Schnell und einfach Videos schneiden, zusammenfügen und rendern! Mac und Windows!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schnell und einfach Videos schneiden, zusammenfügen und rendern! Mac und Windows!

      Anzeige
      Hier tut entstehen meine Tutorial! (Das soll nicht ernst zu verstehen sein und ist nicht böse gemeint, kommt weg wenns tutorial fertig ist!)


      Inhalt
      1. Einleitung
      2. Funktionen
      3. How-To
      3.1 Installation
      3.2 Einstellung
      3.3 Rendern
      4 Fazit
      5 Links



      1. Einleitung




      Um Videos schnell und einfach zu rendern wird nicht zwangsläufig die teuerste Software, der teuerste PC und das beste Ausgangsmaterial benötigt, auch mit vergleichsweise günstigen Videoconvertern lässt sich ein gutes ergebnis erzeugen. Während viele LPer auf Videoschnittsoftware wie Windows Live Movie Maker, iMovie oder Adobe Premiere und Sony Vegas zurückgreifen, bevorzuge ich seit längerem einen Video Converter. Eigentlich schreckt ein "Converter" schon beim Namen ab: Ich will nichtt jede Fraps-Datei (3,99 GB) konvertieren und dann ein 4-Minuten-Video ungeschnitten hochladen. Ich brauche eine Software, mit der ich meine Fraps-Schnipsel aneinanderhänge, Clip Anfang und Ende wegschneide und ein Wasserzeichen dazu - dazu noch das richtige Outputformat. Was will ich da mit einem Konverter?

      Nun stieß ich durch Zufall auf einen bestimmten Konverter, der mir ein Bisschen mehr versprach. Der Leawo Video Converter ist für etwa €25 für Windows erhältlich, für Mac OS X derzeit im Mac App Store etwas billiger, für etwa €10. Nun, ich habe ihn gekauft und bin zufrieden.



      2. Funktionen


      Der Leawo Video Converter kann weit mehr, als ich von einem "gewöhnlichen" Videoconverter erwartet hätte: Trimmen, Zusammenfügen und Beschneiden von Videos, kein Problem, Wasserzeichen und erweiterte Helligkeitseinstellungen darüberhinaus auch nicht. Und natürlich kan der Converter Videos konvertieren und das in sehr vielen verschiedenen Video- und Audioformaten, zudem sind eigene Einstellungen, wie das Verwenden eines bestimmten Codecs, problemlos möglich und sogar als definierte Einstellungen abspeicherbar.



      3. How-To
      3.1 Installation



      Die Installation geht schnell von Statten, dazu muss lediglich unter Windows ein Setup heruntergeladen werden, welches einen Schritt für Schritt durch die Installation führt. Unter Mac OS X reicht es, eine App zu laden, wahlweise auch über den App Store. Updates sind automatisch mit dabei.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von HardLPCore () aus folgendem Grund: Erweitert! Die Zweite. Strukturiert.