Perpetuum Mobile möglich?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Perpetuum Mobile möglich?

    Anzeige
    Hey,
    da ich letztens mal im Physikunterricht aufgepasst habe, habe ich mitbekommen, was ein Perpetuum Mobile ist
    und das es soweit ich mich erinnern kann nicht möglich sein soll ein solches zu bauen.
    Das kann ich mir allerdings schlecht vorstellen, da es doch für so vieles eine Lösung gibt. ;D

    Damit ihr nicht extra googlen müsst definiere ich "Perpetuum Mobile" einfach mal ganz ohne Wikipedia. :D
    Also:
    Als Perpetuum Mobile versteht man eine Gerätschaft, welche, nachdem sie in Gang gesetzt wurde, sich ohne Energiezufuhr ewig weiterbewegt
    und darüber hinaus noch Energie produziert.
    (Ich hoffe mal das war jetzt richtig so =))

    Um euch diesen Begriff noch näher zu bringen habe ich 2 Beispiele, welche leider nicht funktioniert haben:
    1.
    Ein Magnet zieht eine Kugel einen Pfad hinauf.
    Am Ende des Pfades fällt besagte Kugel hinunter (diese Kraft kann genutzt werden).
    Die Kugel rollt zurück und das ganze beginnt von vorn.
    Problem: Sollte der Magnet stark genug sein die Kugel den Pfad hochzuziehen, so wird er auch genug Kraft haben sie ganz heranzuziehen anstatt sie herunterfallen zu lassen.

    2.
    Ein kleines Windrad wird selbst betrieben bis es genug Strom erzeugt,
    um einen Ventilator zu betreiben. Dieser wird auf das Windrad gericht,
    damit es sich selbst betreiben kann und weitere Energie erzeugt.
    Problem: Beim Berechnen des Wirkungsgrades wird jedoch schnell klar, dass das Windrad niemals genug Strom dafür erzeugen kann.
    Gehen wir von einem Wirkungsgrad von 60% sowohl beim Ventilator, als auch beim Windrad ergibt das (in Eta gerechnet) einen Wirkungsgrad von 36%.
    Somit verringert sich die Energie, was auch diese Möglichkeit ausschließt.


    Jetzt würde mich interessieren, ob ihr eine Idee für ein Perpetuum Mobile habt.
    Und natürlich auch dürft ihr die Ideen der anderen bemängeln. ;D
  • Perpetuum Mobile = unmöglich.

    Ich muss jedoch hinzufügen, dass Energie nicht verloren oder gewonnen wird, sondern nur umgewandelt.

    Effiziente Energieumwandlung in eine für uns nutzbare Art von Energie nennt man dann Energiegewinnung. Der Begriff Energieherstellung ist völlig falsch, die gibt es nicht.

    Energieverlust wäre dann dementsprechend Energieumwandlung in eine für unnutzbare Art.

    Viel mehr hinzuzufügen hab ich auch nicht mehr... ich hab Physik abgegeben, aber DAS hab ich mir dann doch behalten.
  • perpetuum-mobile.de/bilder/hyd…ches-perpetuum-mobile.gif

    sowas in riesen groß und dann wie im Wasserkraftwerk nur das sie sich leichter in bewegung setzen lassen?xD

    oder halt so große dinger die bei manchen auf den schreibtischen stehen die man einmal anstupst und sie sich dann für eine sehr sehr lange zeit bewegen mann müsste nur diesen "riesen dynamo" müsste man halt mit wenig Aufwand in Bewegung setzen können .

    haha bin ich dumm :)
  • DD Lucky schrieb:


    Ich bin ein Art Mensch, der nichts für unmöglich hält. Nur weil man bestimmte Sachen aktuell nicht wissenschaftlich belegen und erklären kann, heißt es nicht, das es doch möglich ist. Ich glaube daran, das irgendwann in ferner Zukunft ein Perpetuum Mobile erbaut wird.
    Als Naturwissenschaftler kann ich dir sagen, dass der erste Hauptsatz der Thermodynamik dagegen spricht. Bevor soetwas möglich wäre, müsste sich also erstmal eine der Grundfesten der Physik als falsch herausstellen.
  • Als Perpetuum Mobile versteht man eine Gerätschaft, welche, nachdem sie in Gang gesetzt wurde, sich ohne Energiezufuhr ewig weiterbewegt
    und darüber hinaus noch Energie produziert.

    Ein Perpetuum Mobile ist allein schon daher Schwachsinn, da wir nicht in die Ewigkeit vorraussehen können.
    Von der Theorie her ist es natürlich möglich etwas ewig weiter zu bewegen, dabei Energie zu produzieren scheint mir aber nicht möglich.


    Es gibt auch kein Beispiel aus dem Universum oder auf der Erde.


    Außerdem können wir z.B. bis heute nicht die Schwerkraft erklären. Diese wird immer wirken und zwar auf jedes Objekt in jedem noch so perfekten Vakuum in noch so großer Entfernung.


    Wie bereits gesagt, man kann keine Energie gewinnen oder verlieren. Man kann sie nur umwandeln. Selbst das Universum kann seine Energie nur für immer behalten.
  • SiboyOriginal schrieb:

    Ich denke es ist irgendwann mal möglich das es so etwas wie selbst antreibende fahrzeuge gibt :P aber da gibts ja noch denn Reibungsverlust und blah aber das schafft die Physik auch noch ;)

    Wie sage ich immer : Nichts ist unmöglich TOYOTA
    Blödsinn, das erledigt nicht die Physik, sondern das erledigen Ingenieure, die die Physik und andere Naturwissenschaften benutzen. Stell dir vor, die Naturwissenschaften sind die Legosteine und Physiker entdecken, wie man verschiedene Legosteine zusammenstecken kann. Das Zusammenstecken nutzen dann aber erst die Ingenieure, die ihre Kreativität spielen lassen und daraus etwas sinnvolles bauen.

    Ein Auto, dass sich selbst antreibt, wird wohl eher nicht möglich sein, aber vielleicht werden wir irgendwann eines haben, das durch das Fahren genug Energie gewinnt, so dass es nur sehr selten Energie von Außen benötigt. Es gibt mittlerweile schon die Entwicklung eines Akkus, der sich durch physikalische Bewegungen wieder auflädt um so bspw. einen Herzschrittmacher zu ermöglichen, dessen Akku sich durch Blinzeln wieder auflädt. Natürlich ist es noch ein weiter Weg, bis soetwas massentauglich funktioniert und noch ein viel viel weiterer, dass soetwas auf Autos umsetzbar ist, aber vielleicht wird es ja in einigen Jahrzehnten möglich sein.
  • Ein Perpetuum Mobile würde dafür stehen, dass wir aus nichts Masse machen können und umgekehrt.
    Ein Perfektes Auto wäre eines, welches sich selbst mit Solarenergie versorgt. Grundsätzlich kein Problem für zukünftige Forschung. Ein Perpetuum Mobile ist es jedoch nicht.
    Und ja er wäre wiederlegt wenn es das geben würde^^
    Edit: Noch ein schöner Satz: Von Nichts kommt auch Nichts!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lunnaris ()

  • Lunnaris schrieb:

    Ein Perpetuum Mobile würde dafür stehen, dass wir aus nichts Masse machen können und umgekehrt.
    Ein Perfektes Auto wäre eines, welches sich selbst mit Solarenergie versorgt. Grundsätzlich kein Problem für zukünftige Forschung. Ein Perpetuum Mobile ist es jedoch nicht.
    Und ja er wäre wiederlegt wenn es das geben würde^^
    Edit: Noch ein schöner Satz: Von Nichts kommt auch Nichts!

    Ähm, Masse in Energie umwandeln geht, Energie in Masse umwandeln (müsst ihr mich schlagen aber ich kenne keinen Weg das zu vollbringen)
    Energie, oder Masse, aus dem Nichts herbei zu zaubern hat bisher noch niemand geschafft und würde auch die gesamte Physik umwerfen,
    aber unser Universum wird definitiv auch immer kälter, das heißt das die noch vorhandene Energie immer weniger wird, wohin sie verschwindet weiß niemand, aber es passiert
    und wenn dann mal in ein paar Trillionen Billionen Jahrtausenden unser Universum ausgekühlt ist, müssen wir sowas wie ein Perpetuum Mobile erfunden haben, sonst wird alles sterben müssen, weil ohne Energie kein Leben möglich ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maestrocool ()

  • maestrocool schrieb:

    das heißt das die noch vorhandene Energie immer weniger wird, wohin sie verschwindet weiß niemand,


    öhm, nö! Einfach nur NÖ! Die Energie verschwindet nicht, aber da das Universum sich beständig ausdehnt, muss die selbe Menge Energie von Sekunde zu Sekunde einen Größeren Raum Ausfüllen. Es ist ein Unterschied, ob du eine 1 qm Bude oder den Buckingham Palast mit nem Föhn beheizen möchtest. Sie wird nicht weniger, sie verteilt sich nur großflächiger. Energie verschwindet nicht, sie wird außerdem höchstens umgewandelt (von Potentiell in Bewegung bzw Wärme z.B.). Leben ist ohne Energie nicht möglich, das stimmt, jedoch sind wir längst alle ausgestorben, da die Sonne in ca 5 Milliarden Jahren zum Roten Riesen wird und die Temperaturen auf der Erde so hoch werden, dass du dir nen Backofen zum Abkühlen suchst. Bis die Energie so weit verteilt ist, dass die Sonnen nicht mehr genug Energie liefern, um Leben zu ermöglichen, werden noch ne Menge Sonnensysteme neu entstehen und neues Leben ermöglichen. Rein statistisch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Golofar ()

  • Dann muss ich ein anschauliches Beispiel geben, warum unser Universum auskühlt und an Energie verliert.
    man nehmen einen Kasten der gefüllt ist mit Wasser, der Kasten ist selbstverständlich extrem gut isoliert, so das keine Wärme verloren gehen kann.
    dieses Wasser hat ca 20°C
    dann packt man dieses Kasten voll Wasser in den Weltraum, also ins Vakuum, wo nichts ausser diesem Kasten, nicht mal ein Planet in der nähe oder irgendwas anderes.
    dieses Wasser wird gaaaaanz langsam auskühlen und immer kälter werden (paar tausend Jahre bis es gefriert und nochmal etliche tausend Jahre bis es auf dem absoluten Nullpunkt ist)
    Frage, wo geht die Wärmeenergie hin ?