PC in den Schrank stellen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC in den Schrank stellen?

    Anzeige
    So da ich mich dauert an meinem Pc stoße würde ich diesen gerne in den schrank neben an stellen!

    Da stellt sich mir nur die Frage ob der Pc nicht zu heiß wird?!
    Ich hatte vor so Luft gitter vorne oben oder unten je nach dem wo es am besten ist, hinten wo bei dort der Abstand zur Wand nur 6cm beträgt oder Links an der Seite oben/unten!

    Mein Pc:
    CPU: Intel Core i5 2500K 4x 3.30GHz So.1155 BOX
    Laufwerk: Optiarc DVD-Brenner AD-7260S-0B SATA Schwarz Bulk
    Mainboard: ASRock Z68 PRO3 S1155 Intel Z68
    CPU Lüfter: Scythe Mugen 3
    Netzteil: 550W Antec Truepower New TP-550 80+ Bronze
    Festplatte: SAMSUNG HD753LJ (+ vermutlich demnächst einen festplatten entkoppler)
    GPU: 1280MB Gainward GeForce GTX 570 Phantom
    RAM: 8GB (2x 4096MB) G.Skill NT Series DDR3-1333
    Gehäuselüfter: 3x Enermax UC TB12 11DBA + 3x Alpenföhn "Case Spätzle"
    Gehäuse: ATX Antec Gamer Case Three Hundred

    Welche Art von Luftgittern soll ich verwenden? Wie groß müssen die Luftschlitze sein, etc.?
    Auf dem Boden würde eventuell so ne schallmatte kommen damit sich die Vibrationen vom Pc nicht auf den Schrank übertragen

    Dabei seit 2011

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KingLuLP ()

  • Es ist keine gute Idee den PC der viel rendern muss und deswegen sehr heiß wird, in einen Schrank zu stellen.
    machen kannst du es zwar trotzdem aber es wird verdammt heiß da drin, so das du für extrem gute Belüftung sorgen musst
    am besten vorne unten das 150mm Luftgitter über die ganze Türe machen (so das rechts und links gerade noch ein Steg von 3-5 cm übrig bleibt
    und das gleiche auf der Rückseite des Schrankes, genau auf die Höhe des Netzteils oder des obersten Lüfters setzen (falls dieser höher als das Netzteil ist), besser wären aber dort 2x 150mm Gitter (eins auf Höhe des obersten Lüfters/Netzteil und das zweite darüber), damit die Wärme auch wirklich dort heraus kann ! (Frischluft kommt auch bei den Türritzen herein, so das dort nicht unbedingt 2 Gitter hinein müssen.
    falls an den Seitenteilen des PCs ebenfalls Lüfter oder Luftlöcher sind, solltest du dort ebenfalls (auf Höhe der Löcher) ein 80mm Gitter hin machen.
    Damit sollte es möglich sein, dank des gleichen Lüftungsprinzips, wie auch im PC, das er ausreichend gekühlt wird

    Trotz der jetzt guten Belüftung rate ich davon ab, denn die Wärme staut sich meist immer noch und könnte zum vorzeitigen Tod deines PCs führen, außerdem kann es passieren das der Schrank zu stinken beginnt wenn er sich aufheizt und vielleicht sogar giftige Dämpfe absondert (im besonderen bei Pressholzplatten wegen des Leims).

    mfg Maestrocool
  • Meiner Meinung nach solltest du es lassen mit dem gedanken den PC in den Schrank zu stellen, da schon Leute vor mir die Gründe geschrieben haben, dass es gefährlich ist wegen überhitztung, Gefahr von Freisetztung giftiger Stoffe und das der Schrank sich auch durch die Wärme erhitzt und somit eine Brandgefahr entsteht.

    Naja ist ja deine Sache für was du dich entscheidest.


    Eine Möglichkeit wäre es auch ein ein Wasserkühlsystem einzubauen, aber naja ist mir nur so durch den Kopf gekommen, doch eine Lösung denke ich wäre das auch nicht.

    Hoffe das du dich richtig entscheidest und das du nichts abbrennst. :thumbup:
  • Brandgefahr? Ernsthaft? Wisst ihr, wie hoch die Selbstentzündungstemperatur von Holz ist*?

    Die Sache ist, das ein Computer auch viel Energie durch Wärmestrahlung abgibt, das fällt dann weg. Ich sehe aber keinen Grund warum es nicht funktionieren sollte. Einfach unten und oben ne große Öffnung reinmachen, unten Staubschutz davor und evtl. nen großen Lüfter unten dranbauen.

    Vermutlich wäre es aber noch besser, wenn du dann das Mobo gleich direkt in den Schrank schraubst, dann könntest du vermutlich sogar eine bessere Kühlung kriegen als in deinem jetzigen Gehäuse.


    *Spanplatte ca. 480°C

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von madplaysHD ()

  • Okay okay
    Brandgefahr ist vllt. etwas zu stark aufgetragen, aber man muss manchmal übertreiben um Gefahren zu verhindern.

    Mal ne Frage KingLuLP und zwar was verstehst du unter Schrank, denn es gibt ja solche mit Seitenwänden, Rückwand und Tür, mit Seitenwänden und Rückwänden und nur mit Seitenwänden. Falls es ein Schrank ist der komplett zu ist würde ich dir diese PC in den Schrank Idee aufjedenfall abraten, da die Luft im Schrank dann aufjedenfall aufgewärmt wird. Dann musst du ja jedesmal die Schranktür aufmachen.
  • Die Sache ist, das ein Computer auch viel Energie durch Wärmestrahlung abgibt, das fällt dann weg.


    Dazu müsste er sich aber das "Blacky 3000 - das kleine schwarze Loch für den häuslichen Energieabfall" in den Schrank einbauen. Gibt's bei Amazon für ca drölf Euro ;)

    Ne, mal Spaß bei Seite. Dass die Wärmeabstrahlung deines PCs im Schrank dann wegfällt, solltest du nicht erwarten....eher dass sie zunimmt, da deine Komponenten wärmer werden. Ich würde aber generell davon abraten, es sei denn bei deinem "Schrank" handelt es sich um einen begehbaren. Hältst du das denn wirklich für eine gute Idee? Ich meine, wir können doch froh sein, dass sie Zeiten, wo PCs in ganze Schränke rein mussten,vorbei sind...
  • Ne, ich meinte die Energie kann halt schlechter durch Seitenwände abgegeben werden, weil Holz halt nicht so gut Wärme leitet wie Metall.

    Im Endeffekt ist ein Schrank auch nur ein PC Gehäuse, nur mit besserer Wärmeisolation, also in etwa so wie ein gedämmtes PC Gehäuse. Wenn man den unten und oben aufmacht kann man allerdings trozdem eine bessere Kühlleistung erzielen, weil er ein größeres Volumen hat und die Öffnungen größer sind. + Spaß beim basteln.
  • Nunja, ich sage es mal so. Ein Computergehäuse ist ja sozusagen auch nichts anderes als ein Schrank aus Blech.

    Du darfst nur nicht den Fehler machen Luft ist den Schrank zu pusten, wie das oben empfohlen wurde, weil du dann einen Wärmestau erzeugst.

    Ein oder zwei 120er Gehäuselüfter hinten, die die Abluft abführen und ein 150er Lüftergitter zum Ansaugen (also ohne Lüfter) seitlich links sollten völlig ausreichen, um die Rechnerhardware vor Überhitzung zu schützen.

    Nachtrag: Die Wärmeleitfähigkeit eines Gehäuses aus Blech oder oder eines Schrankes ist gänzlich unwichtig. Schließlich hat Plastik nahezu keine Wärmeleitfähigkeit und es gibt millionen Rechner die z.B. in Plexiglasgehäusen stecken.

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SheratanLP ()

  • Er will den PC in den Schrank stellen....nicht die Hardware in den Schrank einbauen -.-

    Außerdem hinkt der Vergleich PC <-> Schrank aus Blech gewaltig. Ein PC-Gehäuse ist relativ kompakt, da stehen keine Schuhe drin, hängen keine Jacken rum, oder anderes Zeug das verstaubt ist, verstauben kann, oder die Luftzirkulation irgendwie beeinträchtigt. Auch ist ein Schrank viel größer und so verliert sich der relativ starke Luftzug der Lüfter viel schneller, als im kompakten PC-Gehäuse. Auch ist gerade die Tatsache, dass fast alle Gehäuse aus Metall sind, kein Zufall. Gerade WEIL sie so gut Wärme leiten und damit die Hitze von den Komponenten gut ableiten. Bei Holz sieht das ein bisschen anders aus.

    Zu dem Edit, ein Edit ;)
    Performance orientierte Hardware wirst du niemals in einem Plastik Gehäuse finden. Schon mal in einem Serverraum gewesen? Schon mal Blades aus Holz oder Plastik gesehen? Sicher nicht....
    Ebenso entwickelt ein PC beim Rendern ganz schöne Wärme....ich glaube nicht, dass er riskieren will, dass ihm seine Hardware irgendwann mal abraucht, nur weil er den PC im Schrank hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LightYarn ()