Ubuntu Lucid Lynx

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ubuntu Lucid Lynx

    Anzeige
    Morgen kommt ja die neue version von Ubuntu.
    was haltet ihr davon?
    kennt ihr ubuntu?
    benutzt ihr eine linux version, oder gar ubuntu selbst?
    und so weiter :)
    ich selbst habe momentan die RC am laufen, undbin positiv überrascht.
    alles läuft perfekt, bis auf mein WLAN vll. aber da bekomm ich auch noch hin ;)
    wer nicht weiß, was ubuntu ist:



    Ubuntu ist eine Linux-Distribution, die auf Debian basiert. Der Name der Distribution bedeutet auf Zulu etwa „Menschlichkeit“ und bezeichnet eine afrikanische Philosophie. Die Entwickler verfolgen mit Ubuntu das Ziel, ein einfach zu installierendes und leicht zu bedienendes Betriebssystem mit aufeinander abgestimmter Software zu schaffen. Dies soll unter anderem dadurch erreicht werden, dass für jede Aufgabe genau ein Programm zur Verfügung gestellt wird. Das Projekt wird vom Unternehmen Canonical Ltd. gesponsert, das vom südafrikanischen Unternehmer Mark Shuttleworth gegründet wurde. Ubuntu konnte seit dem Erscheinen der ersten Version im Oktober 2004 seine Bekanntheit stetig steigern und ist heute eine der meistgenutzten Linux-Distributionen.[3] Neben Ubuntu selbst, welches GNOME als Desktopumgebung einsetzt, existieren verschiedene Abwandlungen. Zu den offiziellen Unterprojekten gehören Kubuntu mit KDE, Xubuntu mit Xfce als Desktopumgebung sowie Ubuntu Studio, das speziell auf die Anforderungen von Audio-, Grafik- und Videobearbeitung ausgerichtet ist.

    [1 zu 1 kopiert aus Wikipedia.]
  • RE: Ubuntu Lucid Lynx

    Ich bin eher Archlinux-Fan - kompliziertere Einrichtung als mit Ubuntu und generell etwas für Fortgeschrittene, dafür hat man hinterher ein maßgeschneidertes und topaktuelles System. Dafür ist Ubuntu für einen Anfänger, der Linux ansich kennenlernen möchte, ideal geeignet - vorallem wegen der tollen dt. Community und anfängergerechten Wikiseiten...

    Muss dazusagen, dass ich mit Linux auch viel beruflich zu tun habe...

    Für jeden, der mal über den Tellerrand blicken will (es gibt nicht nur Windows auf dieser Welt als Betriebssystem), ist Ubuntu sehr gut geeignet - man muss sich beim Austesten "nur" dessen bewusst sein, dass man von (Windows-)Profi wieder zum (Linux-)Anfänger degradiert wird... Vieles läuft nicht schlechter, aber halt anders als unter Windows... Und als Betriebssystemumsteiger sollte man vorallem eines nicht sein: Lesefaul! Zu Anfang ist es völlig normal, für Dinge zu googeln, die man drei Wochen später im Schlaf beherrscht ;) .
  • RE: Ubuntu Lucid Lynx

    Ich bin am überlegen, ob ich direkt ein Dist-Upgrade zum Release mache, erst später oder überhaupt nicht. Ich bin mit Koala eigentlich ganz zufrieden und beim letzten Dist-Upgrade ist bei mir vieles durcheinander gekommen. Allerdings sagt mir das Design von Lynx sehr zu, ich glaube dieses mal werde ich sogar beim Standarddesign bleiben.
  • RE: Ubuntu Lucid Lynx

    Wenn ich Linux verwende, dann im bereich eines servers, und da ich bislang mit debian absolut keine schlechten erfahrungen gemacht habe hatte ich mir ubuntu nie angesehen - ist aber glaube ich auch eher in der desktop anwendung angesiedelt, deswegen nicht so mein fall.
    Wobei mir die GNOME ja wircklich gut gefällt, falls sich noch eienr an eine der ersten versionen mit den Ring-Menüs erinnert^^
  • RE: Ubuntu Lucid Lynx

    Ich habe mir die Stable Version mal auf einem Viertuellen PC installiert.
    Mir fiel vorallem die schnellere Startzeit, sowie das etwas dunklere Design auf (PS: Ich benutze GNOME). Auch die Minimieren, Maximieren und Schließen Buttons befinden sich jetzt auf der Linken Seite (Maclike?).
    Natürlich ist auch wieder alles dabei, wie z.B die Officesutie OpenOffice.
    Auch der Software Center weist einen sehr großen Index auf.
  • RE: Ubuntu Lucid Lynx

    Hab um mein System wieder frei zu bekommen von dem ganzen Schrott, den ich ausprobiert habe Karmic übergebraten mit Lucid und finde das neue Design recht gut. Mit den Linken Knöpfen komm ich recht gut klar, auch wenn es eine Umstellung ist.

    Das System startet sehr schnell und finde die Ausstattung doch recht OK. Mein Lieblingsmakel bleibt aber: Ubuntu One will ich nicht und das Brennprogramm Brasero kommt nicht an Gnomebaker heran. ^^;

    Nach einer Stunde Fleißigem installieren und Deinstallieren von meiner eigenen Paketvorstellung ist das System sehr gut. =)
    Aus irgendeinem Grund ist es mir jedoch Gestern einmal abgeschmiert... Vielleicht sollte man doch manchmal neu Starten. 8|

    Soren Maelstrom
  • RE: Ubuntu Lucid Lynx

    So, ich schiebe nochmal was nach.

    Ich habe Ubuntu einmal auf meinem 800 Mhz Laptop (ernsthaft, lol) installiert.
    Eine Startzeit (Boottime) von ca. 30 Sekunden finde ich für dieses System recht amüsant. Leider scheint es für die ATI Rage Serie keine Treiber zu geben. Eine xorg.conf war aber in ca. einer Viertelstunde geschrieben.

    Beim Runterfahren ist es ebenfalls schnell. Knappe 5-10 Sekunden dauert es!
  • RE: Ubuntu Lucid Lynx

    Das kommt ganz auf deine Vorstellung an, ob dir Windows oder Linux besser liegt. Das "bessere" System gibts nicht wirklich, weil alles Vor- und Nachteile hat. Wie schon von mir gesagt: Beim Umstieg muss man sich bewusst sein, dass man vom (Windows-)Profi wieder zu einem (Linux-)Anfänger degradiert wird... Es läuft Vieles nicht besser/schlechter, sondern "anders"... Wer allerdings nur ein kostenloses Windows sucht, ist bei Linux generell definitiv falsch. Ein Lernwille muss vorhanden sein, sonst wird man beim Umstieg nicht glücklich... Am Besten sollte man sich vorab über die wichtigsten Unterschiede informieren. (Nein, unter Linux gibts z.B. keine .exe-Dateien, aber dafür Paketmanager die ich mir unter Windows sehnlich wünschen würde...)

    Du kannst Ubuntu aber unverbindlich ausprobieren, indem du dir die "Desktop-CD" brennst und mit dieser CD dann deinen Rechner bootest. Das Ergebnis ist ein Ubuntu von CD, dass deine Festplatte nur dann anrührt, wenn du es explizit willst (z.B. durch das Starten der Installation).
  • RE: Ubuntu Lucid Lynx

    CrazyLP96 schrieb:


    Linux ubuntu ist fürn Arsch ich kann in Ubuntu nichteinmal die Maus bewegen doch ich beweg die maus aber der corsur bewegt sich net :dodgy:


    Wow und deswegen gleich sonen Ausraster =)

    Also wir haben in der schule derzeit Ubuntu auf einigen Rechnern in unserem Oberstufen PC Raum und ich bin beeindruckt was Ubuntu aus den Gurken da rausholt =D
    Ich hab darüber nachgedacht mir selber mal Linux auf meinem Rechner zu installieren um mich etwas einzufühlen, aber dank eines gewissen ZWERKES("k" beabsichtigt) habe ich mir das ganze dann doch anders überlegt...
    Ja, es gibt nichts motivierenderes als : "Wenn du dir Linux installierst machst du deinen PC kaputt" =D

    Irgendwann, wenn ich mir mal nen neuen Rechner zugelegt habe, dann werd ich die Mühle hier nich einmotten, sondern mal grundlegend Formatieren, mir Irgendein Linux-basiertes Betriebssystem besorgen und versuchen damit zu Arbeiten =D