hier das Argument kommt "ich habe es gekauft": Joar, meine eigene Schuld, hast recht. Das nächste Ubisoft-Spiel lasse ich ganz klar links liegen, und wenn es sich dabei um Prince of Persia 3, Mirrors Edge 2 oder Assassins Creed 3 handeln würde...)

    Ich für meinen Teil begrüße die Arbeit von Skid Row, wenn ich Montags wieder mit dem Zug unterwegs bin. Ich frage mich, ob Ubisoft schon was merkt und darauf reagiert, dass einige Spieler scheinbar urplötzlich mittendrin mit dem Spielen aufhören, weil die sich nichtmehr mit dem Ubisoft-Server verbinden...
  • RE: Ubisoft Kopierschutz geknackt!

    Dass die Benutzbarkeit eines Spiels von der Erreichbarkeit irgendeines Servers irgendeiner Firma abhängt, ist schlicht und einfach bescheuert.
    Stellt euch vor, ich finde das Spiel in fünfzehn Jahren beim Aufräumen in einer staubigen Ecke wieder, erinnere mich an die schöne Zeit, die ich damit verbracht habe und entschließe mich, es noch einmal zu installieren, nur um festzustellen, dass ich es nicht mehr spielen kann, weil Ubisoft in der Zwischenzeit pleite gegangen sind oder sie sich aus irgendeinem anderen Grund dazu entschlossen haben, den Server offline zu nehmen.

    Diese Willkür missfällt mir.
    Ich kann ohne Probleme ein zwanzig Jahre altes NES-Spiel spielen, zumindest solange die Rom-Chips auf der Spielkassette ihre Daten behalten, und das werden sie noch ein paar Jährchen tun. ;)

    Das ist die Mentalität einer Wegwerf-Gesellschaft, in der Altes belächelt oder gar schlecht gemacht wird und das einzig Wahre die X-te wiedergekäute Verfilmung eines (äußerlich zwar bis zur Unkenntlichkeit verstümmelten, aber inhaltlich identischen) Shakespeare-Stücks auf Bluray ist.