Let's Play Minecraft - automatischer Erfolg?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Let's Play Minecraft - automatischer Erfolg?

    Anzeige
    Ich grüße euch!

    Habe etwas länger überlegt, ob ich dieses Thema in die Diskussionsrunde schieße (Modfreigabe vorausgesetzt).

    Ich bin nun seit etwas mehr als einer Woche unterwegs auf Youtube. Meine ersten LPs sind oben, erstes Feedback habe ich auch bekommen - soweit so gut. Natürlich habe ich auch angefangen mich in anderen Kanälen umzuschauen, eben auch um mir Anregungen zu suchen. In Foren bin ich auch unterwegs um Meinungen aufzugreifen.

    Jetzt komme ich zu meinem eigentlichen Thema:

    Ich habe den Eindruck, dass viele LPer die lediglich Minecraft und höchstens noch Terraria ohne großen Aufwand ein recht breites Publikum ansprechen. Sie sind bspw. erst kurz auf Youtube, spielen nichts anderes als Minecraft und haben schon hunderte oder gar tausende Subs. Dabei sind sie streng genommen nicht wirklich gut, faseln viel und verhaspeln sich. Klar ist das Subjektiv aber im Allgemeinen gibt es ja immer ein paar Indikatoren die Allgemeingültig zur Bewertung dienhaft sind.

    Deswegen habe ich den Eindruck gewonnen, dass Minecraft LPs eigentlich relativ "easy" Publikumspunkte bringen - vor allem beim jüngeren Semester - wo andere lange Praxis sammeln müssen.

    Wie seht ihr das? Ist Minecraft fast schon ein Erfolgsgarant sofern man halbwegs kommentieren kann? Alles quatsch? Purer Zufall? Oder hängt das mit der dicken Werbetrommel zusammen?

    Besten Gruß,
    euer Rio
  • Meines Erachtens kann man ein Sandbox-Game á la Minecraft, nicht mit einem z.B. Egoshooter, wie CoD, in Sachen Let's Playen vergleichen.


    Spiele mit einer Story kann man nämlich nur einmal durchzocken. Für sowas sucht sich das Publikum einen bekannten Lets Player (GermanLet'sFail, Gronkh...) aus um mit diesem Kommentator das Spiel zu erleben. Wenn das Spiel dann durch ist, wird sich der Zuschauer keine LetsPlays mehr von anderen anschauen die das selbe Game gezeigt haben.

    Anders bei einem Spiel wie Minecraft oder eben Terraria, bei denen jeder LetsPlayer einen anderen Weg verfolgt. Der eine baut gerne Häuser, der nächste farmt gerne und geht in Mienen dann gibt es welche die bauen riesige Städte aus TNT um alles in die Luft zu jagen und, und, und.....
    So gibt sich das Publikum nicht nur damit ab ein LetsPlay von Minecraft zu schauen sondern abonniert gleich mehrere gleichzeitig, da es eben so viele Facetten dieses Spiels gibt, von denen Eine interessanter ist als die Andere.




    Das wäre eine Theorie. Genauso gut könnte es sein das die Popularität von Minecraft nur auf dem aktuellen Hype um dieses Game beruht und der Gamer mal ein bisschen Urlaub nehmen möchte von ständig neuen MMORPGs oder Ego-Shootern. Dazu müsste man mal die Verkaufszahlen von Minecraft in den nächsten Monaten im Auge behalten...

    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FanyFredLP ()

  • In kurzer Zeit viele Subs nur durch Minecraft? Geht das denn überhaupt noch, bei der gigantisch großen Auswahl? Ich dachte immer, die wandern alle zu Gronkh oder GLP...
    Also mich persönlich nerven die ganzen Minecraft LPs, vor allem weil ich der Meinung bin, dass das ein Spiel ist, was man liebers leber spielen sollte, anstatt es sich bei anderen anzugucken. Lohnen tut sich das da nur, wenn der entsprechende LPer was wirklich geiles baut, wie z.B. die Enterprise und was es da nicht alles gibt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deathborn2048 ()

  • Anzeige
    Ist mir auch aufgefallen, ich hab zwar auch mit Minecraft angefangen, aber nschinend zu spät um richtig damit zu boomen, nach zwanzig Folgen war damit allerdings auch schluss, da ich ernsthafter Lper sein wollte, und nich als mc fag abgestempelt werden wollte.
    Trotzdem sehe ich immer wieder Leute, ich nenne hier keine Namen, die grade mal 4 Parts Minecraft hochgeladen haben, ihr Mikrofon und ihren Pc bei Kik gekauft hben und trotzdem 600 Abonnenten haben.
    Bei sowas fühl ich mich ungerecht behandelt.
    Ich finde Minecraft ist ein sehr starker Push-Faktor, und gute Mclps stören niemanden, leider gibt es zu viele?
  • Ich sehe das etwas ähnlich wie du FanyFred. Meine Theorie ist folgende:

    Let's Player mit wechselnden Projekten können nicht immer ihr ganzes Publikum zufriedenstellen. Man redet ja irgendwo auch über das Spiel und fängt somit von Projekt zu Projekt auch Abonnenten.

    Let's Player mit endlosspielen wie Minecraft oder Terraria haben immer einen festen Stamm an Abonnenten. Wenn der LPer dann nicht komplett tonne ist, bleiben sie auch hängen. Wobei ich auch feststellen konnte, dass LPer mit only Minecraft / Terraria idR weniger Klicks/Hits pro Subscriber + Aktive Zeit auf Facebook haben als LPer mit wechselnden Projekten. Ist nicht pauschal sondern eine Beobachtung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Riokat ()

  • Ich denke nicht das Minecraft einen LP-Kanal erfolgreich macht. A) Es gibt extrem viele, so das man nur wenig neues bieten kann und B) Wer sagt das es bei dir so interessant ist, dass man am Ball bleiben muss?

    Ein LPer der einen Interessanten Stil hat, findet denke ich seine Leute so oder so. Hilfreich sind natürlich Titel die aktuell sehr beliebt sind. Ich habe z.B. auch bis jetzt nur aktuelle Spiele, aber Erfolg kann man mit allem Möglichen haben, auch altem Zeugs, solange es Unterhaltungswert hat. Darum zocke ich nur Dinge wo ich auch dahinter stehe und nicht weil es "gesund" für meinen Kanal seien könnte.
  • Minecraft ist ein ideales Spiel um in die LetsPlayer Szene einzusteigen. Warum? Durch die (fast) Grenzenlosen Möglichkeiten und der einfachen Spielmechanik kann fast jeder ein LetsPlay über Minecraft halten. Das ist wirklich doof, denn die Konkurrenz ist groß und wächst täglich...
    Mansche schaffen es sich von Minecraft loszureißen und Letsplayen auch andere Spiel (so wie ich) und andere wiederum nicht :whistling:
  • Retlern schrieb:

    Minecraft ist ein ideales Spiel um in die LetsPlayer Szene einzusteigen. Warum? Durch die (fast) Grenzenlosen Möglichkeiten und der einfachen Spielmechanik kann fast jeder ein LetsPlay über Minecraft halten. Das ist wirklich doof, denn die Konkurrenz ist groß und wächst täglich...
    Mansche schaffen es sich von Minecraft loszureißen und Letsplayen auch andere Spiel (so wie ich) und andere wiederum nicht :whistling:


    biggest ... nonsense ... I've ... ever ... read

    Minecraft ist für neue Spieler kein gutes Spiel. Du musst a) kreativ sein, b) Content bringen den nicht jeder baut, c) einen anständigen Commentary bringen, bei dem schon fortgeschrittene LPer so ihre Probleme haben können und d) musst du was draus machen, dass dein Projekt von den anderen Projekten abhebt, damit du überhaupt gesehen wirst. Für nen Anfänger? Wirklich? Nogo

    Minecraft um bekannt zu werden? Das hat vllt bei ein oder zwei geklappt. Mehr aber auch nicht. Mittlerweile ist jeder zweite Channel von deutschen LP-Neulingen nur Minecraft. und alle sind gleich. Das Spiel ist mittlerweile nur noch lästig und die Chance auf nen "Erfolg" oder damit "groß" zu werden... nein. Wenn du ne gewisse Base hast, dann kann es zwar klappen weil du mehr aufrufe kriegst und eher in der Suche angezeigt wirst... aber als kleiner Fisch? Never

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dekaar ()

  • Schließe mich Dekaar an, die Chancen heutzutage mit einem Minecraft LP bekannt zu werden sind gleich null. Deswegen lehne ich Minecraft als eines meiner Projekte strikt ab, es macht einfach keinen Sinn ein Spiel zu LPen, dass die "wichtigeren" Projekte bremst. Vorallem werden viel mehr tote Abonnenten erzeugt, die sich nur Minecraft reinziehen und auf alles andere sch***. Außerdem schreiben die meisten eh nur Schrott in die Kommentare und spammen die Kanalkommentare mit Eigenwerbung voll! Also, was bringst??
  • Das vom TE beobachtete Phänomen ist für mich unschlüssig. Minecraft ist gehypet, ja. Aber jetzt stellt man sich mal folgendes vor:

    Ich bin ein 12-Jähriger Gelegenheitsspieler und bin total fasziniert von Minecraft. Ich habe vor Kurzem von einem meiner Freunde von einem ,,Let's Play" von Minecraft gehört. Videos auf YouTube also, mit einem Typen, der das ganze noch lustig kommentiert. Also mal reinschauen. Ich gebe nun in die Suchleiste ,,Let's Play Minecraft" ein. Das erste Video, was mir unter die Nase gerieben wird ist Part 1 von Gronkh. Part 1 ist gut, damit kann man anfangen, denk ich mir. Und schwuppdiwupp bin ich nicht bei LPer X, sondern bei Gronkh!

    Das einzige, was nun passieren könnte, damit auch Let's Player X mein Abo bekommt, wäre folgendes:

    Ich habe mittlerweile totalen Spaß beim Minecraft gucken. Mist, alle 353 (oder was weiß ich^^) Parts von Gronkh schon durch...Die paar Minuten am Tag sind mir zu wenig, wozu habe ich denn nur 28 Schulstunden die Woche? Also gehe ich hin und suche mir weitere Let's Player, die Minecraft spielen. Erst lande ich noch bei GLP, etc., dann komme ich IRGENDWANN zu Let's Player X, einfach nur, weil ich Minecraft sehen will. Mittlerweile ist mir die Person dahinter egal, ich will Minecraft schauen und nachbauen!

    Und in 75% der Fälle passiert dann sowas:

    Ich will nun auch Let's Plays machen. Mh, ok, ich nehme meine Handycam und Filme das ab. Mist, Part 1 von mir hat ja total viele Daumen runter :( , was mach ich nun? Mh, fragen wir mal Gronkh. Mist, der antwortet nicht, blödes Arschloch. Nach einiger Zeit, finde ich heraus, dass ich Software benutzen sollte. Mh, Fraps ist mir zu teuer, ich schau mal nach etwas Kostenlosen. Ah, HyperCam2 ist gut. Mein 5€ Headset nimmt auch auf, alles gut. Aber keiner guckt meine Let's Plays...Menno, ich will doch berühmt werden, so wie Gronkh :( . Und nun komme ich hierhin, stelle mich und Minecraft vor und bin auf ewiger Gezeiten nur einer der vielen Inaktiven hier.

    Dieser Beitrag sollte nicht beleidigend gegenüber Gronkh, GLP, 12-jährigen, inaktiven Member oder 5€ Headsets sein! Dankeschön.

    MfG
    Manuel
  • Dekaar schrieb:


    Minecraft ist für neue Spieler kein gutes Spiel. Du musst a) kreativ sein, b) Content bringen den nicht jeder baut, c) einen anständigen Commentary bringen, bei dem schon fortgeschrittene LPer so ihre Probleme haben können und d) musst du was draus machen, dass dein Projekt von den anderen Projekten abhebt, damit du überhaupt gesehen wirst. Für nen Anfänger? Wirklich? Nogo

    Minecraft um bekannt zu werden? Das hat vllt bei ein oder zwei geklappt. Mehr aber auch nicht. Mittlerweile ist jeder zweite Channel von deutschen LP-Neulingen nur Minecraft. und alle sind gleich. Das Spiel ist mittlerweile nur noch lästig und die Chance auf nen "Erfolg" oder damit "groß" zu werden... nein. Wenn du ne gewisse Base hast, dann kann es zwar klappen weil du mehr aufrufe kriegst und eher in der Suche angezeigt wirst... aber als kleiner Fisch? Never


    Das kann ich so nicht stehen lassen. Klar brauch man Stoff den andere nicht verwenden. Aber wenn ich vor habe ein Spiel zu LetsPlayen überlege ich mir vorher wie ich in etwa vorgehe. Ich habe zwar keinen richtigen Plan was ich wann mache aber ich habe schon mal Anhaltepunkte. Beispiel: Ich habe vor Minecraft zu LetsPlayen. Also schau ich mir an was die Leute machen die schon was erreicht haben und versuche dann in meinen Letsplays die dinge anders zu gestalten. Wenn ein Großteil der LPer einfach immer nur das gleiche machen und sich in einen Berg bauen dann bau ich mir eben ne Basis unter Wasser. Minecraft ist ein Spiel das Kreativität voraussetzt aber darüber sollte man sich bewusst sein wenn man ein Spiel LetsPlayen möchte. Außerdem kann man sich in Minecraft gut entwickeln. Also warum ein LP über ein Spiel wie Batman Arkham Asylum verhauen wenn man doch an Minecraft üben kann, ich mein ihr seid doch sowieso der Meinung das es viel zu viele Minecraft LetsPlays gibt...
  • Minecraft + Youttube + LPs = Webspace Verschwendung der schlimmsten Sorte (die goldene Formel)
    gilt auch für Gronkh und sonstige Abogeile Konsorten

    Ich kapiere den ganzen Hype um den Game nicht mittlerweile macht das jeder doof so nach dem Motto "guck mal den da an er hat durch Minecraft so viele abos bekommen von dem Kuchen wollen wir auch ein Stück haben also machen wir es auch)
    Jaja macht es euch ruhig einfach schwimmt mit dem Mainstream hat schon immer einen geholfen irnwie auf dieser Gottverdammten Welt anerkannt zu werden

    LP ist schon das falsche Wort in dem falle weil das Game weder noch ne Aufgabe/Ziel (naja ein Ziel kann man sich selber vielleicht noch setzen aber das macht es net wirklich besser) noch ne Story oder sonst irgendwas für den Zuschauer interessantes bietet (außer vielleicht der Lper der gerade Selbstgespräche führt während er stupide etwas baut wuhuu)

    Bei lets Shows ist das wiederum was anderes sofern sie in sehr großen Abständen kommen oder was auch interessant ist das man sich durch einen Labyrinth was ein anderer Erstellt hat durch quält zusammen mit einer Gruppe

    Wer RS oder Grammatische Fehler findet darf sie für sich behalten :cursing:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meister Rost ()

  • Wenn du erst einmal das Aufsehen der Leute in positivem Sinne erregst, dann ist es den Leuten absolut egal, was da gespielt wird.
    Sei es nun Minecraft oder MegaMan. Erfolg kommt nur durch harte Arbeit und Durchhaltevermögen (und einer Prise Glück).
    Denn irgendwann ist es soweit, dass sie DICH als Kommentator sehen wollen und nicht unbedingt das Spiel die Hauptsache ist.
    Minecraft führt somit auch nicht automatisch zum Erfolg. Es ist ein KANN aber kein MUSS.
    Ja du kannst dich an den Teufel und das Böse gewöhnen
    Aber der Löwe bleibt der König in der Höhle des Löwen
  • Erstaunlicherweise hab ich schon nen paar Zuschauer die mich wegen meinem Kommentar abonniert haben und nicht wegen den Projekten. Ja teilweise finden sie die Projekte sogar langweilig. Aber ich glaube das ist wieder ein anderer Schuh. Das man als LPer auch als Person Erfolg haben kann, steht außer Frage. Meine Anregung zielte ja darauf ab, dass es wirklich LPer gibt, die ausschließlich Minecraft spielen und dort auch nichts besonderes tun.

    Auch den Kommentar empfinde ich (wenn jetzt mehr mit subjektiv kommt...) als absolut nicht gut. Da gibt es LPer mit unter 100 oder sogar unter 50 Subs die wesentlich professioneller und unterhaltsamer wirken. Bisher kann ich mir das noch nicht so richtig erklären.

    Besten Gruß,
    euer Rio
  • Retlern schrieb:


    Das kann ich so nicht stehen lassen. Klar brauch man Stoff den andere nicht verwenden. Aber wenn ich vor habe ein Spiel zu LetsPlayen überlege ich mir vorher wie ich in etwa vorgehe. Ich habe zwar keinen richtigen Plan was ich wann mache aber ich habe schon mal Anhaltepunkte. Beispiel: Ich habe vor Minecraft zu LetsPlayen. Also schau ich mir an was die Leute machen die schon was erreicht haben und versuche dann in meinen Letsplays die dinge anders zu gestalten. Wenn ein Großteil der LPer einfach immer nur das gleiche machen und sich in einen Berg bauen dann bau ich mir eben ne Basis unter Wasser. Minecraft ist ein Spiel das Kreativität voraussetzt aber darüber sollte man sich bewusst sein wenn man ein Spiel LetsPlayen möchte. Außerdem kann man sich in Minecraft gut entwickeln. Also warum ein LP über ein Spiel wie Batman Arkham Asylum verhauen wenn man doch an Minecraft üben kann, ich mein ihr seid doch sowieso der Meinung das es viel zu viele Minecraft LetsPlays gibt...


    Auch hier kann ich dir nur wieder einmal widersprechen.

    Man entwickelt sich und seinen Stil nur in die richtige Richtung, wenn man Feedback hat. Sei es positiv oder negativ. Man lernt Leute kennen, man redet mich anderen und und und. Ich bin mal ehrlich, da ich mich auch dazu zähle, aber wer schaut sich schon von nem Neuling, der frisch angefangen hat, und dann abogeil (ooooooooooooh er hat ein böses Wort gesagt) mit Minecraft anfängt die Videos an und gibt Feedback? Ich geh auf den Channel, seh Minecraft und schalt dann auf ein anderes Tab oder einen anderen Channel. Kurz und bündig.

    Mal ehrlich. Auch JEDER User, der son bissl mehr auf dem Buckel hat (meist so ab ü250) verschwendet kaum noch Zeit um neuen Usern zu helfen, die mit Minecraft anfangen. Feedback dafür geben? Sorry nein danke. Wenn du kein Feedback bekommst, dann kannst du auch nicht an Minecraft wachsen. Das beste Feedback gibt es jedoch von denen, die bereits was erreicht haben. Und genau diese Leute verschwenden keine Zeit mit "Hey kannst du mal mein Minecraft-LP bewerten?". Wenn sich jemand so viel Zeit nimmt... wow. Ich würds nicht machen. Vorallem da ich schon Leuten Hilfe anbiete

    Dann verhaust du eben ein Projekt... Na und? Learning by doing wie man so schön sagt. Ich verhau lieber ein Projekt als wenn ich dann irgendwie sinnlos rumzudümpeln.

    Auch den Kommentar empfinde ich (wenn jetzt mehr mit subjektiv kommt...) als absolut nicht gut. Da gibt es LPer mit unter 100 oder sogar unter 50 Subs die wesentlich professioneller und unterhaltsamer wirken. Bisher kann ich mir das noch nicht so richtig erklären.


    Es gibt nunmal Leute, die es schaffen ein qualitatives LP mit gutem Commentary zu machen. Diese bleiben allerdings auch klein. Weil sie eben nicht das machen was die "großen" machen. Sie sind keine gronkhs oder Dake oder GLPs ... Du kommst mit Commentary in der deutschen LP-Szene nicht weit. Je niveauloser, desto besser. Und Ja ich finde, dass viele Leute, vorallem die Großen, einen grottigen Commentary bieten. Mich würds wirklich interessieren wie jeman wie Gronkh bei oncommentary abschneidet... Wie dem auch sei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dekaar ()

  • Auch wenn Dekaar es etwas radikal formuliert hat, im Grunde genommen würd ich das auch so unterschreiben. Ich könnte es mir auch irgendwann mal vorstellen, ein Minecraft LP oder LPT zu starten aber warum fangen soviele mit Minecraft an? Ich meine, es ist schon nen Spiel was sich wunderbar zum LPen eignet aber irgendwie wirkt das berechnend - so nach dem Motto "Na Gronkh macht das ja auch und ist sooo erfolgreich"

    Finde den Leitsatz "Learning by doing" super - das sollte man sich als junger LPer mal auf die Fahne schreiben. Am meisten lerne ich doch, indem ich verschiedene Projekte ausprobiere - Gronkh spielt auch zig verschiedene Spiele und wurde damit groß.

    Zum Punkt große LPer haben schlechtes Commentary - das sehe ich nicht ganz so. Ja Gronkh macht sehr viel Blödsinn und hat deswegen eine schreckliche Community (Gronkh Fanboys) die verdammt jung sind. Sie werfen sich eben über seine ulkigen Kommentare weg. Seine LPs sind teilweise auch wirklich unterhaltsam, lange kann ich mir sie aber nicht reinziehen :)
    Gronkh ist ein Entertainer durch und durch, weiß genau was er macht. Kommentiert halt alles und jeden. Jeder LPer hat somit seinen Stil, Sarazar ist bspw. wieder ganz anders drauf und etwas "ernster".
  • Wenn ich das Wort "Erfolg" schon lese, dreht sich mir der Magen um.

    Ich mache meine LPs damit die, die sie schauen möchten und ich Spaß dabei haben. "Erfolg" ist mir sowas von Banane, daß könnt ihr euch gar nicht vorstellen.

    Erfolg ist nämlich auch gleichbedeutend mit Arbeit, und wenn mir meine LPs anfangen arbeit zu machen, dann mach ich mich schneller bei YT vom Acker, als man Hoppla sagen kann.

    Wer "Erfolg" haben will, der sollte bedenken, daß das nur durch zwei Sachen geht. Glück oder harte Arbeit. Und nach dem Erfolg bleibt nur noch eines, wenn man erfolgreich bleiben will. Arbeit, Arbeit, Arbeit ...

    Arbeit hab ich eh schon genug. Ich will lieber Spaß. :D

    ...
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • Darum geht es ja eigentlich nicht. Was macht mir Spaß am LPen abgesehen vom Aufnehmen und der Arbeit die dahinter steckt (ich bin perfektionist) - die Resonanz, das Feedback und wenn mir die Zuschauer sagen, sie finden einen Part cool der sehen mich gerne. Erfolg ist nunmal das Wort für "erreiche mehr Leute" - das erreichen von mehr Leuten ist für mich gleichbedeutend für mehr Feedback, Resonanz und Menschen die Freude an meinen LPs haben.

    Erfolg ist auf Youtube für mich nicht gleichbedeutend mit "Ich werde Partner und mach Geld" - das ist weder mein Ziel oder Ansatz noch habe ich das nötig. Ich gehe Vollzeit arbeiten und bin nicht wie GierGLP ein Schüler oder Student.