Der Papst in Deutschland

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Papst in Deutschland

    Anzeige
    Guten Abend, alle miteinander.

    Gestern wurde in meiner Klasse der Religionsunterricht auf einmal wieder interessant. Es ging um das aktuelle Thema, dass der Papst in Deutschland ist und was wir davon halten.
    Zunächst wurde nur über das allgemein politische geredet, wie zum Beispiel den Fakt, dass es ja so aufgerichtet wurde, dass das Staatsoberhaupt des Vatikans zu uns kommt, damit es nicht verboten wird, dass ein Geistlicher eine Rede vor dem Bundestag hält.
    Je mehr Zeit verstrich, umso mehr lenkte sich die Diskussion allerdings darauf, dass es so gut wie niemanden von uns interessierte, dass der Papst das Land besucht. Hauptsächlich bestand die Argumentation daraus, dass wir nunmal nur an Gott glauben (Auch, wenn ich nicht weiß, ob einige aus meiner Klasse und nicht an einen Bischof, Pastor, Papst oder sonst irgendeinen Menschen. (Das ist auch mein persönlicher Standpunkt.)
    Später ging es auch noch darum, dass man, wie unser Religionslehrer zu unserer Empörung sagte, wenn man nicht regelmäßig zur Kirche geht nicht gläubig ist. Über diesen Satz haben wir uns ziemlmich aufgeregt, da wir genauso gut einfach so von zu Hause aus unseren Glauben so leben können, wie wir wollen.
    Ich muss dazu sagen, dass ich nicht denke, dass irgendjemand aus meinern Klasse übermäßig religiös ist, aber trotzdem ist uns das Thema wichtig gewesen. Achja, wir sind eine neunte Klasse eines Gymnasiums. Wäre schön, wenn ihr vielleicht euer Alter dazu schreibt, dann kann man auch sehen, ob sich die Ansichten durchschnittlich mit dem Alter ändern.

    Ich wüsste gerne wie ihr über die beiden Themen denkt!
    Ein Neustart. Vielleicht möchte ja jemand dabei sein~
    MionManiac

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheBloodyMion ()

  • Also es gibt wenige Dinge die mich noch weniger interessieren als der Papst und seine Ansichten. Genauso ist das ganze Thema "Religion" nichts für mich. Ich persönlich glaube nicht an einen Gott, noch weniger an den Schmarrn aus der Bibel. Aber wenn jemand den Glauben in seinem Leben braucht, soll mir das nur recht sein, das stört mich keineswegs. Ist ja nur meine Meinung und da kann ich nicht erwarten, dass jeder das genauso sieht :)

    Zu dem Thema in die Kirche gehen: Wenn ich mich regelmäßig in eine Garage stelle werde ich auch kein Auto ;)

    MfG,
    naiL

    P.S.: Bin 20 Jahre alt :)
  • Ich habe dem Papst gegenüber eine sehr schwierig eingestellte Meinung. Wenn man es denn so ausdrücken möchte.
    Ich (persönlich) verstehe nicht wie man es als einzelner Mensch wagen kann zu sagen, mit etwas wie Gott reden zu können und es dann Milliarden von Menschen vorzulügen.
    Wie gesagt, das ist meine Meinung. An die ganzen Christen da draußen, glaubt dran, ich tus nicht.
    Ich finde die Nummer mit dem Papst allgemein ziemlich affig. Das ist ein alter Mann der labert. Er ist nichts besonderes, er kann nichts anders als wir und er sitzt auf einem Thron aus Gold, den er zu Geld machen und an Afrika schicken könnte.
    Aber er ist ja gegen Verhütungsmittel. Soll sich AIDS in Afrika doch noch mehr ausbreiten, hey warum nicht. Es ist doch Gottes Wille!

    So genug über den Papst schlecht geredet.
    Mir persönlich ist es egal wenn son alter Schnacker nach Deutschland kommt, er kann genauso gut in jedes andere Land gehen und da Menschen verarschen.

    Krümelmonster ende und out.
  • Hm, also interessant wäre es für mich persönlich schon mal ihn zu sehen. Werd ich zwar nicht, weil ich das nicht "erzwingen" will, aber egal xD
    So richtig Christin bin ich auch nicht. Ich glaub zwar an einen Gott oder an ein höheres Wesen, aber nicht so wie es in der Bibel erzählt wird.
    Da hab ich schon meine eigene Meinung bzw. Vorstellung. Ist aber auch wieder ein anderes Thema.
  • So eine Diskussion wollen wir bald im Religionsunterricht anzetteln :D

    Ich finde es schlecht, dass für den Papstbesuch nun solche Unmengen ausgegeben worden sind. Seine Botschaften kann er doch heutzutage auch übers Internet bekannt geben :D . Warum immer so altmodisch sein?

    Krümelmonster schrieb:

    Soll sich AIDS in Afrika doch noch mehr ausbreiten, hey warum nicht. Es ist doch Gottes Wille!

    Du bist anscheinend nicht voll informiert. Der Papst hat vor geraumer Zeit mal die Nutzung von Kondomen zur Verhinderung einer Ansteckung mit einer Geschlechtskrankheit erlaubt. Ändert aber nichts daran, dass viele Sitten und Regeln der katholischen Kirche unsinnig bzw. vollkommen altmodisch sind. Warum bitte soll es noch so Regeln geben wie:

    - Keine Verhütung vor dem Empfängnis
    - Kein Geschlechtsverkehr vor der Ehe
    - Priester dürfen nicht heiraten
    - etc.

    Das ist doch alles vollkommen veraltet und überholt! Ich denke, die katholische Kirche muss mal dringend moderner werden, was das angeht. Auch eine Messe müsste attraktiver gestaltet werden, da ich z.B zwar gläubig bin, aber nicht in die Kirche gehe. Anstatt das Geld also für einen Papstbesuch rauszuwerfen, sollte man mal innovativer werden und das Geld in diese Ideen investieren!!

    MfG
    Manuel
  • Ja und die Evangelischen kommen in die Hölle weil sie nicht den Papst anbeten. Soviel von wegen man soll keine Götter neben mir haben. HAHAHA der Papst ist die Witzfigur des 21. Jhd.
    Als er in Spanien war gab es Straßenschlachten, weil die Leute nicht für so sinnlose Ausgaben gerade stehen wollen und auch wenn Gewalt keine Lösung ist versteh ich die ganz gut.