Cloudgaming = Perfekt zum videos aufnehmen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cloudgaming = Perfekt zum videos aufnehmen?

    Anzeige
    Hey liebe Leute mir ist gerade ein Gedanke gekommen.
    Und zwar ist ja cloud-gaming grade ziemlich im kommen, d.h. ein spiel läuft auf einem Server, und das Bild wird an den eigenen Rechner, bzw. deine Eingaben an den Server, gesendet. Dabei ist dann natürlich kein so starker pc mehr notwendig, da die hauptlast ja auf dem Server läuft.
    Und da hatte ich die Idee dass das ja genial zum let's play aufnehmen ist, da man ja in voller auflösung spielen kann ohne dass der pc besonders belastet wird, und die aufnahme könnte viel mehr Prozessorkapazität in anspruch nehmen. Somit bräuchte man keinen Mega-pc mehr zum in hd aufnehmen sondern ein durchschnittlicher rechner oder sogar notebook würde ausreichen.
    Liege ich da richtig oder gibt es irgendeinen Denkfehler?
    Ich möchte hier nicht über die Vor- und Nachteile von Cloudgaming diskutieren sondern nur über den Einfluss auf das Let's play aufnehmen.
    Bitte sagt mir doch mal eure Meinung

    mfg Gr4ne
  • für den Nutzer wären die Kosten nicht wirklich hoch, da er lediglich eine gute Internetverbindung benötigt
    allerdings ist es bei dieser essentiell wichtig, dass man eine geringe Latenz hat

    theoretischerweise ist es schonend für den lokalen Rechner, wodurch das Aufnahmeprogramm mehr Platz hat und das Aufnehmen prinzipiell besser laufen dürfte
    fraglich ist nur noch, ob das Spiel vom jeweiligen Aufnahmeprogramm erkannt wird

    gelesen habe ich davon schon vor mehreren Monaten und bisher scheint nicht viel mehr daraus geworden zu sein (oder es wurde nicht darüber berichtet oder ich habe solche Berichte nur noch nicht gefunden)
  • Anzeige
    Schaut mal unter timbahro.de/wlog/2011/01/onlive-cloud-gaming-in-deutschland/
    Und bitte beim nächsten mal meinen Beitrag komplett lesen! ich wollte nur über den einfluss von cloud gaming auf let's plays diskutieren und nicht darüber ob es evt. zu teuer wäre, außerdem ist sowas in den USA schon am laufen , das heißt onlive und die haben die patente. Die wollen das noch bis ende 2011 nach europa bringen!

    @Sacaldur: genau das mit dem erkennen könnte wohl ein großes Problem sein, wobei ich denke das die Programme dann auch notfalls angepasst werden.
    @De-M-oN: stimmt auch wieder aber der gesamte pc wird vermutlich auf jedenfall mal entlastet und die hauptlast liegt dann auf der Festplatte wobei man da auch ganz gut mit einer ssd nachhelfen könnte und die is definitiv billiger als ein neuer Prozessor und eine Grafikkarte. Die ssd ist natürlich nur zum aufnehmen geeignet und die vids sollten auf einer evt. 1tb hdd gespeichert werden da die Teilweise ja krank riesig sind!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gr4ne ()

  • Wobei SSD so eine Sache ist.
    Würde sie nicht zum Aufnehmen nutzten, da SSD sich recht schnell Abnutzten bei zu vielen Schreibvorgängen.
    Also Lieber etwas schnelles Haltbares auch wenn es mehr Kostet :)

    BTT:
    Naja würde ich nicht von ausgehen. Wenn Cloudgaming erst mal groß im kommen ist, wird es mit Sicherheit DRM geben was uns am abfangen hindert. (Siehe DVD Bluray spieler.)
    Vllt muss man dann seine Streams Cracken.
  • Mal ganz davon abgesehen, dass Deutschland in Sachen Telekommunikationstechnik ein 3te Welt Land ist, gehe ich nicht davon aus, dass das Cloud Gaming sich hier in naher Zukunft etablieren wird. Weder fürn Normalen gebrauch oder zum Produzieren von Lets Plays

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Riesenkuh/111952 ()

  • Gr4ne schrieb:

    genau das mit dem erkennen könnte wohl ein großes Problem sein, wobei ich denke das die Programme dann auch notfalls angepasst werden.


    Ich glaube nicht, das dafür dann die Programme angepasst werden,... Da die Entwickler sicherlich nicht wegen einem Aufnahmeprogramm ihre Spiele umändern, damit man es vom Bildschirm aufnehmen kann,...

    Generell wäre es bestimmt Rechner schonend, jedoch, kann das auch FRAPS und das belastet den PC auch fast gar nicht,...
    Aber wie Demon schon geschrieben hat, muss die Festplatte ja trotzallem noch genauso viel arbeiten,..
    Ich denke auch, dass man zwar schnell die Dateien vom Server wieder runterkriegt, aber sie hochzuuploaden auf den Server, dauert ja ne ganze Weile,...z.b eine Datei die 15 Minuten ist, wird dann ja sicherlich 3-5 GB groß im Ganzen und das in 15 Minuten, die meisten schaffen aber in 15 Minuten, sicherlich nicht 3-5 GB hochzuladen,... Ich z.B brauche ja schon für 300 MB knapp 30 Minuten bei einer 16.000 Leitung mit knapp 800 kbits im Upload,...

    Aber naja, mal schauen wie sichdas Entwickelt,...
    Ich gehe jetzt ins Bett xD

    MaarioLP
    Mein Youtubekanal:

    Anstatt dein Leben dafür hinzugeben um ein vorgegebenes Konzept von dir zu realisieren, realisiere dich selber. - Bruce Lee -
  • Yoa meine Internetverbindung ist jetzt nicht die schnellste und OnLive konnte man ja schon auch hier eine zeitlang testen. Und da hatte ich beim Zocken keine Probleme, auch wenn die Server noch da nur in den USA waren und später sowieso welche auch in Europa laufen werden. Nur stören mich da andere Faktoren (Kein Modding, keine Savegames aufm Rechner, kein Offline zocken)
  • Maario schrieb:

    Ich denke auch, dass man zwar schnell die Dateien vom Server wieder runterkriegt, aber sie hochzuuploaden auf den Server, dauert ja ne ganze Weile,...z.b eine Datei die 15 Minuten ist, wird dann ja sicherlich 3-5 GB groß im Ganzen und das in 15 Minuten, die meisten schaffen aber in 15 Minuten, sicherlich nicht 3-5 GB hochzuladen,... Ich z.B brauche ja schon für 300 MB knapp 30 Minuten bei einer 16.000 Leitung mit knapp 800 kbits im Upload,...

    ich verstehe nicht, warum man dabei 15 Minuten Videomaterial in 15 Minuten hochladen muss?
    beim Cloud-Gaming muss man lediglich einen Stream empfangen und ein paar Eingaben zurück schicken
  • Das Problem bei OnLive ist, dass du zwar die Spiele auf deinen Rechner gestreamed bekommst, aber niemals die gleiche grafische Qualität bekommst, wie bei einem installierten Spiel. Wenn also weniger Details und geringere Auflösungen für dich für Let's Plays in Ordnung sind, dann ist es wohl eine Alternative, die du nutzen kannst.

    Nachtrag:
    Das ganze hängt natürlich auch von deiner Internetverbindung ab, OnLive passt die Grafikqualität an die Verbindungsqualität an, aber für HD und volle Detailstufe brauchst du eine verdammt starke Leitung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SuperFaex ()