Warum ist WoW das beste MMO/wieso kommt kein MMO an WoW heran?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Warum ist WoW das beste MMO/wieso kommt kein MMO an WoW heran?

    Anzeige
    Ne Frage die mich seit der GC beschäftigt.
    Auf der GC waren ja nicht grad wenig MMOs(Tera,Guild Wars 2 als Beispiel),außerdem gibt es ja sowieso schon ne menge MMOs,aber es kommt schlichtweg keines an den Vorzeigeathleten von Blizzard heran.
    Aber warum?
    Blizzard schaffte es nahezu auf Anhieb DAS Vorzeige Online-Rollenspiel zu programieren.Seitdem versuchen viele Entwickler ein Stück vom Kuchen abzubekommen und immer öfters finden WoW Spieler auch zu diesen Spielen.Aber auf kurz oder lang kommen alle zu WoW zurück,da es einfach deutlich komfortabler/innovativer/spaßiger ist als der Rest.
    Was denkt ihr,woran das liegen könnte?
    Wieso kein Entwickler in der Lage ist Blizzard vom Thron zu stoßen?
    Ich hab da so eine Vorahnung aber ich will es mal von euch hören,was ihr denkt.


    Falls es so einen Thread schon gibt,bitte diesen schließen und mir nen Link schicken wenns geht,aber ich hab selbst nach ner Stunde Sufu nix gefunden.
  • Es besitzt zunächst mal ein Universum, welches schon vorher sehr populär durch WC3 war. Ich kannte beim Release nur Leute, die die Story von Warcraft schon damals mega geil fanden. Dann ist es extrem belohnend. Für jeden kleinsten Erfolg ingame wird man sofort mit etwas belohnt. Es ist sehr leicht zu spielen, aber auch etwas schwerer im späteren Content für die Hardcore-Zocker. Es hatte damals sehr viele neue Ideen und somit konnte wirklich jeder etwas mit WoW anfangen. Es geht sehr viel um Prestige durch seltene Items und Reittiere. Motiviert also über Jahre hinweg und steigert somit das Suchtpotenzial.

    Natürlich klappt das nicht bei jedem. Hab nach 4 Monaten einfach damit aufgehört, ohne irgendwelche Nebenwirkungen^^

    Das sind so die Sachen, die mir auf die Schnelle so einfallen. Da kommen natürlich noch viele weitere Faktoren hinzu wie zb. : Hype um WoW. Provokation der Medien durch Sucht. Werbung überall. Merchandice. Romane.

    Im Endeffekt geht es nur um das Warcraft Universum. Kein Spiel hat so eine tiefgründige und weitreichende Story. Eventuell noch Warhammer, jedoch sollten nur die "Ober-Nerds" mit viel Kleingeld die Story vom Tabletop kennen. Warcraft war da im Vergleich schon zugänglicher

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von THC ()

  • Ich Frage mich ernsthaft ob wir beide auf der gleichen GC waren. Ich war am Blizz-Stand und kann nur sagen, dass sogar der Tera-Stand besser besucht war als Blizz cO Als der NCSoft-Stand ne Vorstellung von GW2 gemacht hat war jedes mal die Schlange der Leute die es sehen wollten so groß, dass man nichtmal in Halle 9 reingekommen ist.

    WoW hat zwar immernoch die meisten Spieler aber der Trend, dass immer mehr Leute abwandern, ist nicht zu übersehen. Erst kürzlich sind die Spielerzahlen von WoW unter 11 Millionen, von einstmals 16 (korrigiert mich wenn diese Zahl falsch ist) gesunken und viele Hardcore-PvEler von WoW meinen auch mittlerweile, dass Cata ein Witz ist und das WoW einfach nur noch langweilig ist. Sehen wir doch mal den Fakten ins Auge. Cataclysm hat sich so schlecht verkauft, dass Blizz sogar zu Aktionen greifen musste wie die 2 Wochen Probe-Spielen von Cataclysm, dass es vorher noch nie gab.

    WoW hält sich nur noch. Aber wirklich die Nummer 1 ist Blizz mit WoW schon lange nicht mehr
  • hö?
    momentchen mal..ich seh das hier wie Dekaar..
    Der Blizz stand war..nunja er war da. da standen leute undso aber...NCSoft und Tera hatten deutlich mehr Aufmerksamkeit bekommen.

    Auf der GC waren ja nicht grad wenig MMOs(Tera,Guild Wars 2 als Beispiel),außerdem gibt es ja sowieso schon ne menge MMOs,aber es kommt schlichtweg keines an den Vorzeigeathleten von Blizzard heran.
    Gerade DW2 und Tera haben sich drangesetzt WoW wegzuhaun, was sie in meinen Augen durchaus scahffen können. Das was ich gepsielt habe, hatte mir mehr Spaß gemacht als meine WoW Zeit.

    Blizzard schaffte es nahezu auf Anhieb DAS Vorzeige Online-Rollenspiel zu programieren.Seitdem versuchen viele Entwickler ein Stück vom Kuchen abzubekommen und immer öfters finden WoW Spieler auch zu diesen Spielen.Aber auf kurz oder lang kommen alle zu WoW zurück,da es einfach deutlich komfortabler/innovativer/spaßiger ist als der Rest.
    w00t? WoW hatte auch seine Zeit bis es groß war. Dank eines guten Spielprinzips war es gut und wurde beliebt. Dann begann Blizz auf die falschen Spieler einzugehen udn jeder geht mittlerweile weil es ZU konfortabel wird. Und Innovativ ist alles ausser WoW, sobetrachtet. Das viele zurückkommen stimmt nichtmal. Hauptächlich sind die, die zurückommen, nur kurzzeitig nach großen Patches oder Addons wieder da, um zu schaun ob sich das Game wieder lohnt. Das ist nen anderes Prinzip als das von dir genannte.

    Wieso kein Entwickler in der Lage ist Blizzard vom Thron zu stoßen?
    Ich versteh schon. Ich weiss was du meinst...du glaubst weil WoW diese großen Spielerzahlen hat, ist es tatsächlich das BESTE? nein..das ist nur dort oben weils schon solange draussen sit, udn tatsächlich nicht schlecht ist. So manch andere MMOs hätten beid er Laufzeit ähnlich viele Spieler haben können. Vom reinem Spielspaß-Grad, haben schon genug Blizzard vom Thron gestoßen.
  • Anzeige
    WoW das beste? Also es gab schon vor WoW MMORPGS die mehr zu bieten hatten. Leider fehlt ihnen der heutige Komfort. Ich danke, dass die meisten nur noch bei WoW bleiben, weil es die meisten Spieler hat. Denn wer hat schon Lust auf einen leeren Server? Zudem hatte WoW das Glück, zur Glanzzeit des DSL-Internets herauszukommen.
    Ich will nicht sagen, dass es ein schlechtes Spiel ist/war (ich finde es mittlerweile zu doof durch die ganzen Vereinfachungen und der Dungeon Finder ist ein graus). Dafür hat sich seit dem Spiel viel an Komfort getan was die Steurung angeht.

    mfg
    Aktuelle Projekte:
    Minecraft, Painkiller, Rift, Titan Quest
  • THC schrieb:

    Es besitzt zunächst mal ein Universum, welches schon vorher sehr populär durch WC3 war. Ich kannte beim Release nur Leute, die die Story von Warcraft schon damals mega geil fanden. Dann ist es extrem belohnend. Für jeden kleinsten Erfolg ingame wird man sofort mit etwas belohnt. Es ist sehr leicht zu spielen, aber auch etwas schwerer im späteren Content für die Hardcore-Zocker. Es hatte damals sehr viele neue Ideen und somit konnte wirklich jeder etwas mit WoW anfangen. Es geht sehr viel um Prestige durch seltene Items und Reittiere. Motiviert also über Jahre hinweg und steigert somit das Suchtpotenzial.

    Natürlich klappt das nicht bei jedem. Hab nach 4 Monaten einfach damit aufgehört, ohne irgendwelche Nebenwirkungen^^

    Das sind so die Sachen, die mir auf die Schnelle so einfallen. Da kommen natürlich noch viele weitere Faktoren hinzu wie zb. : Hype um WoW. Provokation der Medien durch Sucht. Werbung überall. Merchandice. Romane.

    Im Endeffekt geht es nur um das Warcraft Universum. Kein Spiel hat so eine tiefgründige und weitreichende Story. Eventuell noch Warhammer, jedoch sollten nur die "Ober-Nerds" mit viel Kleingeld die Story vom Tabletop kennen. Warcraft war da im Vergleich schon zugänglicher
    Wenn man deine Gründe nimmt: Bekanntes Universum, bereits große Fanbase, einsteigerfreundlich und missbraucht den Belohnungsdrang - Dann haben wir alle Zutaten für das Erfolgsrezept "Star Wars: The Old Republic". Wenn es alleine daran liegt, dann wird Blizzard das Monopol nur schwer gegen die kommenden MMOs verteidigen können, die endlich mal verstanden haben, was sie tun müssen um WoW zu schlagen. Nämlich mit den eigenen Mitteln. Die neuen MMOs wie SWTOR oder GW2 werden es dann nur schaffen müssen, die Spielerzahl zu halten. Der Andrang wird groß sein, aber da die Spiele gerade erst auf den Markt kamen, wird es sich erst einmal unfertig und leer anfühlen, und viele Bugs gefunden werden, sowas wie ein unfertiges WoW, da WoW nun einige Jahre auf dem Buckel hat und sich ja dummerweise auch ständig verbessert ;) Und wer sagt, dass die WoW-grafik sich seit 6 jahren kaum verändert hat, der soll mal die Wasser-texturen auf niedrig stellen (Classic-Wasser) und dann mal mit der Ultra-Einstellung vergleichen.

    Aber wieso WoW wirklich das beste Spiel auf dem Markt ist kann ich nicht beschreiben, nur aus eigener Erfahrung sagen: Alle anderen MMOs die ich angespielt habe, fühlten sich seltsam gleich und unkreativ an. Und am Ende kam ich jedes mal nach WoW zurück. Vielleicht ändert GW2 das auf das ich sehnsüchtig warte. GW1 das ich vor kurzem angezockt habe, fühlt sich ja dummerweise wie der ganze Einheitsbrei mit Standart-Engine an....
  • Dekaar schrieb:

    WoW hat zwar immernoch die meisten Spieler aber der Trend, dass immer mehr Leute abwandern, ist nicht zu übersehen. Erst kürzlich sind die Spielerzahlen von WoW unter 11 Millionen, von einstmals 16 (korrigiert mich wenn diese Zahl falsch ist) gesunken und viele Hardcore-PvEler von WoW meinen auch mittlerweile, dass Cata ein Witz ist und das WoW einfach nur noch langweilig ist. Sehen wir doch mal den Fakten ins Auge. Cataclysm hat sich so schlecht verkauft, dass Blizz sogar zu Aktionen greifen musste wie die 2 Wochen Probe-Spielen von Cataclysm, dass es vorher noch nie gab.

    Die Spielerzahlen sind von 12 auf 11 Millionen gesunken. Höher waren sie noch nie.
    Und Cataclysm hat sich nicht schlecht verkauft, wo hast du dieses dumme Gerücht her? In Fast jeder Verkaufscharts ist die 3. Erweiterung unter den Top 10 zu finden und das ist alles andere als schlecht. Aber das WoW immer schlechter wird bzw. am Ende ist, diese Gerüchte gab es schon seit Patch 1.12. Auch zu dem ach so hoch gelobten Burning Crusade gab es diese WoW-Untergangs-Mücken in scharen und das waren auch nicht weniger.

    Aber um nochmal auf das eben vom Thread-Erstelller angesprochene zurück zu kommen:
    Blizzard ist Genrekönig mit dem was sie machen. Die Menschen dort haben einfach Ahnung was die Spieler wollen und Entwickeln deswegen Spiele die Jeder spielen kann. Bei denen geht es um Balacing. Nehmen wir einfach mal Starcraft 2. Es sieht für heute nicht besonderes aus aber es mit Abstand das beste Stategie Spiel das du mit Geld bekommst. (Wer was andere behauptet der hat in meinen Augen leider echt keine Ahnung.)
    Diablo 2 ist bis heute nachwievor der Hack&Slay Genrekönig. Das gleiche gilt für WoW. Nach fast 6 Jahren (lass sich das mal einer auf der Zunge zergehen bevor er WoW schlecht redet) rotzt es trotz seiner achso schlechten Grafik die Konkurzenz gegen die Wand. Einfach weil es für jeden etwas bietet und somit die Nase weit weit vorn vor so Zeug wie FF14, Rift, Aion usw. hat die alle mal die WoW-Killer werden wollten.
    Und bevor jetzt hier die ganzen Star Wars Fanboys angerannt kommen (ja ich bin auch einer bin mir aber dessen bewusst^^):
    Nein! Auch das wird WoW nicht ablösen können auf Dauer, so leid es mir auch tut das zu sagen. Ich selber werde es zwar spielen aber ich bin wirklich ehrlich. Je mehr ich über das Spiel in letzter Zeit höre desto weniger Lust habe ich im Endeffekt darauf...
    Blizzard weiß was die Spieler dort draussen wollen und dieser kurze Rückschlag durch die fallenden Abos werden die auch noch geregelt bekommen vorallem, weil sie drauf reagieren! Sie wissen "Oh hier läuft was schief... Fix Pls" WoW wird noch lange Zeit den Genre-Thron besetzten und nichts wird ihn da so schnell runterstoßen. Kein GW2, kein Star Wars erstmal nichts. Die Konkurenz ist eher Blizzard selber mit Sachen wie Diablo 3 oder Titan...
  • Nur weil WoW das eins der ]ersten bekannten MMOs war denke ich mal.

    Aber wieso sagt jeder das WoW das beste sei? Ja es ist bekannt, ja es hat viele Spieler und ja es hat diese lange gefesselt, aber man kann eben nicht sagen das es DAS BESTE ist, weil
    nicht jeder WoW mag und vielleicht ein anderes MMO lieber mag.

    Auf der GC waren außerdem Tera, Star Wars The Old Republic, Rift, Wildstar und Guild Wars 2 (die hab ich zumindest gesehen).

    Jedes Spiel wird ja auch nur solange gespielt wie es Spaß macht bzw man das Ende erfahren wird wenn man es nicht mehr so mag (in MMOs ja nicht so der Fall). Manche sagen Classic sei das beste gewesen andere sagen Burning Crusade, WotLK oder Cata.

    Außerdem finde ich es imemr extrem dumm MMORPGs zu vergleichen, weil manche einfach zu unterschiedlich sind. Muss man denn auch immer sagen das dieses eine MMORPG "besser" ist?
    Weil vielleicht manche Leute Spaß an dem "schlechteren" dargestellten Spiel haben.

    Die Spieler können auch weiterhin sinken ist mir alles relativ egal. Für mich alleine zählt das es mir Spaß macht und das ich zumindest ein wenig Leute finde mit denen ich dann in einer Gruppe zusammenspiele und nicht weil das Game X Spieler hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OverDev ()

  • Ich glaube, es liegt an der inzienierungder Quest!
    beliebieges MMorpg: holle mir 10 Pilze von den Schildkröten! Töte 10 Affen. töte 10 blubbis und hole dir 20 flummis.
    WoW: Schleiche dich in XY und hole mir das Ding des Todes. Eskotiere den typen, blablabla.
    Und seid kurzem fangen alle an einzusehen, dass die Spieler eine Geschichte wollen und nicht sinnlos Pilze sammeln wollen.
    Besonders freue ich mich auf Starwars da ich ein großer KotoR Fan bin. Natürlch werde ich hin und wieder WoW spielen, aber nur, wenn es neue Updates gibt, oder Events, oder what ever.
  • Dekaar schrieb:

    Ich Frage mich ernsthaft ob wir beide auf der gleichen GC waren. Ich war am Blizz-Stand und kann nur sagen, dass sogar der Tera-Stand besser besucht war als Blizz cO Als der NCSoft-Stand ne Vorstellung von GW2 gemacht hat war jedes mal die Schlange der Leute die es sehen wollten so groß, dass man nichtmal in Halle 9 reingekommen ist.
    Schon,aber ich hab mich genau bei WoW direkt am Anfang angetsellt(beziehungsweise bin durchgegangen,war direkt anfangs da)in der Hoffnung das es ne Demo von Patch 4.3 gab.Gabs net und daher auch für den Arsch.Instant 85,T11 und Juwe und VZ auf voll mit Mats.Toll,man is grad fertig mit Sockeln und Skillen und wird man wieder rausgeschmissen.Toll. Warum da nicht so viele waren find ich logisch,nix neues und diejenigen die WoW noch nie gespielt haben werden davon abgeschreckt,dass die Öffentlichkeit meint:WOW macht süchtig,ist Sche***.Schreckt ne menge Leute ab.Das sag ich aus Ehrfahrung.War bei mir vor nem Monat auch nich anders.Dann hab ich mich mal von meinen Freunden überreden lassen.So kanns gehen^^
    Außerdem kennt man WoW schon,ist ja schließlich schon fast ein Klischee,von daher haben sich dann die meisten bei den anderen Ständen angestellt.Außerdem hieß es bei WoW anstellen,bei Tera und GW2 waren die Rechner für jeden erreichbar,der einen leeren entdeckt hat.Da frag ich mich auch,ob wir auf derselben GC waren.

    Dekaar schrieb:

    WoW hat zwar immernoch die meisten Spieler aber der Trend, dass immer mehr Leute abwandern, ist nicht zu übersehen. Erst kürzlich sind die Spielerzahlen von WoW unter 11 Millionen, von einstmals 16 (korrigiert mich wenn diese Zahl falsch ist) gesunken und viele Hardcore-PvEler von WoW meinen auch mittlerweile, dass Cata ein Witz ist und das WoW einfach nur noch langweilig ist. Sehen wir doch mal den Fakten ins Auge. Cataclysm hat sich so schlecht verkauft, dass Blizz sogar zu Aktionen greifen musste wie die 2 Wochen Probe-Spielen von Cataclysm, dass es vorher noch nie gab.
    Naja,das könnt stimmen,setz mich nicht so mit den Zahlen auseinander.Und an der Langeweile im PVE is schon was dran.Da ist eben langsam die Luft raus:"Da rausgehen,in die Voidzone,interrupt,froggen,target change" usw,die ganzen Boss und Mob Group Taktiken verlieren langsam an Würze,da müsste man sich mal was anderes überlegen und ein neuer PVP Modus wär auch nicht schlecht.Außerdem macht sich das mit den Spielerzahlen auch bei Blizzard bemerkbar.Patch 4.3 soll den Deathwing Raid reinbringen und auch den letzten Cata Patch laut Blizzard sein.Das nächste Addon soll also schon nächstes Jahr in den Läden stehen.
    Aber VIELLEICHT reißt sich Blizzard nochmal am Riemen

    Dekaar schrieb:

    WoW hält sich nur noch. Aber wirklich die Nummer 1 ist Blizz mit WoW schon lange nicht mehr
    Gib mir mal ein Beispiel was in Sachen GAMEPLAY WoW überbieten kann.Weder unter Premium(also Kostenpflichtigen) noch unter den kostenlosen MMOs kenn ich eines was mit WoW mithalten kann.
  • Thedoomgrenade schrieb:

    Dekaar schrieb:

    Ich Frage mich ernsthaft ob wir beide auf der gleichen GC waren. Ich war am Blizz-Stand und kann nur sagen, dass sogar der Tera-Stand besser besucht war als Blizz cO Als der NCSoft-Stand ne Vorstellung von GW2 gemacht hat war jedes mal die Schlange der Leute die es sehen wollten so groß, dass man nichtmal in Halle 9 reingekommen ist.
    Schon,aber ich hab mich genau bei WoW direkt am Anfang angetsellt(beziehungsweise bin durchgegangen,war direkt anfangs da)in der Hoffnung das es ne Demo von Patch 4.3 gab.Gabs net und daher auch für den Arsch.

    Damit sich Blizzard selbst die Show stiehlt?
    Die haben im Oktober ihre eigene Messe, mich wunderts überhaupt das die Infos zu kommenden Inhalten zu WoW und Starcraft rausgegeben haben. Warum groß was zu Patch 4.3/Erweiterung machen wenn die alles in der eigenen Hausmesse zeigen können?
  • Allein schon World vs World ist gameplaytechnisch besser als alles PvP, dass WoW je bieten wird. ich hab mit Eric Flennum geredet (Lead Game Designer bei Anet). Grob zusammengefasst wird World vs World eine Map sein, die über 2 Wochen (1 Woche war ihnen zu kurz) läuft, pure PvP-Action, jeweils 200 Spieler min von 3 unterschiedlichen Realms die dann, wie gesagt, 2 Wochen um die Vorherrschaft kämpfen. Realm Rankings etc pp eingeschlossen

    Was das Gameplay angeht, da kann ich sagen, dass jeder WoW-klon mittlerweile besseres Gameplay hat als WoW. Bestes Beispiel, dass mir einfällt, dass momentan auf dem Markt ist : Rift. Spielt sich wie WoW, merzt ne Menge Fehler aus die WoW hat, bietet ne ganze Menge Innovationen mehr als WoW und wird fast wöchendlich gebalanced. Generell jedes Spiel, dass sich wie WoW spielt aber nebenbei noch ne bessere Grafik hat, und wenn man sich den Trend dazu ansieht mittlerweile fast jedes , ist einfach besser als WoW, da die grafik, und das aus meinem Munde da ich nen scheiß auf Grafik gebe, von WoW mittlerweile viel zu antiquiert ist. Da kommen selbst Low Budget wie Rappelz oder Tera hinterher bzw. machens besser.

    Außerdem kennt man WoW schon,ist ja schließlich schon fast ein Klischee,von daher haben sich dann die meisten bei den anderen Ständen angestellt.Außerdem hieß es bei WoW anstellen,bei Tera und GW2 waren die Rechner für jeden erreichbar,der einen leeren entdeckt hat.Da frag ich mich auch,ob wir auf derselben GC waren.


    Ich errinner mich noch gut an Samstag Nachmittag, gegen halb 3. Ich war in der Halle wo Blizz seinen Stand hatte. Ich sah das eine Schild "ab hier 2 Stunden Wartezeit" ... ich hab jedoch die Schlange gesucht die dazu gehörte. Während ich Leute gesehen hab die trotzdem 8 Rechner zur Verfügung gestellt wurden bei NCSoft für GW2 ca 3-4 Stunden sich schon einquartiert hatten. Die Wartezeiten für GW2 (PvE) waren einfach unverschämt lang. Ich selbst stand für GW2-PvP 90 Minuten an... und du willst mir sagen, dass man einfach nur zu nem leeren PC musste? Grow up
  • Also ich muss sagen, das der Reiz in WoW nicht bei der Story liegt, von der bekommt man eigentlich kaum was mit wenn man nicht die Ganzen Questtexte liest, was ich von anfang nicht gemacht habe. Was für mich den großen Reiz an dem Spiel ausgemacht hat, hab mit Lichking aufgehört da ich kein Bock hab alle Jahre neu anzufangen, ist die Spielmachanik bzw. das Kampfsystem sowie die Städte und Dungeons der Alten Welt jeder der mal als Kleiner Zwerg oder Gnom das erste mal in Ironforge reingelatscht ist wird sich auch gedacht haben wow.

    Ich hab inzwischen jede menge der Sogenannten WoW-Killer gespielt nur sind das meistens irgendwelche F2P Games die auf Balancing scheißen bzw. man irgendwann feststellt das es garnicht so günstig ist dieses Spiel zu zocken(Bzw. RoM mit den Inventarplätzen oder Itemupgrades). Kein anderes Spiel hat mich so lange so gut Unterhalten wie WoW, abgesehen von Guildwars aber das sieht inzwischen aus wie Knete. Ich bin gespannt wie GW2 ist wenns denn endlich erscheint und bis dahin muss Deus Ex 3 herhalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dackie ()

  • "Fluxisator" schrieb:

    Ich glaube, es liegt an der inzienierungder Quest!
    beliebieges MMorpg: holle mir 10 Pilze von den Schildkröten! Töte 10 Affen. töte 10 blubbis und hole dir 20 flummis.
    WoW: Schleiche dich in XY und hole mir das Ding des Todes. Eskotiere den typen, blablabla.
    Und seid kurzem fangen alle an einzusehen, dass die Spieler eine Geschichte wollen und nicht sinnlos Pilze sammeln


    Die erste Cata-Quest die ich bekommen habe, bestand daraus, 10 Naga zu töten und 10 Kisten zu sammeln.

    WoW streut die guten Quests aber auch ein, ja das stimmt. Aber die neuen MMOs werden das Storytelling verfeinern.
  • Warum ist WoW das beste MMO? - Frage erübrigt sich da es nicht das beste ist und auch nie war. Das meist verkaufte vielleicht aber definitiv nicht das beste.

    Wieso kommt kein MMO an WoW heran? - Hm, Fanbois, Kiddys, Promotion, der PvE-Anteil ist zugegeben sehr gut, einigen gefällt das verkorkste PvP-System (warum auch immer) und Blizz hat mit dem Teufel einen Vertrag abgeschlossen und haben dabei Ihre Seelen verkauft :)

    Aus meiner MMO-Karriere kann ich sagen das ich immer noch Dark Ages of Camelot nachtrauere :(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Knorke ()

  • KimimotoLP schrieb:

    Wie kommst du darauf, dass keiner an WoW rankommt?
    Guck dir einfach mal ein Paar Guild Wars 2 Videos an und ließ die Kommentare.
    Ich glaub du wirst genügend Leute finden, die WoW wegen diesem spiel quitten. ;D
    Und Videos die von den Machern kommen,sowie Kommentare die durch eine unvollkommene Version oder gar nur Videos entstanden sind sagen etwas über das Endprodukt aus?
    Also sagen alle viele WoW Spieler:"Ich lass WoW liegen für ein spiel welches noch gar nicht draußen ist!".Klar,nen Blick wirds wahrscheinlich wert sein und wenn Leute es besser finden werden,ist ja schön.Aber sowas vor Release eines Games zu behaupten ist Schwachsinn.

    Knorke schrieb:

    Warum ist WoW das beste MMO? - Frage erübrigt sich da es nicht das beste ist und auch nie war. Das meist verkaufte vielleicht aber definitiv nicht das beste.

    Wieso kommt kein MMO an WoW heran? - Hm, Fanbois, Kiddys, Promotion, der PvE-Anteil ist zugegeben sehr gut, einigen gefällt das verkorkste PvP-System (warum auch immer) und Blizz hat mit dem Teufel einen Vertrag abgeschlossen und haben dabei Ihre Seelen verkauft :)

    Aus meiner MMO-Karriere kann ich sagen das ich immer noch Dark Ages of Camelot nachtrauere :(
    Also ich behaupte mal,dass es nen Grund hat,warum WoW meist Verkauft ist.
    Meine Meinung was WoW gut macht:
    -Sehr gutes Character und Generdesign(zumindest bei Bossen)
    -Abwechslungreiche Umgebungen
    -Gut gebalancede Klassen(Im PVE wohlgemerkt),die sich nahezu immer anders Spielen
    -Gute Skilltrees
    -Animationen weder zu Lückenreich noch zu übertrieben
    -Größere Questinnovation als in allen mir bekannten MMOs(eine Liste der unterschiedlichen Questarten wäre gut 5 Seiten lang,allein als Beispiel für diesen Punkt,Worgen und DK Questreihe)
    Stimmt,PVP ist nich wirklich so doll gebalanced(Schurke/Krieger gegen Eleschami,viel Spass beim sterben),aber ich glaub jeder hat seinen Fokus entweder für PVE oder PVP,reine Geschamckssache.

    Dekaar schrieb:

    Was das Gameplay angeht, da kann ich sagen, dass jeder WoW-klon mittlerweile besseres Gameplay hat als WoW. Bestes Beispiel, dass mir einfällt, dass momentan auf dem Markt ist : Rift. Spielt sich wie WoW, merzt ne Menge Fehler aus die WoW hat, bietet ne ganze Menge Innovationen mehr als WoW und wird fast wöchendlich gebalanced. Generell jedes Spiel, dass sich wie WoW spielt aber nebenbei noch ne bessere Grafik hat, und wenn man sich den Trend dazu ansieht mittlerweile fast jedes , ist einfach besser als WoW, da die grafik, und das aus meinem Munde da ich nen scheiß auf Grafik gebe, von WoW mittlerweile viel zu antiquiert ist. Da kommen selbst Low Budget wie Rappelz oder Tera hinterher bzw. machens besser.
    Zu Rift kann ich leider nix sagen,habs leider nie gespielt,hab nur gehört das die Kampfanimationen nicht so toll sein sollen.Schau mir vielleicht das Spiel mal mit ner Testverson an,wenn ich Zeit hab.
    Toll das die WoW Graphik alt ist.Ist vielleicht ein Punkt,an dem man vielleicht mit dem nächsten Addon schrauben könnte.Allerdings trägt das zum ruckelfreien Spielen auf einer breiten Schippe an PCs bei.Dasselbe Konzept hat Blizzard ja auch mit Starcraft 2 verwendet.Graphik nicht allzu übertrieben Detailreich,dafür auf deutlich mehr Rechnern ruckelfrei Spielbar.

    Dekaar schrieb:

    Ich errinner mich noch gut an Samstag Nachmittag, gegen halb 3. Ich war in der Halle wo Blizz seinen Stand hatte. Ich sah das eine Schild "ab hier 2 Stunden Wartezeit" ... ich hab jedoch die Schlange gesucht die dazu gehörte. Während ich Leute gesehen hab die trotzdem 8 Rechner zur Verfügung gestellt wurden bei NCSoft für GW2 ca 3-4 Stunden sich schon einquartiert hatten. Die Wartezeiten für GW2 (PvE) waren einfach unverschämt lang. Ich selbst stand für GW2-PvP 90 Minuten an... und du willst mir sagen, dass man einfach nur zu nem leeren PC musste? Grow up
    Dann muss ich mich entschuldigen,da hab ich wohl was in den falschen Hals gekriegt.War an dem Tag leider auch nicht ganz auf der Höhe,hab die Nacht net schlafen können.Sry!